#81

RE: User stellen sich vor

in Allgemeines 08.01.2016 17:36
von Rasenfan • 190 Beiträge

..immer auf der Suche nach den zukünftigen Ex-Lautsprechern...


-Erst testen, dann urteilen-
Wolfgang
zuletzt bearbeitet 08.01.2016 17:36 | nach oben springen

#82

RE: User stellen sich vor

in Allgemeines 08.01.2016 18:39
von GHP • 2.383 Beiträge

Ich glaube auch, daß hier der Weg das Ziel ist.
Das scheint mir aber - mal mehr mal weniger - meist der Casus Cnactus bei HiFi zu sein. Die Sammel- & Ausprobierleidenschaft allerdings kann ich durchaus verstehen. Ich sammele ja selber, u.a. diverse Veröffentlichungen eines Albums, welches ich dann durchaus x-fach haben kann. Meine 10 Versionen von APP's "I Robot" beispielsweise.


Übrigens habe ich sogar noch meine Highend-Kabel, ebenso wie meine Vinyls, obwohl ich doch "Holzohr" und Digitaljünger bin.

Allerdings nimmt mein Audio-Zeug, da kompakter (Diverses davon 19"-Kram") weniger Platz weg.


Hybride Grüsse - GHP

nunmehriges Goldohr ! ;-)
nach oben springen

#83

RE: User stellen sich vor

in Allgemeines 08.01.2016 19:41
von antwerp • 602 Beiträge

Ja, ich hatte vermutet dass Du, Jürgen irgendwie etwas mit HiFi zu tun hast, denn ich kenne keinen der diese Verstärker, Kabel und Zusatzgeräte so schnell und fachmännisch auf dem Schirm hat. Man muss sich professionell damit beschäftigen und die richtigen Leute kennen um derart umfangreich Zugang zu solchen Geräten und Zubehör zu haben. Und um im richtigen Moment auf ein Schnäppchen hingewiesen zu werden.
Da fiele mir in meiner Umgebung der Linzbach in Bonn ein, der oft exotische Dinge für die finanzkräftigen Kunden anbietet.
Ja, schöne Sachen hast Du da - hoffentlich lohnt sich der Aufwand. Stelle mir den Klang ungefähr so vor, wie mein bestes HiFi Erlebnis - da konnte ich um die Interpreten laufen - war fantastisch und kostete weit über 100 Kiloeuro.
Hast Du immer noch etwas mit HiFi zu tun?

Gruß antwerp


Linnaner
Jeder hört mit seinen Ohren.
zuletzt bearbeitet 08.01.2016 19:49 | nach oben springen

#84

RE: User stellen sich vor

in Allgemeines 08.01.2016 21:35
von shakti • 384 Beiträge

Der aktuelle Klang ist leider noch nicht auf dem level, mit dem ich schon gehoert habe, aber ein neues Haus (dh andere Stromversorgung, anderer Raum usw) erfordern einfach ein weiteres probieren, ich habe in meinem alten ca 45qm Raum mit nur ca 3m Hoerabstand gehoert, bei den grossen verwendeten LS war das fast Nahfeld :-)
nun ist der Hoerabstand eher 6 bis 7m , da ist der Verlust des Schalldruckes ueber die Entfernung und die damit verbundenen Unterschiede bei Lautsprechern eine komplett neue Erfahrung, auch muessen um die ca 60qm mit Schalldruck zu fuellen deutlich hoehere Pegel aus den LS kommen, fuehrt dazu, dass die Geraete einer hoeheren akustischen Energie ausgesetzt sind...,kurzum, es gibt noch viel zum ausprobieren
(aktuell HRS M3X Basen und das dazu gehoerende Zubehoer)

...ob ich immer noch was mit Hifi zu tuen habe?

natuerlich, das meiste meiner Freizeit dreht sich um dieses Hobby, meine Freizeit nutze ich auch highfidele Veranstaltungen im Sinne eines Koelner Hifi Stammtisches durchzufuehren, die letzten drehten sich um analoge und digitale Wiedergabegeraete, die Teilnehmer brachten ihre jehweiligen Referenzgeraete mit und wir haben diese im Vergleich gehoert.
Dazu gibt es immer mal Produkte die mich interessieren und die im Raume Koeln nicht hinreichend gehoert werden koennen. So habe ich zB mit einem Haendler aus MoenchenGladbach die Kii3 Lautsprecher an einem Wochenende bei mir spielen lassen und so vielen Menschen Nahe bringen koennen.
Im Moment faszinieren mich die DAC's von Lampizator, so dass ich mir diese in Polen angehoert habe. Was ich gehoert habe, war genau das, was viele auf meinen beiden DAC Workshops bei den aufspielenenden DAC's vermisst haben.
So habe ich die Lapizator Jungs ueberzeugen koennen am 30.1.16 bei mir einem geneigten Publikum ihre DAC's mal vorzufuehren (wer Interesse hat, darf gerne zu dieser eher privater HoerRunde dazukommen).

So habe ich in 2016 vor, noch den einen oder anderen interessanten Themenkomplex mit anderen "Verrueckten" in meinen privaten Raeumen anzugehen.

aktuell beschaeftigen mich die Themen optimale Stromversorgung und optimale Geraeteaufstellung sehr, gut moeglich, dass ich dazu mal einlade, dass die Teilnehmer Ihre referenzen mitbringen und man ein spannendes Vergleichshoeren durchfuehren kann.

Fuer mich besteht das hobby nicht nur aus "einsamen hoeren und optimieren" sondern auch aus geselligem Beisammensein und gemeinsam Erfahrungen machen.

Gruss

Juergen

nach oben springen

#85

RE: User stellen sich vor

in Allgemeines 08.01.2016 22:15
von Klipschfan • 513 Beiträge

Zitat von shakti im Beitrag #85

nun ist der Hoerabstand eher 6 bis 7m , da ist der Verlust des Schalldruckes ueber die Entfernung und die damit verbundenen Unterschiede bei Lautsprechern eine komplett neue Erfahrung, auch muessen um die ca 60qm mit Schalldruck zu fuellen deutlich hoehere Pegel aus den LS kommen, fuehrt dazu, dass die Geraete einer hoeheren akustischen Energie ausgesetzt sind...,kurzum, es gibt noch viel zum ausprobieren
(aktuell HRS M3X Basen und das dazu gehoerende Zubehoer)

Juergen


Hallo Jürgen,

das finde ich, ist eine interessante Aussage. Mein Hörraum hat ca. 75 qm und
ein Luftvolumen (finde ich auch wichtig) von ca. 220 m3.
Mit dem optimalen Hörabstand habe ich auch lange experimentiert.
Gemessen von den Lautsprechern aus sind es bis zur gegenüberliegenden
Rückwand zwischen neun bis zwölf Meter. Und trotzdem sitze ich nur
drei Meter von den Lautsprechern entfernt. Zugegeben ist der Sweetspot recht klein,
ist aber für mich nicht wichtig. Jede weiter von den Boxen entfernte Position
bringt eine drastische Verschlechterung der räumlichen Abbildung.
Ich habe gerade mal den Versuch mit 7 Meter Abstand gemacht und bin
gleich wieder reumütig auf meinen alten Hörplatz zurück.
Mit dem Schalldruck auf 75 qm habe ich aber keinerlei Probleme. Nach
Rolls Royce, wenn man nach der Motorleistung fragt. Die Anwort: ausreichend

Viele Grüße
Hermann


nach oben springen

#86

RE: User stellen sich vor

in Allgemeines 08.01.2016 22:24
von Bernie • 1.255 Beiträge

das sieht man ja auch bei Peter. Der hat zwar "nur" so ca. 40m², hat aber auch den Hörabstand deutlich verkürzt. Klingt auch deutlich besser. Je länger der Hörabstand im Vergleich zu den Wandabständen ist desto mehr hört man den Raum. Ich finde mittlerweile einen kleinen Raum gar nicht mehr als so nachteilig.


PC mit Audiophile Optimizer, Fidelizer Pro, Roon, Mathaudio Room EQ (offline Faltung)-> AIR -> Devialet 1000Pro CI -> Inakustik 4004 AIR LS Kabel -> Vivid Audio Giya G2
nach oben springen

#87

RE: User stellen sich vor

in Allgemeines 08.01.2016 22:52
von Rasenfan • 190 Beiträge

@Hermann
Die P39 müssen leider weit im Raum stehen, damit sie klingen. Wandnah geht gar nicht. Insofern teile ich die Meinung, dass der Hörraum mind. 40m² haben sollte für eine optimale Performance. Eine schwierige Box, die aber verdammt gut klingen kann wenn man weiss wie.


-Erst testen, dann urteilen-
Wolfgang
zuletzt bearbeitet 08.01.2016 23:04 | nach oben springen

#88

RE: User stellen sich vor

in Allgemeines 09.01.2016 11:34
von starwatcher (gelöscht)
avatar

Männers, ihr führt die Diskussion im falschen thread...

nach oben springen

#89

RE: User stellen sich vor

in Allgemeines 24.01.2016 21:14
von kram • 6 Beiträge

Hallo zusammen,

mein Name ist Mark, Ende 40 und aus dem schönen Hamburg. Schon länger bin ich hier angemeldet und lese mit Interesse eure Beiträge rund um das Thema HiFi.

Seid meiner Jugend bin ich selbst begeistert dabei das perfekte Sounderlebnis für mich in meinen vier Wänden zu schaffen. Mit einem Grundig Receiver habe ich damals gestartet und mich im Laufe der Jahre über Onkyo zu T&A, MBL und Audionet ausprobiert - immer auf der Suche durch Feinabstimmungen den Klang zu perfektionieren.
Moment besteht mein HiFi Equipment aus einem Accustic Arts CD Player II, einem Vorverstärker MBL 5011, Stereoendstufe AVM SA8.2, Piega Coax 30.2 Lautsprechern sowie dem PS 1 Subwoofer. Die Lautsprecher sind daber der Kompromiss der Integrierung und dem Einrichtungsgeschmack meiner Freundin und dennoch dem Versuch das beste aus meiner Musikanlage herausholen zu können.
Um den Klang um Nuancen zu steigern setze ich bisher auf HMS Verkabelung und Steckdosen, van den Hul Kabeln, sowie einer direkten Stromversorgung vom Sicherheitskasten.

Seit einiger Zeit höre ich auch über meinen Mac Musik und setzte dabei auf JRiver Musiccenter und J Remote auf dem iPad. Als Digitalwandler nutze ich den CD Player. Vom Klang bin ich überraschend imponiert.

Vielleicht habt ihr Ideen wie ich mein aktuelles Hörerlebnis dennoch weiter perfektionieren kann, obwohl ich grundsätzlich schon sehr begeistert bin.

Anfang Februar freue ich mich schon auf die Norddeutschen HiFi Tage- vielleicht sehe ich dort den ein oder anderen von euch. Ich bin gespannt welche Neuheiten und Vorträge es dort dieses Jahr gibt. Vielleicht ergibt sich auch die Möglichkeit eines gemeinsamen Musik -hörens und dem ein oder anderen Fachsimpeln. Ich freu mich über eure Rückmeldungen und Anregungen!

nach oben springen

#90

RE: User stellen sich vor

in Allgemeines 24.01.2016 21:21
von shakti • 384 Beiträge

es ist so weit, drei Lampizatoren und mehrere Roehrensaetze haben sich zum Vergleich eingefunden..., nun wird der leckere Rote aus dem Keller geholt und los geht es, den Weg von Big5 zu lite7 bin hin zum symmetrischen Lampizator Golden Gate zu erfahren, der Golden Gate tritt sogar mit 2 Saetzen der suendteuren Kron PS4 Roehren an, ich bin so was von neugierig auf den Klang dieser Bell Machina :-)
Gruss
Juergen

Angefügte Bilder:
Sie haben nicht die nötigen Rechte, um die angehängten Bilder zu sehen
nach oben springen



Besucher
3 Mitglieder und 7 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Heinrich20
Forum Statistiken
Das Forum hat 689 Themen und 16493 Beiträge.

Heute waren 19 Mitglieder Online:



disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 3
Xobor Ein eigenes Forum erstellen