#1

Alternative zu QuobuzDesktop

in Technik - Streaming 04.08.2015 15:54
von Internetguru (gelöscht)
avatar

Hallo Forum,

seit Kurzem habe ich ein Quobuz Hifi Abo abgeschlossen. Zur Zeit streame ich über meinen Laptop an meinen Devialet und das klappt zumindest über LAN Kabel sehr gut.
Da ich noch einen NUC (kleiner passiver Windows Rechner) im Netz habe, würde ich Quobuz gerne auf diesem laufen lassen und per Remote App steuern (analog zu JRemote/JRiver).
Geht das irgendwie?

Schöne Grüße

IG


nach oben springen

#2

RE: Alternative zu QuobuzDesktop

in Technik - Streaming 04.08.2015 19:28
von tom539 • 3.024 Beiträge

Hallo Internetguru,

zunächst Herzlich Willkommen hier im Forum .

Zu Deiner Frage:
die einzige Möglichkeit besteht meines Wissens nach, dass Du den NUC per Remote-Desktop-Session bedienst. Für iOS gibt es hier z.B. das kostenlose "rdp lite".

Die Qobuz-APP selbst kann nicht als Bedienung für den Qobuz-Desktop auf fremder Hardware verwendet werden (wüsste ich jedenfalls nicht).
Mit JRemote bzw. JRiver habe ich es bis jetzt trotz WDM-Treiber auch noch nicht hinbekommen, Qobuz remote per Tablet zu bedienen.


Gruß, Tom
... just listen
nach oben springen

#3

RE: Alternative zu QuobuzDesktop

in Technik - Streaming 04.08.2015 19:36
von maldix • 3.616 Beiträge

Auch von mir Herzlich Willkommen. Wir freuen uns auf rege Teilnahme an den Diskussionen.


auditorus te salutant
nach oben springen

#4

RE: Alternative zu QuobuzDesktop

in Technik - Streaming 05.08.2015 09:01
von Internetguru (gelöscht)
avatar

Hallo Tom,

das heißt dann wohl warten bis der Devialet Dialog auch mit den Verstärkern funktioniert. Der soll ja über eine Quobuz Schnittstelle verfügen. Fragt sich nur, wie komfortabel die App/GUI mit Quobuz läuft.

Grüße aus dem Rheinland

IG


nach oben springen

#5

RE: Alternative zu QuobuzDesktop

in Technik - Streaming 26.07.2017 21:25
von Audiophon • 1.404 Beiträge

Mal eine dumme Frage, aber wie kann ich denn mit JRiver Tidal streamen? Ich habe bisher noch kein Abo und mich daher auch noch nicht darum gekümmert.


Lautsprecher: Gauder Akustik Berlina RC7 Diamond Black Edition DV
Endstufen: Grandinote Demone
Vorstufe: Grandinote Domino
Quellen: TAD D1000 MkII; Auralic Aries G1 (Hör-Wege PSU) mit QNAP HS 251+ (über Wifi)
Kabel: Wireworld Gold Eclipse 7 LS-Kabel und Brücken; 2 x Wireworld Platinum Eclipse 7 XLR; Digital: Wireworld Platinum Starlight 7 XLR
Strom: AHP Klangmodul; eigene Zuleitung ab Verteilerkasten; Furutech Wandsteckdose; Furman IT Ref 16 IE; HMS Energia SL/OV (speziell konfektioniert fuer Furman)
Rack: Bassocontinuo Reference Line Accordeon
nach oben springen

#6

RE: Alternative zu QuobuzDesktop

in Technik - Streaming 26.07.2017 22:00
von Klipschfan • 836 Beiträge

Zitat von Audiophon im Beitrag #38
Mal eine dumme Frage, aber wie kann ich denn mit JRiver Tidal streamen? Ich habe bisher noch kein Abo und mich daher auch noch nicht darum gekümmert.

Mit meinem Linn Akurate DS kann ich bequem auf Tidal zugreifen.
Mit JRiver geht das auch. Am besten mal "Googeln" da findet man einige Beschreibungen
wie es geht.


nach oben springen

#7

RE: Alternative zu QuobuzDesktop

in Technik - Streaming 27.07.2017 07:44
von tom539 • 3.024 Beiträge

Zitat von Klipschfan im Beitrag #39

Mit JRiver geht das auch. Am besten mal "Googeln" da findet man einige Beschreibungen
wie es geht.

Soweit ich informiert bin, geht das eben nicht - jedenfalls nicht komfortabel...

Was unter Windows möglich ist:
Im Qobuz-Desktop (eigene Oberfläche analog eines Mediaplayers) wählt man als Ausgabegerät den WDM-Treiber von JRiver aus. Dort muss man dann eine Art "Stream-Input" konfigurieren, damit man etwas hört.
Ich bin aber damals mit dem Naim-Streamer per UPNP/DLNA gescheitert - es wollte kein Ton an den Streamer ankommen.
Bedient werden muss Qobuz dann aber mit dem eigenen Desktop und nicht komfortabel mit JRemote.

Fazit:
Eine direkte Integration von Streaming-Diensten ist mit JRiver nicht möglich bzw. mir nicht bekannt.

Wie nutze ich nun Qobuz als Streaming-Dienst?
Mit dem Raspberry Pi!
Dort wird Bubble-UPNP als Server installiert und der Devialet bzw. der Media-PC als "Zone" eingerichtet. Per LUMIN-APP kann ich dann diese Zone als Player auswählen und neben einer frei wählbaren Libary auf den diversen NAS auch in der gleichen APP auf Qobuz und Tidal zugreifen - so wie bei Kazzo von LINN eben auch.


Gruß, Tom
... just listen
nach oben springen

#8

RE: Alternative zu QuobuzDesktop

in Technik - Streaming 27.07.2017 08:49
von Klipschfan • 836 Beiträge

Zitat von tom539 im Beitrag #40
Zitat von Klipschfan im Beitrag #39

Mit JRiver geht das auch. Am besten mal "Googeln" da findet man einige Beschreibungen
wie es geht.

Soweit ich informiert bin, geht das eben nicht - jedenfalls nicht komfortabel...



Fazit:
Eine direkte Integration von Streaming-Diensten ist mit JRiver nicht möglich bzw. mir nicht bekannt.



Hallo Tom,
selbstverständlich kann ich mit deiner Fachkenntnis bezüglich JRiver nicht mithalten

Ich hatte nur einen Blog im Internet in Erinnerung, der einen Weg aufzeigt, wie es gehen soll.

Ob der praktikabel ist kann ich nicht sagen.

Hier der Link: https://blog.dsnyder.ws-e.com/index.php/...er-convolution/


nach oben springen

#9

RE: Alternative zu QuobuzDesktop

in Technik - Streaming 27.07.2017 09:18
von tom539 • 3.024 Beiträge

Hallo Hermann,

habe den Blog mal kurz überflogen, Danke für den Link

Ist genau das, was der Bubble-UPNP-Server auf dem Raspberry auch macht.
Dafür braucht man dann auch kein Handy, auf dem der "Server" per APP läuft.

Ohne die Lumin-APP hat das Ganze aber eben auch die beschriebenen Nachteile - in JRemote kann das Playback nur "beobachtet" werden, eine direkte Bedienung ist nicht möglich.

Noch mal zur Klarstellung:
die Lösung (unter Windows) mit dem WDM-Treiber funktioniert, wenn die Audio-Ausgabe von JRiver ein USB-DAC ist. Aber diesen Stream-Input des Qobuz-Desktop an einen Streamer (damals Naim) per DLNA/UPNP weiterzugeben, habe ich nicht hinbekommen.
Und da mein Audio-PC nicht im Hörraum steht, viel diese Option eben aus.
Des Weiteren käme die Bedienung mit verschiedenen Programmen/APPs hinzu, was alles iregndwie Mist ist.

Warten wir mal ab, was die kommende Version 23 von JRiver in Sachen Integration von Streamingdiensten bieten wird...


Gruß, Tom
... just listen
nach oben springen

#10

RE: Alternative zu QuobuzDesktop

in Technik - Streaming 27.07.2017 09:36
von Klipschfan • 836 Beiträge

Zitat von tom539 im Beitrag #42

Warten wir mal ab, was die kommende Version 23 von JRiver in Sachen Integration von Streamingdiensten bieten wird...

Alles klar
Schönen Tag noch


nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Alben des Jahres 2022
Erstellt im Forum Musikjahr 2022 von CD-Sammler
7 28.12.2022 17:14goto
von CD-Sammler • Zugriffe: 873
HQPlayer, Alternative zu jRiver oder foobar
Erstellt im Forum Technik - Streaming von Bernie
14 09.02.2017 22:00goto
von Bernie • Zugriffe: 1369
Bluesound, oder Alternative?
Erstellt im Forum Technik - Streaming von aurumer
50 13.02.2016 16:32goto
von aurumer • Zugriffe: 3038
Hifi-Abend bei Schluderbach in Willich
Erstellt im Forum Öffentliche Hörsessions - Workshops von maldix
18 06.11.2015 23:25goto
von Rasenfan • Zugriffe: 2779
Neue empfehlenswerte Longplayer
Erstellt im Forum Tonträger aller Art von CD-Sammler
117 10.12.2016 13:24goto
von tom539 • Zugriffe: 12113

Besucher
0 Mitglieder und 5 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 1119 Themen und 30812 Beiträge.

Heute waren 13 Mitglieder Online:


disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz