#61

RE: Westdeutsche HiFi-Tage

in Private Hörsessions 13.10.2015 15:04
von Sacul • 143 Beiträge

Tendenziell sind Frequenzen unter 200Hz durch das menschliche Gehör nur noch sehr schwer ortbar.
Bässe strahlen nun mal Kugelförmig und nicht gerichtet wie Hochtöne ab, welche idealer Weise auf Höhe der Ohren positioniert werden sollten.
Daher ist die Aufstellung von Subs auch weitaus unkritischer als die der Hauptlautsprecher…

ABER dennoch gilt es auch hier, das es durch die Reflexionen im Raum Bäuche und Überschneidungen = Auslöschungen in den Kurven gibt... steht ein Sub falsch nimmt man Ihn vielleicht gar nicht oder im schlechtesten Fall doppelt so laut war (Frequenzabhängig natürlich) als den Rest... dieses Phänomen hat man bei zwei Subs tatsächlich weniger, eben weil das Ursprungssignal von verschiedenen Positionen im Raum kommt.

Ich sehe das dann auch Ähnlich wie spectralML, gerade die tiefen Frequenzen brauchen Energie, sprich Hub / Membranfläche um wiedergegeben zu werden… je größer der Raum ist umso relevanter wird das Thema. Zwei Subs können sich hier die Arbeit „teilen“ und dann wiederum entspannter spielen, ich denke das ist auch das Phänomen was Klischfan beobachtet hat. Hier haben in beiden Fällen zwei Subs das bessere Ergebnis erzieht, eben weil einer „überfordert“ war.


Mit freundlichen Grooves
Sacul
nach oben springen

#62

RE: Westdeutsche HiFi-Tage

in Private Hörsessions 13.10.2015 18:46
von spectralML (gelöscht)
avatar

Grüß dich Sakul,

super Erklärung. Stehe dem genauso gegenüber.


nach oben springen

#63

Subwoofer: einer oder doch zwei?

in Private Hörsessions 13.10.2015 19:08
von tom539 • 3.045 Beiträge

Moin,

wir werden das mit dem zweiten Sub demnächst auch mal bei mir ausprobieren.

Es hatte sich (für mich) ja bereits gezeigt, dass der Unterschied mit/ohne Sub in meinem Hörraum/Setup sehr viel deutlicher ausfällt als bei Maldix (natürlich ist er auch hier gut zu hören). Das liegt vermutlich an der Membramfläche der Klipsch im Gegensatz zur Kudos...


Gruß, Tom
... just listen
zuletzt bearbeitet 13.10.2015 19:10 | nach oben springen

#64

RE: Subwoofer: einer oder doch zwei?

in Private Hörsessions 13.10.2015 21:06
von spectralML (gelöscht)
avatar

Moin Tom,

das ist so nicht richtig mit der Membranfläche.
Es ist das Verhältnis aus Frequenz, deren Anbindung, dessen Gain der Subs, der unteren Frequenz der Main Speaker und deren Position und den Raumverhälnissen.
Auch der Nachhallzeiten.
Das was Sakul beschreibt geht noch weiter.
Eine positive Veränderung MUSS es geben.
Sonst ist der Sub falsch aufgestellt und / oder falsch eingestellt.
Durch die Paralelität der Frequenzen unterhalb 200 Hz löschen sie sich diese in der Phase auf , heist du hast mehr Gain Headroom zur Anhebung der eingegebenen Crosover Frequenz.
Bedeutet weiter, da der Raum sich in den unteren Lagen des Frequenzbandes befinden, hast du
1. durch Erhöhung und evtl. je nach Aufstellung und Frequenzanbindung mehr Rauminformation, damit wird es allen Bereichen holographischer als auch Hallfanen wie die Darstellung des Raumes und mehr Information, sprich echter.
2. Durch optimale Einstellung und Aufstellung generierst du aufgrund des Phasenausgleich bzw. durch das Aufheben der gewisser unteren Frequenzen, die Möglichkeit einen Bass strammer und kontrollierter zu definieren.
Das ist der Grund bei P.A. Anlagen von Bass Arrays.
Mehr Subs bedeutet mehr Kontur und Definiertheit im Bass und zusätzlich durch Anhebung des Pegels mehr Raum, ohne das Moden den Bass in den Vordergrund katapultieren.
In der Aufstellung wäre eine Diagonale auszuprobieren, möglich eine Seitenwandaufstellung im Verhältnis 1/3 zu 2/3 oder wenn der Raum grösser ist auch die Einbindung hinter den Lautsprechern und zwar daneben aussen und nicht innen. Kann aber auch funktionieren.
Aber be carefull, Subs an der Wand neigen zum Aufschaukel und weniger zur Kontrolle. Oder neben dem Hörbereich. Gib viele Möglichkeiten.
Dazu muss mann erstmal die hörabhängige Stellungspunkt des Subs orten bzw. finden. Wer ungeübt im Hören ist, kann dieses auch über ein Sabine Programm ermitteln oder an vielen Punkten messen.
Meine beiten REL Monster gehen bis 9 Hz runter. Da sind noch überall Information in dem Bereich.
Der Summit X geht bis 23 Hz. Crossover bei 40 HZ...40 Hz bitte schön bei plus 9 Db.
Manchen mag es etwas zu viel sein. Doch geh live Musik hören. Da bekommst du das gleiche um die Ohren. Und ihr wisst, was hier bei mir Ansage ist.
Heist es nicht so schon... Hi Fi ....nahe am Original. Ich denke man sollte sich erstmal hörtechnisch klar machen, was das bedeutet und wie das wirklich klingt.
REal Live Hearing nenne ich das. und beim Hören aufgrund der Darstellung im eigenen Hörraum auf die Knie fallen. Ein Satz von Roland Kraft.
Besser ist hören. Hören ist eh besser.
Thats it.


zuletzt bearbeitet 13.10.2015 21:09 | nach oben springen

#65

RE: Subwoofer: einer oder doch zwei?

in Private Hörsessions 14.10.2015 08:27
von Arkoudi (gelöscht)
avatar

Zitat von spectralML im Beitrag #64


...und beim Hören aufgrund der Darstellung im eigenen Hörraum auf die Knie fallen. Ein Satz von Roland Kraft.
...
Thats it.


Habe ich am WE auch gemacht nach Anschluss der PS Audio ;-)

Gruß, Arkoudi


nach oben springen

#66

RE: Subwoofer: einer oder doch zwei?

in Private Hörsessions 14.10.2015 13:28
von spectralML (gelöscht)
avatar

Mir schmerzen noch immer meine mittleren Beinknorpel ;-)


nach oben springen

#67

RE: Subwoofer: einer oder doch zwei?

in Private Hörsessions 17.10.2015 10:18
von starwatcher (gelöscht)
avatar

was für ein Kraut habt ihr da wieder geraucht?


nach oben springen

#68

RE: Subwoofer: einer oder doch zwei?

in Private Hörsessions 17.10.2015 11:06
von maldix • 3.625 Beiträge

Palladium!! und zwar die p39F Variante... Hartes Zeugs das ...


auditorus te salutant
nach oben springen

#69

RE: Subwoofer: einer oder doch zwei?

in Private Hörsessions 17.10.2015 15:20
von Klipschfan • 836 Beiträge

Zitat von maldix im Beitrag #68
Palladium!! und zwar die p39F Variante... Hartes Zeugs das ...



Oh ja, das geht tierisch rein, man kommt nicht mehr los davon


nach oben springen

#70

RE: Subwoofer: einer oder doch zwei?

in Private Hörsessions 17.10.2015 16:00
von maldix • 3.625 Beiträge

so iss es, und drückt voll durch


auditorus te salutant
nach oben springen



Besucher
4 Mitglieder und 7 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 1122 Themen und 30956 Beiträge.

Heute waren 14 Mitglieder Online:


disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 4
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz