#1

Bluesound, oder Alternative?

in Technik - Streaming 28.12.2015 19:25
von aurumer • 181 Beiträge

Hallo,

ich brauche langsam Ersatz für mein Küchenradio das aus einem iPhone-Docklautsprecher mit einem alten iPod besteht, da der iPod inzwischen so veraltet und langsam ist, dass es keinen Spass mehr macht.

Ich hätte am Liebsten ein Standalone Gerät, dass in der Lage ist Internetradio abzuspielen, aber auch auf die Musik am NAS und Streamingdienste zugreifen kann.

Man kommt da ja dann schnell auf die üblichen Verdächtigen, wie Sonos, Raumfeld und noch relativ neu auch Bluesound.

Nach dem was ich so im Netz gefunden habe, scheint gerade Bluesound klanglich sehr gute Lautsprecher zu bauen. Gibt es hier jemanden, der so etwas schon im Einsatz hat und von seinen Erfahrungen berichten kann?

Wenn Ihr noch andere Alternativen habt, immer her damit.

Viele Grüße
Sven


nach oben springen

#2

RE: Bluesound, oder Alternative?

in Technik - Streaming 28.12.2015 20:06
von CD-Sammler • 2.090 Beiträge

Hallo Sven,

mir fällt eigentlich außer den von Dir genannten Produkten nur noch Heos von Denon und die Omni Speaker von Harman Kardon ein. Ausführlich gehört habe ich selbst bislang nur Sonos und Heos. Beide Systeme waren aus meiner Sicht für den geforderten Preis sehr ansprechend. Einen kleinen Vorteil würde ich allerdings bei Sonos sehen, da es das ausgereifteste System ist. Raumfeld wird scheinbar immer wieder von Softwarebugs heimgesucht und würde daher bei mir persönlich eher ausscheiden. Mit "richtigen" Lautsprechern (aktiv oder passiv) kann m.E. aber keines der Systeme mithalten.

Von daher wäre eventuell eine oder zwei Aktivboxen mit einem separaten kleinen Blutooth-Empänger oder einer gebrauchten Squeezebox eine gute Alternative?

Musikalische Grüße,
Alex


Everything sounds better with Linn. Fan of British hi-fi.
zuletzt bearbeitet 28.12.2015 20:18 | nach oben springen

#3

RE: Bluesound, oder Alternative?

in Technik - Streaming 28.12.2015 20:33
von aurumer • 181 Beiträge

Danke, ich werde mir die Systeme bei Gelegenheit mal auf der Messe oder beim Händler anschauen.
Sonos habe ich auch auf dem Schirm. Ich hatte nur aufgrund der letzten Artikel und Tests ein wenig das Gefühl, dass Bluesound da eventuell noch etwas besser sein könnte.

Richtige Boxen habe ich im gleichen Raum (offene Küche mit Wohnzimmer) auch stehen. Ich suche wirklich nur eine kleine All-In-One-Box, die man morgens um 6 Uhr anschmeißt um beim Frühstücken ein bisschen Radio zu Hören.


nach oben springen

#4

RE: Bluesound, oder Alternative?

in Technik - Streaming 28.12.2015 20:54
von starwatcher (gelöscht)
avatar

Moin Sven,

was ist Bluesound? Ich überlege ja auch gerade, für's Bad einen Sonos anzuschaffen, bin aber offen für alles...


nach oben springen

#5

RE: Bluesound, oder Alternative?

in Technik - Streaming 28.12.2015 21:02
von GHP • 5.134 Beiträge

Ich benötige auch etwas zur Badbeschallung.

Sollte spritzwassergeschützt sein.


Ein Leben ohne GENELEC ist zwar möglich, aber sinnlos.

nunmehriges Goldohr ! ;-)
nach oben springen

#6

RE: Bluesound, oder Alternative?

in Technik - Streaming 28.12.2015 21:06
von CD-Sammler • 2.090 Beiträge

Hallo Klaus,

Bluesound ist das Multiroomsystem von NAD. Ist letztlich ein sehr ähnliches System wie Sonos. Allerdings scheint es mir ein wenig teurer zu sein. Ich konnte es mir leider noch nicht selber anhören. Mehr Infos gibt es hier: http://www.bluesound.com/en-eu/?cl

Musikalische Grüße,
Alex


Everything sounds better with Linn. Fan of British hi-fi.
zuletzt bearbeitet 28.12.2015 21:09 | nach oben springen

#7

RE: Bluesound, oder Alternative?

in Technik - Streaming 28.12.2015 21:16
von starwatcher (gelöscht)
avatar

ahh, super - danke! Schau ich mir die Tage mal an.
Eigentlich möchte ich nur Internetradio mit halbwegs gutem Ton im Bad; Hifi ist da gar nicht notwendig, ich steh ja unter der Dusche und das noch mit halbzuen Augen. Da frag ich mich ja schon, ob nicht ein Sonos für 200€ schon fast Geld zum Fenster hinaus ist - aber ich finde keine Alternative :-(


nach oben springen

#8

RE: Bluesound, oder Alternative?

in Technik - Streaming 29.12.2015 00:12
von aurumer • 181 Beiträge

Tja, das ist Leiden auf hohem Niveau.

Aber ich finde es muss halt auch gut überlegt sein. Zu dem Gerät in der Küche/Bad kommt irgendwann vielleicht noch eins in einem anderen Raum und man möchte dann im gleichen Öko-System bleiben.
So wie ich die Linn für die "großen" Anlagen habe, suche ich noch etwas kompakteres und günstigeres für den Rest des Hauses und am Ende sicher auch mehrere Räume.

Diesmal habe ich mir fest vorgenommen mir Zeit zu lassen und eine vernünftige Lösung zu kaufen. Mein letzter Kauf in der Richtung war ein Libratone Lautsprecher. Klingt wirklich gut und kann Airplay, so dass er gut mit den iDevices zusammen arbeitet. Aber leider in der Bedienung etwas zickig und eine reine Insellösung. Viel Geld zum Fenster raus geschmissen (immerhin kann man das Ding gut in den Urlaub mitnehmen).


nach oben springen

#9

RE: Bluesound, oder Alternative?

in Technik - Streaming 29.12.2015 10:17
von antwerp (gelöscht)
avatar

Also mir fiele da noch Bose ein - eigentlich ganz guter Klang. Soweit ich weiß, habe das nur zeitweilig verfolgt, kann Bose Internetradio, ob es auch netzwerkfähig ist und Dateien vom Server lesen kann, weiß ich jetzt nicht.
Da wäre dann auch noch ein CD Player eingebaut.
Ich habe übrigens Bose in der Küche, aber mit FM Radio, weil mein Gerät schon so etwa 7 Jahre alt ist, ich damals noch nicht an Streaming gedacht habe und Streaming noch in den Anfängen lag. Mir kam es auch auf ein gutaussehendes Gerät an, denn damals gab es nur fürchterliche Geräte. Klanglich ist das Gerät top.

Gruß antwerp


zuletzt bearbeitet 29.12.2015 10:21 | nach oben springen

#10

RE: Bluesound, oder Alternative?

in Technik - Streaming 29.12.2015 10:32
von aurumer • 181 Beiträge

Danke, von Bose kenne ich eigentlich nur Insellösungen. Ich meine die sind mit der Vernetzung noch nicht so weit.

Habe gerade mal geschaut, bei den Geräten steht dabei, dass man Musik von seinem Computer wiedergeben kann. In der gesamten Bedienungsanleitung findet sich aber kein Hinweis welcher Standard (UPNP?) verwendet wird und wie das gehen soll. Es wird immer nur auf die App verwiesen. Mysteriös...

Habe jetzt aber einen Test gefunden, der den Soundtouch Geräten bescheinigt, dass sie auf vorhandene Musiksammlungen zugreifen können. Scheint also zu gehen.

Eine wichtige Frage für mich ist da definitiv eine gewisse Zukunftssicherheit. Bei welchem System kann man auch in einigen Jahren noch Geräte nachkaufen und bleibt im selben Öko-System, mit derselben App usw.? Ich denke da sind Sonos und Bluesound wieder vorne.


zuletzt bearbeitet 29.12.2015 10:42 | nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Alben des Jahres 2022
Erstellt im Forum Musikjahr 2022 von CD-Sammler
7 28.12.2022 17:14goto
von CD-Sammler • Zugriffe: 923
HQPlayer, Alternative zu jRiver oder foobar
Erstellt im Forum Technik - Streaming von Bernie
14 09.02.2017 22:00goto
von Bernie • Zugriffe: 1389
ELAC Music Discovery – Top oder Flop ?
Erstellt im Forum Technik - Streaming von Pale Blue Eyes
5 10.07.2016 15:40goto
von tom539 • Zugriffe: 1000
Marktübersicht Multiroom Systeme
Erstellt im Forum Technik - Streaming von CD-Sammler
5 31.12.2015 12:28goto
von CD-Sammler • Zugriffe: 959
Alternative zu QuobuzDesktop
Erstellt im Forum Technik - Streaming von Internetguru
11 27.07.2017 11:14goto
von maldix • Zugriffe: 953

Besucher
1 Mitglied und 2 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 1122 Themen und 30977 Beiträge.

Heute waren 12 Mitglieder Online:


disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 1
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz