#1

Die eigene Sammlung durchhören

in Musikjahr 2021 07.05.2021 19:19
von Simplon • 1.827 Beiträge

Ich habe im Januar 2020 begonnen, meine Musiksammlung noch einmal komplett anzuhören, manchen Tonträger nur teilweise, viele CDs und LPs aber auch ganz. Meine Sammlung besteht laut iTunes aus 1.592 digital vorliegenden Alben in CD- oder HD- Qualität mit einer Gesamtspieldauer von 70 Tagen. Hinzu kommen ca. 600 LP‘s, es begann 1969 mit Led Zeppelin II.

Momentan läuft auf dem Plattenspieler nach 20 Jahren Regalpause „Narciso Yepes - 5 Jahrhunderte spanischer Gitarrennmusik“ und im digitalen Bereich war die letzte CD „Nikolaus Harnoncourt mit Concentus Musicus Wien - Mozart‘s Instrumental Oratorium“. Vieles kommt nur aus den hintersten Ecken zum Vorschein, weil ich konsequent alphabetisch vorgehe.

Geschätzt werde ich nochmal 1-2 Jahre brauchen, um bei „Z wie Zappa“ anzukommen. Es ist eine interessante musikalische Reise durch über 40 Jahre, weil viele Erinnerungen hochkommen und sich zugleich mein Geschmack verändert hat, aber auch meine Hörfähigkeiten z.B im Jazz und in der Klassik erweitert haben.

Corana und dieser Dauerwinter kommen mir entgegen.

Nur mal so erzählt, weil wir neben der Streaming-Fraktion fast nichts mehr posten.


Gruß Simplon

It don´t mean a thing if it ain´t got that swing (Duke Ellington, lyrics: Erving Mills, 1931)


1 Mitglied hat sich bedankt!
zuletzt bearbeitet 07.05.2021 19:21 | nach oben springen

#2

RE: Die eigene Sammlung durchhören

in Musikjahr 2021 07.05.2021 20:50
von GHP • 5.134 Beiträge

Bei mir geht es in gewisser Weise zumindest, in ähnliche Richtung.
Ich gehe zwar nicht systematisch wie z.B. alphabetisch vor, erfülle mir aber seit Beginn dieses Jahres in bis dato größtem Ausmaße, Wünsche aus meiner Jugend, bzw. lege mir Dinge (Musikalben, einzelne Tracks, Filme, Serien, Bücher, Geräte) zu, die mit meiner Jugend in Verbindung stehen. Momentan ordere ich antiquarische Bücher bei ebay, entdecke ungeheuer viel interessante Musik auf YouTube wieder, habe mir die Weiss-Gambit Serie zugelegt, einen der größten Klassiker im Bereich der Studiokopfhörer usw. Musikalisch bin ich sowieso meist in der Zeit 1970er-90er.
Bei mir hat die in meinem Leben bis dato größte Nostalgiewelle eingeschlagen.
Liegt vielleicht am Alter.

Andererseits sehe ich was die Menschheit betrifft, ziemlich pessimistisch in die Zukunft.
Diktaturen und Autokratien weltweit auf dem Vormarsch, zunehmende Gleichgültigkeit von immer mehr Menschen, totale Überwachung, und mein "großes Sorgenkind", die Entwicklung der KI, deren (mögliche) Konsequenzen bisher 99,99 % aller Menschen vollkommen fremd zu sein scheinen.

In Anbetracht dessen vermittelt mir meine Musiksammlung - bis dato ca. 10.000 Alben - beim Durchstöbern doch viel Freude.


Ein Leben ohne GENELEC ist zwar möglich, aber sinnlos.

nunmehriges Goldohr ! ;-)
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Shakti's High End Workshop 9.-11.11.2018
Erstellt im Forum Öffentliche Hörsessions - Workshops von shakti
7 23.11.2018 09:47goto
von maldix • Zugriffe: 4345
Cobario - Hamburg 8. und 9.2.2018
Erstellt im Forum Konzerte von Michael O.
1 12.02.2018 20:30goto
von tom539 • Zugriffe: 1265
Soul & Funk
Erstellt im Forum Rock - Pop - Modern von GHP
28 18.12.2016 11:31goto
von Audiophon • Zugriffe: 3973
Phono-Workshop bei Jürgen [shakti] am 12.3.16
Erstellt im Forum Öffentliche Hörsessions - Workshops von shakti
15 25.03.2016 19:01goto
von tom539 • Zugriffe: 1948
Jazz - oder doch nicht?
Erstellt im Forum Tonträger aller Art von tom539
9 18.08.2015 11:21goto
von antwerp • Zugriffe: 1557
Best Practice beim Rippen und Taggen - gibts so was, wenn ja wie?
Erstellt im Forum Technik - Streaming von maldix
18 13.07.2015 16:55goto
von GHP • Zugriffe: 1523

Besucher
3 Mitglieder und 14 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 1122 Themen und 30979 Beiträge.

Heute waren 12 Mitglieder Online:


disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 3
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz