#51

RE: Warum bieten Streaming Services schlechtere Qualität?

in Technik - Streaming 14.02.2023 10:06
von Audiophon • 1.404 Beiträge

Zitat von antwerp im Beitrag #50
Qobuz oder Tidal senden bestimmt kein FLAC, Lossless oder irgendein anderes Format. Es ist ein Qobuz eigenes Format und Tidal hat bestimmt wieder ein anderes.


Mein Streamer/Renderer sagt mir, dass ich von Qobuz ein FLAC file streame.... sagt mir zumindest die App. Kann natürlich auch sein, dass der Hersteller (Lumin) mit den Streaming Plattformen unter einer Decke steckt und uns anlügt .


Lautsprecher: Gauder Akustik Berlina RC7 Diamond Black Edition DV
Endstufen: Grandinote Demone
Vorstufe: Grandinote Domino
Quellen: TAD D1000 MkII; Auralic Aries G1 (Hör-Wege PSU) mit QNAP HS 251+ (über Wifi)
Kabel: Wireworld Gold Eclipse 7 LS-Kabel und Brücken; 2 x Wireworld Platinum Eclipse 7 XLR; Digital: Wireworld Platinum Starlight 7 XLR
Strom: AHP Klangmodul; eigene Zuleitung ab Verteilerkasten; Furutech Wandsteckdose; Furman IT Ref 16 IE; HMS Energia SL/OV (speziell konfektioniert fuer Furman)
Rack: Bassocontinuo Reference Line Accordeon
nach oben springen

#52

RE: Warum bieten Streaming Services schlechtere Qualität?

in Technik - Streaming 14.02.2023 11:17
von Bernie • 3.352 Beiträge

obwohl es ja der ein oder andere nicht glauben mag: es macht einen großen klanglichen Unterschied auf welchem Weg die lokalen Daten von der Festplatte am DAC ankommen. Jedes Kabel, jeder Switch und jede Software können hier den Klang verändern. Beim Streaming aus dem Netz kommt ja einiges an möglichen Störungen dazu. Hat man eine aufwendige Lösung die das Signal sehr gut von Störungen beseitigen kann kann auch Streaming aus dem Netz so gut klingen wie die lokalen Files.
Nutzt man aber einen Allerwelts-PC dafür klingt es ersteinmal sowieso nicht gut und dann kann auch der Stream aus dem Netz nochmals schlechter klingen als von der lokalen Platte.
Auch die Software kann hier einen großen Einfluss haben. Keiner weiss welches Format die Daten von Qobuz und Co. haben und wie sie dekodiert werden. Jeder Dekoder kann hier schon unterschiedlich klingen. Falls also der Stream anders klingt als die lokale Datei heißt das noch lange nicht dass der Stream schlechter ist sondern evtl. auch nur die lokale Implementation.


Roon PC mit HQPlayer -> Optisches Ethernet -> Holo Red -> USB -> Audio GD DI20HE/Ref10 -> AES -> Devialet 1000Pro CI -> Vivid Audio Giya G2
Raumkorrektur: Convolution mit REW/Rephase
Strom: Audioquest Niagara 5000, Silver Cloud / Hurricane AC Kabel
1 Mitglied hat sich bedankt!
zuletzt bearbeitet 14.02.2023 11:18 | nach oben springen

#53

RE: Warum bieten Streaming Services schlechtere Qualität?

in Technik - Streaming 14.02.2023 12:08
von markush • 929 Beiträge

Da bin ich absolut bei dir. Leider ist von der Schnittstellen Implementierung (LUMIN hat so etwa die spotify integration mit dem letzten Firmware Update merklich verbessert was einige User gar nicht glauben konnten) über das Software Decoding bis hin zu Upsampling und viele andere Software Elemente alleine auf dieser Ebene ein sehr großer Unterschied möglich.


nach oben springen

#54

RE: Warum bieten Streaming Services schlechtere Qualität?

in Technik - Streaming 14.02.2023 13:57
von antwerp • 778 Beiträge

Zitat von Bernie im Beitrag #52
obwohl es ja der ein oder andere nicht glauben mag: es macht einen großen klanglichen Unterschied auf welchem Weg die lokalen Daten von der Festplatte am DAC ankommen. Jedes Kabel, jeder Switch und jede Software können hier den Klang verändern. Beim Streaming aus dem Netz kommt ja einiges an möglichen Störungen dazu. Hat man eine aufwendige Lösung die das Signal sehr gut von Störungen beseitigen kann kann auch Streaming aus dem Netz so gut klingen wie die lokalen Files.
Nutzt man aber einen Allerwelts-PC dafür klingt es ersteinmal sowieso nicht gut und dann kann auch der Stream aus dem Netz nochmals schlechter klingen als von der lokalen Platte.
Auch die Software kann hier einen großen Einfluss haben. Keiner weiss welches Format die Daten von Qobuz und Co. haben und wie sie dekodiert werden. Jeder Dekoder kann hier schon unterschiedlich klingen. Falls also der Stream anders klingt als die lokale Datei heißt das noch lange nicht dass der Stream schlechter ist sondern evtl. auch nur die lokale Implementation.


Wir sind digital, das heißt für mich, nur die Qualität der elektronischen Bauteile im Computer oder Gerät bestimmten wie sorgfältig das digitale Signal verarbeitet und analog gewandelt wird.
Insofern hast du recht, wenn du sagst, ein allerwelts Computer klinge nicht gut.
Je aufwendiger die Verarbeitung und Konstruktion, je teurer wird das Gerät. Natürlich sind für solche Projekte hochqualifizierte Kräfte notwendig, die entsprechende Schaltungen, hochwertige Bauteile und die dazu gehörige Software entwickeln.
Wenn wir beim streamen bleiben, initialisieren sie auch die benötigten Schaltungen im Computer auf der Kundenseite, um den Stream exakt verarbeiten zu können.
So meine Vorstellung eines Streaming Services.
Eigentlich müssten die Hersteller solcher Geräte genau wissen, wie die Vorgänge sind und warum ein Stream nicht gleich klingt.


Linn is pure and real.
zuletzt bearbeitet 14.02.2023 14:05 | nach oben springen

#55

RE: Warum bieten Streaming Services schlechtere Qualität?

in Technik - Streaming 14.02.2023 15:07
von Bernie • 3.352 Beiträge

in allen Streamern wird PC Technik verbaut die nicht für Audio optimiert wurde. Da wird mit HF gearbeitet, und zwar im GHz Bereich (hat nichts mit Gigas Herz zu tun...).
So eine CPU ist bei der Audio-Verarbeitung immer mal kurz beschäftigt, dann wieder mal kurz nicht. Das alleine sorgt schon für eine unregelmäßige Belastung des Netzteils. Speziell auf einem PC sorgen noch unzählige Dienste für unregelmäßige Last der CPU. Mann kann das ganz einfach im Taskmanager sehen.Die Folgen davon lassen sich auch am USB Ausgang noch messen. Auf die einzelnen Bits hat das keinen EInfluß, aber auf die Sauberkeit des Rechtecksignals.
Deswegen bringt Software die nicht benötigte Prozesse stoppt oder für eine gleichmäßige CPU Last sorgt schon eine Klangverbesserung. Jeder Schritt vom PC oder Streamer zum DAC, also Netzwerk (Kabel, Switches) oder ein USB DDC (zur Neugenerierung des Signals) kann hier wieder für ein möglichst sauberes digitales Signal sorgen. Je weniger HF mit den Digitalen Signalen in den DAC kommt desto besser klingt es.
Auch Linn versucht in seinen Streamern nichts anderes. HF vermeiden bzw. wieder ausfiltern, möglichst präzise Clocks verwenden, sauberen Strom generieren.
Deshalb sind wirklich gute Streamer auch teuer weil hier sowohl bei der Hardware als auch bei der Software viel Arbeit anfällt. Nach der Device Bits sind Bits reicht natürlich ein 200€ Gerät mit einem Steckernetzteil. Rein datentechnisch kommt da das gleiche raus wie aus einem 10000€ Gerät.


Roon PC mit HQPlayer -> Optisches Ethernet -> Holo Red -> USB -> Audio GD DI20HE/Ref10 -> AES -> Devialet 1000Pro CI -> Vivid Audio Giya G2
Raumkorrektur: Convolution mit REW/Rephase
Strom: Audioquest Niagara 5000, Silver Cloud / Hurricane AC Kabel
zuletzt bearbeitet 14.02.2023 15:08 | nach oben springen

#56

RE: Warum bieten Streaming Services schlechtere Qualität?

in Technik - Streaming 14.02.2023 19:59
von CD-Sammler • 2.090 Beiträge

Zitat von Audiophon im Beitrag #51
Mein Streamer/Renderer sagt mir, dass ich von Qobuz ein FLAC file streame.... sagt mir zumindest die App. Kann natürlich auch sein, dass der Hersteller (Lumin) mit den Streaming Plattformen unter einer Decke steckt und uns anlügt .


Korrekt! Jeder ordentliche Streamer zeigt das verwendete Dateiformat an. Qobuz und Deezer streamen beide flac. Tidal streamt flac und MQA. Daher sind die Aussagen von Herrn McGowan bezüglich Speicherplatz und Bandbreite auch kompletter Unsinn. Bei mir kann nur das ankommen, was mir der Streamingdienst sendet. Kommt bei mir flac an, dann sendet Qobuz/Deezer auch flac. Ergo kann der Streamingdienst keine Bandbreite einsparen. Gleiches gilt für den Speicherplatz. Qobuz verkauft alle seine Alben auch als Downloads. Wenn die Dateien also schon auf dem Server vorliegen, warum sollte Qobuz dann andere Dateien streamen? Das macht einfach keinen Sinn!

Herr McGowan „glänzt“ aber auch bei anderen Videos mit gefährlichem Halbwissen. Ich würde den Herrn einfach nicht so ernst nehmen. Nur weil er in der HiFi-Branche arbeitet, ist er nicht gleich für jedes HiFi-Thema ein Experte. Bin ich in meinem Beruf übrigens auch nicht. Dafür sind die Themen zu vielfältig und zu komplex.

Musikalische Grüße
Alex


Everything sounds better with Linn. Fan of British hi-fi.
zuletzt bearbeitet 14.02.2023 20:00 | nach oben springen

#57

RE: Warum bieten Streaming Services schlechtere Qualität?

in Technik - Streaming 15.02.2023 08:54
von antwerp • 778 Beiträge

Eigentlich kann hier jeder glauben, was er will.
Wenn einer die digitale Seite mit Kabeln, Switches, Routern und Erdstangen verbessern will, um seinen Stream zu optimieren, ist das für mich mit einem Lächeln okay.
Ich brauche es nicht, weil ich erstens kein Streaming Abo habe und die Qualität des Streams beim Download keine Rolle spielt.


Linn is pure and real.
zuletzt bearbeitet 15.02.2023 08:55 | nach oben springen

#58

RE: Warum bieten Streaming Services schlechtere Qualität?

in Technik - Streaming 15.02.2023 09:25
von tom539 • 3.045 Beiträge

Zitat von antwerp im Beitrag #57

Ich brauche es nicht, weil ich erstens kein Streaming Abo habe und die Qualität des Streams beim Download keine Rolle spielt.


Und ich kann Dir immer wieder nur empfehlen, es selber auszuprobieren...

Du streamst doch auch - vom NAS zum Linn.
Bin mir ziemlich sicher, dass ein Switch vor dem Linn nach der Netzwerkbuchse Deiner Hausverkabelung einen hörbaren Unterschied macht - und je nach Qualität des Switches, dessen Stromversorgung und der verwendeten Kabel Du klanglich "weiter kommst"...


Gruß, Tom
... just listen
nach oben springen

#59

RE: Warum bieten Streaming Services schlechtere Qualität?

in Technik - Streaming 15.02.2023 11:23
von antwerp • 778 Beiträge

Tom, diese Audio optimierten Dinge sind mir einfach zu teuer. Man wird hier definitiv abgezockt und es fällt mir überaus schwer das zu akzeptieren.
Ich weiß auch nicht, ob das bei einem Linn Endgerät so viel ausmacht. Des weiteren glaube ich, das es nur ein kurzer Effekt ist, den man am nächsten Tag nicht mehr hört. Habe schon einmal etwas mit einem ifi Netzgerät an meiner alten Fritzbox probiert, aber nun habe ich die neue Fritzbox, die beim ersten hören zur alten Fritzbox auch einen Unterschied machte, aber das ifi Netzgerät passte nicht mehr. Da habe ich das Handtuch geworfen.


Linn is pure and real.
nach oben springen

#60

RE: Warum bieten Streaming Services schlechtere Qualität?

in Technik - Streaming 15.02.2023 13:48
von antwerp • 778 Beiträge



Hier ist ein Beispiel:
AHP stellt ein neues, besseres Klangmodul her (Hifi Sicherung für den Stromkreis). Ich habe das alte und erste AHP Modul für den Hifi Stromkreis im Verteilerschrank im Keller.
Also dachte ich, wechselst du aus und lässt dir das neue Modul schicken. Aber der Preis hat mich geschockt - Das Modul kostet 129€ dazu kommt noch die Sicherung mit 90€. Nun bleibt erst einmal das Alte, bist ich dann gegen alle meine Widerstände, doch das neue schicken lasse.
Aber das wird Überwindung kosten und ich muss wirklich sehr flüssig sein.


Linn is pure and real.
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Warum klingt eine Datei vom NAS und CD nicht identisch?
Erstellt im Forum Technik - Streaming von CD-Sammler
35 13.07.2024 21:52goto
von markush • Zugriffe: 497
NuPrime Omnia Stream Mini
Erstellt im Forum Technik - Streaming von CD-Sammler
19 13.11.2022 10:08goto
von CD-Sammler • Zugriffe: 1674
Optimierung meiner Streaming Strecke
Erstellt im Forum Technik - Streaming von Audiophon
808 04.07.2024 17:19goto
von markush • Zugriffe: 22341
Upgradeservice - Super, warum nicht öfter??
Erstellt im Forum Neuigkeiten & Smalltalk von Audiophon
67 13.11.2017 08:39goto
von Nightmare • Zugriffe: 8528
Mobiles Hören - Streaming mit dem Smart Phone
Erstellt im Forum Technik - Streaming von maldix
4 07.01.2019 09:47goto
von bevergerner • Zugriffe: 439
Neuer Abacus Streamer!
Erstellt im Forum Technik - Streaming von CD-Sammler
0 07.08.2016 09:51goto
von CD-Sammler • Zugriffe: 602
Audio-PC vs. Streamer und deren Schnittstellen
Erstellt im Forum Technik - Streaming von antwerp
34 01.07.2016 17:58goto
von GHP • Zugriffe: 1266

Besucher
0 Mitglieder und 49 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 1122 Themen und 30956 Beiträge.

Heute waren 13 Mitglieder Online:


disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz