#121

RE: Netzwerkspieler

in Technik - Hifi-Bereich 05.09.2015 17:03
von maldix • 2.562 Beiträge

Hi antwerp,

du hast damit vollkommen recht, idealer Weise nimmt man einen PC der sparsam, ggf. lüfterlos arbeitet und alles ist gut. Ob dann windows, Mac oder Linux läuft, kann man selber entscheiden. Es gibt für alle entsprechende SW.

ciao
maldix


auditorus te salutant
nach oben springen

#122

RE: Eure nächsten Projekte?

in Technik - Hifi-Bereich 06.09.2015 11:09
von Klipschfan • 513 Beiträge

Zitat von starwatcher im Beitrag #88
Zitat von Klipschfan im Beitrag #52


Er ist wieder da
Zwei Wochen nachdem ich meinen Akurate zum Upgrade nach Erlangen gebracht
habe, ist er vor zwei Tagen via DHL wieder bei mir eingetroffen.
Das ist schon ein außergewöhnlicher Service den Linn da anbietet. Jetzt habe ich
also mit einem Akurate DS/2 neueste Technologie und wieder 5 Jahre Garantie.
Ob sich beim Klang etwas verbessert hat, kann ich noch nicht abschließend
beurteilen. So ganz spontan scheint mir die Räumlichkeit etwas zugenommen
zu haben. Aber der Linn hat ja auch schon in der "alten" Version erstklassige
Qualitäten gezeigt. Der Mitarbeiter des Erlanger Linn-Händlers meinte, das Gerät
müsste erst noch eingespielt sein, um sein volles Potential auszuschöpfen.
Naja, da bin ich schon skeptisch, ob da was dran ist.
Auf jeden Fall werden jetzt erstmal alle meine Referenzstücke durchgehört.
Und das dauert ein paar Tage und wird für den Linn Schwerstarbeit
Viele Grüße
Hermann




Moin Hermann,

das freut mich!!
Dann lass bei Gelegeheit mal hören, was raus geworden ist.

Beste Grüße - Klaus (der sich z.Zt. etwas rar macht...)




Hallo zusammen,

jetzt habe ich ja meinen "neuen" Akurate DS/2 einige Zeit mit den unterschiedlichsten
Musikrichtungen testen können.
Mein Fazit:
Der erste Eindruck hat sich bestätigt. Die Räumlichkeit und Transparenz hat
minimal zugenommen. Allerdings würde ich, wenn man es in Prozent ausdrücken
wollte, eher von Promille reden. Alles andere ist, wie bereits vorher, auf sehr sehr
hohem Niveau, so dass ich mir eigentlich nicht vorstellen kann, dass es mit einem Klimax
noch besser gehen soll. Aber wahrscheinlich liegt das an meinen Ohren.

Bei mir hat sich die Erkenntnis verfestigt, dass sich die Kosten für das upgrade
nur dann lohnen, wenn man auf die neueste Technik und die Fünfjahresgarantie
scharf ist. Wegen des Klanggewinnes lohnt es sich n.m.M. nicht.
Und die beiden neuen Exakt Anschlüsse kann man ja nur für Linn Boxen nutzen.

Viele Grüße
Hermann


nach oben springen

#123

RE: Eure nächsten Projekte?

in Technik - Hifi-Bereich 06.09.2015 11:53
von aurumer • 181 Beiträge

Hallo Hermann,

bleib bei Deiner Meinung und vermeide es unbedingt jemals einen Klimax DS zu Hören. Ich war vorher auch extrem zufrieden mit meinem Akurate, bis...

Die letzten Akurate Upgrades fand ich auch eher moderat. Beim Klimax DS/1 zu DS/2 war es diesmal ein etwas größerer Schritt. Klanglich ist es aber schon fraglich, ob sich die Upgrades wirklich immer lohnen. Den Wow-Effekt hat man eher, wenn man 2-3 Generationen überspringt und dann wieder wechselt.
Auf der anderen Seite, wenn man die Upgrades regelmäßig macht, bleibt man immer auf Stand mit Garantie und braucht sich keine Gedanken machen. Das lohnt sich aber beim Akurate nicht so unbedingt, da der Upgrade-Preis im Verhältnis zum Neupreis recht hoch ist. Beim Klimax lohnt es sich aus meiner Sicht, denn bevor man sich irgendwann einen neuen holt, kann man locker 4-5 Upgrades (was ca. 20-25 Jahren entspricht) machen und bleibt auf dem Laufenden.
Man kann sich die Upgrades aber ganz gut verträglicher machen, wenn man die Renew DS Option dazu nimmt. Entweder bekommt man dann für kleines Geld ein zweites Gerät für einen anderen Raum, oder kann durch Verkauf einen Gutteil der Upgrade-Kosten refinanzieren, zumal man für die Renews in der Regel mehr Geld bekommt, als sie Kosten.

Viele Grüße
Sven

zuletzt bearbeitet 06.09.2015 11:54 | nach oben springen

#124

RE: Eure nächsten Projekte?

in Technik - Hifi-Bereich 06.09.2015 11:58
von Klipschfan • 513 Beiträge

Zitat von aurumer im Beitrag #123
Hallo Hermann,

bleib bei Deiner Meinung und vermeide es unbedingt jemals einen Klimax DS zu Hören. Ich war vorher auch extrem zufrieden mit meinem Akurate, bis...

Viele Grüße
Sven


Du Böser jetzt hast Du mir eine schlaflose Nacht bereitet.


nach oben springen

#125

RE: Eure nächsten Projekte?

in Technik - Hifi-Bereich 06.09.2015 12:04
von aurumer • 181 Beiträge

Entspann Dich, Du hast ein tolles Gerät ;-).

nach oben springen

#126

RE: Eure nächsten Projekte?

in Technik - Hifi-Bereich 07.09.2015 18:45
von starwatcher (gelöscht)
avatar

immerhin hast Du die Möglichkeit, noch mal kräftig upzugraden! Dieser Variante sind wir beraubt
Ansonsten, wie Sven schon schrub: alles easy - selbst der Majik hat schon ordentlich Spaß gemacht! Und wenn's mal richtig juckt: bei mir steht noch ein Klimax Renew DS der letzten Generation rum

zuletzt bearbeitet 07.09.2015 18:50 | nach oben springen

#127

TA 845 von MFE

in Technik - Hifi-Bereich 09.09.2015 19:52
von Oliver • 186 Beiträge

Hallo zusammen.
Letzte Woche Donnerstag war mein Tag bei MFE , um dem TA845 auf den Zahn zu fühlen.
Wie bereits geschrieben, ist dieses schöne Gerät ein ausgewachsener Single Ended Röhrenvollverstärker mit ordentlichen 2x20Watt Leistung.
Damit mein HE6 daran nicht verglüht wurden die Lautsprecherausgänge mittels Wiederstände gedrosselt und per Vorstufe eines CD Players in der Lautstärke geregelt.
Das war halt nötig, da der vorrätige TA845 als reine Endstufe ,ohne Lautstärkeregelung und ohne Kopfhörerausgang konstruiert war.

Wie hört sich sowas an ?

Das Teil ist absolut amtlich !
Neutral, auf den Punkt , dynamisch und kraftvoll.
Völlig frei von Artefakten, Transparent mit wunderschönem Hochton.
Der Tieftonbereich ist neutral, druckvoll und hat ordentlich Kontur.
So hätte ich mir den AudioValve Luminare gewünscht.
Auch optisch macht der TA845 richtig was her.
Die 845'ger Röhren sind etwas größer als Red Bull Dosen.
Irgendwo muß die Kraft ja her kommen .

Nun ist es so, daß man sich absolut sicher sein will, wenn man sich für so ein Gerät entscheidet.
Ein ausgiebiger Test an der heimischen Kette ist daher unvermeidbar.
Ich freu mich wie Bolle, morgen hol ich mir das Prachtstück ins Haus und werde hören, wie sich der MFE im Vergleich zum Auralic Taurus macht.
Natürlich wird sich der TA845 auch an Lautsprechern bewähren dürfen.
Das wird ein Fest !
Tom und Tillmanns wird's freuen, da beide kommendes Wochenende bei mir zu Gast sind.

Sofern der TA845 hält was er mir letzte Woche versprochen hatte, wird er bei mir eine neue Stereo Ära einleiten und neue Lautsprecher werden folgen.....


Gruß, 🎶
🎶 Oliver 🔊
nach oben springen

#128

RE: TA 845 von MFE

in Technik - Hifi-Bereich 09.09.2015 20:59
von Bernie • 1.255 Beiträge

Hi Oliver,
Du wirst doch Deinen Kopfhörern nicht etwa untreu ? :>)
Wie kannst Du denn dann zwischen KH und LS umstellen ? Lassen sich die Widerstände entfernen ?


PC mit Audiophile Optimizer, Fidelizer Pro, Roon, Mathaudio Room EQ (offline Faltung)-> AIR -> Devialet 1000Pro CI -> Inakustik 4004 AIR LS Kabel -> Vivid Audio Giya G2
nach oben springen

#129

RE: TA 845 von MFE

in Technik - Hifi-Bereich 11.09.2015 19:04
von Oliver • 186 Beiträge

Hallo Bernd.

Nein, dem Kopfhörer werde ich nicht untreu.
Das Klangbild , welches der TA845 dem Hifiman HE6 in die Muscheln zaubert ist schon gaaanz großes Kino.
Ich habe den Hifiman bis dato noch niemals so gehört !
Das Duo kann bei Bedarf einen Tiefton heraufbeschwöhren seines gleichen sucht. Da vermisst man auch keinen Körperschall mehr.
Der Kopf vibriert ja schon

Wie ich ja schon schrieb, ist der TA845 als Vollverstärker konstruiert.
Deshalb auch die satten 2x20Watt.
Es gibt den Verstärker auch mit Kopfhörerausgang, halt so wie ich ihn dann ordern würde.
Dann kann auch mittels Wahlschalter zwischen Kopfhörerausgang und Lautsprecher geschaltet werden.
Die Kopfhörerausgänge würden sich aber auch der mittels Wiederstände gedrosselten vollen Ausgangsleistung bedienen.
Da mein geliehenes Exemplar keine Kopfhörerausgänge hat, wurde mir zu Testzwecken ein Kästchen mitgegeben, in dem Wiederstände verbaut sind und welches Kopfhörerbuchsen hat .
Dieses Kästchen wird an die Lautsprecherausgänge angestöpselt .
Natürlich werde ich auch mal meine vorhandenen Lautsprecher probehalber an den TA845 hängen.
Wenn der Verstärker bleibt, werden über kurz oder lang nochmal andere, passende Lautsprecher ins Haus kommen, zwecks hochwertigem Stereo Setup.
Dem TA845 werde ich bei Zeiten einen eigenen Testbericht gönnen.....


Gruß, 🎶
🎶 Oliver 🔊
nach oben springen

#130

RE: TA 845 von MFE

in Technik - Hifi-Bereich 14.09.2015 09:15
von tom539 • 1.554 Beiträge

Zitat von Oliver im Beitrag #129

...
Ich habe den Hifiman bis dato noch niemals so gehört !
...
Wenn der Verstärker bleibt, werden über kurz oder lang nochmal andere, passende Lautsprecher ins Haus kommen, zwecks hochwertigem Stereo Setup.
Dem TA845 werde ich bei Zeiten einen eigenen Testbericht gönnen.....


Moin,

schon mal eine kurze Rückmeldung zur gestrigen Session bei Oliver - auch ich habe meinen K812 noch nie so gut gehört!
Die Live-Aufnahme von Eric Bibb (Titel: Connected) sorgt für absolute Gänsehaut - das ist schon absolutes KH-Kino.

Würde den TA 845 wirklich gerne mal bei mir mit der Kudos hören - werden wir leider zeitlich diese Woche nicht hinbekommen

Wer den ultimativen (KH)-Röhren-Amp sucht und sich vor Wärme bzw. 300 Watt Dauerverbrauch nicht abschrecken lässt - der MFE wäre ein "heißer" Tipp


Gruß, Tom
... just listen
nach oben springen



Besucher
3 Mitglieder und 7 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Heinrich20
Forum Statistiken
Das Forum hat 689 Themen und 16493 Beiträge.

Heute waren 19 Mitglieder Online:



disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 3
Xobor Ein eigenes Forum erstellen