#21

RE: High-End das man oft nicht kennt

in Neuigkeiten & Smalltalk 18.07.2017 20:28
von GHP • 2.605 Beiträge

So kann man es auch sehen.
Wenn dieser Eindruck beim potentiellen Kunden entsteht, hat der Hersteller sein Ziel absolut erreicht.


Hybride Grüsse - GHP

nunmehriges Goldohr ! ;-)
nach oben springen

#22

RE: High-End das man oft nicht kennt

in Neuigkeiten & Smalltalk 18.07.2017 20:40
von keepsake • 513 Beiträge

Beide Sichtweisen sind völlig ok. Hab die Sachen nie live gesehen.


Viele Grüße

Josip
nach oben springen

#23

RE: High-End das man oft nicht kennt

in Neuigkeiten & Smalltalk 18.07.2017 20:48
von GHP • 2.605 Beiträge

Hier noch mal für Diejenigen, die die Geräte nicht vor Augen haben.


Hybride Grüsse - GHP

nunmehriges Goldohr ! ;-)
nach oben springen

#24

RE: High-End das man oft nicht kennt

in Neuigkeiten & Smalltalk 18.07.2017 20:49
von antwerp • 652 Beiträge

Der Plattenspieler ist nicht von Thörres, sondern ein Derenville Laufwerk mit Derenville Tangentialarm - Preis ca. 90K.
Nun, der Klang war einfach unbeschreiblich. Da stimmte alles, jedwede Kritik unmöglich.
Leider gibt es dann immer noch Leute, die nach "analogem Klang" fragen. Habe ich selbst gehört.
Der Plattenspieler spielt perfekt - analoge Wiedergabe ist da nur Detail und spielt keine Rolle mehr.
Ja, schönes,deutliches Bild, Derenville Laufwerk ist leider nicht mit drauf.


Linnaner
Jeder hört mit seinen Ohren.
zuletzt bearbeitet 18.07.2017 20:57 | nach oben springen

#25

RE: High-End das man oft nicht kennt

in Neuigkeiten & Smalltalk 18.07.2017 20:56
von GHP • 2.605 Beiträge

Besagter Dreher :


Hybride Grüsse - GHP

nunmehriges Goldohr ! ;-)
nach oben springen

#26

RE: High-End das man oft nicht kennt

in Neuigkeiten & Smalltalk 18.07.2017 21:56
von Bernie • 1.357 Beiträge

ich muss hier GHP Recht geben, das ganze sieht mehr nach Messtechnik als nach Hifi aus. Ist bestimmt sehr gut, löst aber bei mir keinen "haben wollen" Effekt aus.


PC mit Audiophile Optimizer, Fidelizer Pro, Roon -> AIR -> Devialet 1000Pro CI -> Inakustik 4004 AIR LS Kabel -> Vivid Audio Giya G2 + B&W DB1
nach oben springen

#27

RE: High-End das man oft nicht kennt

in Neuigkeiten & Smalltalk 18.07.2017 22:00
von tom539 • 1.724 Beiträge

Ich konnte/durfte den Thöress Phono-Entzerrer, die stolze sechs! Eingänge hat, nun schon zwei Mal bei Juergen hören - das ist schon ganz großes (Analog)-Kino.
Darüber kommt (zumindest von dem bei Juergen gehörtem) eigentlich nur noch der Kondo-Übertrager - und der ist dann preislich noch mal eine andere Nummer...

Hr. Thöress ist, wie Antwerp schon gesagt hat, ein sehr Netter und weiß definitiv, wovon er redet. Mit dem Begriff "Bastelcharakter" wäre er sicher nicht einverstanden und wird auch Seinen Geräten in keinster Weise gerecht - Schwamm drüber...

Zum Derenville:
Ich begnüge mich mit der "Optimatte I" des Herstellers für meinen Bauer für "kleines" Geld - und schön finde ich diesen Brecher definitiv nicht, auch wenn es vermutlich ein technisches Meisterwerk ist...


Gruß, Tom
... just listen
nach oben springen

#28

RE: High-End das man oft nicht kennt

in Neuigkeiten & Smalltalk 18.07.2017 22:21
von GHP • 2.605 Beiträge

Ich kann den Vinyl-Hype nicht nachvollziehen !

Mehr als ein Schneidestichel in die Lackfolie schneiden kann, kann eigentlich kein
System mehr rausholen, egal wie teuer.


Hybride Grüsse - GHP

nunmehriges Goldohr ! ;-)
nach oben springen

#29

RE: High-End das man oft nicht kennt

in Neuigkeiten & Smalltalk 19.07.2017 08:10
von spectralML • 882 Beiträge

Wer anders ist,
wird besser wahr genommen.

nach oben springen

#30

RE: High-End das man oft nicht kennt

in Neuigkeiten & Smalltalk 19.07.2017 09:56
von antwerp • 652 Beiträge

Zitat von GHP im Beitrag #28
Ich kann den Vinyl-Hype nicht nachvollziehen !

Mehr als ein Schneidestichel in die Lackfolie schneiden kann, kann eigentlich kein
System mehr rausholen, egal wie teuer.


Du schimpfst Dich doch mit Physik vertraut. Die Abtastung einer Schallplatte ist aller höchste Physik, je perfekter man diese anwendet um so genauer wird die geformte Rille abgetastet.
Normale Plattenspieler tasten die vom Schneidstichel geschnittene Rille nicht genau ab, springen, verlieren den Kontakt, Dinge, die man kaum wahrnimmt, aber die das Klangbild perfektionieren.
Übersetzt wäre es am Besten, wenn nur der Abtaster die Bewegungen in der Rille perfekt folgen könnte und keine weiteren Störungen hinzu kämen.
Der Schneidstichel bei der Herstellung der Schallplatte, schneidet die Lackfolie tangential, deshalb ist ein Tangentialarm die Beste Methode der Abtastung, aber sehr schwierig perfekt zu konstruieren.

All diese Dinge sind entscheidend für den Klang eines Plattenspielers.
Im Grunde berichte ich hier nichts neues - vielleicht für einige jüngere Mitglieder, die sich nur mit Software beschäftigen und physikalische Vorgänge nicht so interessant finden.
Ich für meinen Teil finde Physik furchtbar interessant und schätze einen gut konstruierten Plattenspieler. Ich hatte sehr viele. Einen im Koffer von Telefunken, später eine Kompaktanlage mit Plattenspieler, Revox mit Tangentialarm, Thorens 126 MKIII mit Hadcock GH128, Linn LP12.
Ab Thorens mit Hadcock Arm war das Knistern Vergangenheit, das auch bedeutet, dass die Nadel den Kontakt zur Rille verliert.
Der Hadcock Arm ist ein Einpunkt gelagerter Arm, der oft überprüft werden musste, aber der sehr schön klang. Ich glaube es gibt den Hadcock noch - der Arm war filigran, wunderschön.
Ich glaube man merkt, dass ich Plattenspieler mag.


Linnaner
Jeder hört mit seinen Ohren.
zuletzt bearbeitet 19.07.2017 10:03 | nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Welche High-End Kette für welche Musik?
Erstellt im Forum Neuigkeiten & Smalltalk von maldix
4 29.08.2018 09:49goto
von antwerp • Zugriffe: 2209
High End 2018
Erstellt im Forum Öffentliche Hörsessions - Workshops von CD-Sammler
101 04.06.2018 17:51goto
von shakti • Zugriffe: 32358

Besucher
1 Mitglied und 8 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: axelcs
Forum Statistiken
Das Forum hat 731 Themen und 17617 Beiträge.

Heute waren 17 Mitglieder Online:


Xobor Ein eigenes Forum erstellen