#11

RE: Happy Birthday Herbie

in Neuigkeiten & Smalltalk 14.04.2020 23:54
von GHP • 5.109 Beiträge

So ist's recht


Ein Leben ohne GENELEC ist zwar möglich, aber sinnlos.

nunmehriges Goldohr ! ;-)
nach oben springen

#12

RE: Happy Birthday Herbie

in Neuigkeiten & Smalltalk 15.04.2020 18:04
von GHP • 5.109 Beiträge

Bevor sich im allgemeinen Musikthread noch über Herbie-Götzenkult meinerseits beschwert wird poste ich meine "Sühne-Aktion" lieber hier.

Nach meinem ersten Jazz-Album - wenn auch Fusion - überhaupt ...



hier in der imho klanglich bis dato besten Version des Albums von 1974 aus 2016, nunmehr sein
wohl berühmtestes Fusionalbum überhaupt - vielleicht sogar DER Fusionklassiker schlechthin ...



ebenfalls im Remaster von 2016.


Wie nahe ich doch auch klanglich am Herbie dran bin zeigt übrigens dieses Bild ...



hat er doch glatt meine Monitore dastehen.

Kann das noch Zufall sein ?


Ein Leben ohne GENELEC ist zwar möglich, aber sinnlos.

nunmehriges Goldohr ! ;-)
nach oben springen

#13

RE: Happy Birthday Herbie

in Neuigkeiten & Smalltalk 15.04.2020 19:55
von GHP • 5.109 Beiträge

Und weiter geht's mit Herbie.

1980 erschien dieses Album mit "verfeinertem" Fusionsound und einem personellen und technischen Lineup wahrlich sondersgleichen.
Hier in der Japan-Edition von 2014.



Auf diesem Werk finden sich u.a. ...
- Harvey Mason
- Ron Carter
- Leon "Ndugu" Chancler (Hausdrummer von George Duke !)
- Sheila Escovedo (in den 80er im Umfeld von Prince einem größeren Publikum bekannt geworden)
- Jaco Pastorius
- Alphonse Mouzon

und natürlich seine alten Mitstreiter aus Headhunters-Zeiten.

Auch in Sachen Instrumente wird aus dem Vollen geschöpft, schließlich ist Herbie ja auch Elektroingenieur.

- ARP 2600
- (Waves) Mini Moog
- Prophet 5
- Oberheim 8 Voice
- Yamaha CS-80
- EMu Poliphonic Keyboard
- Hohner Clavinet
- Rhodes 88 Suitecase Piano
- Linn-Moffet Drum Syntheziser
- Modified Apple II Plus Microcomputer


Ein Leben ohne GENELEC ist zwar möglich, aber sinnlos.

nunmehriges Goldohr ! ;-)
nach oben springen

#14

RE: Happy Birthday Herbie

in Neuigkeiten & Smalltalk 16.04.2020 20:18
von GHP • 5.109 Beiträge

Auch im Jahre 1994 lieferte Herbie wieder ein Album ab, welches Stile fusionierte und den Jazz Horizont erweiterte, womit er seiner Rolle als DER Jazz-Avangardist schlechthin mal wieder vollauf gerecht wurde. In gewisser Weise eine Fortsetzung von "Future Shock" gute 10 Jahre zuvor.



AllMusic meint dazu :

In the 1970s, Herbie Hancock created a successful blend of jazz improvisation and contemporary funk rhythms in a succession of albums beginning with the classic Head Hunters. On Dis Is Da Drum, Hancock once again takes a dive into contemporary rhythms, in this case mid-'90s hip-hop. While the blend was not as commercially successful this time around as his crossover forays of twenty years earlier had been, the resulting music still proves to be well worth checking out. Employing cohorts like Bennie Maupin, Wah Wah Watson and multi-percussionist Bill Summers from the old days, and combining them with a huge roster of contemporary jazz, rap and hip-hop musicians, Hancock creates a surprising album full of samples, sequences, drum loops, and rhythm armies. Layered across the top are a variety of solos from Hancock himself, flutist Hubert Laws, trumpeter Wallace Roney, saxophonist Maupin and vocal snippets from various sources. The release of this album was delayed because of disagreements between the artist and his record company over the final mixes. It is, nonetheless, a recording that rewards repeated listening, from the updated version of "Butterfly," which made its first appearance on 1974's Thrust, to such irresistible gems as "Mojuba," "Bo Ba Be Da" and the title track. [b]Not for jazzers whose ears and minds are closed to new sounds and ideas, but proof that jazz is a continually evolving music capable of absorbing the sounds of each new era and expanding its vocabulary as a result.[/b]


Wynton Marsalis ist bei diesem Album wahrscheinlich aus dem Sessel gefallen.


Ein Leben ohne GENELEC ist zwar möglich, aber sinnlos.

nunmehriges Goldohr ! ;-)
nach oben springen

#15

RE: Happy Birthday Herbie

in Neuigkeiten & Smalltalk 16.04.2020 23:22
von Simplon • 1.827 Beiträge

Zitat von GHP im Beitrag #12
Bevor sich im allgemeinen Musikthread noch über Herbie-Götzenkult meinerseits beschwert wird poste ich meine "Sühne-Aktion" lieber hier.



1968, mitten in seinen Flitterwochen mit seiner deutschen Frau schmeißt Miles Davis Herbie aus seiner Band. Gott sei dank. Nur so konnte er sein eigenes Ding machen. Mit Water Melon Man hat er einen Millionen-seller, in der Jazzszene aber wurde er dafür heftig ausgebuht. Auf den Berliner Jazztagen haben sie volle Milchflaschen auf die Bühne geworfen.

Herbie aber blieb bei seiner harten Gangart mit Keyboards und Computer treu. Rock it war ein weiterer Hit, der ihn aber aus der Jazz Community katapultierte. 1980 veröffentlich er ein Album mit 60 überlagerten Spuren, jede sollte eine indigene Kultur in den USA repräsentieren. Vielleicht ist es das von GHP vorgestellte Album „Dis-is-da-drum“?

Zwischendrin hat er noch akustische Platten mit hervorragenden Jazzmusikern veröffentlich, V.SOP oder zuletzt wohl RIVER THE JONI LETTERS. Das sind highlights in meiner Musiksammlung. Meist aber veröffentlicht er sehr elektronische Sachen, die wohl nur GHP aushält.


P.S. übrigens lobt er auf der Homepage von Weiss Electronics meinen DAC über alles.


Gruß Simplon

It don´t mean a thing if it ain´t got that swing (Duke Ellington, lyrics: Erving Mills, 1931)


zuletzt bearbeitet 16.04.2020 23:28 | nach oben springen

#16

RE: Happy Birthday Herbie

in Neuigkeiten & Smalltalk 17.04.2020 00:08
von GHP • 5.109 Beiträge

Schon die Tatsache, daß Herbie Ende der 70er, Anfang der 80er, sein V.S.O.P. - Projekt parallel zu Soul & Funk - Produktionen betrieben hat, zeigt sowohl Mut, als auch die musikalisch-multiple Persönlichkeit des Mannes.

Für mich eine äußers positive Eigenschaft, die leider von vielen Jazzern nicht geteilt wird.
... was nur zeigt, daß viele Jazzer doch nur musikalisch limitiert denken.

Ich gebe aber zu, daß auch mich damals "Future Shock" etwas irritiert hat.


Ein Leben ohne GENELEC ist zwar möglich, aber sinnlos.

nunmehriges Goldohr ! ;-)
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Herbie Hancock: 82. Geburtstag .
Erstellt im Forum Jazz von Simplon
1 12.04.2022 23:14goto
von GHP • Zugriffe: 241
Herbie Hancock: Warum der Jazz keine Rolle mehr spielt.
Erstellt im Forum Jazz von Simplon
8 24.09.2021 19:26goto
von GHP • Zugriffe: 517
Happy New Year 2021
Erstellt im Forum Neuigkeiten & Smalltalk von maldix
2 01.01.2021 00:42goto
von tom539 • Zugriffe: 331
WDR 3 Jazz & World | 13. November 2019, 22.04 - 00.00 Uhr | WDR 3
Erstellt im Forum Musik im Radio von Simplon
1 10.11.2019 18:39goto
von maldix • Zugriffe: 548
Happy New Year
Erstellt im Forum Neuigkeiten & Smalltalk von westdrift-admin
2 01.01.2018 10:40goto
von Bernie • Zugriffe: 706
Happy Birthday Jazz
Erstellt im Forum Jazz von Klipschfan
7 26.02.2017 21:13goto
von Simplon • Zugriffe: 1069
40. Geburtstag der Beveridge LS bei Marcostat
Erstellt im Forum Private Hörsessions von maldix
1 11.12.2016 12:03goto
von Franz • Zugriffe: 1081

Besucher
3 Mitglieder und 7 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 1118 Themen und 30733 Beiträge.

Heute waren 10 Mitglieder Online:


disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 3
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz