#11

RE: Frequenzen und altersbedingte Hörgrenzen

in Neuigkeiten & Smalltalk 30.12.2017 18:01
von GHP • 5.134 Beiträge

... und ich bearbeite einige neuere Aufnahmen auch im Hochtonbereich nach.
Mir fällt nämlich eine zunehmende Intransparenz bei modernen Abmischungen auf die dann, zusammen mit einem zu dominanten Kickbassbereich, einen etwas mumpfigen Sound ergibt.


Ein Leben ohne GENELEC ist zwar möglich, aber sinnlos.

nunmehriges Goldohr ! ;-)
nach oben springen

#12

RE: Frequenzen und altersbedingte Hörgrenzen

in Neuigkeiten & Smalltalk 30.12.2017 18:14
von Audiophon • 1.404 Beiträge

Zitat von Bernie im Beitrag #8
wenn es unangenehm wird liegt es bei guten Kalotten eher weniger an denen sondern eher an der Abstimmung des LS oder dem Musiksignal. Speziell digitale Quellen können hier unangenehm werden, aber auch analoge. Ist die Quelle perfekt klingt es gut, egal ob Metall oder Textil oder Diamantkalotte.


Ja und nein wuerde ich sagen, eine gute Kalotte ist fuer mich hochaufloesend und nerft trotzdem nicht. Im allgemeinen habe ich hier ein Problem mit Metallkalotten. Auf der anderen Seite gibt es sicherlich sehr gute Hochtoener, wenn dann der Hersteller (in meinen Beispielen Focal und B&W) jedoch bei der Abstimmung uebertreibt und den Hochtoener “heiss” abstimmt, dann geht der Schuss eben auch mal nach hinten los.


Lautsprecher: Gauder Akustik Berlina RC7 Diamond Black Edition DV
Endstufen: Grandinote Demone
Vorstufe: Grandinote Domino
Quellen: TAD D1000 MkII; Auralic Aries G1 (Hör-Wege PSU) mit QNAP HS 251+ (über Wifi)
Kabel: Wireworld Gold Eclipse 7 LS-Kabel und Brücken; 2 x Wireworld Platinum Eclipse 7 XLR; Digital: Wireworld Platinum Starlight 7 XLR
Strom: AHP Klangmodul; eigene Zuleitung ab Verteilerkasten; Furutech Wandsteckdose; Furman IT Ref 16 IE; HMS Energia SL/OV (speziell konfektioniert fuer Furman)
Rack: Bassocontinuo Reference Line Accordeon
nach oben springen

#13

RE: Frequenzen und altersbedingte Hörgrenzen

in Neuigkeiten & Smalltalk 30.12.2017 18:24
von maldix • 3.626 Beiträge

Am Rande bemerkt, in der Kombi Naim unity2 und Focal mit der 1028 BEII war ich sehr zufriedengibst kann die oft angesprochene Schärfe oder ein nerven der HT überhaupt nicht nachvollziehen. Das war echt gut. Die LS würde ich auch wieder kaufen


auditorus te salutant
nach oben springen

#14

RE: Frequenzen und altersbedingte Hörgrenzen

in Neuigkeiten & Smalltalk 30.12.2017 18:28
von GHP • 5.134 Beiträge

Wenn wir schon dabei sind ...

Wie sehen eigentlich eure Erfahrungen mit Air Motion Transformern aus ?


Ein Leben ohne GENELEC ist zwar möglich, aber sinnlos.

nunmehriges Goldohr ! ;-)
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Etwas Satire gefällig - und. Ich etwas mehr
Erstellt im Forum Neuigkeiten & Smalltalk von maldix
6 28.06.2023 00:19goto
von GHP • Zugriffe: 221
Der Philips Fidelio X2
Erstellt im Forum Kopfhörer von GHP
10 15.09.2015 10:13goto
von Sacul • Zugriffe: 1371

Besucher
0 Mitglieder und 11 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 1122 Themen und 30961 Beiträge.

Heute waren 8 Mitglieder Online:


disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz