#1

Devialet Phantom im Test bei der FAZ

in Technik - Hifi-Bereich 19.12.2015 12:42
von CD-Sammler • 1.799 Beiträge

Hallo zusammen,

bei der FAZ gibt es einen sehr interessanten Test zu den Devialet Phantom zu lesen:

http://www.faz.net/aktuell/technik-motor...i-13964179.html

Eine so ehrliche bzw. sehr offene Kritik zu einem "High End Produkt" habe ich persönlich noch nie gelesen. Egal wie man zu dem Produkt selbst steht, gebührt dem Autor für seinen Mut größten Respekt. Von Devialet bekommt er sicher kein Testgerät mehr...

Musikalische Grüße,
Alex


Everything sounds better with Linn.
zuletzt bearbeitet 19.12.2015 12:43 | nach oben springen

#2

RE: Devialet Phantom im Test bei der FAZ

in Technik - Hifi-Bereich 19.12.2015 13:08
von Rasenfan (gelöscht)
avatar

Zitat von CD-Sammler im Beitrag #1
Hallo zusammen,

bei der FAZ gibt es einen sehr interessanten Test zu den Devialet Phantom zu lesen:

http://www.faz.net/aktuell/technik-motor...i-13964179.html

Eine so ehrliche bzw. sehr offene Kritik zu einem "High End Produkt" habe ich persönlich noch nie gelesen. Egal wie man zu dem Produkt selbst steht, gebührt dem Autor für seinen Mut größten Respekt. Von Devialet bekommt er sicher kein Testgerät mehr...

Musikalische Grüße,
Alex


Na gut, dass die Phantom kein HighEnd Lautsprecher ist sollte jedem klar sein. Auch nicht bei dem Preis. Ist halt ein Design Teil, zu vergleichen mit B&O. Auf der Messe klang es jedoch überraschend gut, bei Popmusik. Und wer hört schon mit nur einem Lautsprecher. Also, meiner Meinung wurde in dem Test auch zu viel erwartet, nur des Preises wegen.


nach oben springen

#3

RE: Devialet Phantom im Test bei der FAZ

in Technik - Hifi-Bereich 19.12.2015 13:12
von aurumer • 181 Beiträge

Zitat von Rasenfan im Beitrag #2

Na gut, dass die Phantom kein HighEnd Lautsprecher ist sollte jedem klar sein. Auch nicht bei dem Preis.



Stimmt schon, warum sollte man bei einem HiFi-Gerät für über 2.000 erwarten können, dass es auch noch gut klingt?

Im Ernst jetzt? Für die meisten hier ist das verdammt viel Geld und wenn man damit HiFi kauft, dann kann man ja wohl als allererstes verd... nochmal erwarten, dass es gute Musik macht, oder?

Für das gleiche Geld kann man sich bei sorgfältiger Auswahl schon eine sehr schöne "echte" Anlage hinstellen.


nach oben springen

#4

RE: Devialet Phantom im Test bei der FAZ

in Technik - Hifi-Bereich 19.12.2015 13:15
von Rasenfan (gelöscht)
avatar

Es geht hier nicht um's Geld. Sondern um's Design, und das ist aussergewöhnlich. Ich habe es ja auch mit B&O verglichen, die ich selbst jahrelang hatte. Und schlecht klingen die Phantoms nicht, das kann ich bestätigen.


nach oben springen

#5

RE: Devialet Phantom im Test bei der FAZ

in Technik - Hifi-Bereich 19.12.2015 15:15
von Bernie • 2.613 Beiträge

naja, die FAZ ist nicht wirklich maßgebend für solche Produkttests. Im Gegensatz dazu stehen mindestens 20 andere Tests die genau das Gegenteil behaupten.
Ich selbst habe 2 Silver Phantom für einige Tage zum Testen gehabt. Auch ein Designlautsprecher benötigt etwas Zeit zum Einspielen, aber dann ist das Gebotene für den Preis außergewöhnlich gut. Da klingt absolut nichts blechern, das ist absoluter Quatsch.
Hier mal einer von den vielen anderen Tests:
Test in Bild

Immerhin hat man ja 45 Tage um die Teile wieder zurückzuschicken.


Roon PC -> Audiophool Meraki Switch -> Devialet 1000Pro CI -> Vivid Audio Giya G2
Raumkorrektur: Focus Fidelity
Strom: Audioquest Niagara 5000, Silver Cloud / Hurricane AC Kabel
zuletzt bearbeitet 19.12.2015 15:16 | nach oben springen

#6

RE: Devialet Phantom im Test bei der FAZ

in Technik - Hifi-Bereich 19.12.2015 15:50
von antwerp (gelöscht)
avatar

Also für mich klingen diese Lautsprecher so, habe sie bei der Highend 2015 München gehört, wie sich normale Leute den Klang von guten Lautsprechern vorstellen.
Ich persönlich habe aber gezweifelt ob eine solche Bassmembran überhaupt in der Lage ist einem schnellgespielten Bass zu folgen.
Ich bin aber "old school" und mag es eigentlich, wenn ich noch erkennen kann das es ein Lautsprecher ist.
Devialet ist ja bekannt dafür alle konventionellen Prinzipen über Bord zu werfen und das Rad neu zu erfinden. Trifft allerdings nicht ganz meinen persönlichen Geschmack damit.

Gruß antwerp


zuletzt bearbeitet 19.12.2015 15:52 | nach oben springen

#7

RE: Devialet Phantom im Test bei der FAZ

in Technik - Hifi-Bereich 19.12.2015 16:04
von CD-Sammler • 1.799 Beiträge

Zitat von Bernie im Beitrag #5
naja, die FAZ ist nicht wirklich maßgebend für solche Produkttests...
Hier mal einer von den vielen anderen Tests:
Test in Bild


Hallo Bernie,

die FAZ ist nicht maßgebend, aber die Bild? Wow, das ist doch wirklich einmal ein Statement!

Nix für ungut, aber auf die Bild gebe ich wirklich absolut nichts. Artikel in der FAZ waren dagegen in der Vergangenheit meistens valide. Ob der Autor mit seinem Urteil bezüglich der Phantom auf dem richtigen Weg ist, kann ich natürlich nicht sagen. Aber ich freue mich über eine offen vorgetragene Kritik. Das liest man bezüglich HiFi eher nie!

Ich konnte die Phantom bislang leider noch nicht selbst anhören. Werde ich aber bei Gelegenheit trotz der Kritik nachholen. Ich finde das Design nämlich ziemlich cool!

Letztlich entscheidet nur der eigene Höreindruck - man denke nur an die Grimm. Da vertraue ich Dir mehr als der FAZ.

Musikalische Grüße,
Alex


Everything sounds better with Linn.
zuletzt bearbeitet 19.12.2015 17:14 | nach oben springen

#8

RE: Devialet Phantom im Test bei der FAZ

in Technik - Hifi-Bereich 19.12.2015 16:31
von Rasenfan (gelöscht)
avatar

Zitat von Bernie im Beitrag #5
naja, die FAZ ist nicht wirklich maßgebend für solche Produkttests. Im Gegensatz dazu stehen mindestens 20 andere Tests die genau das Gegenteil behaupten.
Ich selbst habe 2 Silver Phantom für einige Tage zum Testen gehabt. Auch ein Designlautsprecher benötigt etwas Zeit zum Einspielen, aber dann ist das Gebotene für den Preis außergewöhnlich gut. Da klingt absolut nichts blechern, das ist absoluter Quatsch.
Hier mal einer von den vielen anderen Tests:
Test in Bild

Immerhin hat man ja 45 Tage um die Teile wieder zurückzuschicken.


Hallo Bernie,
wie ist der Unterschied zu bewerten wenn 2 Phantoms spielen. Kommt da Stereofeeling auf ? Ist es viel besser als die Einzellösung ?


nach oben springen

#9

RE: Devialet Phantom im Test bei der FAZ

in Technik - Hifi-Bereich 19.12.2015 19:26
von antwerp (gelöscht)
avatar

Also der Devialet Phantom klingt sehr gut - früher zu Canton - Zeiten in den 70zigern sagte man, er klinge saftig. Und so klingt er auch.

