#1

Hitlisten - die 90er

in Tonträger aller Art 20.06.2015 01:02
von tom539 • 1.691 Beiträge

Hallo zusammen,

da ich das Thema nach wie vor interessant finde, reaktiviere ich einfach mal den Thread...

1990 - 2000

Auch wenn viele der sog. Musikfachleute die 90er als musikalischen Super-Gau darstellen (was vornehmlich wohl am sog. "Euro-Dance" liegen mag...) ist dieses Jahrzent wohl das, welches mich musikalisch sehr geprägt hat.



Meine Top-Ten nach Jahreszahl aufsteigend...






1990 - Depeche Mode - Violater
Damals noch zu viert, ist dies neben der "Songs of Faith and Devotion"
der absolute Klassiker von Depeche Mode.
Unvergessene Songs wie Enjoy the Silence, Personal Jesus und World in my eyes.

Lieblingssong: Halo









1991 - Seal - Seal
Die erste Single "Killer" wurde als Song von Adamski veröffentlich, mit "Crazy" wurde dann auch Seal selbst bekannt.
Nach wie vor sein bestes Album, an dem der Nachfolger zwar dicht rankommt, aber eben nicht diese Brillianz in den Songs aufweist.
Alle weiteren Alben (bis heute) fallen im Vergleich deutlich ab.

Der Lieblingssong Violet gehört zu meinem Standard-Testsongs.








1991 - Massive Attack - Blue Lines
War damals bahnbrechend neu und erfand über Nacht ein neues Musik-Genre namens Trip-Hop.
Groovy, sexy, geil.
Dazu diese Stimme von Shara Nelson (u.a. bei den beiden Hits Safe from harm, Unfinished Sympathy).
Auf den nachfolgenden Alben ebenfalls geniale Gesangsstimmen von Tracy Thorn (Protection) und Elizabeth Fraser (Teardrop).

Lieblingssong: Unfinished Sympathy







1991 - Beats International - Excursion On The Version
Ein leider viel zu unbekanntes Album rund um den Mastermind Norman Cook,
der nach Beats International mal eben die Housemartins gründete
und weitere Projekte wie "Fatboy Slim" und "Freak Power" ins Leben rief.
Vereint gekonnt Reggea, Pop und Dub.
Nur dieses Cover von In the ghetto hätte man sich besser verkniffen.

Lieblingssong: Change your mind







1992 - L.S.E. - Für et Hätz un jäjen d'r Kopp
Dieses Album dürfte wohl nur den Leuten aus der Kölner Bucht bekannt und/oder verständlich sein...
L.S.E. setzt sich au den Namen der Kölner Musiker Rolf Lammers, Arno Steffen und Tommy Engel (Ex-Sänger der Bläck Föös) zusammen.
Und nein - es sind keine Karnevalssongs, vielmehr Texte mit Anspruch und ordendlich Sozialkritik. Klanglich ebenfalls top.

Lieblingssong: Für et Hätz un jäjen d'r Kopp







1993 - Jamiroquai - Emergency On Planet Earth
Jason Kay mit seinem Debut prägt bis heute meine Vorliebe für das Genre Acid-Jazz.
Zuletzt auch noch mal als remasterte 180gr. Doppel-LP gekauft.

Lieblingssong: Too Young to Die









1994 - Keb' Mo' - Keb' Mo'
Ebenfalls das Debut als Keb Mo ist einer meiner Blues-Ablen schlechthin.
Was der gute Kevin Moore hier an der Gitarre abliefert, ist erstklassik.
Klangtechnisch ebenfalls ganz vorne, besonders das180gr. Doppel-Vinyl.

Lieblingssong: Kind Hearted Woman Blues









1996 - Faithless - Reverence
Der Meilenstein im elektonischen Bereich.
Maxi Jazz, Sister Bliss und Rollo erschufen hier eine einzigartige Mischung aus Trip-Hop und Dance, am Mikro u.a. die Schwester von Rollo namens Dido, die später durch ein Sample ihres Songs "Thank you" bei Eminems "Stan" berühmt wurde.
Dieses Album muss man laut hören!

Lieblingssong: Salva Mea







1997 - The Brand New Heavies - Shelter
Die britische Band rund um die Gründungsmitglieder Jan Kincaid, Simon Bartholomew und Andrew Levy prägten in den 90er neben Incognito das Genre Acid-Jazz mit wechselnen Sängerinen wie N'Dea Davenport, Siedah Garrett (auf diesem Album) und Carleen Anderson. Siedah Garrett war übrigens die Duet-Partnerin von Michael Jackson bei "I Just Can’t Stop Loving You".
2005 kam dann N'Dea Davenport erneut zur Band ist ist bis heute Bestandteil.

Lieblingssong: After Forever







1997 - Cultured Pearls - Space Age Honeymoon
Die deutsche Band hier mit ihrem zweiten Album, dass immer noch ihr bestes ist.
Sängerin Astrid North, Tex Super an Bass und Sax sowie B.La am Schlagzeug wurden in der Stammbesetzung begleitet von Sven Bünger an der Gitarre sowie Kai Fischer an den Keys, im Background keine geringeren als Reggy Claßen und Ruth Renner (aka Miss Platnum).
Es gibt wohl kein Album, welches ich öfter gehört habe, war auf jeder Tour dabei und habe sie 2003 ganze 4x live gesehen.

Lieblingssong: Senses - ist bei jedem Soundcheck dabei!





Gruß, Tom
... just listen
nach oben springen

#2

RE: Hitlisten - die 90er

in Tonträger aller Art 20.06.2015 10:40
von Bernie • 1.338 Beiträge

Hi Tom,
wer die 90er als musikalischen GAU bezeichnet der hat keine Ahnung. Es hat immer gute Musik gegeben.

Ich fang dann mal bei 1990 an. Meine erste Bekanntschaft mit Dead can Dance machte ich mit diesem Album.





Da werden beim hören vergangende Jahrhunderte wieder lebendig. In den 90ern folgten hier noch weitere sehr gute Alben, z.B. das Live-Album "Toward the Within" oder "Into the Labyrinth".


PC mit Audiophile Optimizer, Fidelizer Pro, Roon -> AIR -> Devialet 1000Pro CI -> Inakustik 4004 AIR LS Kabel -> Vivid Audio Giya G2 + B&W DB1
zuletzt bearbeitet 20.06.2015 10:45 | nach oben springen

#3

RE: Hitlisten - die 90er

in Tonträger aller Art 20.06.2015 12:30
von CD-Sammler • 1.051 Beiträge

Hallo zusammen,

m.E. gab es in den 90er Jahren eine Vielzahl von wirklich schönen Veröffentlichungen. Allein in den ersten drei Jahren der Dekade habe ich deutlich mehr als nur 10 Lieblingsalben. Hier daher zunächst eine kleine Auswahl meiner weiteren Favoriten von 1990 als Ergänzung zu Toms Liste (das Album Violator von Depeche Mode gehört ebenfalls zu meinen Favoriten für 1990).




1990 - Gary Moore - Still Got The Blues
Nach drei extrem erfolgreichen Hardrock-Alben in Folge ("Run For Cover", "Wild Frontier" und "After The War") veröffentlichte Gary Moore 1990 ein reines Blues-Album. Der Titelsong Still Got The Blues war einer der größten Hits der ersten Hälfte der Dekade. Aber auch diese restlichen Songs zeigen Moores feines Gespür für die Musikrichtung.
Lieblingssong: Still Got The Blues




1990 - George Michael - Listen Without Prejudice
Nach seinen Erfolgen mit der Gruppe Wham! und seinem ersten Soloalbum "Faith" wollte George Michael 1990 seine Musik für sich selbst sprechen lassen und hielt sich dementsprechend mit Auftritten in den begleitenden Musikvideos zurück. Mit Praying For Time, Cowboys And Angels und Heal The Pain präsentierte er sich als gereifter Songwriter, ohne die Tanzfläche mit Freedom 90 zu vernachlässigen.
Lieblingssong: Freedom 90




1990 - Vaya Con Dios - Night Owls
Die Band aus Belgien mixte für ihre Musik Latin-, Gypsy-Jazz-, Swing-, Blues- und Soul-Elemente. Verbunden mit der großartigen Stimme von Sängerin Dani Klein machte diese Mixtur nicht nur mir viel Freude. Hits wie Nah Neh Nah oder What's A Woman) waren die Folge. Aus meiner Sicht das erfolgreichste und beste Album der Band.
Lieblingssong: What's A Woman




1990 - a-ha - East Of The Sun, West Of The Moon
Auf ihrem vierten Album zeigten sich die drei Popper aus Norweger als ernstzunehmende Songwriter und präsentierten Pop-Perlen wie Call Your Name und Early Morning. Der Übersong des Albums ist jedoch das geniale Everly Brothers-Cover Crying In The Rain.
Lieblingssong: Crying In The Rain

Fortsetzung mit meinen Favoriten aus dem Jahr 1991 demnächst in diesem Kino...

Musikalische Grüße,
Alex


MP3 sind Fastfood. Echte Genießer hören FLAC!
zuletzt bearbeitet 20.06.2015 12:49 | nach oben springen

#4

RE: Hitlisten - die 90er

in Tonträger aller Art 28.06.2015 13:59
von CD-Sammler • 1.051 Beiträge

Zitat von CD-Sammler im Beitrag #3
Fortsetzung mit meinen Favoriten aus dem Jahr 1991 demnächst in diesem Kino...


Hallo zusammen,

hier ist die von mir angedrohte Fortsetzung meiner Favoriten aus dem Jahr 1991:





1991 - Crowded House - Woodface
Das einzige gemeinsame Crowded House-Album der Finn-Brüder aus dem 1991 präsentiert perfekte Pop-Musik. Neben dem Über-Hit Weather With You sind hier noch weitere Erfolgssingles wie Chocolate Cake, It's Ony Natural, Fall At Your Feet und das beatleleske Four Seasons In One Day zu finden. Nach meiner Meinung das beste Album von Crowded House.
Lieblingssong: Four Seasons In One Day





1991 - Marc Cohn - Marc Cohn
Das Debüt-Album des Singer-/Songwriters aus New York enthält mit dem Track Walking In Memphis auch gleich das erfolgreichste Lied seiner Karriere. Weitere Perlen des Genres sind Silver Thunderbird, Strangers In A Car und True Companion. Darauf folgte 1993 mit The Rainy Season noch ein gleichwertiger Nachfolger. Die weiteren Alben des Künstlers hatten zwar weiterhin noch eine hohe musikalische Qualität, ihnen fehlte gleichwohl die Leichtigkeit der ersten beiden Alben.









1991 - Guns N' Roses - Use Your Illusions I & II
Wie aus dem Nichts schossen 1991/92 plötzlich vergleichsweise harte Rocknummern wie You Could Be Mine und Don't Cry in die Pop-dominierten Charts ein. Rock war wieder absolut angesagt. Mit eigenen Nummern sowie mit gelungenen Coverversionen von Live And Let Die oder Knockin' On Heaven's Door rockte die Band um Sänger Axl Rose die Stadien der Welt. Das Doppelalbum enthält auch mit November Rain einen der größten Hits der Dekade. Danach verschwand die Band leider wieder relativ schnell in der Versenkung.
Lieblingssong: Civil War





1991 - Metallica - Metallica
Guns N' Roses waren aber nicht die einzigen Hard Rocker mit großem Erfolg in den Charts. Auch Metallica mit ihrem legendären schwarzen Album konnten mit hypnotischen Tracks wie Enter Sandman, Sad But True, The Unforgiven oder Wherever I May Roam große Erfolge verzeichnen. Der Oberkracher war und ist allerdings die Powerballade Nothing Else Matters. Damit wurde Heavy Metal der Marke Metallica spätestens salonfähig.
Lieblingslied: Wherever I May Roam





1991 - Nirvana - Nevermind
Mit der Hymne Smells Like Teen Spirit und dem begleitendem Video stürmten Nirvana nicht nur die MTV-Charts, sondern bereiteten den Weg für eine ganze Reihe von Alternative Bands mit dem neuen Sound des Grunge (Rocks). Ein Sound der die erste Hälfte der 90er Jahre stark beeinflussen sollte. Weitere Highlights des Albums sind In Bloom, Come As You Are und Lithium.
Lieblingsong: Smells Like Teen Spirit

Neben den genannten Alben sind aus dem Jahr 1991 sicherlich mindestens noch Into The Great Wide Open von Tom Petty, Out Of Time von R.E.M., Innuendo von Queen und Achtung Baby von U2 als herausragende Alben zu nennen.

Fortsetzung folgt...

Musikalische Grüße,
CD-Sammler


MP3 sind Fastfood. Echte Genießer hören FLAC!
nach oben springen

#5

RE: Hitlisten - die 90er

in Tonträger aller Art 28.06.2015 19:43
von tom539 • 1.691 Beiträge

Zitat von CD-Sammler im Beitrag #4

Hallo zusammen,

hier ist die von mir angedrohte Fortsetzung meiner Favoriten aus dem Jahr 1991:


Moin CD-Sammler - du alter Rocker

Zitat von CD-Sammler im Beitrag #4





1991 - Marc Cohn - Marc Cohn
Das Debüt-Album des Singer-/Songwriters aus New York enthält mit dem Track Walking In Memphis auch gleich das erfolgreichste Lied seiner Karriere. Weitere Perlen des Genres sind Silver Thunderbird, Strangers In A Car und True Companion. Darauf folgte 1993 mit The Rainy Season noch ein gleichwertiger Nachfolger. Die weiteren Alben des Künstlers hatten zwar weiterhin noch eine hohe musikalische Qualität, ihnen fehlte gleichwohl die Leichtigkeit der ersten beiden Alben.


Eine gute Wahl - Silver Thunderbird und Rest for the weary gehören zu den Standard-Testsongs der Westdrift.

Zitat von CD-Sammler im Beitrag #4






1991 - Guns N' Roses - Use Your Illusions II
Wie aus dem Nichts schossen 1991/92 plötzlich vergleichsweise harte Rocknummern wie You Could Be Mine und Don't Cry in die Pop-dominierten Charts ein. Rock war wieder absolut angesagt. Mit eigenen Nummern sowie mit gelungenen Coverversionen von Live And Let Die oder Knockin' On Heaven's Door rockte die Band um Sänger Axl Rose die Stadien der Welt. Das Doppelalbum enthält auch mit November Rain einen der größten Hits der Dekade. Danach verschwand die Band leider wieder relativ schnell in der Versenkung.
Lieblingssong: Civil War


Ausgabe II von Use your illusions habe ich damals als Doppel-Vinyl zum 18. Geburtstag geschenkt bekommen - da werden alte Erinnerungen wach.
Civil War ist nicht "schlecht" - aber meiner Meinung nach ist Estranged mit großen Abstand der beste Song auf dem Album.

Zitat von CD-Sammler im Beitrag #4





1991 - Metallica - Metallica
Guns N' Roses waren aber nicht die einzigen Hard Rocker mit großem Erfolg in den Charts. Auch Metallica mit ihrem legendären schwarzen Album konnten mit hypnotischen Tracks wie Enter Sandman, Sad But True, The Unforgiven oder Wherever I May Roam große Erfolge verzeichnen. Der Oberkracher war und ist allerdings die Powerballade Nothing Else Matters. Damit wurde Heavy Metal der Marke Metallica spätestens salonfähig.
Lieblingslied: Wherever I May Roam


Hier kann ich den Remaster in 96/24 von HDtracks empfehlen - und bei Enter Sandman können die Lautsprecher mal zeigen, ob sie Druck aufbauen können...

Zitat von CD-Sammler im Beitrag #4





1991 - Nirvana - Nevermind
Mit der Hymne Smells Like Teen Spirit und dem begleitendem Video stürmten Nirvana nicht nur die MTV-Charts, sondern bereiteten den Weg für eine ganze Reihe von Alternative Bands mit dem neuen Sound des Grunge (Rocks). Ein Sound der die erste Hälfte der 90er Jahre stark beeinflussen sollte. Weitere Highlights des Albums sind In Bloom, Come As You Are und Lithium.
Lieblingsong: Smells Like Teen Spirit


Noch am Freitag gehört - ganz klar Come as you are und Something in the way als beste Songs.

Zitat von CD-Sammler im Beitrag #4

Neben den genannten Alben sind aus dem Jahr 1991 sicherlich mindestens noch Into The Great Wide Open von Tom Petty, Out Of Time von R.E.M., Innuendo von Queen und Achtung Baby von U2 als herausragende Alben zu nennen.


Wenn wir schon bei den Rock-Alben von 1991 sind:





Das Debut-Album von Eddie Vedder und seinen Jungs mit den beiden Hits Alive und Jeremy - das rockt jede Party...


Gruß, Tom
... just listen
nach oben springen

#6

RE: Hitlisten - die 90er

in Tonträger aller Art 12.07.2015 14:11
von CD-Sammler • 1.051 Beiträge

Hallo zusammen,

nach einer kleineren Pause nun meine Favoriten für das Jahr 1992.

Den Anfang macht dieses Album:





Tori Amos - Little Earthquakes
Das Debütalbum der Pfarrers Tochter aus North Carolina schlug 1992 ein wie eine Bombe. Mit intensiven emotionalen Songs wie Crucify, Silent All These Years, Winter oder China katapultierte sich die Sängerin in die Top-Riege der Singer-Songwriter.
Lieblingssong: Happy Phantom





Del Amitri - Change Everything
Mit ihrem dritten Longplayer konnten die Schotten mit Always The Last To Know endlich einen größeren Radiohit landen. Aber auch die anderen Songs des Albums wie Be My Downfall, When We Were Young oder Surface Of The Moon müssen sich dahinter nicht verstecken. Ein Album mit zeitlosen Britpop-Songs.
Lieblingsong: Be My Downfall





Manic Street Preachers - Generation Terrorists
1992 ging der Stern eines auch heute noch sehr populären und erfolgreichen Vertreters des Britpop auf. Mit dem ungestümen Rock ihres Debütalbums etablierten sich die Manics schnell zu einem Liebling der Alternative/Independent-Szene. Songs wie Motorcycle Emptiness, You Love Us und Love's Sweet Exile strotzen nur so vor Adrenalin und machen auch heute noch gute Laune. Mein Liebling ist aber das Duett Little Baby Nothing mit Traci Lords (!). Mehr Drama geht nicht.
Lieblingssong: Little Baby Nothing





R.E.M. - Automatic For The People
Das Opus magnum der Alternative Band aus Georgia. Insbesondere der Song Everybody Hurts wurde zu einem großen Erfolg und ist eines der am häufigsten gecoverten Lieder von R.E.M. Aber auch Songs wie Drive, Try Not To Breathe, Man On The Moon oder The Sidewinder Sleeps Tonight sind absolut erstklassig und waren entsprechend erfolgreich in den Charts.
Lieblingssong: Man On The Moon





Jennifer Warnes - The Hunter
Eine audiophile Kostbarkeit, die uns Frau Warnes 1992 kredenzte. Wunderbar akustisch aufgenommene Songs, die von der ausdrucksstarken Stimme der Sängerin getragen werden. Der Song Way Down Deep gehört nicht nur bei mir zu den beliebtesten Testsongs für HiFi-Anlagen.
Lieblingssong: Way Down Deep

Außerdem beim Jahrgang 1992 erwähnenswert: Sade mit Love Deluxe, Gin Blossoms mit New Miserable Experience, Sophie B. Hawkins mit Tongues And Tails und Shakepears Sister mit Hormonally Yours.

To be continued...

Musikalische Grüße,
Alex


MP3 sind Fastfood. Echte Genießer hören FLAC!
zuletzt bearbeitet 12.07.2015 14:14 | nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Lebensdauer der CD
Erstellt im Forum Redbook oder Highres von Klipschfan
6 18.01.2017 18:11goto
von GHP • Zugriffe: 400
Jazztage Leverkusen 2016
Erstellt im Forum Konzerte von tom539
9 12.11.2016 18:37goto
von GHP • Zugriffe: 313

Besucher
3 Mitglieder und 5 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: axelcs
Forum Statistiken
Das Forum hat 722 Themen und 17444 Beiträge.

Heute waren 18 Mitglieder Online:


Xobor Ein eigenes Forum erstellen