#11

RE: AUDIO-Chefredakteur geht

in Neuigkeiten & Smalltalk 26.04.2023 22:08
von GHP • 5.105 Beiträge

Zitat von Pale Blue Eyes im Beitrag #9

Früher hat es ja auch das Magazin VIDEO noch gegeben. Das war früher hilfreich beim Kauf meiner ersten Flachbildfernseher und BluRay-Player, ist mittlerweile aber eingestellt worden. Die Frage ist: Musste das so laufen, obwohl es doch wirklich einen Markt und Nachfrage für Fernseher gibt und auch für Heimkino ? Es gab auch kaum Konkurrenz auf dem Zeitschriftenmarkt.




Seit Ausgabe 2022.09 heißt VIDEO nun "connect HOME by Video".

Jetzt soll fast Alles bei WEKA irgendwie unter dem Namen connect firmieren.
Das zeigt, daß die Sparten IT, Audio-Video, Home Entertainment und Telekommunikationstechnik immer mehr zu einer gigantischen Technologie-Melange fusionieren.

Auch für mich war VIDEO früher relevant in Sachen TV & Video.
Ich hatte/habe allein 3 Videorekorder die mal Referenz bei VIDEO waren.

Fun Fact :
Im April 1979 erschien VIDEO zum
ersten Mal am Kiosk, offiziell übrigens
als Sonderheft der AUDIO. Regelmäßig
aufgelegt wurde sie erst ab 1981,
anfangs zweimonatlich und ab 1982
monatlich.

Habe sie seit 1986 regelmäßig 3 Jahrzehnte lang gelesen.


Ein Leben ohne GENELEC ist zwar möglich, aber sinnlos.

nunmehriges Goldohr ! ;-)
nach oben springen

#12

RE: AUDIO-Chefredakteur geht

in Neuigkeiten & Smalltalk 26.04.2023 22:32
von antwerp • 743 Beiträge

Die Hifi Magazine sind Gefangene ihrer Finanzierer, sie können oder dürfen nicht anders. Ob das immer so galt, speziell in den frühen Jahren, schwer zu sagen.
Es gilt nach meiner Meinung heute für alle Bereiche, dass die Zügel angezogen wurden - also zeigen sich solche Auswirkungen für manche Zeitgenossen heftiger als früher.
Andere oder den Jüngeren fällt das nicht auf, weil sie die Zeit davor nicht kennen.
Was soll man schlussfolgern - schlecht zu sagen.
Ich für meinen Teil, habe mich schon seit vielen Jahren von den Magazinen getrennt.
Um ein vernünftiges Magazin zu machen, braucht man auch Geld, das offensichtlich nicht mehr in dem Maße zur Verfügung steht. Die Hörigen und den Enthusiasmus für Hifi der 80ziger gibt es auch nicht mehr, es reicht vernetzt zu sein.


Linn is pure and real.
zuletzt bearbeitet 26.04.2023 22:43 | nach oben springen

#13

RE: AUDIO-Chefredakteur geht

in Neuigkeiten & Smalltalk 26.04.2023 22:51
von GHP • 5.105 Beiträge

Da hast du leider recht.

Leute wie wir werden zunehmend zu Dinosauriern.

Interessant ist, daß ich als ich die allerersten Ausgaben von Audio, STEREO und stereoplay gekauft habe (Mai 1983 !), diese für kostenlose dicke Werbung gehalten hatte und an der Kasse ganz überrascht war, dafür je 5 DM löhnen zu müssen.

Nun ja, im Abstand von Jahrzehnten - jetzt genau 40 Jahre her ! - hat sich herausgestellt, daß ich damals wohl schon instinktiv erfasst hatte, worum es in den Zeitschriften wirklich geht.


Ein Leben ohne GENELEC ist zwar möglich, aber sinnlos.

nunmehriges Goldohr ! ;-)
nach oben springen

#14

RE: AUDIO-Chefredakteur geht

in Neuigkeiten & Smalltalk 29.04.2023 22:07
von Simplon • 1.825 Beiträge

Zitat von GHP im Beitrag #4
Absolute Zustimmung !

Als PDF sammle ich die ganzen Magazine noch. Aber als Printausgabe stimmt das Verhältnis Platzverbrauch-Nutzen schon lange nicht mehr. Ich glaube, der Endverbraucher war irgendwie noch nie das wirkliche Zielpublikum, sondern Hersteller, Vertriebe und Händler. Wir sind da gänzlich tertiär geworden.


Sinn und Zweck allen Tuns ist und bleibt, Geld zu verdienen. Deshalb müssen Redakteure die Hefte so gestalten, dass eine Zielgruppe möglichst viele Abonnenten und weniger sporadische Käufer hat. Dann kommt die Werbung und damit die Kohle von alleine. Deshalb sind wir primär und wegen der Zielgruppe ist die Werbung relativ teuer. Die teuerste Werbeseite hat aus diesem Grund weder der Spiegel noch Fokus, sondern die Apotheken-Rundschau, die es umsonst beim Apotheker gibt. Zielgruppengenaue Ansprache halt .

Übrigens:Ich bin wieder im Forum, Oliver und Tom sei dank.


Gruß Simplon

It don´t mean a thing if it ain´t got that swing (Duke Ellington, lyrics: Erving Mills, 1931)


nach oben springen

#15

RE: AUDIO-Chefredakteur geht

in Neuigkeiten & Smalltalk 29.04.2023 22:20
von Simplon • 1.825 Beiträge

Zitat von Audiophon im Beitrag #2
Hallo PBE,

ich glaube da stimmt einiges WEKA-intern nicht. Malte ist ja auch erst vor einem Jahr gegangen und auch davor gab es ja in kurzen Abständen regelmäßige Chef-Wechsel.

Ich hätte auch nichts gegen eine Fusion einzuwenden. MIttlerweile untetrscheiden sie sich sowieso nicht mehr von der Ausrichtung: da wird in einem Monat die Gauder Cappello 80 von der einen Zeitschrift getestet und die 100er im nächsten Monat von der nächsten. Da wäre doch ein Doppeltest in der gleichen Zeitschrift viel sinnvoller.

Zudem schreiben ja die gleichen Leute in der einen wie der anderen Zeitschrift... macht alles keinen Sinn für mich. Muss endlich mal mein Printabo bei der Stereoplay kündigen...

Viele Grüße
Martin


Dipl.Ing. Bernhard Thiele, vormals Leiter des gemeinsamen Messlabors, war schon seit März 2020 gemeinsamer Redaktionschef von AUDIO und STEREOPLAY. Er ist technisch fit und hat in der SP eine ganze Reihe technischer Artikel geschrieben. Ich freue mich über die Ausgaben mit Schwerpunkt Analog, zumal Roland Kraft hier auch mitwirkt. Audio ging schon lange andere Wege in Richtung LowCost bzw. Lifestyle.
Malte hatte es wohl nicht gefallen, einen neuen Chef aus den eigenen Reihen zu bekommen, und Eichelsdörfer auch nicht. Er hat wohl nur länger gebraucht, um was neues zu finden.

Die früheren Unruhen waren wohl auf den Umzug von Stuttgart nach Haar bei München zurückzuführen. Zum WeKa- Verlagsgebäude kann ich übrigens in 15 Min radeln.


Gruß Simplon

It don´t mean a thing if it ain´t got that swing (Duke Ellington, lyrics: Erving Mills, 1931)


nach oben springen



Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 1118 Themen und 30704 Beiträge.

Heute waren 3 Mitglieder Online:


disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz