#1

Welche High-End Kette für welche Musik?

in Neuigkeiten & Smalltalk 28.08.2018 18:19
von maldix • 3.616 Beiträge

Hi Zusammen,

In einer gestrigen Diskussion kam das Thema auf, dass jemand ja seine Kette genau auf eine bestimmte Musikrichtung hin abgestimmt hat.

Nun mal die Frage in die Runde gestellt:
Gibt es eigentlich eine High-End Kette, die sich nur genau für eine Musikrichtung eignet, oder muss eine High-End Kette jede Art von Musik gleich gut reproduzieren können?


Also eine hochgezüchtete Spetzialisten Zusammenstellung die vielleicht nur Klassik, nur Hard Rock ect gut kann, versus Anlage die auf größerer Bandbreite vielleicht nicht alles gleich gut kann


auditorus te salutant
nach oben springen

#2

RE: Welche High-End Kette für welche Musik?

in Neuigkeiten & Smalltalk 28.08.2018 18:37
von keepsake • 866 Beiträge

Im Regelfall hat jeder präferierte Musikstile und damit sollte die Anlage auch am besten klingen. Mein Anspruch an eine sehr gute Anlage ist dennoch, dass diese mit den meisten (oder sogar allen) Musikstilen sehr gut klingt. Alles andere würde für mich die hohen aufgerufenen Preise nicht rechtfertigen.


Viele Grüße
Josip

Lautsprecher: TAD Evolution One E1TX, schwarz
Vollverstärker: Soulnote A2 schwarz
DAC: Chord Qutest schwarz
PSU für Chord Qutest: JCAT Optimo 3 Duo, schwarz
Musikserver: Aurender N200 schwarz
USB-Kabel: JCAT Signature USB
Lautsprecherkabel: TAD SC-025m, 2 x 2,5 m
Cinch: Chord Sarum T, 1m
Stromversorgung:
Shunyata Denali 6000/S V2 Netzleiste mit Shunyata Alpha V2 XC als Zuleitung
Chord Sarum-T Netzkabel (für Soulnote A2) Shunyata Alpha V2 NR für Jcat Netzteil (und Chord Qutest)
Shunyata Delta V2 NR für Aurender N200
Netzwerk: JCAT NET Isolator + JCAT Reference LAN Cable Gold
Basen: 2x HMS Silenzio Base Mk2
zuletzt bearbeitet 28.08.2018 18:40 | nach oben springen

#3

RE: Welche High-End Kette für welche Musik?

in Neuigkeiten & Smalltalk 28.08.2018 18:56
von tom539 • 3.005 Beiträge

Naja - die Anlage wird aus technischer Sicht nicht unterscheiden können, ob da gerade Mozart, Eric Clapton oder Iron Maiden läuft. Sie wird alles gleich "gut" oder "schlecht" abspielen...

Eine Anlage wird wohl eher auf den persönlichen Geschmack des Besitzers abgestimmt. The Chain von Fleetwood Mac macht auf einer Klipsch La Scala einfach mehr Spaß als auf der TAD - auch wenn letztere das Stück vielleicht "besser" wiedergibt


Gruß, Tom
... just listen
nach oben springen

#4

RE: Welche High-End Kette für welche Musik?

in Neuigkeiten & Smalltalk 28.08.2018 20:56
von Bernie • 3.312 Beiträge

"besser" im Sinne von "richtiger" heißt eben nicht auch spassiger. Viel Membranfläche und viel Verstärkerleistung ist bei Rock sicher wichtiger als bei Klassik. "Richtig" ist hier nicht so wichtig, Hauptsache es knallt richtig...
Würde ich nur Rock hören hätte ich auch was anderes. Das wär deutlich billiger...Klipsch La Scala ist da schon optimal...
Also ja, man kann eine Anlage auf eine bestimmte Musikrichtung abstimmen. Hab ich aber auch nicht.


Roon PC mit HQPlayer -> Optisches Ethernet -> Holo Red -> USB -> Audio GD DI20HE/Ref10 -> AES -> Devialet 1000Pro CI -> Vivid Audio Giya G2
Raumkorrektur: Convolution mit REW/Rephase
Strom: Audioquest Niagara 5000, Silver Cloud / Hurricane AC Kabel
zuletzt bearbeitet 28.08.2018 20:57 | nach oben springen

#5

RE: Welche High-End Kette für welche Musik?

in Neuigkeiten & Smalltalk 29.08.2018 09:49
von antwerp (gelöscht)
avatar

Habe ich nicht drüber nachgedacht, als ich mich für Linn entschied. Den Klang von Linn habe ich über Jahre immer als sehr gut empfunden. Damals besuchte ich mehr oder weniger regelmäßig einen Linn Händler, der mir die verschiedenen Preisstufen von Linn ausgiebig vorführte.
Über Jahre hinweg, konnte ich die Entwicklung verfolgen und kannte mich sehr gut bei den Komponenten aus. Auch die Entwicklung zum Streamer und an der 1. Vorführung beim Händler konnte ich teilnehmen.
Mir gefiel einfach die Klarheit des Klangbildes und die Abbildung, was meine damalige Anlage einfach nicht leistete. Wenn ich darüber nachdenke, hörten wir meistens Jazz und Pop, obwohl sich auch viele klassische LPs in den Regalen befanden. Er besaß wirklich eine super Auswahl an allerbesten LPs und oft genug nahm ich die Eindrücke mit nach Hause und bestellte mir das Album.

Die LP12 Präsentation gehörte bei diesem Händler immer zum Besten und ich muss sagen dass das manchmal wirklich unglaublich war, was der Plattenspieler klanglich drauf hatte - und da macht er wohl keinen Unterschied, ob das nun Pop, Jazz oder Klassik ist.
Das gleiche, denke ich, gilt für die Streamer.


zuletzt bearbeitet 29.08.2018 09:55 | nach oben springen



Besucher
3 Mitglieder und 5 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 1118 Themen und 30733 Beiträge.

Heute waren 10 Mitglieder Online:


disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 3
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz