#1

ipad/iphone audioqualität

in Kopfhörer 29.09.2019 11:34
von typalder • 227 Beiträge

hallo zusammen,

ich bin im netz nicht wirklich fündig geworden, daher folgende frage:

wenn ich über mein ipad air (betriebessystem ios 12) über tidal musik in höchster qualität (lossless) streame - kommt die musik in lossless qualität tatsächlich auf meinen kopfhörern an? oder kann das ipad selbst gar nicht lossless an den kopfhörerausgang weitergeben?

und: falls das ipad das nicht kann - was müsste man dann tun, um dies zu erreichen? evtl. ein audioquest dragonfly oder ähnliches anschaffen?

vielen lieben dank,

oliver


zuletzt bearbeitet 29.09.2019 11:35 | nach oben springen

#2

RE: ipad/iphone audioqualität

in Kopfhörer 30.09.2019 08:40
von Pale Blue Eyes • 801 Beiträge

Hallo @typalder,

„lossless“ heißt bei TIDAL anscheinend CD-Qualität und das Format ist FLAC, siehe https://www.netzwelt.de/tidal/testbericht.html .

Ich kenne mich zwar in der Apple-Welt nicht aus, aber dein Ipad sollte in der Lage sein, lossless-FLAC zu verarbeiten. Das Problem ist wohl eher, dass die internen Wandler im IPad und der verbaute Kopfhörerverstärker (wie bei mobilen Geräten üblich) die Qualität stark einschränken. Somit hast du trotz „lossless“ wohl nur Standard-Qualität bei der Wiedergabe.

Die Audioquest Dragonflys (in den Versionen Black, Red, Cobalt) sind D/A-Wandler und Kopfhörerverstärker in einem Gerät und können am PC, an Apple- und Android-Geräten verwendet werden. Natürlich müssen auch hier die Systemvoraussetzungen erfüllt sein, evtl. ist ein Adapter notwendig. Anleitung für den Cobalt, siehe hier: https://www.audioquest.com/resource/1082...al-DE-07-19.pdf .

Ich habe mir auch schon überlegt, ob ich mir nicht den „Cobalt“ gönne, obwohl er mit 299,- € nicht gerade billig ist. Der „Red“ kostet rund 100,- € weniger. Es gibt aber auch mobile Kopfhörerverstärker von anderen Herstellern, wobei sich die Frage stellt, wie groß das Gerät denn sein darf. Ein Probehören wird Dir bei der Auswahl weiterhelfen.

MfG

PBE


zuletzt bearbeitet 30.09.2019 08:44 | nach oben springen

#3

RE: ipad/iphone audioqualität

in Kopfhörer 30.09.2019 10:02
von Zac • 122 Beiträge

Der Cobalt ist bei mir ganz oben auf der Weihnachtswunschliste :-). IPad - Tidal Hifi - Cobalt - Focal Clear, das könnte eine schönes Anlage sein.


nach oben springen

#4

RE: ipad/iphone audioqualität

in Kopfhörer 30.09.2019 15:02
von Simplon • 1.817 Beiträge

Zitat von Pale Blue Eyes im Beitrag #2
Hallo @typalder,

„lossless“ heißt bei TIDAL anscheinend CD-Qualität und das Format ist FLAC, siehe https://www.netzwelt.de/tidal/testbericht.html .

Ich kenne mich zwar in der Apple-Welt nicht aus, aber dein Ipad sollte in der Lage sein, lossless-FLAC zu verarbeiten. Das Problem ist wohl eher, dass die internen Wandler im IPad und der verbaute Kopfhörerverstärker (wie bei mobilen Geräten üblich) die Qualität stark einschränken. Somit hast du trotz „lossless“ wohl nur Standard-Qualität bei der Wiedergabe.

Die Audioquest Dragonflys (in den Versionen Black, Red, Cobalt) sind D/A-Wandler und Kopfhörerverstärker in einem Gerät und können am PC, an Apple- und Android-Geräten verwendet werden. Natürlich müssen auch hier die Systemvoraussetzungen erfüllt sein, evtl. ist ein Adapter notwendig. Anleitung für den Cobalt, siehe hier: https://www.audioquest.com/resource/1082...al-DE-07-19.pdf .

Ich habe mir auch schon überlegt, ob ich mir nicht den „Cobalt“ gönne, obwohl er mit 299,- € nicht gerade billig ist. Der „Red“ kostet rund 100,- € weniger. Es gibt aber auch mobile Kopfhörerverstärker von anderen Herstellern, wobei sich die Frage stellt, wie groß das Gerät denn sein darf. Ein Probehören wird Dir bei der Auswahl weiterhelfen.

MfG

PBE



Apple verarbeitet kein flac, auch iTunes nicht. Da braucht man dann eine Lösung von Dritt- Anbietern, falls es die gibt. Apples native Alternative zu Flac ist ALAC.

simplon


Gruß Simplon

It don´t mean a thing if it ain´t got that swing (Duke Ellington, lyrics: Erving Mills, 1931)


zuletzt bearbeitet 30.09.2019 15:02 | nach oben springen

#5

RE: ipad/iphone audioqualität

in Kopfhörer 30.09.2019 20:04
von typalder • 227 Beiträge

@simplon: ich nutze ja einen drittanbieter, namentlich tidal. und die streamen in cd qualität.

@alle: hat mal jemand einen dragonfly oder ähnliches testen können? ist der unterschied wirklich nachvollziehbar? danke euch!


nach oben springen

#6

RE: ipad/iphone audioqualität

in Kopfhörer 01.10.2019 07:53
von Pale Blue Eyes • 801 Beiträge

Hallo,

@simplon,

Zitat von Simplon im Beitrag #4

Apple verarbeitet kein flac, auch iTunes nicht. Da braucht man dann eine Lösung von Dritt- Anbietern, falls es die gibt. Apples native Alternative zu Flac ist ALAC. simplon

mit iTunes kann man anscheinend immer noch keine Flac-Dateien verwenden. Nimmt man eine andere Software auf dem Apple, z.B. https://apps.apple.com/de/app/flacbox-fl...er/id1097564256 dann kann man Flac-Dateien abspielen. Bei @typalder ist das aber egal, weil er ja über die TIDAL-App „streamt“, wenn ich das richtig verstanden habe.

@typalder: Habe bisher noch keinen Test mit einem Dragonfly gemacht, habe es aber vor, wenn ich nächstes Mal einen Kopfhörertest (Mr. Speakers Eon Flow) mache. Hier macht mir die „Verfügbarkeit“ vor Ort einen Strich durch die Rechnung, da ich bisher nur die Closed-Variante testen kann.

MfG

PBE


zuletzt bearbeitet 01.10.2019 07:57 | nach oben springen

#7

RE: ipad/iphone audioqualität

in Kopfhörer 05.10.2019 17:28
von CD-Sammler • 2.054 Beiträge

Zitat von typalder im Beitrag #5
@alle: hat mal jemand einen dragonfly oder ähnliches testen können? ist der unterschied wirklich nachvollziehbar? danke euch!


Hallo Oliver,

ich habe einen Dragonfly Red und der Unterschied gegenüber dem fest im iPad verbauten Kopfhörerausgang ist m.E. sehr deutlich. Das liegt aber hauptsächlich in der Qualität des verbauten Wandlers und der deutlich besseren Verstärkersektion des kleinen Sticks von Audioquest begründet.

Das iPad kann TIDAL natürlich nativ auch "Lossless" (bis 24/44,1 bzw. 48 kHz) ausgeben. Das sollte grundsätzlich kein Problem mit der TIDAL App sein. Hatte bis vor kurzem selber TIDAL und keine Probleme damit gehabt.

Zusätzlich zum Drageonfly braucht Du aber noch einen Adapter von Apple von USB auf Lightning, sonst wirst Du den Dragonfly nicht zum laufen bringen.

Wenn Du Fragen hast, schreib mir einfach eine PN.

Musikalische Grüße
Alex


Everything sounds better with Linn. Fan of British hi-fi.
zuletzt bearbeitet 05.10.2019 17:29 | nach oben springen

#8

RE: ipad/iphone audioqualität

in Kopfhörer 06.10.2019 15:50
von Audiophon • 1.393 Beiträge

Hi Oliver,

auch wenn ich bekennender nicht Kopfhörer-Hoerer bin (auch Aldino hat mich nicht bekehren können ;)), habe ich mir fuer meinen Kopfhörer (Songs Faber Pryma) einen günstigen KH-DAC/Verstärker fuer unterwegs gekauft. Der Vorteil gegenüber den sicherlich sehr guten Audioquest Dragonflies ist, dass der FiiO Q1 Mark II einen eigenen Akku hat, also nicht die Batterie des iPhones zieht.

Der DAC wandelt zudem alle Formate bis 32 Bit/384 kHz und DSD 256 nativ.

...und das ganze fuer schlanke 119 Euro im Metallgehäuse ;)

Gruesse
Martin


Lautsprecher: Gauder Akustik Berlina RC7 Diamond Black Edition DV
Endstufen: Grandinote Demone
Vorstufe: Grandinote Domino
Quellen: TAD D1000 MkII; Auralic Aries G1 (Hör-Wege PSU) mit QNAP HS 251+ (über Wifi)
Kabel: Wireworld Gold Eclipse 7 LS-Kabel und Brücken; 2 x Wireworld Platinum Eclipse 7 XLR; Digital: Wireworld Platinum Starlight 7 XLR
Strom: AHP Klangmodul; eigene Zuleitung ab Verteilerkasten; Furutech Wandsteckdose; Furman IT Ref 16 IE; HMS Energia SL/OV (speziell konfektioniert fuer Furman)
Rack: Bassocontinuo Reference Line Accordeon
nach oben springen


Besucher
1 Mitglied und 7 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 1117 Themen und 30578 Beiträge.

Heute waren 7 Mitglieder Online:


disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 1
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz