#1

Der B&W P5 S2

in Kopfhörer 08.08.2015 18:45
von CD-Sammler • 2.052 Beiträge

Hallo zusammen,

heute ist mein neuer Mobilhörer, der B&W P5 S2, angekommen. Er wird zukünftig meine beiden bisherigen AKGs ablösen. Der K551 geht in den Verkauf und der Q460 wird der erste eigene Hörer meiner Tochter und bleibt somit wenigstens in der Familie.

Der wunderbar verarbeitete Hörer von B&W hat schon beim auspacken und in die Hand nehmen viel Freude bereitet. Auch der erste Höreindruck war sehr positiv. Der B&W ist definitiv ein Wohlfühlhörer. Jetzt muss das gute Stück zunächst ein paar Stunden einspielen und geht dann nächste Woche in den Härtetest in der S-Bahn. Danach werde ich gerne etwas ausführlicher berichten.

Musikalische Grüße,
Alex


Everything sounds better with Linn. Fan of British hi-fi.
zuletzt bearbeitet 09.08.2015 18:02 | nach oben springen

#2

RE: Der B&W P5 S2 - Ein Erfahrungsbericht

in Kopfhörer 25.08.2015 10:59
von CD-Sammler • 2.052 Beiträge

Hallo zusammen,

der P5 S2 von B&W wird von mir mittlerweile seit über zwei Wochen regelmäßig genutzt. Es ist also durchaus Zeit für ein erstes Fazit.

Der Kopfhörer wird in einer übersichtlichen und dennoch sehr edlen Verpackung geliefert.

IMG_0974


Als Zubehör gibt es ein zweites Lautsprecherkabel ohne iPhone/iPod/iPad-Steuerung, eine Anleitung, eine dreimonatige Mitgliedschaft in der Society of Sound (wenn man das Gerät bei B&W registriert) und eine Transporttasche.

IMG_0970


Der Kopfhörer macht einen sehr hochwertigen Eindruck und ist wunderbar verarbeitet.

IMG_0971


Insbesondere die Kopfhörermuscheln mit neuseeländischen Schafsleder fühlen sich sehr angenehm an und liegen gut auf/an den Ohren.

IMG_0973


Der Tragekomfort ist als hoch zu bezeichnen. Der Kopfhörer ist selbst für Brillenträger angenehm zu tragen.

Mit der beigefügten Kabelfernbedienung lässt sich ein angeschlossenes iPhone (getestet mit einem 5S) unproblematisch steuern. Auch ist ein Mikrofon enthalten, so dass der P5 S2 als Headset verwendet werden kann.

IMG_0972


Doch wie ist der Klang?

Zunächst isoliert der B&W hervorragend gegen Außengeräusche, so dass man sich selbst in einer vollen S-Bahn wunderbar auf die Musik konzentrieren kann. Für einen so kleinen und leichten Kopfhörer sind die Bässe gigantisch. Die Bässe kommen druckvoll und absolut trocken rüber. Das kann man besonders gut bei dem Stück "Royals" von Lorde nachvollziehen. Aber auch die Mitten und die Höhen kommen nicht zu kurz. Stimmen werden samtig wiedergegeben. Die Höhen sind gut ausgeprägt, allerdings nicht übermäßig "klar" bzw. "brilliant" abgebildet. Für Fans von analytischen Kopfhörern ist der B&W also eher nichts. Der P5 S2 hat eine sehr gute räumliche Abbildung. Richtiges Kopfkino. Man kann die einzelnen Instrumente gut im (virtuellen) Raum orten. Das konnte ich besonders schön bei dem Stück "Promise" von Tori Amos (ein Duett mit ihrer Tochter) raushören, wo die Gesangsstimmen von "außen" in die "Mitte" wechseln und umgekehrt.

Insgesamt ist der Kopfhörer aus meiner Sicht angenehm warm abgestimmt und ähnelt klanglich stark den CM-Lautsprechern des selben Herstellers. Die "B&W-Klangsignatur" ist also durchaus deutlich vernehmbar. Für mich definitiv ein Wohlfühlhörer, mit dem man unterwegs sehr entspannt Musik hören kann. Für den Listenpreis von 299,- EUR definitiv kein Schnäppchen, aber aus meiner Sicht jeden Cent wert. Meine Suche nach dem ultimativen Mobilhörer hat somit ein gutes Ende gefunden.

Mehr Infos zum P5 S2 gibt es hier: http://www.bowers-wilkins.de/Kopfh%C3%B6...5-Series-2.html

Musikalische Grüße,
Alex


Everything sounds better with Linn. Fan of British hi-fi.
zuletzt bearbeitet 25.08.2015 14:05 | nach oben springen

#3

RE: Der B&W P5 S2 - Ein Erfahrungsbericht

in Kopfhörer 25.08.2015 15:25
von maldix • 3.606 Beiträge

Zitat
Für den Listenpreis von 299,- EUR definitiv kein Schnäppchen, aber aus meiner Sicht jeden Cent wert. Meine Suche nach dem ultimativen Mobilhörer hat somit ein gutes Ende gefunden.



Da sich der KH ja im gleichen Preissegment wie der Fidelio X2 befindet, wäre da mal eine vergleichende Betrachtung sehr interessant. Hattest du da im Vorfeld mal andere im Vergleich gehört?

Ansonsten macht er ja einen wirklich wertigen Eindruck.


auditorus te salutant
nach oben springen

#4

RE: Der B&W P5 S2 - Ein Erfahrungsbericht

in Kopfhörer 26.08.2015 10:11
von CD-Sammler • 2.052 Beiträge

Zitat von maldix im Beitrag #3
Da sich der KH ja im gleichen Preissegment wie der Fidelio X2 befindet, wäre da mal eine vergleichende Betrachtung sehr interessant. Hattest du da im Vorfeld mal andere im Vergleich gehört?


Hallo maldix,

den Fidelio X2 als offenen Kopfhörer würde ich nicht unbedingt mit dem B&W vergleichen wollen. Offene Konstruktionen scheiden für mich als Mobilhörer generell aus, da man sich mit solchen Kopfhörern in der S-Bahn eher weniger Freunde macht. Die strahlen einfach zu viel nach außen ab. Für mich ist der Fidelio ein klassischer HiFi-Hörer für die heimische Anlage.

Dementsprechend habe ich den P5 nur mit ähnlichen geschlossenen Kopfhörern wie meinen AKG K551 bzw. Q460 oder dem Sennheiser Momentum verglichen. Gegenüber diesen Hörern gefällt mir persönlich das klangliche Gesamtpaket des P5 am besten. Allerdings könnte ich nicht wirklich sagen, ob der P5 objektiv besser klingt als z.B. der Momentum. Das ist letztlich Geschmacksache. Ich persönlich halte den Momentum und den K551 ebenfalls für ausgezeichnete Mobilhörer.

Musikalische Grüße,
Alex


Everything sounds better with Linn. Fan of British hi-fi.
nach oben springen

#5

RE: Der B&W P5 S2 - Ein Erfahrungsbericht

in Kopfhörer 26.08.2015 13:10
von tom539 • 2.990 Beiträge

Zitat von CD-Sammler im Beitrag #4

Dementsprechend habe ich den P5 nur mit ähnlichen geschlossenen Kopfhörern wie meinen AKG K551 bzw. Q460 oder dem Sennheiser Momentum verglichen.

Moin,

habe seit ein paar Tagen den Fidelio M2L von Philips mit Lightning-Anschluss im Test, dass wäre ein weiterer "Kandidat" gewesen...

Bericht folgt.


Gruß, Tom
... just listen
nach oben springen

#6

RE: Der B&W P5 S2 - Ein Erfahrungsbericht

in Kopfhörer 26.08.2015 14:52
von CD-Sammler • 2.052 Beiträge

Zitat von tom539 im Beitrag #5
habe seit ein paar Tagen den Fidelio M2L von Philips mit Lightning-Anschluss im Test, dass wäre ein weiterer "Kandidat" gewesen...

Bericht folgt.


Hallo Tom,

mit dem M2L habe ich nur sehr kurz geliebäugelt. Mit seinem Lightning-Anschluss ist mir das Ding einfach zu sehr auf iOS-Geräte eingeschränkt. Da ist ein Klinkenanschluss doch etwas universeller einsetzbar. Wenn ich ehrlich bin, dann muss ich auch zugeben, dass ich kein großer Fan der Marke Philips bin. Zu viele Geräte dieser Firma haben bei mir vorzeitig den Dienst quittiert.

Musikalische Grüße,
Alex


Everything sounds better with Linn. Fan of British hi-fi.
zuletzt bearbeitet 26.08.2015 14:53 | nach oben springen

#7

RE: Der B&W P5 S2 - Ein Erfahrungsbericht

in Kopfhörer 29.08.2015 15:14
von keepsake • 866 Beiträge

Das spannende am M2L ist nicht nur das Lightning-Kabel, sondern auch der eingebaute DAC, der die Musik vom Iphone direkt abgreift. Mein B&W P7 profitiert auch ungemein vom Beyerdynamic A200P, so dass ich mir gut vorstellen kann, dass der Philips (auch zu dem Preis) ein interessanter KH sein könnte.


Viele Grüße
Josip

Lautsprecher: TAD Evolution One E1TX, schwarz
Vollverstärker: Soulnote A2 schwarz
DAC: Chord Qutest schwarz
PSU für Chord Qutest: JCAT Optimo 3 Duo, schwarz
Musikserver: Aurender N200 schwarz
USB-Kabel: JCAT Signature USB
Lautsprecherkabel: TAD SC-025m, 2 x 2,5 m
Cinch: Chord Sarum T, 1m
Stromversorgung:
Shunyata Denali 6000/S V2 Netzleiste mit Shunyata Alpha V2 XC als Zuleitung
Chord Sarum-T Netzkabel (für Soulnote A2) Shunyata Alpha V2 NR für Jcat Netzteil (und Chord Qutest)
Shunyata Delta V2 NR für Aurender N200
Netzwerk: JCAT NET Isolator + JCAT Reference LAN Cable Gold
Basen: 2x HMS Silenzio Base Mk2
nach oben springen

#8

RE: Der B&W P5 S2 - Ein Erfahrungsbericht

in Kopfhörer 28.07.2018 18:07
von CD-Sammler • 2.052 Beiträge

Hallo zusammen,

mittlerweile kann man den P5 S2 nicht mehr oder nur noch unter Schwierigkeiten neu kaufen. Dennoch hier ein kleiner ergänzender Hinweis zu diesem Kopfhörer, der mich in der S-Bahn noch immer begeistert. Als Reisekopfhörer im Flugzeug ist der P5 S2 nämlich denkbar ungeeignet. Man wird vom typischen Rauschen im Flugzeug nicht abgeschirmt, sondern hört dieses lediglich tiefer. Dadurch wird die Musik komplett akustisch überdeckt. War für mich ein riesiger Reinfall. Zum Glück war der Flug unter 2 Stunden und somit für mich auch ohne Musik zu ertragen.

Musikalische Grüße,
Alex


Everything sounds better with Linn. Fan of British hi-fi.
nach oben springen

#9

RE: Der B&W P5 S2 - Ein Erfahrungsbericht

in Kopfhörer 29.07.2018 07:20
von maldix • 3.606 Beiträge

U.a dafür habe ich den QC20 und QC35 1gen und bin super zufrieden


auditorus te salutant
nach oben springen

#10

RE: Der B&W P5 S2 - Ein Erfahrungsbericht

in Kopfhörer 29.07.2018 08:36
von CD-Sammler • 2.052 Beiträge

Zitat von maldix im Beitrag #9
U.a dafür habe ich den QC20 und QC35 1gen und bin super zufrieden


Hallo maldix,

mit dem QC35 habe ich auch schon mehrfach geliebäugelt. Aber zumindest die beide Fluglinien, mit denen ich jetzt geflogen bin, verbieten während des gesamten Fluges die Nutzung von Bluetooth...

...macht dann ein Bluetooth-Kopfhörer noch Sinn?

Musikalische Grüße,
Alex


Everything sounds better with Linn. Fan of British hi-fi.
nach oben springen


Besucher
2 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 1117 Themen und 30570 Beiträge.

Heute waren 7 Mitglieder Online:


disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 2
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz