#1

Was brauchen wir um Musik High End zu hören?

in Neuigkeiten & Smalltalk 14.02.2023 17:13
von maldix • 3.629 Beiträge

Hi zusammen

wenn die Musik im Vordergrund steht, was braucht es um sie zu genießen?

In vielen Gesprächen mit High End Enthusiasten höre ich oft: „… es geht mir ja nur um die Musik“.

Eine Aussage die mich, wenn ich meinen eigenen Technologiepark anschaue etwas nachdenklich macht.

Ich kenne einige Menschen, die quasi mit einem Enkel eines „Volksempfängers“ Musik hören und überglücklich sind und ich kenne viele Menschen, die High-End Anlagen im sechsstelligen Bereich ihr eigen nennen und ständig am Verbessern sind, weil ihnen immer etwas nicht gefällt.

Aber was zählt am Ende wirklich? Was braucht BB es um richtig gut in die Musik einzutauchen und wo man sich richtig verlieren kann?

Ich habe mir einmal drei unterschiedliche Lösungen aufgebaut und bin nicht wirklich zu einem finalen Ergebnis gekommen.

Mit meinem „Ersatzplattenspieler“ in Verbindung mit einem Phonovorverstärker mit einer Kopfhörer-Verstärkereinheit habe ich gerade ein sehr intimes aber faszinierendes analoges „minimal“ Setup aufgebaut.

Alternativ habe ich ähnlichem Niveau meine mobiles Setup aus Digitalem Audio Player und Kopfhörer, auch damit kann man fantastisch Musik genießen.

Oder braucht es doch zwingend das große Besteck, aus Verstärker, diversen Quellen und Lautsprechern das mich einfach im Raum an die Musik fesselt.

Irgendwie hat jede Lösung ihre Faszination.

Wie löst ihr solche / Eure Luxusprobleme?

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen und (falls vorhanden) Vorschau-Grafiken der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
63349A2F-4803-48AD-9504-1A36FF810052.jpeg

auditorus te salutant
nach oben springen

#2

RE: Was brauchen wir um Musik High End zu hören?

in Neuigkeiten & Smalltalk 14.02.2023 19:05
von keepsake • 867 Beiträge

Für mich ist v.a. Zeit der bestimmende Faktor. Ich höre mehr Musik im Auto als daheim. Für mehrere Set-Ups hätte ich am Ende keine Zeit, aber auch nicht die Muße dafür viel Geld auszugeben. Für mich ist Hifi v.a. (teures) Optimieren. Das ist ein großer Teil des Reizes. Natürlich möchte ich meine Musik bestmöglich hören, aber ich verzweifle ja auch nicht im Auto an der Wiedergabequalität…


Viele Grüße
Josip

Lautsprecher: TAD Evolution One E1TX, schwarz
Vollverstärker: Soulnote A2 schwarz
DAC: Chord Qutest schwarz
PSU für Chord Qutest: JCAT Optimo 3 Duo, schwarz
Musikserver: Aurender N200 schwarz
USB-Kabel: JCAT Signature USB
Lautsprecherkabel: TAD SC-025m, 2 x 2,5 m
Cinch: Chord Sarum T, 1m
Stromversorgung:
Shunyata Denali 6000/S V2 Netzleiste mit Shunyata Alpha V2 XC als Zuleitung
Chord Sarum-T Netzkabel (für Soulnote A2) Shunyata Alpha V2 NR für Jcat Netzteil (und Chord Qutest)
Shunyata Delta V2 NR für Aurender N200
Netzwerk: JCAT NET Isolator + JCAT Reference LAN Cable Gold
Basen: 2x HMS Silenzio Base Mk2
nach oben springen

#3

RE: Was brauchen wir um Musik High End zu hören?

in Neuigkeiten & Smalltalk 14.02.2023 20:24
von GHP • 5.134 Beiträge

Für mich persönlich gilt der "Sonderfaktor" der Nachbearbeitung.
Dadurch habe ich die Möglichkeit die meisten Aufnahmen auf ein neues Niveau zu bringen das mit teuren Gerätschaften auch nur sehr begrenzt machbar ist. Falsche Tonalität bleibt falsch, auch auf einem 100.000 € Lautsprecher mit 50.000 € Amp ! Das gilt auch für weitere Faktoren wie Hard Panning bei alten Jazz-Aufnahmen aus den 60ern & 70ern oder mangelnde Räumlichkeit.
Ohne die Möglichkeit der Korrektur hätte Musik längst nicht mehr die Bedeutung die sie für mich hat. Aus meiner Sicht ist immer teureres Equipment nur bedingt sinnvoll wenn damit grundlegende Probleme nicht geregelt werden können.


Ein Leben ohne GENELEC ist zwar möglich, aber sinnlos.

nunmehriges Goldohr ! ;-)
zuletzt bearbeitet 14.02.2023 20:24 | nach oben springen

#4

RE: Was brauchen wir um Musik High End zu hören?

in Neuigkeiten & Smalltalk 14.02.2023 22:36
von antwerp • 779 Beiträge

Was brauche ich wohl? Linn natürlich - bin sehr zufrieden mit dem was ich habe.
Aber ich bin nicht abgeneigt, zum Beispiel auf der Highend in München sehr teuren Anlagen zu lauschen, dann nach Hause zu fahren und meine Anlage zu hören um festzustellen, dass so viel Unterschied dazwischen nicht besteht. Naja, ist halt Linn - das Beste was es gibt auf dem Markt, laut Herrn Vianden von Analogue Bonn.


Linn is pure and real.
nach oben springen

#5

RE: Was brauchen wir um Musik High End zu hören?

in Neuigkeiten & Smalltalk 14.02.2023 23:03
von GHP • 5.134 Beiträge

Früher kam ich von der HIGH END heim und war beim Hören meines bescheidenen Setups doch meist ziemlich enttäuscht, das gebe ich offen zu.

Der Quantensprung kam mit der Kombi SPL Phonitor 2 + Gennies (meiner Hauptabhöre) und meinem Sammelsurium an Software. Seitdem stelle ich immer wieder fest, daß auch ich sooo weit von sauteurem HighEnd Equipment nicht entfernt bin und auf ziemlich hohem Niveau bei mir Musik hören kann. Um den "akustischen Kompass" notfalls zu korrigieren mache ich ja auch immer wieder Vergleiche mit amtlichen Profiabhören in Studios und anderswo. Dank meines offenbar akustisch günstigen Raumes - zumindest an meinem Hörplatz - kann ich mir auch raumakustische Gestaltungselemente sparen.


Ein Leben ohne GENELEC ist zwar möglich, aber sinnlos.

nunmehriges Goldohr ! ;-)
nach oben springen

#6

RE: Was brauchen wir um Musik High End zu hören?

in Neuigkeiten & Smalltalk 15.02.2023 07:40
von Gibbuts • 491 Beiträge

Also, ich habe 3 Anlage und jede klingt anderes, aber keine so, dass mir das Musikhören plötzlich keinen Spaß mehr machen würde. Ich denke bei jeder der Anlagen, was braucht es denn eigentlich mehr?
Auch wenn ich nur ein Minimal-Equipment hätte, würde ich dadurch nicht weniger oder mehr Musik hören.
Die suche nach dem letzten Prozent ist mir der Aufwand nicht wert.


Gibbuts
nach oben springen

#7

RE: Was brauchen wir um Musik High End zu hören?

in Neuigkeiten & Smalltalk 15.02.2023 11:32
von antwerp • 779 Beiträge

Mir ist noch eingefallen, dass ich zu Linn noch etwas brauche - im Moment mehrere verklopfte Alben aus dem Norden von Tord Gustavsen, Mette Heriette und Garbarek.


Linn is pure and real.
nach oben springen

#8

RE: Was brauchen wir um Musik High End zu hören?

in Neuigkeiten & Smalltalk 15.02.2023 13:52
von Audiophon • 1.408 Beiträge

Bei mir geht um beim Musikhören primär um Spaß und Emotionen. Ich höre in der Regel keine "typische" High-Ender Musik, sondern auch gerne mal Elektro, House oder Pop (ich erinnere nur an Billie Eilish ) . Daher ist für mich u.a. eine gute Basswiedergabe wichtig und höre auch gerne mal etwas lauter. Und es darf dann nicht lästig werden, insbesondere was den Hochton angeht.

Ob die Anlage hierbei wirklich 100% neutral ist, interessiert mich tatsächlich weniger. Wir wissen ja in der Regel sowieso nicht was und wie der Ton- oder Mastering Ingenieur gehört hat. Klar die Wiedergabe solle eine "glaubhafte" Illusion abbilden. Stark verzerrte Stimmen oder Instrumente will ich natürlich auch nicht.

Auf der anderen Seite frage ich mich auch immer wieder bei Fragen wie "Hört ihr auch dies oder das bei 3:23 min auf der Aufnahme?" ob das da auch genauso hingehört, oder ob die Anlage des/der Hörenden nicht vielleicht genau diesen Frequenzbereich überbetont. Eben, wir wissen es nicht.

In diesem Sinne, Hauptsache man hat Spaß an der Musik und am Hören. Klar macht mir daneben auch das Frickeln an der Anlage Spaß, zu sehen, was verändert sich wenn ich ein Kabel oder eine Komponente Austausche, aber das geht ja auf jedem Niveau. Dafür braucht man kein High-End - auch nicht um Spaß an der Musik zu haben .

VG
Martin


Lautsprecher: Gauder Akustik Berlina RC7 Diamond Black Edition DV
Endstufen: Grandinote Demone
Vorstufe: Grandinote Domino
Quellen: TAD D1000 MkII; Auralic Aries G1 (Hör-Wege PSU) mit QNAP HS 251+ (über Wifi)
Kabel: Wireworld Gold Eclipse 7 LS-Kabel und Brücken; 2 x Wireworld Platinum Eclipse 7 XLR; Digital: Wireworld Platinum Starlight 7 XLR
Strom: AHP Klangmodul; eigene Zuleitung ab Verteilerkasten; Furutech Wandsteckdose; Furman IT Ref 16 IE; HMS Energia SL/OV (speziell konfektioniert fuer Furman)
Rack: Bassocontinuo Reference Line Accordeon
1 Mitglied hat sich bedankt!
nach oben springen

#9

RE: Was brauchen wir um Musik High End zu hören?

in Neuigkeiten & Smalltalk 16.02.2023 00:50
von GHP • 5.134 Beiträge

Zitat von Audiophon im Beitrag #8
(ich erinnere nur an Billie Eilish ) .



Darth Eilish ?

Böser Bube du !


Ein Leben ohne GENELEC ist zwar möglich, aber sinnlos.

nunmehriges Goldohr ! ;-)
nach oben springen

#10

RE: Was brauchen wir um Musik High End zu hören?

in Neuigkeiten & Smalltalk 18.02.2023 12:08
von CD-Sammler • 2.090 Beiträge

Hallo zusammen,

ich habe mittlerweile viele Wege, um auf gutem bis sehr gutem Wege Musik zu genießen.

Im Wohnzimmer die große Kombi mit Linn und B&W (sowohl mit meinen 702 Signature als auch gelegentlich mit meinem P9), im Arbeitszimmer die Abacus C-3 am ifi iDSD und schließlich im Schlafzimmer die KEF LSX II. Unterwegs die kleinen PI7 S2.

Alle diese Möglichkeiten sind klanglich unterschiedlich, ermöglichen mir aber jeweils das Eintauchen in die Musik. Es muss aus meiner Sicht also nicht immer gleich das berühmte „große Besteck“ sein. Oft reichen mir meine kleinen „Knöpfchenhörer“ von B&W völlig aus, um glücklich zu sein. Wenn eine gewisse Mindestqualtät eingehalten wird, beginnt bei mir schon der Spaß an der Musik. Das muss nicht zwangsläufig immer gleich viel Geld kosten.

Musikalische Grüße
Alex


Everything sounds better with Linn. Fan of British hi-fi.
nach oben springen



Besucher
0 Mitglieder und 31 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 1122 Themen und 30977 Beiträge.

Heute waren 12 Mitglieder Online:


disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz