#11

RE: Mutec MC-3+ USB DDC

in Technik - Streaming 12.02.2016 16:41
von keepsake • 866 Beiträge

Zitat von Bernie im Beitrag #9
USB ist trotz seiner Einschränkungen nach übereinstimmender Meinung der momentan beste Weg in den Devialet. Und ein Streamer ist eben nicht die einfachere Lösung. Klar, wenn ich versuche aus einer PC-basierten Lösung alles rauszuholen ist das komplexer als ein Streamer. Aber der Streamer benötigt letztendlich ja auch einen PC oder NAS um zu funktionieren. Da habe ich bei der reinen PC Lösung sogar ein Gerät weniger.
Entscheidend ist aber für mich das eine ausgereizte PC Lösung den meisten Streamern klanglich überlegen ist. Ein Streamer ist ja auch eine Art PC, nur kümmert sich da in der Regel keiner darum das letzte aus der Software rauszuholen. Und wenn ich aus einem Streamer digital herausgehe profitiert der genauso von einem Mutec wie der PC.


Der Streamer ist für mich die einfachere Lösung, weil ich z. B. kein Kabel zwischen NAS und Streamer legen muss. Du schreibst ja selbst, dass Du mit einem 4 m USB-Kabel arbeiten musst. Fände ich jetzt für mich unpraktisch.
Ob eine ausgereizte PC-Lösung einem Streamer überlegen ist, kann auch ich aus Mangel an Vergleichen schwer einschätzen. In Testberichten verschiedenster Hifi-Magazine sind Streamer ganz weit vorne und ich erinnere mich auch, dass es u. a. an der eingebauten Master-Clock liegt.

Ich lese ja auch fast täglich im Forum computeraudiophile und an Experimentierfreudigkeit mangelt es da nicht. Für mich völlig ok, aber gerade der Reiz des Devialet war dieses reduzierte und weg vom Gerätepark...


Viele Grüße
Josip

Lautsprecher: TAD Evolution One E1TX, schwarz
Vollverstärker: Soulnote A2 schwarz
DAC: Chord Qutest schwarz
PSU für Chord Qutest: JCAT Optimo 3 Duo, schwarz
Musikserver: Aurender N200 schwarz
USB-Kabel: JCAT Signature USB
Lautsprecherkabel: TAD SC-025m, 2 x 2,5 m
Cinch: Chord Sarum T, 1m
Stromversorgung:
Shunyata Denali 6000/S V2 Netzleiste mit Shunyata Alpha V2 XC als Zuleitung
Chord Sarum-T Netzkabel (für Soulnote A2) Shunyata Alpha V2 NR für Jcat Netzteil (und Chord Qutest)
Shunyata Delta V2 NR für Aurender N200
Netzwerk: JCAT NET Isolator + JCAT Reference LAN Cable Gold
Basen: 2x HMS Silenzio Base Mk2
zuletzt bearbeitet 12.02.2016 16:46 | nach oben springen

#12

RE: Mutec MC-3+ USB DDC

in Technik - Streaming 12.02.2016 16:56
von Bernie • 3.323 Beiträge

jedes digitale Gerät hat eine eingebaute Master-Clock. Wie gut die jeweils ist ist eine andere Frage. In dem Zusammenhang ist das ganz interessant:

Mutec Kaskade


Roon PC mit HQPlayer -> Optisches Ethernet -> Holo Red -> USB -> Audio GD DI20HE/Ref10 -> AES -> Devialet 1000Pro CI -> Vivid Audio Giya G2
Raumkorrektur: Convolution mit REW/Rephase
Strom: Audioquest Niagara 5000, Silver Cloud / Hurricane AC Kabel
zuletzt bearbeitet 12.02.2016 16:56 | nach oben springen

#13

RE: Mutec MC-3+ USB DDC

in Technik - Streaming 12.02.2016 17:12
von keepsake • 866 Beiträge

Hätte dann vielleicht schreiben sollen inklusive Re-Clocking, aber das machen die wenigsten Streamer, auch kein Klimax von Linn und ob der schlechter (und teurer) ist als eine Computer-Lösung mit Top-Dac, Re-Clocking etc. müsste man dann eben auch hören...
Danke für den Link.


Viele Grüße
Josip

Lautsprecher: TAD Evolution One E1TX, schwarz
Vollverstärker: Soulnote A2 schwarz
DAC: Chord Qutest schwarz
PSU für Chord Qutest: JCAT Optimo 3 Duo, schwarz
Musikserver: Aurender N200 schwarz
USB-Kabel: JCAT Signature USB
Lautsprecherkabel: TAD SC-025m, 2 x 2,5 m
Cinch: Chord Sarum T, 1m
Stromversorgung:
Shunyata Denali 6000/S V2 Netzleiste mit Shunyata Alpha V2 XC als Zuleitung
Chord Sarum-T Netzkabel (für Soulnote A2) Shunyata Alpha V2 NR für Jcat Netzteil (und Chord Qutest)
Shunyata Delta V2 NR für Aurender N200
Netzwerk: JCAT NET Isolator + JCAT Reference LAN Cable Gold
Basen: 2x HMS Silenzio Base Mk2
zuletzt bearbeitet 12.02.2016 17:15 | nach oben springen

#14

RE: Mutec MC-3+ USB DDC

in Technik - Streaming 12.02.2016 17:17
von maldix • 3.616 Beiträge

Also bezüglich der Qualität Streamer versus PC hatte ich bislang, im Vergleich mit meinem Naim und dem PC keine signifikanten Unterschiede festgestellt. Für mich war es auch einmßgeblicher Parameter in der neuen Kette, , dass die Komfort und Platz passen.

@Bernie der 2. Devi bringt schon einiges, auf einer Kontrollebene, die ich beim Mutec noch nicht ganz finden kann.

Ich würde, wenn es darum geht, Wahl zwischen "ultimativem" Klang und deutlich schlechterem Komfort, wahrscheinlich eher den Vorteil im Komfort wählen, auch das ist für mich ein High End Aspekt. Sicher ist Klang wichtig, aber für mich halt nicht nur.

Ästetik und Komfort sind da halt auch Bereiche die Punkten. Wenn z.B. eine offene Bauweise mit Holzlatten super klingen würde, ware dies trotz allem keine Lösung für mich.


auditorus te salutant
nach oben springen

#15

RE: Mutec MC-3+ USB DDC

in Technik - Streaming 12.02.2016 17:32
von keepsake • 866 Beiträge

@Bernie: Devialet an Aurender (schick und weg vom PC) fand ich von der usability spitze und klanglich neulich auf den Norddeutschen Hifi-Tagen an Wilson Audio auch top...


Viele Grüße
Josip

Lautsprecher: TAD Evolution One E1TX, schwarz
Vollverstärker: Soulnote A2 schwarz
DAC: Chord Qutest schwarz
PSU für Chord Qutest: JCAT Optimo 3 Duo, schwarz
Musikserver: Aurender N200 schwarz
USB-Kabel: JCAT Signature USB
Lautsprecherkabel: TAD SC-025m, 2 x 2,5 m
Cinch: Chord Sarum T, 1m
Stromversorgung:
Shunyata Denali 6000/S V2 Netzleiste mit Shunyata Alpha V2 XC als Zuleitung
Chord Sarum-T Netzkabel (für Soulnote A2) Shunyata Alpha V2 NR für Jcat Netzteil (und Chord Qutest)
Shunyata Delta V2 NR für Aurender N200
Netzwerk: JCAT NET Isolator + JCAT Reference LAN Cable Gold
Basen: 2x HMS Silenzio Base Mk2
zuletzt bearbeitet 12.02.2016 20:26 | nach oben springen

#16

RE: Mutec MC-3+ USB DDC

in Technik - Streaming 12.02.2016 21:23
von Bernie • 3.323 Beiträge

ist nichts anderes als ein Audio PC. Hat einen USB Ausgang und wäre einfach nur ein weiteres Gerät. Die USB Optimierungen würden hier genauso wirksam wie bei einem PC.
Ganz billig sind die auch nicht. Da erschließt sich mir der Vorteil nicht. Immerhin benötigt man hier keinen NAS oder PC mehr. Aber der steht sowieso bei mir rum.


Roon PC mit HQPlayer -> Optisches Ethernet -> Holo Red -> USB -> Audio GD DI20HE/Ref10 -> AES -> Devialet 1000Pro CI -> Vivid Audio Giya G2
Raumkorrektur: Convolution mit REW/Rephase
Strom: Audioquest Niagara 5000, Silver Cloud / Hurricane AC Kabel
nach oben springen

#17

RE: Mutec MC-3+ USB DDC

in Technik - Streaming 12.02.2016 21:28
von Bernie • 3.323 Beiträge

Zitat von maldix im Beitrag #14
Also bezüglich der Qualität Streamer versus PC hatte ich bislang, im Vergleich mit meinem Naim und dem PC keine signifikanten Unterschiede festgestellt. Für mich war es auch einmßgeblicher Parameter in der neuen Kette, , dass die Komfort und Platz passen.

@Bernie der 2. Devi bringt schon einiges, auf einer Kontrollebene, die ich beim Mutec noch nicht ganz finden kann.

Ich würde, wenn es darum geht, Wahl zwischen "ultimativem" Klang und deutlich schlechterem Komfort, wahrscheinlich eher den Vorteil im Komfort wählen, auch das ist für mich ein High End Aspekt. Sicher ist Klang wichtig, aber für mich halt nicht nur.

Ästetik und Komfort sind da halt auch Bereiche die Punkten. Wenn z.B. eine offene Bauweise mit Holzlatten super klingen würde, ware dies trotz allem keine Lösung für mich.


Hi maldix,
ich rede ja nicht nur von dem einen Mutec sondern von dem Klanggewinn aller Gizmos zusammen die ich jetzt im Einsatz habe. Da tut sich wesentlich mehr als wir gestern bei Dir gehört haben. Ich kenn den Unterschied von einem zu zwei Devis ja auch, der Klanggewinn durch die ganzen Tuningmaßnahmen in der Quelle sind bei mir klar größer.
Mit Komfort hat das ja auch nichts zu tun, der würde sich ja nicht ändern.
Das hilft alles nix, Du musst dir das einfach mal anhören. Ich denke sogar ernsthaft darüber nach einen zweiten Mutec auszuprobieren...


Roon PC mit HQPlayer -> Optisches Ethernet -> Holo Red -> USB -> Audio GD DI20HE/Ref10 -> AES -> Devialet 1000Pro CI -> Vivid Audio Giya G2
Raumkorrektur: Convolution mit REW/Rephase
Strom: Audioquest Niagara 5000, Silver Cloud / Hurricane AC Kabel
nach oben springen

#18

RE: Mutec MC-3+ USB DDC

in Technik - Streaming 12.02.2016 21:29
von keepsake • 866 Beiträge

@Bernie: Aurender ist sicher nicht billig, aber von der usability (die App ist fantastisch) das beste, was ich seit langer Zeit gesehen habe und wie Du auch schreibst, braucht man keine NAS und PC mehr.

Hast Du Dir mal überlegt eventuell doch einen anderen Verstärker-DAC/Netzwerkstreamer-Weg einzuschlagen?


Viele Grüße
Josip

Lautsprecher: TAD Evolution One E1TX, schwarz
Vollverstärker: Soulnote A2 schwarz
DAC: Chord Qutest schwarz
PSU für Chord Qutest: JCAT Optimo 3 Duo, schwarz
Musikserver: Aurender N200 schwarz
USB-Kabel: JCAT Signature USB
Lautsprecherkabel: TAD SC-025m, 2 x 2,5 m
Cinch: Chord Sarum T, 1m
Stromversorgung:
Shunyata Denali 6000/S V2 Netzleiste mit Shunyata Alpha V2 XC als Zuleitung
Chord Sarum-T Netzkabel (für Soulnote A2) Shunyata Alpha V2 NR für Jcat Netzteil (und Chord Qutest)
Shunyata Delta V2 NR für Aurender N200
Netzwerk: JCAT NET Isolator + JCAT Reference LAN Cable Gold
Basen: 2x HMS Silenzio Base Mk2
zuletzt bearbeitet 12.02.2016 21:34 | nach oben springen

#19

RE: Mutec MC-3+ USB DDC

in Technik - Streaming 12.02.2016 21:33
von maldix • 3.616 Beiträge

ja Bernie mal schauen, es muss ja auch noch Baustellen geben, mal langsam


auditorus te salutant
nach oben springen

#20

RE: Mutec MC-3+ USB DDC

in Technik - Streaming 13.02.2016 00:26
von Bernie • 3.323 Beiträge

Zitat von keepsake im Beitrag #18
@Bernie: Aurender ist sicher nicht billig, aber von der usability (die App ist fantastisch) das beste, was ich seit langer Zeit gesehen habe und wie Du auch schreibst, braucht man keine NAS und PC mehr.

Hast Du Dir mal überlegt eventuell doch einen anderen Verstärker-DAC/Netzwerkstreamer-Weg einzuschlagen?


definitiv nein. Von Devialet führt kein Weg mehr weg.


Roon PC mit HQPlayer -> Optisches Ethernet -> Holo Red -> USB -> Audio GD DI20HE/Ref10 -> AES -> Devialet 1000Pro CI -> Vivid Audio Giya G2
Raumkorrektur: Convolution mit REW/Rephase
Strom: Audioquest Niagara 5000, Silver Cloud / Hurricane AC Kabel
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Windows 10 Creators Update
Erstellt im Forum Technik - Streaming von Bernie
14 04.05.2017 21:01goto
von Bernie • Zugriffe: 868
Digitale Zuspieler im Vergleich
Erstellt im Forum Technik - Streaming von tom539
36 16.10.2016 22:31goto
von keepsake • Zugriffe: 2518

Besucher
2 Mitglieder und 23 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 1119 Themen und 30808 Beiträge.

Heute waren 6 Mitglieder Online:


disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 2
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz