#1

Pyotr Il'yich Tchaikovsky - Violin Concerto in D major, Op. 35

in Klassik 26.11.2017 21:02
von tom539 • 1.661 Beiträge

Hallo Klassik-Freunde,

angeregt durch meinen Konzertbesuch dieses Jahr in der Kölner Philharmonie möchte ich mich mal etwas näher mit dem Violinen-Konzert von Tchaikovsky beschäftigen und verschiedene Einspielungen hiervon sowohl klanglich als auch musikalisch vergleichen.

Folgendes liegt bereits vor:





Fomat: CD-Rip in 44,1/16

Dies ist (zunächst) für mich die "Referenz" - u.a. auch durch den Konzertbesuch in Köln.








Format 1: DSD64 von HDtracks
Format 2: 88,2/24 von Highresaudio








Format: 192/24 von LINN-Records (wird dort leider nicht mehr angeboten)






Format: 44,1/16 von Qobuz





Die nachfolgenden Einspielungen habe ich heute bei JPC bestellt und sollten im Laufe der kommenden Woche bei mir eintreffen:





Format: SACD








Format: Vinyl








Format: SACD








Format: CD








Format: CD








Format: SACD




Natürlich "brauche" ich für diesen Vergleich noch mind. eine Einspielung von Anne-Sophie Mutter. Ich war der Meinung, dass ich die auch in der Sammlung habe, kann sie aber leider nicht mehr finden...

Wie der Vergleich, die Bewertung sowie der anschließende Bereicht aussehen soll, ist mir noch nicht ganz klar. Wer sich an diesem Vergleich beteiligen und vielleicht auch noch weitere Einspielungen beisteuern möchte , kann sich gerne bei mir melden (um das "Organisatorische" zu klären).


Stay tuned - ich melde mich, wenn die bestellten CDs/SACDs/Vinyl eingetroffen und entsprechend gerippt sind.


Gruß, Tom
... just listen
nach oben springen

#2

RE: Pyotr Il'yich Tchaikovsky - Violin Concerto in D major, Op. 35

in Klassik 26.11.2017 23:17
von maldix • 2.690 Beiträge

Dann erinnere ich in diesem Zusammenhang mal vielleicht auch mal an den Film 🎥.
Diese ist zwar pure Unterhaltung, hat aber genau dieses, das einzige Violinkonzert von Tschaikowski als zentrales Element.
Das Konzert - Frankreich - 2009


auditorus te salutant
nach oben springen

#3

RE: Pyotr Il'yich Tchaikovsky - Violin Concerto in D major, Op. 35

in Klassik 26.11.2017 23:35
von GHP • 2.541 Beiträge

Na Tom, da hast du dir ja was vorgenommen, wenn du alle Versionen vergleichen willst.

Obwohl ich großer Freund von Tchaikovsky bin, muß ich bei Violinenkonzerten leider passen.
Aber simplon dürfte hier sicherlich interessiert sein.


Hybride Grüsse - GHP

nunmehriges Goldohr ! ;-)
nach oben springen

#4

RE: Pyotr Il'yich Tchaikovsky - Violin Concerto in D major, Op. 35

in Klassik 26.11.2017 23:44
von Simplon • 1.129 Beiträge

Hi Tom,
Wenn Du die alle durch hast, ist Dir das Konzert bestens vertraut. Ich könnte mit vorstellen, dass Du versuchst, zuerst die verschiedenen Interpretationen nach Kriterien zu bewerten. Ich könnte Dir dieser Tage einige vorschlagen. Dirgent, Solist, Technik der Solisten vs. Einfühlungsvermögen, musikalische Unterschiede bei den Kadenzen etc. Was läßt Dich eher kalt und was erreicht Dich emotional.

Davon streng getrennt dan Aufnahmetechnik.

Bin gespannt auf Deine Kommentare und werde mir das Konzert auch vornehmen, bevor mein Schwerpunkt dann auf die Symphonien von Beethoven wechselt. Alle 10 mit Werkseinführungen und dann von den gleichen Orchestern nochmal komplett. Wenn jetzt jemand fragt, seit wann Beethoven nach der Neunten noch eine Zehnte komponiert habe: ein kleiner Scherz, man nannte die Erste meines verehrten Brahms auch die Zehnte vor Beethoven, weil Brahms der Einzige war, der die Kunst der Symphonien damals weiterführte. Die meisten Komponisten (Wagner voran) glaubten, das nach Beethoven nicht mehr möglich sei, dieser habe den Zenit der Symphonien erklommen.

Also ab morgen mit Tschaikovski

Gruß
Simplon


It don´t mean a thing if it ain´t got that swing (Duke Ellington, lyrics: Erving Mills, 1931)
zuletzt bearbeitet 26.11.2017 23:49 | nach oben springen

#5

RE: Pyotr Il'yich Tchaikovsky - Violin Concerto in D major, Op. 35

in Klassik 26.11.2017 23:51
von maldix • 2.690 Beiträge

Ghp da gibt es nicht allzuviele, zumindest gute Versionen die es zuvergleichen gilt. M.M.
Dieses sehr schöne heute zwar gern aufgeführte Konzert, gilt als technisch sehr schwierig, weil es die Künstler an der Geige nicht nur von der Spieltechnik her extrem fordert, sondern auch musikalisch. Das Einfühlungsvermögen ist eine der größten Hürden für ein gutes Konzert. So reduziert sich alleine da durch die Anzal der guten Aufnahmen.
Es ist schön, das sich Tom dieses Werk ausgesucht hat. Mal abwarten was er heraushört, wir haben ja ein paar recht interessante Varianten im Bestand und Qobuz kann noch einige ergänzen. Eine gute Live-Referenz hat er ja in diesem Jahr in Köln hören können.


auditorus te salutant
zuletzt bearbeitet 26.11.2017 23:53 | nach oben springen

#6

RE: Pyotr Il'yich Tchaikovsky - Violin Concerto in D major, Op. 35

in Klassik 26.11.2017 23:55
von Simplon • 1.129 Beiträge

Zitat von GHP im Beitrag #3
Na Tom, da hast du dir ja was vorgenommen, wenn du alle Versionen vergleichen willst.

Obwohl ich großer Freund von Tchaikovsky bin, muß ich bei Violinenkonzerten leider passen.
Aber simplon dürfte hier sicherlich interessiert sein.




Hi GHP,

recht hast Du. Ich liebe Violinkonzerte und hatte letzte Woche, angeregt durch eine TV Aufzeichnung zur Eröffnung der Dresdener Philharmonie, besonders Aufnahmen des Vilonkonzertes in e-moll, op. 64 von Felix Mendelssohn-Bartholdy mit Julia Fischer gehört. Aber nicht zum Vergleichen, nur zum geniessen.

Simplon


It don´t mean a thing if it ain´t got that swing (Duke Ellington, lyrics: Erving Mills, 1931)
nach oben springen

#7

RE: Pyotr Il'yich Tchaikovsky - Violin Concerto in D major, Op. 35

in Klassik 27.11.2017 00:00
von GHP • 2.541 Beiträge

Nachdem hier teils solche Begeisterung in Sachen Violinkonzerte herrscht,
sollte ich mich vielleicht doch mal näher damit beschäftigen.

Mein bis dato einziges Violinkonzert live war das im Steffel in Wien.

Eigentlich liebe ich Streicher. Dies aber bei Jazz, Soul und Funk.


Hybride Grüsse - GHP

nunmehriges Goldohr ! ;-)
nach oben springen

#8

RE: Pyotr Il'yich Tchaikovsky - Violin Concerto in D major, Op. 35

in Klassik 27.11.2017 00:29
von maldix • 2.690 Beiträge

Du Schelm, meinst da doch sicher die Streichler du👂


auditorus te salutant
nach oben springen

#9

RE: Pyotr Il'yich Tchaikovsky - Violin Concerto in D major, Op. 35

in Klassik 27.11.2017 12:22
von Simplon • 1.129 Beiträge

Zitat von GHP im Beitrag #7
Nachdem hier teils solche Begeisterung in Sachen Violinkonzerte herrscht,
sollte ich mich vielleicht doch mal näher damit beschäftigen.

Mein bis dato einziges Violinkonzert live war das im Steffel in Wien.

Eigentlich liebe ich Streicher. Dies aber bei Jazz, Soul und Funk.


Hi GHP,

Ich rate Dir dringend zur Vorsicht. Gerade in den Kadenzen ( auskomponierten Soloparts in den Konzerten, es gibt oft mehrere pro Konzert) kann man die Geige mit allem hören, was eine Geige bietet. Suchtgefahr! Das ist für mich ein Prüfstein jeder Anlage. Im Jazz spielen fast alle (ausser natürlich Stephan Grappelli) elektrisch verstärkte Geigen, das geht es um andere Ausdrucksmöglichkeiten. Ich habe auch Jazz-Geiger wie Didier Lockwood, Jean-Luc Ponty, Zbigniew Seifert bis hin zu Nigel Kennedy und Regina Carter in meiner Jazz-Rock-Sammlung.

Und ich habe den Eindruck, das gerade bei den Kadenzen gutes Vinyl überlegen ist. Vinyl hat hier eine unglaubliche Wärme und Emotion. Im Gegensatz dazu höre ich Symphonien meist von digitalen Tomträgern, weil da mehr Ordnung der Instrumentengruppen und Klarheit rüberkommt.

Aber Du kannst ja mal tapfer ein Konzert hören. Fange doch mit dem von Brahms an, das Adagio (2. Satz) ist weltberühmt. Ich habe viele Versionen auf meiner Festplatte.

Überigens: Mittwoch gehts zu Herbie in die Philharmony. Die Süddeutsche hat dem mir noch unbekannten jungen Saxophonisten der Gruppe eine ganze Seite gewidmet, er ist wohl der heimliche Star.

Simplon


It don´t mean a thing if it ain´t got that swing (Duke Ellington, lyrics: Erving Mills, 1931)
zuletzt bearbeitet 27.11.2017 12:28 | nach oben springen

#10

RE: Pyotr Il'yich Tchaikovsky - Violin Concerto in D major, Op. 35

in Klassik 27.11.2017 19:10
von GHP • 2.541 Beiträge

Verdammt, den Herbie hab' ich ganz vergessen.

... und das, obwohl die Plakate vor Monaten schon bei mir gleich um die Ecke hingen.

Die einzige Geigerin die bis dato bei mir aufspielte war tatsächlich Regina Carter.


Hybride Grüsse - GHP

nunmehriges Goldohr ! ;-)
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Weihnachten reloaded - ein Paket von Hermann....
Erstellt im Forum Tonträger aller Art von tom539
10 01.03.2018 20:34goto
von tom539 • Zugriffe: 2461
Mythos oder Wahrheit - besondere Instrumente in der Musik
Erstellt im Forum Klassik von maldix
1 27.11.2017 22:40goto
von maldix • Zugriffe: 122
Canton Reference 1K
Erstellt im Forum Öffentliche Hörsessions - Workshops von Klipschfan
53 30.01.2016 09:47goto
von maldix • Zugriffe: 3704
My Dirty Dozen
Erstellt im Forum Tonträger aller Art von Simplon
3 30.06.2015 15:51goto
von maldix • Zugriffe: 406

Besucher
0 Mitglieder und 4 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Bajano
Forum Statistiken
Das Forum hat 712 Themen und 17267 Beiträge.

Heute waren 19 Mitglieder Online:


Xobor Ein eigenes Forum erstellen