#851

RE: Devialet News und Infos

in Technik - Hifi-Bereich 25.10.2018 09:38
von Heinrich20 (gelöscht)
avatar

Um es nochmal zu sagen: Meine Frage war, ob jemand die Erfahrung gemacht hat, mit einem anderen Gerät quasi ein emotionales/musikalisches Update erlebt zu haben. Darauf gab es 1 Antwort in # 846. Danke dafür !


nach oben springen

#852

RE: Devialet News und Infos

in Technik - Hifi-Bereich 25.10.2018 10:42
von Bernie • 2.613 Beiträge

es gab schon ein paar mehr Antworten, die lauteten aber alle: nein


Roon PC -> Audiophool Meraki Switch -> Devialet 1000Pro CI -> Vivid Audio Giya G2
Raumkorrektur: Focus Fidelity
Strom: Audioquest Niagara 5000, Silver Cloud / Hurricane AC Kabel
zuletzt bearbeitet 25.10.2018 10:42 | nach oben springen

#853

RE: Devialet News und Infos

in Technik - Hifi-Bereich 25.10.2018 14:54
von maldix • 3.444 Beiträge

Bei mir ist die Antwort versteckt🤔
T&A3000 bei Klipschfan hat mich 100 angesprochen, d.h. gleiche Lautsprecher. Einen direkten Vergleich zu Devialet war nicht möglich.

Im direkten Vergleich bei Jürgen, wobei dieser nicht zu100% auf gleicher Basis durchgeführt wurde, gab es im Plenum durchaus mehrere unterschiedliche Eindrücke von den anwesenden High Endern.


auditorus te salutant
nach oben springen

#854

RE: Devialet News und Infos

in Technik - Hifi-Bereich 25.10.2018 18:20
von Klipschfan • 836 Beiträge

Zitat von maldix im Beitrag #853
Bei mir ist die Antwort versteckt🤔
T&A3000 bei Klipschfan hat mich 100 angesprochen, d.h. gleiche Lautsprecher. Einen direkten Vergleich zu Devialet war nicht möglich.

Im direkten Vergleich bei Jürgen, wobei dieser nicht zu100% auf gleicher Basis durchgeführt wurde, gab es im Plenum durchaus mehrere unterschiedliche Eindrücke von den anwesenden High Endern.

Also jetzt muss ich hier doch etwas erzählen, obwohl es leicht OT ist.

So reizvoll einerseits ja die ursprüngliche Frage von "Heinrich20" ist, sie n.m.M. tatsächlich
nicht zu beantworten. Weil einfach zu viele unkalkulierbare Parameter eine Rolle spielen.

In der Homestory von Maldix habe ich über meinen "Wertegang" in Sachen HiFi erzählt.
Dazu gehören zwölf Jahre mit dem Klipschorn, angetrieben von einem Accuphase E206.

Als ich die Hörner 2004 verkaufte, habe ich den E 206 meinem Neffen geschenkt. Da war
der immerhin schon zehn Jahre alt (der Verstärker nicht der Neffe), aber trotzdem in tadellosem Zustand.

Vor einem halben Jahr haben wir zufällig über diesen Verstärker gesprochen und ich war überrascht, dass der immer noch bei ihm läuft.
Das hat mich neugierig gemacht. Deshalb habe ich ihn gebeten, den Verstärker bei seinem
nächsten Besuch bei mir (er wohnt in Dresden) doch mal mitzubringen.

Wir haben ihn dann bei mir angeschlossen und, was soll ich sagen, ich war ziemlich begeistert.
Ein 24 Jahre alter kleiner Accuphase hat aufgespielt, das es eine wahre Freude war.
Druckvoll und transparent ohne dass man ihm sein Alter anmerken konnte.

Erst als ich meinen T&A wieder angeschlossen hatte, war der Unterschied schon etwas deutlicher.
Aber hier spielte ein 24 Jahre alter Verstärker, der damals um die 3.000,- DM gekostet hat, gegen
einen fünf Jahre jungen Verstärker für 10.000,- € (20.000,- DM).
Die Technik ist auf diesem Gebiet dermaßen ausgereizt, dass ich den Eindruck habe, dass
die Klangverbesserungen bei den neuesten Kreationen hauptsächlich von den
Marketingleuten "gehört" werden.

Und sage mir jetzt keiner, dass meine alten Ohren nicht mehr gut funktionieren!

Was will ich damit sagen?
Nach meiner Meinung (und wirklich nur m e i n e r ) wird der Verstärkerklang
gnadenlos überschätzt. Bei den Spitzenmarken wie Devialet, McIntosh, Accuphase, T&A
und vielen anderen, ist der Klangunterschied sowas von gering, dass man sich getrost für das
Modell entscheiden kann, das einen von der Bedienung und Optik am besten gefällt.

Aber wie gesagt, nur meine Meinung.


nach oben springen

#855

RE: Devialet News und Infos

in Technik - Hifi-Bereich 25.10.2018 18:23
von GHP • 4.331 Beiträge

Selbiger darf ich mich absolut anschließen - sowohl im Allgemeinen, wie im Speziellen, also bezüglich Accuphase.


Ein Leben ohne GENELEC ist zwar möglich, aber sinnlos.

nunmehriges Goldohr ! ;-)
nach oben springen

#856

RE: Devialet News und Infos

in Technik - Hifi-Bereich 25.10.2018 21:20
von tscherbla • 253 Beiträge

Hallo,

Selbiges habe ich mit einem 20 Jahre alten 206 gemacht. Er sorgte für einige irritierte Blicke. Gehört wurde gegen 3 neuere Verstärker im Segment 6-8 kEuro.

Gruß
Peter


nach oben springen

#857

RE: Devialet News und Infos

in Technik - Hifi-Bereich 25.10.2018 21:54
von Simplon • 1.653 Beiträge

Zitat von Klipschfan im Beitrag #854
[quote=maldix|p17766]

Erst als ich meinen T&A wieder angeschlossen hatte, war der Unterschied schon etwas deutlicher.
Aber hier spielte ein 24 Jahre alter Verstärker, der damals um die 3.000,- DM gekostet hat, gegen
einen fünf Jahre jungen Verstärker für 10.000,- € (20.000,- DM).
Die Technik ist auf diesem Gebiet dermaßen ausgereizt, dass ich den Eindruck habe, dass
die Klangverbesserungen bei den neuesten Kreationen hauptsächlich von den
Marketingleuten "gehört" werden.




Als ich den Creek Destiny im Einsatz hatte, wurde der Nachfolger auf der HighEnd vorgestellt. Michael Creek erklärte damals im Gespräch mit mir, warum es den NF brauchte.

1. Der Vertrieb braucht mal was Neues.

2. Ein Hersteller legt sich einen bestimmten Vorrat an wichtigen Bauteilen an. Wenn dieser auf den Mindestbestand für den Service absinkt, müssen neue, am Markt länger oder neu verfügbare Nachfolge-Komponenten eingesetzt werden. Und neue Bauteile wie Transistoren erfordern, die ganze Schaltung anzupassen. Da erhöht man wegen 1. noch etwas die Leistung und hat wieder einige Jahre Ruhe.

Früher hatten manche Hersteller die ganze Produktion einer Komponente in Einem gefertigt und dann verkauft, bis alles weg war. Rechtzeitig wurde parallel am Nachfolger gearbeitet. Wegen der hohen Kapitalbindung macht das heute wohl keiner mehr.

Simplon


Gruß Simplon

It don´t mean a thing if it ain´t got that swing (Duke Ellington, lyrics: Erving Mills, 1931)
zuletzt bearbeitet 25.10.2018 21:57 | nach oben springen

#858

RE: Devialet News und Infos

in Technik - Hifi-Bereich 26.10.2018 07:51
von maldix • 3.444 Beiträge

Simplon aus Sicht von Unternehmen verständlich. Früher waren neben den reinen Technischen und Klanglichen Eifenschaften auch die Anteile, die Wertbeständigkeit, Haltbarkeit und somit Investitionssicherheit Unternehmen zu Legenden machten, deutlich größer. Oder vielleicht waren das sogar gerade die Eigenschaften die letztlich einen Kult daraus machten und ihren höheren oder hohen Preis rechtfertigen.
Viele Anlagen aus der goldenen Hifi Zeit, brauchen auch heute noch nicht den klanglichen Vergleich zu scheuen. Sie sehen vielleicht nicht so modern und stylisch aus, können aber durchaus musikalisch zumindest mithalten. Besonders im analogen Bereich hat sich nicht soviel grundlegendes getan, ZB. Röhrenschaltungen haben sich ja seit fast 100 Jahren nicht wirklich groß verändert und bei Plattenspielern sehe ich auch keine signifikanten Innovationen. Selbst wenn ich die digitale Welt anschaue, ist das, was heute schon aus recht „einfachen“ Systemen zu hören ist, so gut, dass die breite Masse da schnell zufrieden ist.
Die Hersteller in den oberen Sehmenten stehen da schon Herrausfordeungen gegenüber, derzeit noch beglückt davon, dass noch die Generation der viele von uns angehören, neben dem Hifi Virus vielleicht auch noch über etwas mehr Geld zur Behandlung verfügen.


auditorus te salutant
nach oben springen

#859

RE: Devialet News und Infos

in Technik - Hifi-Bereich 18.11.2018 11:17
von Bernie • 2.613 Beiträge

wie schon angekündigt habe ich jetzt seit 2 Tagen ein gutes Digitalkabel als Verbindung zwischen Master und Slave im Einsatz. Da es SPDIF auf AES Kabel kaum gibt (einige günstige aus dem Profi-Sektor, einige teure aus dem Ausland) habe ich mich für ein selbst konfektioniertes entschieden. Dazu habe ich 1m Oyiade FTVS-510 und einen verschraubbaren Chinch Stecker und XLR Stecker von Furutech bestellt. Zusammen 170€, geht also noch wenn man sich die Preise von Audioquest mal anschaut...
Das ganze also verschraubt bzw. mit Silberlot verlötet und angeschlossen. Sofort fällt auf dass das manchmal leicht rechtslastige Klangbild (Master ist bei mir rechts) wieder zentriert ist. Dazu kommt mehr Schub in den untersten Lagen (Sub hängt am Slave) und vor allem eine bessere Auflösung. Also wie erhofft. Auch nach 2 Tagen bleibt dieser Eindruck bzw. hat sich sogar vertieft.
In der Folge hab ich mein Setup komplett umgestellt...die LS spielen wieder Vollbereich, also ohne Hochpass. Den Sub benutze ich mal auf ganz neue Weise um eine deutliche raumbedingte Senke zwischen 70 und 130Hz zu füllen: Dazu setze ich im Devialet einen Hochpass für den Subwooferausgang bei 80Hz und im Subwoofer selber setze ich den Tiefpass auf 110Hz. Der Sub gibt also jetzt nur die Frequenzen zwischen 80 und 110Hz wieder und füllt damit die Senke ziemlich perfekt auf. Jetzt habe ich auch endlich den Kickbass den ich immer etwas vermisst habe. Der Vergleich mit/ohne Sub geht immer klar zugunsten des Subs aus. Interessante Variante.


Roon PC -> Audiophool Meraki Switch -> Devialet 1000Pro CI -> Vivid Audio Giya G2
Raumkorrektur: Focus Fidelity
Strom: Audioquest Niagara 5000, Silver Cloud / Hurricane AC Kabel
nach oben springen

#860

RE: Devialet News und Infos

in Technik - Hifi-Bereich 18.11.2018 20:56
von tom539 • 2.728 Beiträge

Hy Bernie,

klingt interessant mit dem neuen Kabel - vielleicht „musst“ Du mir auch mal eins machen...


Gruß, Tom
... just listen
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
LINN News und Infos
Erstellt im Forum Technik - Hifi-Bereich von CD-Sammler
62 19.06.2022 10:47goto
von antwerp • Zugriffe: 1862
Devialet Phantom Gold
Erstellt im Forum Öffentliche Hörsessions - Workshops von CD-Sammler
7 18.05.2019 16:18goto
von Bernie • Zugriffe: 622
Der Jazz im Jahre 1959 und Dave Brubeck Time Out
Erstellt im Forum Jazz von Simplon
21 21.07.2017 04:22goto
von maldix • Zugriffe: 2653
Strom > Devialet > ein Wunder
Erstellt im Forum Technik - Hifi-Bereich von markush
8 03.07.2016 18:59goto
von markush • Zugriffe: 880
Micromega M1 sieht verdächtig nach Devialet aus
Erstellt im Forum Technik - Hifi-Bereich von keepsake
4 23.02.2016 15:49goto
von keepsake • Zugriffe: 1309
Devialet Phantom im Test bei der FAZ
Erstellt im Forum Technik - Hifi-Bereich von CD-Sammler
13 20.12.2015 12:53goto
von tom539 • Zugriffe: 1793
Devialet - Phantom - mit neuem Ständer
Erstellt im Forum Öffentliche Hörsessions - Workshops von maldix
0 08.12.2015 18:59goto
von maldix • Zugriffe: 677

Besucher
2 Mitglieder und 4 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 1027 Themen und 27002 Beiträge.

Heute waren 7 Mitglieder Online:


disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 2
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz