#11

RE: Süddrift vor Ort ... im HiFi Treffpunkt München mit B&W 800 an Accuphase

in Öffentliche Hörsessions - Workshops 11.11.2018 16:46
von GHP • 5.134 Beiträge

Ich stimme euch beiden 110%ig zu !

Accuphase rulez.
... hab' ja selber einen.

Was ich nicht verstehe ist, daß die Händler oftmals derart suboptimal vorführen - zumal SOLCHE Anlagen ! - daß das wahre Potential nicht hörbar wird. Wenn ich ein Spitzenprodukt habe, muß ich dieses auch so vorführen, daß sich die Qualität vollumfänglich offenbart. Machen die Vorführer tatsächlich ihre Hausaufgaben dermassen schlecht ? Ich führe doch auch keine Mercedes S-Klasse oder einen Porsche auf dem Feldweg im Wald vor !


Ein Leben ohne GENELEC ist zwar möglich, aber sinnlos.

nunmehriges Goldohr ! ;-)
zuletzt bearbeitet 11.11.2018 16:53 | nach oben springen

#12

RE: Süddrift vor Ort ... im HiFi Treffpunkt München mit B&W 800 an Accuphase

in Öffentliche Hörsessions - Workshops 11.11.2018 21:09
von antwerp (gelöscht)
avatar

Unterliegen die Händler nicht auch gewissen Zwängen was Marken und Profit betrifft? Mit der einen oder anderen Marke kann man vielleicht mehr Geld verdienen, also wird mit diesen auch vorgeführt. Oder ein Hersteller tritt an ein Händler heran und fragt, ob er dieses oder jenes einmal präsentieren kann, um den Umsatz etwas zu steigern und dann kann schon einmal eine unglücklich kombinierte heraus kommen. Das Gefühl habe ich manchmal und es merkt halt nicht jeder, dass es nicht gut ist.


nach oben springen

#13

RE: Süddrift vor Ort ... im HiFi Treffpunkt München mit B&W 800 an Accuphase

in Öffentliche Hörsessions - Workshops 11.11.2018 21:25
von maldix • 3.625 Beiträge

Hi Zusammen,

Da habt ihr ja richtig Glück gehabt mit dieser Vorfürhung. Ich stimme Antwerp auch zu. Accuphase ist sicher einer der Top Hersteller guter Verstärker. Das was ja da im Angebot war zählt aber auch zu den großen Setups, die man so seltener in der freien Wildbahn vorfindet.
Wie man aber auch lesen kann, braucht es auch bei diesen Setups eine gute Hand und Erfahrung um das Potential auszureizen. Ist das alles gegeben, wird’s aber mal richtig gut.
An diesen Händler kann man also getrost auch suchende High Ender empfehlen.
Bezüglich der Aufstellung der Lautsprecher, vielleicht noch eine kleine Anmerkung. Die Amuth to death nutzen wir schon lange um genau die beste Räumlichkeit heraus zu bekommen die eine Anlage kann. Das in Q-Sound aufgenommene Album eigent sich sehr gut um genau den Hörplatz und Aufstellung Lautsprecher abzustimmen. Wenn man hier alles richtig macht, bekommt man einen „Surround-Effekt“ hin. So öffnet sich die Bühne soweit, dass die Stimmen der Radiosprecher von links hinten zu hören sind und der Hund recht außen irgendwo quer ab außerhalb des Raumes bellt. Erstaunlicherweise ist dieses bei mir am besten, wenn die Lautsprecher fast parallel stehen, eher sogar etwas offen, (ein paar Millimeter). Wenn ich einwinkle wird das schlechter.
Auch das habe ich festgestellt was GHP schrieb, dass die unterschiedlichen Alben mehr oder weniger Q-Sound (Phasenverschiebungen) aufweisen. Dies geht soweit, dass sich die Musik und Effekte schon etwas anders anhören.
Für die die nur mal Testen wollen und vielleicht die ersten Dali CD im Schrank habt, da ist der Titel 11 Amuth the Death drauf.


auditorus te salutant
nach oben springen

#14

RE: Süddrift vor Ort ... im HiFi Treffpunkt München mit B&W 800 an Accuphase

in Öffentliche Hörsessions - Workshops 11.11.2018 21:25
von GHP • 5.134 Beiträge

Auch da stimme ich absolut zu.
Gerade was Letzeres betrifft !
Viele Zuhörer scheinen in der Tat nicht allzuviel Ahnung zu haben.

Umso wichtiger, daß Händler und Vorführer Ahnung haben und ehrlich sind.

(bezog sich auf antwerps's Post)


Ein Leben ohne GENELEC ist zwar möglich, aber sinnlos.

nunmehriges Goldohr ! ;-)
zuletzt bearbeitet 11.11.2018 21:28 | nach oben springen

#15

RE: Süddrift vor Ort ... im HiFi Treffpunkt München mit B&W 800 an Accuphase

in Öffentliche Hörsessions - Workshops 11.11.2018 21:46
von GHP • 5.134 Beiträge

Kleiner Nachtrag ...

Am Freitag haben wir zu viert einen Track von Diana Krall gehört und erst später festgestellt, daß aufgrund der vorangegangenen Monodemonstration zur Lautsprecherpositionierung immer noch auf mono geschaltet war. Während der Wiedergabe hat es keiner bemerkt. Wenn das nicht für die Anlage spricht.


Ein Leben ohne GENELEC ist zwar möglich, aber sinnlos.

nunmehriges Goldohr ! ;-)
nach oben springen

#16

RE: Süddrift vor Ort ... im HiFi Treffpunkt München mit B&W 800 an Accuphase

in Öffentliche Hörsessions - Workshops 11.11.2018 23:39
von Simplon • 1.827 Beiträge

Zitat von GHP im Beitrag #15
Kleiner Nachtrag ...

Am Freitag haben wir zu viert einen Track von Diana Krall gehört und erst später festgestellt, daß aufgrund der vorangegangenen Monodemonstration zur Lautsprecherpositionierung immer noch auf mono geschaltet war. Während der Wiedergabe hat es keiner bemerkt. Wenn das nicht für die Anlage spricht.


Hi GHP,

Ganz ehrlich, heute ging es mir genauso. Bei Herbie's Album "River" spricht Leonhard Cohen einen Text, den ich mit der Erkenntnis von Freitag in Mono gehört habe, um die Position der Stimme zu checken. Danach den ganzen Abend vergessen, Mono off zu drücken.

Ich habe eine HighRes der Roger Waters Platte remasterd und die von Maldix geschilderten Q-Sound- Effekte kann ich auch mit leicht eingewinkelten LS hören.

@Maldix, kannst du mal genau beschreiben, was ihr mit diesem Effekt prüft bei der Aufstellung?


Gruß Simplon

It don´t mean a thing if it ain´t got that swing (Duke Ellington, lyrics: Erving Mills, 1931)


nach oben springen

#17

RE: Süddrift vor Ort ... im HiFi Treffpunkt München mit B&W 800 an Accuphase

in Öffentliche Hörsessions - Workshops 12.11.2018 07:11
von maldix • 3.625 Beiträge

Hi Simplon,

Ich habe festgestellt, dass die Aufstellung, bei der der größte Effekt der Räumlichkeit der Q-Sound Aufnahme bei mir und auch bei vielen andern Setups, auch die größte Bühne bei anderen Aufnahmen bringt. Also es gibt den Punkt wo das Q-Sound Gebilde beginnt zusammenzubrechen, d.h. die Musik / Effecte in der Musik die auf Basis der Phasenverschiebungen entstehen und eine größeren Raum aufspannen, wandern zum Lautsprecher oder verschwinden ganz. Das ist keine 0/1 Effect, sondern analog. Man kann also vom Punkt der größten für einen selbst wahrnehmbaren Räumlichkeit abweichen, z.b. Wenn man lieber mehr direkter hört und die LS mehr einwinkeln. Auch hängt das ab von der Art der Lautsprecher. Hörner unterscheiden sich da von Kalotten ect. Da ist dann etwas experimentieren angesagt. Vieles bewegte sich bei mir im cm/mm Bereich, was wohl auch mit den Hörnern zusammenhängt. Vorgehen war, erst grob einstellen und die Feinjustage erfolgte dann über einen längeren Zeitraum. Es veränderte sich halt das Abbild beim Hören und irgendwie stellt man sich ja auf das ein, wie man lange gehört hat. Es ist ja auch nicht so, dass jeder das gleich machen muss. Vielmehr kann man so auch das Spektrum der Möglichkeiten ausloten und sich dann für das persönliche Ideal entscheiden, zumal ich für mich nicht nur dies Aufnahme nutze. Das ist nur eine von vielen, allerdings sehr gut für genau diese Fragestellung.
Ich hoffe, ich konnte deine Frage beantworten.


auditorus te salutant
zuletzt bearbeitet 12.11.2018 07:12 | nach oben springen

#18

RE: Süddrift vor Ort ... im HiFi Treffpunkt München mit B&W 800 an Accuphase

in Öffentliche Hörsessions - Workshops 12.11.2018 08:22
von Pale Blue Eyes • 838 Beiträge

Hallo,

ich war zwar nicht vor Ort, kann aber Folgendes dazu sagen: Die letzte Vorführung beim HIFI-Treffpunkt (Lautsprecher von YG-acoustics an Accuphase-Elektronik), die ich mir angehört habe, war ebenfalls sehr gelungen. Der größere Hörraum bei diesem Händler liefert gute Ergebnisse. Allerdings wohl nur, wenn man den Raum nicht weiter vollstellt mit anderen Lautsprechern. Das ist aber hier (siehe Fotos) auch hier nicht der Fall gewesen.

Interessant finde ich die Kombination Accuphase und B&W, weil man vermuten könnte, dass der Gesamtklang eher in Richtung „hell, analytisch“ tendiert, ist aber wohl nicht so. Man muss wirklich in die Vorführungen gehen, ohne sich von Vorurteilen beeinflussen zu lassen.

Warum manchmal so bescheidene Klangergebnisse bei Vorführungen zustande kommen, ist mir aber trotzdem ein Rätsel. Ist es die Elektronik, die nicht zum Lautsprecher passt ? Laufen also B&W an Classe, Octave, Esoteric nicht optimal, aber an Cambridge und Accuphase ? Oder spielt der Raum die entscheidende Rolle, aber warum war dann die Vorführung B&W 802 D3 an Cambridge-Edge in der Vorführkabine der HighEnd wirklich gelungen ? Vielleicht ist es aber auch die Gesamtabstimmung mit allem inklusive Hörraum, Elektronik, Kabeln, Stromversorgung, etc.

Ich tendiere zum letzten Punkt. Und wenn Mitarbeiter vom Vertrieb, die ja ihre Produkte besonders gut kennen, hier Hand anlegen, ist wohl die Wahrscheinlichkeit oft größer, dass das Ergebnis passt.

Mir gefallen die aktuellen B&W-Lautsprecher besser als ihre Vorgänger. Aber ein-fach nur hinstellen und irgendeine eine „hochwertige“ Elektronik dranklemmen führt nicht zu brauchbaren Resultaten. Das macht aber auch den Reiz des Hobbys aus, dass man seine Anlage so kombiniert, dass die Summe der Teile besser klingt als die Einzelgeräte. Allerdings ist da auch ein nicht zu unterschätzendes Risiko, dass man seine Anlage nicht in den Griff kriegt. „Normal-Nutzer“ müssen Glück und einen guten Händler haben, damit das Hobby nicht zu Frust und Enttäuschung führt.

Mit freundlichen Grüßen


PBE


zuletzt bearbeitet 12.11.2018 08:22 | nach oben springen

#19

RE: Süddrift vor Ort ... im HiFi Treffpunkt München mit B&W 800 an Accuphase

in Öffentliche Hörsessions - Workshops 12.11.2018 09:33
von typalder • 228 Beiträge

habe vor ein paar monaten ein fast identisches set up bei msp in köln gehört. auch dieses lag irgendwo bei über 200,000 euro und konnte mich tatsächlich nicht wirklich überzeugen. größter unterschied: die räumlichkeiten, die beim hifi treffpunkt anscheinend bessere waren. und vielleicht hat man sich dort auch mehr mühe gegeben, wer weiß. ist wirklich schade, was da teilweise an potential in die tonne getreten wird :-(


nach oben springen

#20

RE: Süddrift vor Ort ... im HiFi Treffpunkt München mit B&W 800 an Accuphase

in Öffentliche Hörsessions - Workshops 12.11.2018 09:38
von typalder • 228 Beiträge

wie meinte gestern noch jemand im amerikanischen whatsbest forum? wenn ein set up in einer vorführung gut klingt, handelt es sich um geiles equipment. aber wenn ein set up in einer vorführung mies klingt, sagt das noch gar nix über`s equipment aus.

würde ich fast unterschreiben :-)


zuletzt bearbeitet 12.11.2018 09:38 | nach oben springen



Besucher
1 Mitglied und 10 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 1122 Themen und 30956 Beiträge.

Heute waren 13 Mitglieder Online:


disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 1
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz