#11

RE: Hifi-Abend bei Schluderbach in Willich

in Öffentliche Hörsessions - Workshops 02.11.2015 20:27
von Rasenfan • 190 Beiträge

Hallo,
ich hatte mal eine P39, sehr gutes Teil. Viele Endstufen habe ich probiert. Am Besten klang bei mir jedoch eine Mehrkanalendstufe von Denon (POA CM-Tuning), da habe ich die P39 im Tri-Amping betrieben. Die Dynamik war gigantisch. Jede einzelne Endstufe konnte nicht mithalten. Bei Hifi Schluderjahn war eine Titan Music Fidelity dran und sehr kraftvoll.


-Erst testen, dann urteilen-
Wolfgang
nach oben springen

#12

RE: Hifi-Abend bei Schluderbach in Willich

in Öffentliche Hörsessions - Workshops 03.11.2015 23:44
von maldix • 2.691 Beiträge

Hallo Rasenfan,

erstmal noch herzlich Willkommen hier im Forum.

Bislang hatte ich mir über Tri-Amping noch nicht wirklich echte Gedanken gemacht, da dieses manmal auch ins "Auge" gehenen kann. Welche POA-CM von Denon war das genau? da gibt es, wenn ich da nachschaue ja unterschiedliche.

Die Musical Fidelitys sind sicher eine Überlegung wert. Jedoch habe ich aufgrund der Erfahrungen die Klipschfan, der die P39F auch hat und wo ich diese auch erstmalig gehört hatte, gemacht hatte, etwas Abstand genommen.

Meine aktuellen Tests mit Naim, Revox, AVM, Electrocompaniet und PASS, bestätigen mir, dass hier einiges an Potential in den LS steckt, das ich derzeit noch nicht vollständig nutze. Der Winter ist ja noch etwas länger, so dass ich auch noch ein paar Abende hiermit verbringen kann. Die aktuellen Test zeigen aber schon erste sehr positive Ergebnisse.


auditorus te salutant
nach oben springen

#13

RE: Hifi-Abend bei Schluderbach in Willich

in Öffentliche Hörsessions - Workshops 04.11.2015 06:23
von Rasenfan • 190 Beiträge

Hi,
ich hatte oder habe immer noch die POPA A1 HDA, 10 Kanal Endstufe. Die Besonderheit für mich war an der P39 der Bassbereich und die unglaubliche Dynamik. Ich glaube viel besser kann ein Bass (Kickbassbereich) kaum funktionieren, da fallen mir nur noch die Wilson's ein. Das Tri-Amping wird Dich weit nach vorn bringen und ist einen Versuch wert. Die Endstufen der neuen Bryston SST 4B passen noch besser, man braucht dann halt 3.
Meine POA spielt ja auch nicht auf den Level einer guten Stereoendstufe, der Test im Tri-Amping hat allerdings gezeigt, dass wir die höchste Performance rausholen konnten.


-Erst testen, dann urteilen-
Wolfgang
nach oben springen

#14

RE: Hifi-Abend bei Schluderbach in Willich

in Öffentliche Hörsessions - Workshops 05.11.2015 10:15
von Klipschfan • 556 Beiträge

Zitat von Rasenfan im Beitrag #13
Hi,
ich hatte oder habe immer noch die POPA A1 HDA, 10 Kanal Endstufe. Die Besonderheit für mich war an der P39 der Bassbereich und die unglaubliche Dynamik. Ich glaube viel besser kann ein Bass (Kickbassbereich) kaum funktionieren, da fallen mir nur noch die Wilson's ein. Das Tri-Amping wird Dich weit nach vorn bringen und ist einen Versuch wert. Die Endstufen der neuen Bryston SST 4B passen noch besser, man braucht dann halt 3.
Meine POA spielt ja auch nicht auf den Level einer guten Stereoendstufe, der Test im Tri-Amping hat allerdings gezeigt, dass wir die höchste Performance rausholen konnten.


Hi Rasenfan,

schön, dass wir jetzt auch einen dritten User der Klipsch P39F haben.
Maldix und ich haben uns auch schon ausgiebig über die möglichen Verstärker
für diese Boxen ausgetauscht.
Unbestritten ist, dass die P39, trotz ihres sehr guten Wirkungsgrades, einen
kräftigen Verstärker braucht.
Ich will deine eigenen Erfahrungen mit Tri-Amping nicht anzweifeln, bin aber
ziemlich skeptisch, ob man mit einer 10! Kanal Endstufe eine audiophile Wiedergabe
hin bekommt. Und audiophil kann die P39 wenn alles passt Wenn jeder Verstärkerkanal jeweils ein (beim Bass natürlich drei) Chassis antreibt, kann ich mir nicht vorstellen, dass das der Qualität der Wiedergabe nicht schadet. Warum?...... Mehrkanalverstärker können imho niemals das Musiksignal so homogen ausgeben wie ein hochklassiger (und leider auch hochpreisiger) Stereoverstärker.
Und was die "höchste Performance" angeht, habe ich mit meinem T+A Verstärker
nicht die geringsten Probleme.
Viele Grüße
Hermann


nach oben springen

#15

RE: Hifi-Abend bei Schluderbach in Willich

in Öffentliche Hörsessions - Workshops 05.11.2015 13:10
von Rasenfan • 190 Beiträge

Hallo Hermann,
das sind meine Erfahrungen. Wir haben folgende Verstärker an der P39 getestet: Aaron Souveraign Glory, B.M.C Stereoendstufe, Denon POA A1 HDA CM. Obwohl die Mehrkanalendstufe auch meiner Meinung das kleinste Potential in Sachen Qualität hatte, konnten wir hiermit das für uns beste Ergebnis erzielen. Die Aussage hier soll sein, dass man die Möglichkeit des Tri-Amping auf jeden Fall mal ausprobieren sollte. Also....nicht glauben oder vermuten..sondern testen.
Im Übrigen habe ich die P39 wieder verkauft da mich der eher geringe Sweetspot etwas störte. Auch konnte ich die Box nur weit ab von der Wand stellen.
Kann ich auch ein Bild einstellen ?
mfg Wolfgang


-Erst testen, dann urteilen-
Wolfgang
nach oben springen

#16

RE: Hifi-Abend bei Schluderbach in Willich

in Öffentliche Hörsessions - Workshops 05.11.2015 15:37
von maldix • 2.691 Beiträge

Hi wolfgang,

Ja auch bei mir stehen sie von der Wand entfernt. Das mit dem sweetspot ist auch richtig, wenn man genau in diesem sitzt, wird es deutlich besser, mir ist auch schon der Gedanke gekommen dass es etwas in die Richtung von elektrostatische Lautsprecher geht.

Derzeit habe ich ein paar Endstufen bei mir im Test. Aus meiner Sicht kann ich für mich feststellen, dass die klipsch mit einer passenden vor Endstufen Kombi erst ihr Potential entwickeln können. Wie ich auch lernen durfte, spielt da auch die Aufstellung eine große Rolle.

Dieser LS richtig aufgebaut und angesteuert ist aber richtig gut.

PS: Bilder kannst du natürlich einstellen. Bei mehreren kannst du auch ein Album einstellen und dann die entsprechenden links setzen. Dazu gibt es die kleinen Symbole, wo auch die smilies sind


auditorus te salutant
zuletzt bearbeitet 05.11.2015 15:40 | nach oben springen

#17

RE: Hifi-Abend bei Schluderbach in Willich

in Öffentliche Hörsessions - Workshops 05.11.2015 15:45
von Rasenfan • 190 Beiträge

Besonders wichtig ist die Verkabelung. Bei Schluderbacher waren wir damals, und es war echt lustig. Die P39 waren lustlos hingestellt, Lautsprecherkabel glichen Wasserschläuchen. So war auch der Klang. Ich hatte kurz reingehört und wollte gehen. Mein Hobbyfreund hatte dann mit dem Verkäufer gesprochen, ob wir Verkabelung und Aufstellung ändern dürfen. Danach haben wir innerhalb einer ganzen Stunde alle seitlichen LS weggefahren, andere, uns bekannte LS-Kabel gesteckt und die LS richtig ausgewinkelt und leicht angekippt. Der Effekt war so gross, das der VK von Schluderjahn selbst ins Schwärmen gekommen ist. Danach hab ich sie mir gekauft. Deshalb ist die Aufstellung der Boxen das Allerwichtigste und man muss viel dabei ausprobieren. Ich hatte damals nach vielen Versuchen die LS-Kabel von Vovox Initio in Tri-Amping.
Wolfgang

PS: Das alles ist schon 2 Jahre her. Mit dem Wissenstand von heute würde ich die Palladiums im Tri-Amping mit je einer Bryston 7B SST² betreiben. Ich habe so ein Mono für meinen Centerlaustsprecher im Heimkino.


-Erst testen, dann urteilen-
Wolfgang
zuletzt bearbeitet 05.11.2015 17:23 | nach oben springen

#18

RE: Hifi-Abend bei Schluderbach in Willich

in Öffentliche Hörsessions - Workshops 06.11.2015 19:45
von Klipschfan • 556 Beiträge

Zitat von Rasenfan im Beitrag #17


PS: Das alles ist schon 2 Jahre her. Mit dem Wissenstand von heute würde ich die Palladiums im Tri-Amping mit je einer Bryston 7B SST² betreiben. Ich habe so ein Mono für meinen Centerlaustsprecher im Heimkino.



Wenn ich dich jetzt richtig verstehe, möchtest du die P39 mit 6 Monoblöcken
a` ca. 5.600,- € = 33.600,- € befeuern? plus Kabel für ca. 3.000,- € ?


nach oben springen

#19

RE: Hifi-Abend bei Schluderbach in Willich

in Öffentliche Hörsessions - Workshops 06.11.2015 23:25
von Rasenfan • 190 Beiträge

Ja, das wäre optimal. Jedoch unrealistisch. Ich wollte nur sagen, dass es selten ist, wenn man die Möglichkeit hat ein Tri-Amping zu fahren. Auch andere Lösungen sollten zum Ziel führen. Es ist eine Frage des Anspruchs. Ich habe 2 Monos von Chord SPM 6000 und wir haben damit eine Dynaudio C2 befeuert. Das Ergebnis war gigantisch. Die Box mit diesen Endstufen stellt andere LS in doppelter Preislage locker ín den Schatten. Die P39 braucht ordentliche Endstufen, wenn diese auch preislich gesehen teurer sind als die eigentliche Box, wird sich das auszahlen....ganz sicher.
Wolfgamg

PS: ausserdem kann man bei 6 Monos ganz andere EK's erzielen.
Es macht Sinn, hochwertige Endstufen an der P39 zu testen.
Der LS ist dankbar dafür.


-Erst testen, dann urteilen-
Wolfgang
zuletzt bearbeitet 06.11.2015 23:32 | nach oben springen



Besucher
2 Mitglieder und 10 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Bajano
Forum Statistiken
Das Forum hat 712 Themen und 17277 Beiträge.

Heute waren 10 Mitglieder Online:


Xobor Ein eigenes Forum erstellen