#21

RE: Musik gemeinsam erleben und bewerten - Witchi-Tai-To

in Klassik 19.01.2017 18:20
von Simplon • 1.118 Beiträge

Hallo,

ich werfe nochmal ein Stück ins Rennen, dass es uns ermöglichen könnte, mal wieder mehr über Musik zu schreiben. Heute kam die UHD- Japan-CD des Witchi-Tai-To-Albums des Jan Garbarek- Bobo Stenson Quartett. Das ermutigt mich erneut zu diesem Schritt. Ich wähle den Titelsong, weil der mich in verschiedenen Versionen seit 43 Jahren begleitet.

Witchi-Tai-To

Das Titelstück ist eine Komposition des indianischen Saxophonisten Jim Pepper, die 1969 in der amerikanischen Hitparade war. Jim Pepper (1941–1992) war ein Kaw-Muscogee Native American jazz saxophonist, composer und singer aus dem US-Budesstatt OREGON. Mir liegt eine 8-Minuten-Version auf dem Album "comin & going" mit Jim Pepper (Europa Records, Brooklyn, USA von 1983) vor, an der neben dem Komponisten noch Größen wie Nana Vasconcelos (perc.), John Scofield (g), Kenny Werner (p) und andere mitwirkten.

Witchi-Tai-To ist auch der Titelsong eines Jazzalbums des Jan Garbarek / Bobo Stenson Quartetts, aufgenommen am 27. und 28. November 1973 und im Jahr 1974 von ECM Records veröffentlicht. Von vielen Kritikern wird es als der künstlerische Durchbruch für Jan Garbarek angesehen. Ich selber wurde hier auch ein Fan der anderen Musiker, allen voran Bobo Stenson (p).

Auf dem Album "twelve moons" ist der song auch zu finden. Hier wird der song von Manu Katche an den Drums getragen, der Anleihen beim alten swing drumer Gene Grupa ( sing, sing, sing) nimmt.







1978 hat OREGON den song auf der Vinyl-Scheibe "out of the woods" veröffentlicht. OREGON ist eine US Folk-Jazz-Formation mit lauter Superstars der Szene. 1995 erschien der song erneut auf dem Album "Beyond words" mit einem sehr spielfreudigen Ralf Towner an der akustischen Gitarre.

Es gibt noch andere Interpretationen, die ich nicht kenne und die mich sehr interessieren würden. Bei jpc ist ist der song noch auf dem Alben Vagabond von Ulf Wakenius gelistet, ebenson bei Bobo Stenson mit ECM Rarum VIII: Selected Recordings, Joe Lee Wilson mit Feelin' Good, Oregon mit Winter Light und der CD Live In New Orleans 1978. Es gibt bestimmt noch mehr Versionen.

Ich bin nicht bei den Streaming Diensten, aber auch da könnte mal einer nachschauen.

Was ist. Steigt jemand in die Diskussion mit ein?

simplon (im Sinne von Alan Parson)


It don´t mean a thing if it ain´t got that swing (Duke Ellington, lyrics: Erving Mills, 1931)
zuletzt bearbeitet 19.01.2017 18:42 | nach oben springen

#22

RE: Musik gemeinsam erleben und bewerten - Witchi-Tai-To

in Klassik 19.01.2017 23:09
von maldix • 2.634 Beiträge

Hi,

Nachdem ich nun mal geschaut habe, liegen mir die,drei Varianten digital vor.
Das Hören dauert aber noch etwas.

Hier mal noch etwas Info zum Titel Witchi-Tai-Po

http://oxnzeam.de/2009/12/10/ein-indianersong-zum-pow-wow-in-kopenhagen/


auditorus te salutant
zuletzt bearbeitet 19.01.2017 23:13 | nach oben springen

#23

RE: Musik gemeinsam erleben und bewerten - Witchi-Tai-To

in Klassik 19.01.2017 23:21
von Simplon • 1.118 Beiträge

Da habe ich heute abend schon viel neues gelernt durch den link, und dabei kenne ich den song schon 40 Jahre. Danke.
Simplon


It don´t mean a thing if it ain´t got that swing (Duke Ellington, lyrics: Erving Mills, 1931)
nach oben springen

#24

RE: Musik gemeinsam erleben und bewerten - Witchi-Tai-To

in Klassik 19.01.2017 23:27
von GHP • 2.477 Beiträge

Die Aufnahme ist mir nicht bekannt, aber ich sehe bzw. höre mich mal um.


Hybride Grüsse - GHP

nunmehriges Goldohr ! ;-)
nach oben springen

#25

RE: Musik gemeinsam erleben und bewerten - Witchi-Tai-To

in Klassik 19.01.2017 23:35
von Simplon • 1.118 Beiträge

Zitat von GHP im Beitrag #24
Die Aufnahme ist mir nicht bekannt, aber ich sehe bzw. höre mich mal um.


Dieser Song klingt grausam, aber dass ist der Original-Song, auf Vinyl bei mir halt weniger "blechern", sondern richtig gut mit vollem Saxofonklang etc. Ist aber doch eher ein indianischer folk song, oder? Wenn ihr jetzt mal hört, was Jan Garbarek oder Oregon daraus gemacht haben, ist schon toll.


It don´t mean a thing if it ain´t got that swing (Duke Ellington, lyrics: Erving Mills, 1931)
zuletzt bearbeitet 19.01.2017 23:37 | nach oben springen

#26

RE: Musik gemeinsam erleben und bewerten - Witchi-Tai-To

in Klassik 20.01.2017 00:50
von maldix • 2.634 Beiträge

Ja das ist ein indianischer Song, der KAW.


auditorus te salutant
nach oben springen

#27

RE: Musik gemeinsam erleben und bewerten - Witchi-Tai-To

in Klassik 20.01.2017 01:19
von GHP • 2.477 Beiträge

Habe mich umgesehen und es liegt mir nun Witchi-Tai-To aus der 3CD-Box Jan Garbarek - Dansere von 2012 und die 8:23 - Version von Oregon - Out of The Woods (1978) vor.

Wie geht's jetzt weiter ?


Hybride Grüsse - GHP

nunmehriges Goldohr ! ;-)
nach oben springen

#28

RE: Musik gemeinsam erleben und bewerten - Witchi-Tai-To

in Klassik 20.01.2017 10:22
von Simplon • 1.118 Beiträge

Zitat von GHP im Beitrag #27
Habe mich umgesehen und es liegt mir nun Witchi-Tai-To aus der 3CD-Box Jan Garbarek - Dansere von 2012 und die 8:23 - Version von Oregon - Out of The Woods (1978) vor.

Wie geht's jetzt weiter ?


Und gefällt Dir die Musik? Was ist der Grund. Wenn nein, schreibe doch mal, warum Dich sowas nicht anspricht. Ich schreibe mal, warum der song bei mir seit 40 Jahren unter den Top 20 rangiert, wobei ich mit Garbarek angefangen habe und Jim Pepper erst viel später entdeckt habe.

Simplon


It don´t mean a thing if it ain´t got that swing (Duke Ellington, lyrics: Erving Mills, 1931)
zuletzt bearbeitet 20.01.2017 10:23 | nach oben springen

#29

RE: Musik gemeinsam erleben und bewerten - Witchi-Tai-To

in Klassik 26.01.2017 21:46
von maldix • 2.634 Beiträge

Hi Zusammen , Hi Simplon,

bezüglich des Titels "Witchi-Tai To" bin ich derzeit noch am hören.

Ich habe hier diverse Interpretations-Varianten von unterschiedlichen Künstlern Vocal oder insturmental. Diese sind so unterschiedlich, dass ein konzentriertes Hören, das bekanntlich leider nur sequentiel erfolgen kann, dauert.


Natürlich könnte man auch nur "gefällt oder gefällt nicht" posten. Doch dieses wäre erstens nicht im Sinne einer Diskussion und würde auch zweitens gegen die aus meiner Sicht guten Idee sprechen.

Die musikalische Grundstruktur des Originals ist recht einfach und spiegelt einen eher etwas monotonen Sprechgesang das mit einem meldoischem Thema umrahmt wird.

Einige Arragnements mit anderen Instrumentierungen variiren zwar im Tempo, Rhythmus und den Vokalen anteilen vom ab, bewegen sich musikalisch aber meist noch auf der Basislinie des Originals.

Versionen wie z.B. die von X-Press2 bearbeiten das Thema mit Techno-Dancefloor Technologien in verschiedenen Mix Versionen.

Jazzer arbeiten da entsprechend des Musikgeners mehr mit Improvisationen und Variationen, die sich auch durchaus musikalisch etwas von der Basis unterscheiden.

Nicht alle Versionen würde ich mir öfter anhören. Wobei die meisten Jazz-Versionen mir persönlich besser gefallen als die Vocalen.

Meine Favoriten hab ich aber noch nicht wirklich gefunden.

Interpreten - Album

Brewer & Shipley - mehrere Alben - Weeds, One toke over the Line

Oregon - mehrere Alben- Winter Light, Out of woods

Cecilia Sanchietti - Circle Time

Djabe - Witchi-Tai To

Witchi-Tai To - X-Press 2 mehrere Versionen

Fanfarlo - The Sea

Paul Winter - crestone

Pete "Wyoming" Bender - Rainmaker

Harpers Bizarre - Harpers Bizarre

Vincent Peirani Ulf Wakenius - Vagabond - ACT

Shadowyze - Witchi-Tai To (Water Sprits)

BMX-Bandits - Life goes on

Tom Grant - Delicioso Delux

Günter Schuller the Jim Pepper Remembrance Band

Australian Blonde - You Kill Me

Jim Valley - We have a dream

John Schroeder - Man of yesterday: The Antology

Mike Richmond - Dance for Andy

Wasama Quartett - jazz-lissa vol 8

Chuch Florence - Remembering Jim Pepper

Liz Menzes - Bossa Sensual Lounge 4

Joe Lee Wilson - Feelin Good

Henry Robinett - I have known Mountains

Pow Wow - Wop n' Wow

Jack De Salvo - Libra Moon

John Schroeder - Soul Coaxing The Many Moods

Everything is Everything - 50-60 Lost& Found

Jim Pepper Trio - Polar Beart Stomp (Live)

Topo-D-Bill - Refugees a Charisma Records

Für die, die Napster haben, da gibt es eine öffentliche Playlist Witchi-Tai To mit diesen Varianten.


auditorus te salutant
nach oben springen

#30

RE: Musik gemeinsam erleben und bewerten - Witchi-Tai-To

in Klassik 26.01.2017 22:10
von GHP • 2.477 Beiträge

Bin noch nicht zum Hören der simplon'schen Tracks gekommen.

Mea culpa !


Hybride Grüsse - GHP

nunmehriges Goldohr ! ;-)
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Musik im Kraftwerk Heimbach
Erstellt im Forum Klassik von Simplon
9 01.02.2016 13:56goto
von tom539 • Zugriffe: 383
Auf der Suche nach neuer Musik? Die Alben der Woche!
Erstellt im Forum Neuigkeiten & Smalltalk von CD-Sammler
5 28.09.2015 09:44goto
von Raiko58 • Zugriffe: 242
Musik bewerten - aber wie?
Erstellt im Forum Neuigkeiten & Smalltalk von maldix
0 21.08.2015 12:20goto
von maldix • Zugriffe: 219
Was gebt Ihr für Musik aus?
Erstellt im Forum Neuigkeiten & Smalltalk von CD-Sammler
7 27.04.2016 17:49goto
von GHP • Zugriffe: 323
Interessante Musik bei youtube und co.
Erstellt im Forum Neuigkeiten & Smalltalk von maldix
29 10.01.2018 11:01goto
von Bernie • Zugriffe: 2328

Besucher
3 Mitglieder und 5 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Bendulf
Forum Statistiken
Das Forum hat 703 Themen und 16982 Beiträge.

Heute waren 20 Mitglieder Online:


Xobor Ein eigenes Forum erstellen