#1

HQPlayer, Alternative zu jRiver oder foobar

in Technik - Streaming 27.01.2017 14:17
von Bernie • 3.279 Beiträge

Momentan teste ich mal den HQPlayer von Signalyst. Man kann sich eine 3-monatige Testversion runterladen. Eine Lizenz ist nicht ganz billig und liegt bei 140€. Durch besonderen Komfort fällt der Player erst mal nicht auf, man kann die Musik aus der Library auswählen und eben abspielen. Interessant ist der Player eher durch seinen Anspruch auf beste Klangqualität. Er bietet Einstellungen wie ein teurer DAC, man kann verschiedene Filter auswählen. Sehr hochwertiges Upsampling wird ebenfalls unterstützt, außerdem kann man auf DSD kodieren lassen was sogar sehr gut klingt.
Guten Bedienkomfort bietet dann die Integration in Roon (teuer) oder muso. muso werde ich mal ausprobieren, es gibt eine Testversion und eine Lizenz kostet 20€. Prinzipiell macht muso das gleiche wie Roon, da bin ich mal gespannt. Als FB kann man einfach einen Browser auf dem Mobilgerät nutzen. Mal sehen wie das so geht.
Die Klangqualität ist besser als jRiver oder foobar, aber mit den bisher getesteten Einstellungen ist Bug Head immer noch der Klangchamp. Mal sehen ob die Ausgabe in DSD da was ändert.


Roon PC mit HQPlayer -> Optisches Ethernet -> Holo Red -> USB -> Audio GD DI20HE/Ref10 -> AES -> Devialet 1000Pro CI -> Vivid Audio Giya G2
Raumkorrektur: Convolution mit REW/Rephase
Strom: Audioquest Niagara 5000, Silver Cloud / Hurricane AC Kabel
nach oben springen

#2

RE: HQPlayer, Alternative zu jRiver oder foobar

in Technik - Streaming 27.01.2017 15:10
von GHP • 5.080 Beiträge

Ich lese gerade, der Player kann kein MP3, oder ?

Soll jetzt der Verzicht auf das weitverbreitetste Audioformat der Welt die elitäre Qualität des Players unterstreichen ?
Mal wieder so ein Snob-Produkt nur für HighEnder ?
Das ist wie eine Limousine mit der man keinen Feldweg befahren kann, da "man" als Limo-Fahrer halt keinen Feldweg befährt !

Werde mir den Player mal ansehen. Die DSD-Fähigkeit ist nun nicht uninteressant.


Ein Leben ohne GENELEC ist zwar möglich, aber sinnlos.

nunmehriges Goldohr ! ;-)
zuletzt bearbeitet 27.01.2017 15:10 | nach oben springen

#3

RE: HQPlayer, Alternative zu jRiver oder foobar

in Technik - Streaming 27.01.2017 15:12
von Bernie • 3.279 Beiträge

Ich habe jetzt mal muso installiert, das geht recht einfach. Die Remote per Browser funktioniert eigentlich recht gut und hat alles was man so benötigt, leider bekommt man so die Zusatzinformationen zum Künstler nicht angezeigt was den Nutzen von Muso doch beschränkt. Mehr als ein fernbedienbarer Aufsatz auf HQPlayer ist es damit nicht. Allerdings ist das ganze schon eine Alternative zu jRiver oder foobar mit besserem Klang und mehr Möglichkeiten diesen zu beeinflussen.


Roon PC mit HQPlayer -> Optisches Ethernet -> Holo Red -> USB -> Audio GD DI20HE/Ref10 -> AES -> Devialet 1000Pro CI -> Vivid Audio Giya G2
Raumkorrektur: Convolution mit REW/Rephase
Strom: Audioquest Niagara 5000, Silver Cloud / Hurricane AC Kabel
nach oben springen

#4

RE: HQPlayer, Alternative zu jRiver oder foobar

in Technik - Streaming 27.01.2017 15:17
von Bernie • 3.279 Beiträge

stimmt, MP3 unterstützt er nicht. Habe ich aber auch nicht in meiner Sammlung...die Verbreitung hat es noch nicht bis zu mir geschafft...


Roon PC mit HQPlayer -> Optisches Ethernet -> Holo Red -> USB -> Audio GD DI20HE/Ref10 -> AES -> Devialet 1000Pro CI -> Vivid Audio Giya G2
Raumkorrektur: Convolution mit REW/Rephase
Strom: Audioquest Niagara 5000, Silver Cloud / Hurricane AC Kabel
zuletzt bearbeitet 27.01.2017 15:17 | nach oben springen

#5

RE: HQPlayer, Alternative zu jRiver oder foobar

in Technik - Streaming 27.01.2017 15:20
von GHP • 5.080 Beiträge

Ich helfe gerne aus.

Hab' da aus meiner Vergangenheit noch tonnenweise Material.

Besonders "lecker" : Fremdcodierte 96kbps-mp3s.


Ein Leben ohne GENELEC ist zwar möglich, aber sinnlos.

nunmehriges Goldohr ! ;-)
nach oben springen

#6

RE: HQPlayer, Alternative zu jRiver oder foobar

in Technik - Streaming 27.01.2017 15:23
von Simplon • 1.817 Beiträge

Roon scheint ja ein "game changer" zu sein. Ich selber spiele meist über die Amarra SW der Sonic Studios in Californien, eine semi-professionelle Abspielsoftware mit Equalizern, Dither- Einstellungen etc. Die senden mir jetzt jeden Monat eine Mail, ich soll auf die nächste Version warten, weil die noch mehr können soll als ROON. Damit greift Amarra manchmal sehr tief in die Musik ein, was nicht immer vorteilhaft ist, aber oft hilft, das Beste rauszuholen.

Es gibt gute Player für wenige Dollar, was an JRiver schlecht sein soll, hat sich mir noch nicht erschlossen, ist immerhin bei Windows der Marktführer. Ich höre auf dem WIN 10 Rechner mit JRiver V22.

Free ist immer noch Foobar 2000 und die klingt auch sehr neutral, wenn auch die Oberfläche rudimentär ist.

simplon


Gruß Simplon

It don´t mean a thing if it ain´t got that swing (Duke Ellington, lyrics: Erving Mills, 1931)


nach oben springen

#7

RE: HQPlayer, Alternative zu jRiver oder foobar

in Technik - Streaming 27.01.2017 15:25
von Simplon • 1.817 Beiträge

Zitat von GHP im Beitrag #5
Ich helfe gerne aus.

Hab' da aus meiner Vergangenheit noch tonnenweise Material.

Besonders "lecker" : Fremdcodierte 96kbps-mp3s.


Nimm iTunes, läuft auf allen Betriebssystemen und kostet nix. Macht mp3-Hörer glücklich.


Gruß Simplon

It don´t mean a thing if it ain´t got that swing (Duke Ellington, lyrics: Erving Mills, 1931)


nach oben springen

#8

RE: HQPlayer, Alternative zu jRiver oder foobar

in Technik - Streaming 27.01.2017 15:28
von GHP • 5.080 Beiträge

Hatte ich früher tatsächlich mal drauf.

Den allzu argen mp3-Müll wie 96k, benütze ich aber höchstens noch zur akustischen Abschreckung.

Ich höre meist mit foobar oder gleich in meinen DAWs, da habe ich dann alle Möglichkeiten.


Ein Leben ohne GENELEC ist zwar möglich, aber sinnlos.

nunmehriges Goldohr ! ;-)
nach oben springen

#9

RE: HQPlayer, Alternative zu jRiver oder foobar

in Technik - Streaming 27.01.2017 16:10
von Bernie • 3.279 Beiträge

Hi Simplon,
schlecht ist nichts an jRiver, an foobar auch nicht. Beide lassen sich prima fernbedienen und sind somit sehr komfortabel. Klanglich geht aber da noch mehr wenn man über USB oder in meinem Fall AIR geht. Da muss man sich nur einmal den kostenlosen Bug Head Player anhören. Der ist zwar sehr rudimentär zu bedienen und erfordert etwas Geduld und einen recht aktuellen PC, ist aber klanglich deutlich besser als alles andere.


Roon PC mit HQPlayer -> Optisches Ethernet -> Holo Red -> USB -> Audio GD DI20HE/Ref10 -> AES -> Devialet 1000Pro CI -> Vivid Audio Giya G2
Raumkorrektur: Convolution mit REW/Rephase
Strom: Audioquest Niagara 5000, Silver Cloud / Hurricane AC Kabel
nach oben springen

#10

RE: HQPlayer, Alternative zu jRiver oder foobar

in Technik - Streaming 27.01.2017 19:53
von Simplon • 1.817 Beiträge

Zitat von Bernie im Beitrag #9
Hi Simplon,
schlecht ist nichts an jRiver, an foobar auch nicht. Beide lassen sich prima fernbedienen und sind somit sehr komfortabel. Klanglich geht aber da noch mehr wenn man über USB oder in meinem Fall AIR geht. Da muss man sich nur einmal den kostenlosen Bug Head Player anhören. Der ist zwar sehr rudimentär zu bedienen und erfordert etwas Geduld und einen recht aktuellen PC, ist aber klanglich deutlich besser als alles andere.


O.k., dann werde ich mir die SW mal laden und schauen, ob ich auch die Klangsteigerung feststelle. Das Player "klingen", kann ich vorführen. Auf meinem MacBook laufen PureMusic und Amarra. PureMusic macht nichts wie wiedergeben und klingt sehr frisch und spritzig. Amarra kann vielfältig eingreifen, z.B. Raumkorrektur oder EQs. Dafür muss die Musik aber rechnerisch im Digitalen bearbeitet werden und das ist eine kleine Klangbremse. Aber lieber einen kontrollierten Bass um 30-40 Hz als ein frisches Klangbild mit heftiger Mode.

Die Zukunft liegt für mich aber bei Abspielern wie Roon, die einem umfangreiche Infos zu aktuell gehörten bereitstellen. Kostet aber noch fast 500€.

Simplon


Gruß Simplon

It don´t mean a thing if it ain´t got that swing (Duke Ellington, lyrics: Erving Mills, 1931)


nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Mathaudio Headphone EQ
Erstellt im Forum Kopfhörer von Bernie
0 04.04.2016 20:18goto
von Bernie • Zugriffe: 709
flac Stream übersteuert
Erstellt im Forum Technik - Streaming von Sacul
18 06.04.2016 17:17goto
von CD-Sammler • Zugriffe: 764
Raspberry Pi - die Allzweck-Audio-Waffe?
Erstellt im Forum Technik - Streaming von tom539
9 29.03.2018 07:35goto
von tom539 • Zugriffe: 1071
Bluesound, oder Alternative?
Erstellt im Forum Technik - Streaming von aurumer
50 13.02.2016 16:32goto
von aurumer • Zugriffe: 2953
JRiver für QNAP
Erstellt im Forum Technik - Streaming von markush
11 02.01.2016 17:55goto
von tom539 • Zugriffe: 864
Alternative zu QuobuzDesktop
Erstellt im Forum Technik - Streaming von Internetguru
11 27.07.2017 11:14goto
von maldix • Zugriffe: 918

Besucher
0 Mitglieder und 5 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 1117 Themen und 30578 Beiträge.

Heute waren 7 Mitglieder Online:


disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz