#301

RE: Rückblick 2016

in Technik - Hifi-Bereich 11.12.2016 15:07
von Bernie • 1.255 Beiträge

Hi Tom,
sind es denn immer noch 95% Vinyl ? Oder hat der Devi mit AIR was daran geändert ?


PC mit Audiophile Optimizer, Fidelizer Pro, Roon, Mathaudio Room EQ (offline Faltung)-> AIR -> Devialet 1000Pro CI -> Inakustik 4004 AIR LS Kabel -> Vivid Audio Giya G2
nach oben springen

#302

RE: Meine Projekte 2016/2017

in Technik - Hifi-Bereich 11.12.2016 16:44
von CD-Sammler • 996 Beiträge

Zitat von tom539 im Beitrag #299
Aktuell bietet Alex von hifi12a im open-end einen Aries LE (der eine Fernbedienung hat) für 749€ an...


Hallo Tom,

das ist zwar ein tolles Angebot, aber derzeit höre ich wieder sehr viel Musik über den analogen Ausgang des Aries Mini. Der klingt einfach für das Geld sensationell gut! Mal sehen wie sich das nächste Jahr entwickelt. Letztlich hängt alles von unserer Ausbauentscheidung ab.

Musikalische Grüße,
Alex


MP3 sind Fastfood. Echte Genießer hören FLAC!
zuletzt bearbeitet 11.12.2016 17:21 | nach oben springen

#303

RE: Rückblick 2016

in Technik - Hifi-Bereich 11.12.2016 17:29
von tom539 • 1.554 Beiträge

Zitat von Bernie im Beitrag #301
Hi Tom,
sind es denn immer noch 95% Vinyl ? Oder hat der Devi mit AIR was daran geändert ?

Hy Bernie,

der 400er hat generell die beiden Quellen wieder auf ein gleichwertiges klangliches Niveau gehoben.

Nach anfänglichen 95% Streaming bzgl. Test der einzelnen Bereiche hat es sich aktuell bei 70/30 zu Gunsten des Streaming eingependelt - aufgrund der knappen Zeit und des "größeren" Angebot ist das mit dem Pad auf dem Schoß einfach praktischer/komfortabler... .

WLAN / LAN klingt bei mir mit AIR 3.0.2 übrigens identisch - wobei WLAN bei DSD64 komplett aussteigt. Lokal auf M2-Flash klingt minimalste Nuancen "griffiger" als gleichen Dateien per LAN auf dem NAS. Das kann ich also vernachlässigen - bleibt noch der Test der "besseren" Netzwerkkabel...


Gruß, Tom
... just listen
nach oben springen

#304

RE: Rückblick 2016

in Technik - Hifi-Bereich 11.12.2016 17:35
von maldix • 2.562 Beiträge

Ja air 3.02 über LAN ist bei mir auch die Wahl , Netzkabel Rolling hat bei nix gebracht


auditorus te salutant
nach oben springen

#305

RE: Rückblick 2016

in Technik - Hifi-Bereich 13.12.2016 15:04
von Oliver • 186 Beiträge

Nun, auch bei mir hat sich so einiges geändert.
Eine gewisse Zeit lang konnte ich einer hochwertigen Stereo Quelle widerstehen und hörte einfach via Mehrkanalverstärker gut Musik .
Seit einigen Wochen werden meine Frontlautsprecher wahlweise mit einem LUA 4545 GS (mit sehr hochwertigem NOS Röhrensatz) angetrieben und ich bin damit sehr glücklich.
Ich mag die Performance der Röhre. Dieser Raum, diese Natürlichkeit .....einfach klasse.
Ich hab meine Lautsprecher bislang noch nie so gut gehört .
Da ich weiß, daß gute Geräte erst mit einer passenden Verkabelung zur Höchstform auflaufen, bin ich auch an dieser Stelle tätig geworden.
Mit Erfolg !
Es ist schon sehr spannend, wenn man bemerkt, welchen Einfluss ein gewisses Netzkabel, ein anderes NF Kabel , oder ein simples USB Kabel zwischen MacBook und externer Festplatte hat.
Hinsichtlich des USB (3.0) Kabels werde ich sicherlich nochmal tätig.
Wenn sich an dieser Stelle bereits ein 10€ Käbelchen derart positiv bemerkbar macht, was ist dann von einem noch hochwertigerem USB 3.0 Kabel zu erwarten ?
Netzkabelseitig bin ich momentan "angekommen".
Interessant war für mich zu erfahren, daß es nicht DAS NETZKABEL für jegliche Kompnenten gibt.
Stephans (Silidcore) Netzkabel ist sehr vorteilhaft, sofern es passt.
Meinem DAC gefällt dieses Netzkabel gar nicht, mein LUA 4545 GS steht total darauf.
Das Thema Kabel lässt mich generell nicht mehr los und ich bin nun auch hinsichtlich der Lautsprecher Verkabelung tätig geworden.
Die kommenden Tage wird ein Silent Wire LS 16 mK2 bei mir eintrudeln.
Ich bin sehr gespannt, was sich damit erreichen lässt.


Gruß, 🎶
🎶 Oliver 🔊
nach oben springen

#306

RE: Rückblick 2016

in Technik - Hifi-Bereich 13.12.2016 18:10
von Bernie • 1.255 Beiträge

Hi Oliver,
da bin ich mal gespannt was Du zu dem Silent Wire sagst. Ich hatte mal ein LS32 Limited Edition, da hab ich nach einiger Zeit festgestellt das es irgendwie bedeckt klingt.
Das kaschiert zwar einige grelle Momente in der Musik, läßt aber auch nicht alles durch. Nach dem Umstieg auf den Devialet ist das dann echt negativ aufgefallen, bin deshalb auf Silber Solid Core umgestiegen.
Nach einigen anderen Experimenten mit Silent Wire (Reference Netzkabel, NF32, NS32 Digitalkabel) bin ich zu dem Schluss gekommen das die viel zu teuer sind. Die Tests sind natürlich immer gut, da wurde aber auch viel Werbung geschaltet...


PC mit Audiophile Optimizer, Fidelizer Pro, Roon, Mathaudio Room EQ (offline Faltung)-> AIR -> Devialet 1000Pro CI -> Inakustik 4004 AIR LS Kabel -> Vivid Audio Giya G2
zuletzt bearbeitet 13.12.2016 18:13 | nach oben springen

#307

RE: Rückblick 2016

in Technik - Hifi-Bereich 13.12.2016 19:00
von Oliver • 186 Beiträge

Hallo Bernie.
Ich bin auch mal gespannt.
Es ist halt ein Experiment. Schön wäre es , wenn man genau voraussagen könnte, wie sich eine Kombination von Gerät und Kabel verhält .
Von den Leitern her , ist das Silent Wire bestens ausgestattet. Nach 7N Kupfer kommt eigentlich nur noch Silber und dann wird preislich gesehen richtig happig .
Belegt sollte es nicht klingen, so meine Mutmaßung .
Bald werde ich es erfahren.
Ich hatte das Glück, das SilentWire gebraucht kaufen zu können.
Neu kostet das Silent Wire bei 2x3m über 1000€.
Als Experiment wäre es mir das sicher nicht wert gewesen .
Doch überzogen ist der Neupreis gar nicht, wenn man mal genauer hinsieht.
7N Kupferleiter von Neotech für den Selbstbau (AWG 20 =0,5 qmm) kosten ca. 9 € pro Meter .
Bei zwei mal 3 Metern und 16 Innenleitern liegt man da schon bei "schlappen" 864€ für die einfachen Drähte.

Bin gespannt.....


Gruß, 🎶
🎶 Oliver 🔊
nach oben springen

#308

RE: Rückblick 2016

in Technik - Hifi-Bereich 14.12.2016 14:13
von Oliver • 186 Beiträge

So, nun habe ich mit dem Silent Wire LS 16 mk2 die ersten Takte Musik gehört und bin bereits jetzt davon überzeugt, daß dieses Kabel ein Schritt in die richtige Richtung war.
Viele Kleinigkeiten fallen sicherlich erst später auf, doch ich kann bereits jetzt gut hören, daß sich mit diesem Kabel der Raum weiter in die Tiefe und etwas in die Breite geöffnet hat .
Außerdem hat sich die Artikulation von Stimmen verbessert .
Und ja, es klingt auch etwas straffer. Das hatte ich mir erhofft und insgeheim erwartet.
Diese straffere Spielweise stellte sich bei mir bereits mit anderen Solid Core Kabeln ein.
Ich weiß zwar nicht, ob man diese Spielweise als typische Performance von Solid Core Kabeln verallgemeinern kann, aber ich meine da eine Art Familienklang heraus zu hören.
Mir gefällt das sehr gut.
Vor einigen Tagen wechselte ich auf ein stark versilbertes NF Kabel, welches den Amp mit dem DAC verbindet.
Die Performance dieses Kabels gefiel mir nach etwas Einspielzeit sehr gut, dennoch blieb hier und da bislang etwas Schärfe im Hochton übrig.
Diese Schärfe ist mit dem Silent Wire LS16 mk2 nun verschwunden.
Dennoch vermisse ich definitiv nichts. Kein Fitzelchen an Information ist verloren gegangen .
Ganz im Gegenteil, das Klangbild ist echter , differenzierter und durchhörbarer geworden.


Gruß, 🎶
🎶 Oliver 🔊
zuletzt bearbeitet 14.12.2016 14:15 | nach oben springen

#309

RE: Rückblick 2016

in Technik - Hifi-Bereich 14.12.2016 17:15
von Oliver • 186 Beiträge

Vorerst kann ich sagen, daß das Klangbild insgesamt dazu gewonnen hat.
Ich hab mich nun durch viele Alben gehört und konnte der Musik oft neue Informationen entnehmen .
Das Klangbild wirkt sehr homogen, ruhig und absolut ausgeglichen .
Eine Steeldrum z.B. hört sich nun wesentlich echter an . Deren feine Vibrationen und die Vielzahl an Zwischentönen , konnte ich dem Klangbild vorher so nicht entnehmen.
Alles wirkt wesentlich ganzheitlicher .
Einfach klasse !


Gruß, 🎶
🎶 Oliver 🔊
nach oben springen

#310

RE: Rückblick 2016

in Technik - Hifi-Bereich 29.12.2016 16:14
von Audiophon • 248 Beiträge

So kurz nach Weihnachten und kurz vor dem neuen Jahr traeumt man ja auch mal gerne was man an der eigenen Anlage aendern bzw. verbessern moechte... ich koennte mir fuer 2017 zwei Veraenderungen vorstellen:

1) endlich das Upgrade meiner Berlina auf die Mk II Version vornehmen (der erste Versuch scheiterte an der Spedition die die LS von Italien nach Renningen bringen sollte) und
2) nach erfolgreichem Probehoeren die Pass XA 100.5 gegen ein Paar Grandinote Demone tauschen (ein entsprechendes Angebot habe ich schon vorliegen.... ;-))

... ich hoffe nur mal, dass mir mein kleiner Neugeborener da keinen Strich durch die Rechnung macht ....

Liebe Gruesse und einen Guten Rutsch!
Martin


Speaker: Gauder Akustik Berlina RC7 Mk II Diamond
Power-Amp: Grandinote Demone
Pre-Amp: Grandinote Domino
Digital: DCS Puccini with Puccini Clock; Apple MacBook Pro running Pure Music and JRiver; Synology NAS
Cables: Wireworld Gold Eclipse 7 Speaker cable and 2 x Platinum Eclipse 7 XLR cables; Digital cables (all Oyaide): USB Continental 5S; DR-510 and DB-510
Power: PS Audio Premier Power Plant; cables: 3 x Fisch Audio P7 (for digital and pre-amp) and 2 x P2 (for power-amps)
Rack: Bassocontinuo Reference Line Accordeon
nach oben springen



Besucher
3 Mitglieder und 7 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Heinrich20
Forum Statistiken
Das Forum hat 689 Themen und 16493 Beiträge.

Heute waren 19 Mitglieder Online:



disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 3
Xobor Ein eigenes Forum erstellen