Gruß antwerp


zuletzt bearbeitet 19.12.2015 19:27 | nach oben springen

#10

RE: Devialet Phantom im Test bei der FAZ

in Technik - Hifi-Bereich 19.12.2015 20:44
von Bernie • 2.613 Beiträge

jaja, Bild ist auch kein tolles Beispiel, stimmt natürlich. Aber es gibt jede Menge andere nur positive Tests. Da ich auf die aber auch nicht viel gebe habe ich mir eben ein Paar bestellt, schon Anfang des Jahres. Einzeln habe ich gar nicht gehört, in der Preisklasse ist das totaler Unsinn. Wer stellt sich denn eine 1700€ Monobox ins Haus ? Die Teile sind schwer, also mal eben irgendwo hinstellen wo man Musik hören will ist nicht so einfach. Man könnte dabei auch schnell die Bassmembranen beschädigen (obwohl die sehr stabil sind).
Also ich habe mich gefragt ob man mehr zum Musikhören braucht. Die meisten Standlautsprecher haben im Bass keine Chance und auch der Rest des Spektrums wird sehr sauber wiedergegeben. Im Devialetchat Forum gibr es einige die teilweise deutlich teurere Anlagen (auch jemand mit einer B&W Nautilus 802D) verkauft haben und nur noch mit den Phantoms hören. Also mit Ausnahme meiner aktuellen Giya G2 und auch dem Vorgänger K1 hätte ich alles vorhergehende sofort gegen ein Paar Phantom getauscht.
Bassqualität und Pegel sind absolut überwältigend und lassen manchen Sub alt aussehen. Mich hat nur ein leichtes Rauschen gestört, möglicherweise wurde das mittlerweile behoben.
Jedenfalls hört man keine Kritik diesbezüglich mehr. Wer seine Musik nur auf dem PC oder NAS liegen hat macht damit jedenfalls nichts falsch. Gerade das völlige Fehlen von Gehäusevibrationen ist in vielen Räumen Gold wert, auch Nachbarn finden das sicher gut.
Devialet macht einen großen Fehler indem sie die Teile als reines Livestyle-Produkt verkaufen, in den USA auch jetzt über Apple-Shops. Die Werbung geht scheinbar eher nach hinten los.
Ich würde mir jederzeit 2 Phantoms kaufen wenn das mal mit der Expert Linie kompatibel wird und man damit ein Surroundsystem aufbauen kann.


Roon PC -> Audiophool Meraki Switch -> Devialet 1000Pro CI -> Vivid Audio Giya G2
Raumkorrektur: Focus Fidelity
Strom: Audioquest Niagara 5000, Silver Cloud / Hurricane AC Kabel
zuletzt bearbeitet 19.12.2015 20:46 | nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Test 3 Phono Pre für meinen Revox 790
Erstellt im Forum Technik - Hifi-Bereich von maldix
1 06.06.2019 12:30goto
von maldix • Zugriffe: 302
Devialet Phantom Gold
Erstellt im Forum Öffentliche Hörsessions - Workshops von CD-Sammler
7 18.05.2019 16:18goto
von Bernie • Zugriffe: 622
Strom > Devialet > ein Wunder
Erstellt im Forum Technik - Hifi-Bereich von markush
8 03.07.2016 18:59goto
von markush • Zugriffe: 880
Micromega M1 sieht verdächtig nach Devialet aus
Erstellt im Forum Technik - Hifi-Bereich von keepsake
4 23.02.2016 15:49goto
von keepsake • Zugriffe: 1309
Devialet - Phantom - mit neuem Ständer
Erstellt im Forum Öffentliche Hörsessions - Workshops von maldix
0 08.12.2015 18:59goto
von maldix • Zugriffe: 677
Devialet News und Infos
Erstellt im Forum Technik - Hifi-Bereich von Bernie
1160 30.03.2022 21:56goto
von maldix • Zugriffe: 100899

Besucher
0 Mitglieder und 5 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 1027 Themen und 27002 Beiträge.

Heute waren 3 Mitglieder Online:


disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz