#1

Backup / Sicherung der Musiksammlung

in Technik - Streaming 05.08.2017 00:28
von tom539 • 2.991 Beiträge

Hallo zusammen,

Zitat von Simplon im Beitrag Die Zukunft der Medien- & IT-Industrie
Dann sollten wir mal in die Runde fragen, wie es die Member mit der Datensicherung halten. Vinyl o.k., aber bei CDs gibt es Gerüchte, dass sie sich zwische 30 und 40 Jahre auflösen. Und bei Downloads gibt es keinen physischen Träger mehr.



Ich greife diese Frage von Simplon einmal auf, da ich sie für extrem wichtig erachte. Wer sich im digitalen Umfeld bewegt und eine Musiksammlung verwendet, sollte sich darüber im klaren sein: keine Festplatte hält ewig!

Des Weiteren kann jederzeit ein Datenverlust durch Soft- / Hardwarefehler auftreten. Ich skizziere mal kurz mein über etliche Jahre gewachsenes Konzept - auch wenn manche das vielleicht für etwas oversized halten...

- es gibt einen Master, aktuell ist das seit ca. 6 Monaten ein DS214J von Synology, bestückt mit 1x8 und 1x4 TB von WesternDigital (WD) aus unterschiedlichen Jahrgängen
- die DS214 ist nicht als RAID eingerichtet, die 4TB läuft also autark mit
- auf der 8TB befindet sich die Libary als Master - von dort erfolgen die weiteren Sicherungen
- bei Neuzugängen wird das Master (manuell) auf eine DS112J mit 4 TB von WD gesichert
- zusätzlich zum DS112 werden bei Neuzugängen diese auf zwei externen 2,5'' HDs von WD und Toshiba gesichert
- monatlich erfolgt (manuell) ein Abgleich mit einer zweiten DS112J mit 4 TB von Seagate (der alte Master), das NAS ist den Rest der Zeit abgeschaltet und vom Strom getrennt (wg. Blitzschutz)
- alle gekauften Downloads liegen als Archiv (zip oder tar) auf einer separaten Freigabe der 8 TB in der DS214 sowie auf einer externen 3,5''-HD, die sonst im Schrank liegt
- Auf einem alten Acer Aspire Homeserver - damit hat alles angefangen - wird halbjährlich die Libary manuell gesichert, hier läuft ein Windows-Homeserver 2003 mit 3x 2TB und Ordner-Duplizierung

Zusätzlich habe ich die Libary auf mobilen 2,5''-HDs von WD, Samsung und Seagate an verschiedenen, externen Orten innerhalb von D verteilt: Bonn, Frankfurt, Berlin und im Büro.

Ich denke, dass sollte "einigermaßen" sicher sein...


Gruß, Tom
... just listen
nach oben springen

#2

RE: Backup / Sicherung der Musiksammlung

in Technik - Streaming 05.08.2017 08:31
von Simplon • 1.817 Beiträge

Das mit dem Hinterlegen ausserhalb des eigenen Hauses habe ich nicht umgesetzt. Da muss ich mir was überlegen. Danke an den Profi.
Wenn die Hütte brennt, ist das schöne Vinyl wohl dahin🌩🔥
simplon


Gruß Simplon

It don´t mean a thing if it ain´t got that swing (Duke Ellington, lyrics: Erving Mills, 1931)


zuletzt bearbeitet 05.08.2017 08:34 | nach oben springen

#3

RE: Backup / Sicherung der Musiksammlung

in Technik - Streaming 05.08.2017 09:49
von antwerp (gelöscht)
avatar

Tom, das ist ja eine unglaubliche Absicherung. Wenn da etwas verloren geht, dann höchstens die Übersicht, wann etwas wo abgesichert wird. Naja, Du wirst das schon wissen.
Mein System ist dagegen ganz einfach und meine Sammlung recht übersichtlich. Auf meinem RipNas mit Windows Server 2011 befinden sich nur ca. 140 Alben, denn es schafft es nicht jedes Album dorthin, sondern nur die, die ich noch höre. Es passiert auch, das ich ein Album, wenn ich es lange nicht gespielt habe, dort wieder runternehme.
Eine Sicherung des aktuellen Standes des RipNas findet auf einer USB Festplatte statt, die ich von Hand vornehme, wenn sich ein Album ändert.
Die selbst gerippten CDs besitze ich alle und könnte, bei Datenverlust, weil meine Sammlung sehr klein ist, alle schnell wieder rippen.
Alle herunter geladenen Alben, meistens von Qobuz, sind auf meinen stationären PC als Zip und Flac gespeichert. Und soweit ich weiß, könnte man sie auch von Qobuz aus der persönlichen Bibliothek bei Login mehrmals downloaden. Ist natürlich ein Laien System gegen Deins, aber ich mache mir auch nicht sehr viele Sorgen.
Eine schlechte Erfahrung mit meinem RipNas habe ich dennoch hinter mir. Das OS Windows Server 2011 ist vom Hersteller so eingestellt, dass es keine Updates macht. Also habe ich das nach einem Rat von jemanden einmal freigegeben. Dabei hat sich Windows aufgehangen, das NAS war nicht mehr zu starten und ich musste es zum Hersteller einschicken. Es wurde mir nach 14 Tagen auf Garantie repariert wieder zugesendet. Die auf der Festplatte befindlichen Alben waren dabei nicht verloren gegangen. Seither widerstehe ich dem Drang das Update des RipNas freizugeben.


zuletzt bearbeitet 05.08.2017 09:53 | nach oben springen

#4

RE: Backup / Sicherung der Musiksammlung

in Technik - Streaming 05.08.2017 10:51
von Bernie • 3.279 Beiträge

bei mir ist es so ähnlich wie bei Tom, aber nicht ganz so aufwendig. Die Daten sind schon mal an 2 Standorten abgelegt, jeweils auf dem dort verwendeten Musik-PC. Dazu gibt es 2 externe Sicherungen auf USB Platten. Das sollte eigentlich reichen.


Roon PC mit HQPlayer -> Optisches Ethernet -> Holo Red -> USB -> Audio GD DI20HE/Ref10 -> AES -> Devialet 1000Pro CI -> Vivid Audio Giya G2
Raumkorrektur: Convolution mit REW/Rephase
Strom: Audioquest Niagara 5000, Silver Cloud / Hurricane AC Kabel
nach oben springen

#5

RE: Backup / Sicherung der Musiksammlung

in Technik - Streaming 05.08.2017 12:12
von Gibbuts • 476 Beiträge

Also wenn ich mir anschaue wie manch einer von euch seine Musikdaten sichert wird mir ja schon beim durchlesen schwindelig, geschweige dass ich davon was verstehe.
Ich sichere im Grunde garnichts. Die Daten die auf dem RipNas liegen habe ich ja als CD's im Schrank stehen und die Qobus Files sind ja schon beim Download auf dem PC gelandet. Bei weiteren Sicherungen auf externen Festplatten würde ich mir doch eigentlich nur die Arbeit ersparen alles wieder auf das NAS zu schaufeln, oder? Damit kann ich leben und wenn T&A meinen MP3000 irgend wann zum Streamen updatet kann es passieren das mich die Datensicherung noch weniger interessiert.....😉
Gruß


Gibbuts
nach oben springen

#6

RE: Backup / Sicherung der Musiksammlung

in Technik - Streaming 05.08.2017 13:42
von tom539 • 2.991 Beiträge

Also das klingt schlimmer, als es sich in der Praxis darstellt.
Für die jeweilige Sicherung benötige ich nur einen Klick, eine Zusammenfassung per Mail gibt es (auf Wunsch) immer/bei Fehler automatisch.
Und bei Bedarf kann ich alle Schritte autark und zeitgesteuert automatisiert ablaufen lassen.

Als Sicherungstolls kommen übrigens das hauseigene von Synology, "Syncback-Free" sowie "LightsOut" (für den Homeserver) zum Einsatz.
Viele der Festplatten/NAS sind nur temporär in Betrieb und sonst von Netz getrennt - in 24/7 laufen eigentlich nur die DS214J und eine der DS112J.

Falls jemand Unterstützung bei der Datensicherung braucht, kann er sich gerne an mich wenden...


Gruß, Tom
... just listen
nach oben springen

#7

RE: Backup / Sicherung der Musiksammlung

in Technik - Streaming 05.08.2017 14:17
von Bernie • 3.279 Beiträge

Hi Gibbuts,
wenn Du nur 20 CD's hast kann man die mal eben neu rippen. Aber bei 800 Stück wäre das eine wochenlange Arbeit. Und ob man Downloads nach Jahren nochmal neu downloaden kann ist ja auch fraglich. Eine 2TB USB Platte kostet 80€. Da nochmal alles draufzukopieren geht schnell und man ist auf der sicheren Seite.


Roon PC mit HQPlayer -> Optisches Ethernet -> Holo Red -> USB -> Audio GD DI20HE/Ref10 -> AES -> Devialet 1000Pro CI -> Vivid Audio Giya G2
Raumkorrektur: Convolution mit REW/Rephase
Strom: Audioquest Niagara 5000, Silver Cloud / Hurricane AC Kabel
nach oben springen

#8

RE: Backup / Sicherung der Musiksammlung

in Technik - Streaming 05.08.2017 17:15
von GHP • 5.080 Beiträge

Ich bin auch noch ein altmodischer "Backuper", da die Datensicherung bei mir händisch erfolgt.
Der Datenbestand verteilt sich bei mir auf mehrere Dutzend Festplatten ohne NAS.

Der Schwachpunkt bei mir besteht allerdings in insuffizienter Dislozierung der Datenträger.

Ob ich ein Schließfach in der ELPHIE anmieten muß ?
Fall Bayern vernichtet werden sollte.


Ein Leben ohne GENELEC ist zwar möglich, aber sinnlos.

nunmehriges Goldohr ! ;-)
nach oben springen

#9

RE: Backup / Sicherung der Musiksammlung

in Technik - Streaming 05.08.2017 20:50
von Gibbuts • 476 Beiträge

Zitat von Bernie im Beitrag #7
Hi Gibbuts,
wenn Du nur 20 CD's hast kann man die mal eben neu rippen. Aber bei 800 Stück wäre das eine wochenlange Arbeit. Und ob man Downloads nach Jahren nochmal neu downloaden kann ist ja auch fraglich. Eine 2TB USB Platte kostet 80€. Da nochmal alles draufzukopieren geht schnell und man ist auf der sicheren Seite.


Hallo Bernie,
mein Problem sind nicht die 80,-€ sondern die Tatsache dass ich Computer hasse....😀
Gruß


Gibbuts
nach oben springen

#10

RE: Backup / Sicherung der Musiksammlung

in Technik - Streaming 05.08.2017 21:06
von GHP • 5.080 Beiträge

Hast du kein Rip-NAS ?


Ein Leben ohne GENELEC ist zwar möglich, aber sinnlos.

nunmehriges Goldohr ! ;-)
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Die eigene Sammlung durchhören
Erstellt im Forum Musikjahr 2021 von Simplon
1 07.05.2021 20:50goto
von GHP • Zugriffe: 261
Sessions bei Maldix und Tom539
Erstellt im Forum Private Hörsessions von Stoker
6 13.06.2017 17:10goto
von GHP • Zugriffe: 1003
Audeze EL8 closed
Erstellt im Forum Kopfhörer von jkorn
3 09.04.2016 10:53goto
von CD-Sammler • Zugriffe: 827
Wie wichtig ist eigentlich der Text bei einem Lied?
Erstellt im Forum Neuigkeiten & Smalltalk von Klipschfan
36 21.02.2017 21:24goto
von Simplon • Zugriffe: 3041
Best Practice beim Rippen und Taggen - gibts so was, wenn ja wie?
Erstellt im Forum Technik - Streaming von maldix
18 13.07.2015 16:55goto
von GHP • Zugriffe: 1483

Besucher
1 Mitglied und 7 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 1117 Themen und 30578 Beiträge.

Heute waren 7 Mitglieder Online:


disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 1
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz