#11

RE: USB-Kabel

in Technik - Streaming 24.05.2018 09:27
von Michael O. • 131 Beiträge

Moin PBE,

ich bin gerade durch mit dem Thema USB-Kabel. Für meinen neuen Melco Server brauchte ich auch ein USB-Kabel, um direkt in den DAC zu gehen.
Ich habe in den letzten Wochen drei Kabel probiert und bin jetzt beim bezahlbaren AQvox Excel angekommen. Für mich das musikalischste USB-Kabel mit tollen Klangfarben, sehr definiertem, tiefen Bass und einer tollen Stimmenwiedergabe. Dabei noch super durchgezeichnet und detailreich.
Zuvor waren noch im Vergleich das Audioquest Carbon, welches aber bei mir zuviel des Guten im oberen Bereich machte, wird einfach nervig mit der Zeit. Und ein Chord Kabel war noch dabei, das ging genau in die entgegengesetzte Richtung, recht warm und langzeittauglich.
Es ist halt so wie immer, es muss in die Anlage passen und zu Deinem Geschmack! Aber wie schon öfter hier erwähnt, ist das AQvox schon sehr gut, gerade für den Preis ein Hit.
Gruß
Michael O.


nach oben springen

#12

RE: USB-Kabel

in Technik - Streaming 24.05.2018 11:20
von tom539 • 2.991 Beiträge

Zitat von Bernie im Beitrag #7
zumindest bei den Devialet Besitzern stirbt es aber langsam aus...
Bin gerade auf der Suche nach einem guten KHV der Roon Ready ist...finde da leider nichts. Ich möchte auch beim Kopfhörer auf USB verzichten. Toll wäre wenn der dann noch einen 10Mhz Eingang hätte. Aber man kann wohl nicht alles haben.

Hallo,

ich habe die Einträge bzgl. KHV nach hier verschoben (leider ist die Reihenfolge nicht korrekt...):
https://www.westdrift-forum.de/t745f8-Welcher-KHV-ist-Roon-ready.html

Zurück zum Thema USB-Kabel:
aktuell habe ich keine im Einsatz, aber „für den Fall der Fälle“ ein Audioquest Carbon in der Schublade liegen...


Gruß, Tom
... just listen
zuletzt bearbeitet 24.05.2018 11:43 | nach oben springen

#13

RE: USB-Kabel

in Technik - Streaming 24.05.2018 11:52
von maldix • 3.606 Beiträge

PBE , wenn ich vielleicht demnächst mir mal roon in meiner Umgebung angesehen habe und das spielt wie alle berichten, hättenich eine ifi purifier2 über, auch den ifi usb3. Die Kombi hatten wir auch schon gegen andere Lösungen recht erfolgreich getestet. Ich habe damit auch mit günstigerem Kabel guten Erfolg. Die Lösung spielt zwar unter Bernies mutec Lösung, ist aber deutlich günstiger. Hatte auch diverse USB Kabel im Test, jedoch in meiner Umgebung war der Kabelunterschied kaum bis garnicht wahrnehmbar.
Was jedoch in der Kombination der Ifi Komponenten einen echten Mehrwert brachte, ist der Einsatz eines guten Netzteils. Günstig und bereits hörbar, das spezielle Ifi Netzteil, richtig gut mit dem HDPlex das ich von Tom gekauft habe.
Bislang konnte Devi-Air mich noch nicht überzeugen. Das soll sich aber so verbessert haben, dass ich hier evtl. Was ändern könnte.


auditorus te salutant
nach oben springen

#14

RE: USB-Kabel

in Technik - Streaming 24.05.2018 13:06
von Pale Blue Eyes • 801 Beiträge

Hallo,

ich habe nicht unbedingt den unstillbaren Zwang, Geld auszugeben, wenn es nichts nützt. Falls das kleinere AQVOX schon gute Ergebnisse liefert, warum nicht. Ich habe bei AQVOX angerufen und nachgefragt: Das größere Edge soll noch feiner und räumlicher klingen als das Excel. Ich könnte mir also die beiden bestellen und dann das Kabel, das ich nicht mehr will, zurücksenden, 30 Tage Probezeit.

Weitere Tipps von meinem telefonischen Gesprächspartner: Kostenlosen AIMP-Player ausprobieren, soll klanglich sehr gut sein und die USB-Buchsen beim Notebook / Convertible sind klanglich nicht alle gleichwertig (interne Verkabelung ?). Mein Wandler hängt am USB-Hub, sollte ich vielleicht ändern . Diese beiden Punkte werde ich vorher noch abarbeiten müssen.

Mit freundlichen Grüßen

PBE


zuletzt bearbeitet 24.05.2018 13:07 | nach oben springen

#15

RE: USB-Kabel

in Technik - Streaming 24.05.2018 15:03
von maldix • 3.606 Beiträge

Evtl mal etwas ganzheitlicher draufschauen, bevor dann Kabel gekauft werden, wäre meine Empfehlung, an dich PBE.

Kabel sind sicher ein Teil der Lösung, jedoch vielleicht nicht der Zeil mit dem du m.M.nach beginnen solltest.

Ich denke dass du durchaus mit vielleicht weniger Aufwand noch ein paar %Punkte mehr heben kannst und evtl dann später sogar dich für ein anderes Kabel entscheiden würdest, weil das im Zusammenspiel besser passt, oder du merkst vielleicht keine Unterschiede mehr.


auditorus te salutant
nach oben springen

#16

RE: USB-Kabel

in Technik - Streaming 24.05.2018 15:44
von GHP • 5.080 Beiträge

Stimmt, bin ein skeptisches Goldohr.

Zitat von Pale Blue Eyes im Beitrag #14
Kostenlosen AIMP-Player ausprobieren, soll klanglich sehr gut sein und die USB-Buchsen beim Notebook / Convertible sind klanglich nicht alle gleichwertig (interne Verkabelung ?). Mein Wandler hängt am USB-Hub, sollte ich vielleicht ändern . Diese beiden Punkte werde ich vorher noch abarbeiten müssen.



Der AIMP-Player ist bei mir im Einsatz. Klanglich einwandfrei und mit tollen Skins betreibbar.
Da kommt echtes visuelles Analogfeeling auf.

Ob der USB, der ja nun tatsächlich nicht zur Audioübertragung geschaffen wurde, tatsächlich eine irgendwie geartete Einschränkung darstellt, ist sicherlich von der konkreten Systemkonfiguration abhängig. Beim Einen mag es Einstreuungen geben, beim Anderen nicht. Ich bin bis dato von Problemen dieser Art verschont geblieben.


Ein Leben ohne GENELEC ist zwar möglich, aber sinnlos.

nunmehriges Goldohr ! ;-)
nach oben springen

#17

RE: USB-Kabel

in Technik - Streaming 24.05.2018 16:43
von Oliver • 211 Beiträge

Ich werfe mal das Neotech Neub 1020 ins Rennen .
Dieses wirklich sehr gute USB Kabel kostet bei Audiophonics 179€ / 1,5m und muss keinerlei Vergleiche zu viel höherpreisigen Konkurrenten scheuen . Eher anders rum ;-)
Mein vorheriges USB Kabel war ein Chord Signature Tuned Array. Wesentlich kostspieliger , aber klanglich keineswegs förderlicher. Via Neub klingt es bei mir definitiv besser.
Detaillierte Klangbeschreibungen sind meist Nonsens, weil der klangliche Einfluss eines solchen Kabels von Anlage zu Anlage variiert.
Dennoch würde ich das Neub 1020 grundlegend als neutral (ohne Betonung irgendwelcher Frequenzen) und hoch auflösend bezeichnen .
Ein echt guter Kandidat für Vergleiche zu den anderen genannten Kabeln .


Gruß, 🎶
🎶 Oliver 🔊


zuletzt bearbeitet 24.05.2018 16:46 | nach oben springen

#18

RE: USB-Kabel

in Technik - Streaming 25.05.2018 08:24
von Pale Blue Eyes • 801 Beiträge

Hallo @maldix,

Zitat von maldix im Beitrag #15
Evtl mal etwas ganzheitlicher draufschauen, bevor dann Kabel gekauft werden, wäre meine Empfehlung, an dich PBE.

Kabel sind sicher ein Teil der Lösung, jedoch vielleicht nicht der Zeil mit dem du m.M. nach beginnen solltest.

eines der Grundprobleme im Bereich HighEnd ist ja, das es klangliche Abhängigkeiten / Interdependenzen gibt zwischen Komponenten / Zubehör / Tuningmaßnahmen. Beispiele: Macht es Sinn Netzkabel /-leisten zu testen, wenn man noch die signalführenden Kabel nicht optimiert hat ? Oder muss man erst die Stromkabel / Netzleiste / Netzfilter verbessern, um überhaupt beurteilen zu können, ob ein Lautsprecherkabel etwas taugt ? Eine gesamtheitliche Lösung wäre nur dann möglich, wenn man gleichzeitig alle Maßnahmen testen könnte, aber das scheitert an der Realität / Praxis. Somit muss man also stufenweise testen.

Ich könnte mir folgende Maßnahmen (außer der Verwendung eines anderen Audio-Players) vorstellen, Verbessertes Netzteil DAC, ifi purifier 2 oder ähnliche Maßnahmen zur Verbesserung der USB-Verbindung, USB-Kabel. Was wäre deine Empfehlung (Rangfolge ?)

Mit freundlichen Grüßen

PBE


zuletzt bearbeitet 25.05.2018 08:24 | nach oben springen

#19

RE: USB-Kabel

in Technik - Streaming 25.05.2018 18:39
von maldix • 3.606 Beiträge

Hi PBE,

Den meisten Effekt brachten bei mir die Massnahmen mit dem Netzteil (hatte mehrere im Test/Einsatz, ifi spezial, bis hin zum HDPlex) in Verbindung mit der USB Datenaufbereitung mit dem Ifi USB 3.0.
Dann hat der purifier 2 noch was gebracht. Bei den Kabeln hatte ich diverse von den bereits genannten, die in der Konstallation bei mir mit dem Devialet nicht wirklich viel mehr brachten. Da habe ich nun ein audioquest Forest und ein Roline Golf im Einsatz.

Die Datenaufbereitung und Reassembling hat bei mir mehr als ein Kabelwechsel gebracht. Hörtechnisch ist das derzeit noch dem Air ohne Roon aus meiner Sicht überlegen.

Das Netzteil brachte in Verbindung mit dem Ifi usb eine deutliche Verbesserung der Ruhe im Klangbild. Würde. Es vielleicht gegühltnmit einer Reduzierung von „Hallfahnen“ gleichsetzen . Der purifier bringt dazu mehr Präsenz in der Details.
Das Kabel brachte dann bei mir mehr das gute Gefühl, da auch was getan zu haben, da ich diese Unterschiede in meinem Setup dann nicht mehr wahrnahm.

Sollte roon nun da noch besser klingen, muss ich die Tage testen, würde ich wie die anderen Devialisten auf Roon umsteigen.

Dann könnte ich dir meine Teile zum Testen gern mal zur Verfügung stellen.


auditorus te salutant
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Neotech Kabel
Erstellt im Forum Neuigkeiten & Smalltalk von Oliver
0 30.08.2015 11:59goto
von Oliver • Zugriffe: 719

Besucher
0 Mitglieder und 4 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 1117 Themen und 30578 Beiträge.

Heute waren 7 Mitglieder Online:


disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz