#61

Dürener Jazztage

in Konzerte 30.06.2017 10:21
von tom539 • 1.336 Beiträge

Seit Mittwoch (28.06.) laufen sie wieder - die 27. Dürener Jazztage.

Musikalisches Highlight dürfte dieses Jahr der Sonntag sein - da ist das "Tingvall Trio" zu Gast.
Das lasse ich mir natürlich nicht entgehen und bin vor Ort


Gruß, Tom
... enjoy your music
nach oben springen

#62

RE: Dürener Jazztage

in Konzerte 30.06.2017 10:47
von Simplon • 972 Beiträge

Keep Swinging und viel Spaß.

simplon


It don´t mean a thing if it ain´t got that swing (Duke Ellington, lyrics: Erving Mills, 1931)
nach oben springen

#63

RE: Dürener Jazztage

in Konzerte 30.06.2017 11:20
von Klipschfan • 441 Beiträge

Zitat von tom539 im Beitrag #61
Seit Mittwoch (28.06.) laufen sie wieder - die 27. Dürener Jazztage.

Musikalisches Highlight dürfte dieses Jahr der Sonntag sein - da ist das "Tingvall Trio" zu Gast.
Das lasse ich mir natürlich nicht entgehen und bin vor Ort

Hallo Tom,

das Tingvall Trio ist auch am 02. August beim Würzburger Hafensommer zu Gast.
Karten sind schon gesichert.


nach oben springen

#64

RE: Dürener Jazztage

in Konzerte 01.07.2017 22:52
von maldix • 2.226 Beiträge

Hi Zusammen,

Gestern Abend gab es in der Hemingway Lounge Karlsruhe ein Konzert besondere Art. 4 Saxophone Summit der Gormazion FineFones Saxophone Quartet. Besetzung Sopran, Alt, Tenor und Bariton , also wie ein Gesangsquattetz oder Chor. Ähnlich agierten die Künstler bei der Präsentation der von Peter Lehel extra für diese Gruppe gesetzten Musikstücke. Von Bearbeitungen klassischer Stücke bis hin zu schönen eigenen Kompositionen wurde völlig unplugged gespielt. Der Raum, der mit ca 100m eher einem übergroßen Wohnzimmmer als einem Konzertsaal ähnelt, bringt Musiker und Publikum in direkten Kontakt.
Wie Peter selber sagt, ist die Mudik nix für jeden Tag , was aber die Qualität und Musikalität nicht mindert. Die cd dazu werde ich mir nächste Woche mal genau anhören .

Angefügte Bilder:
Sie haben nicht die nötigen Rechte, um die angehängten Bilder zu sehen

auditorus te salutant
zuletzt bearbeitet 01.07.2017 22:53 | nach oben springen

#65

RE: DAS FEST 2017

in Konzerte 12.07.2017 18:52
von maldix • 2.226 Beiträge

Falls jemand Lust hat sich einen schönen musikalischen Sonntag mit viel musikalischer Abwechselung zu gönnen,ich habe gerade von einem Bekannten seine Karte zumverschenken bekommen. Programmheft morgens mit dem Klassikfrühstück, dann gibt u.a. labtassbanda und Amy McDonald den Rest unter www.dasfest.de


auditorus te salutant
zuletzt bearbeitet 12.07.2017 18:55 | nach oben springen

#66

Das Beste kommt zum Schluss - Fink im Kölner E-Werk

in Konzerte 13.11.2017 20:54
von tom539 • 1.336 Beiträge

Zitat von tom539 im Beitrag #10
Fink
So, 12.11.2017
E-Werk, Köln

Ein weiteres Konzert-Highlight für 2017

Hallo zusammen,

das Konzertjahr neigt sich so langsam dem Ende zu - und das „Beste“ sollte man sich ja schließlich auch bis zum Schluss aufsparen...

So gab es gestern Abend das (nach bisherigem Stand) letzte Live-Konzert 2017 für mich - wir waren zu Gast bei Fink im Kölner E-Werk. Und es sollte mal wieder ein ganz besonderer Abend werden.

Mit reichlich Vorlauf waren wir in Köln und konnten uns „kulinarisch“ noch etwas stärken. Dann einen guten Platz im Konzertsaal eingenommen und gewartet. Im Laufe wurde es noch etwas voller, aber es gab doch ausreichend Platz zum tanzen - war also sicher nicht ausverkauft (mir völlig unverständlich ...).

Genauso unverständlich und vor allem unnötig war dann anstatt einer Vorgruppe - wo waren eigentlich „She drew the gun“ von der vorherigen Tour...? - dieser dusselige Film auf der Leinwand, von Schellack-Pressungen, über Beatles, Talking Heads, Jonnie Rotten, Bowie usw.
Was sollte das? Was war die Botschaft? Ich hab´s nicht verstanden...

Egal - um 20:45 Uhr legten die Jungs los und der Einspieler war schnell vergessen.

Los ging es mit Warm shadows, gefolgt von Shakespeare - schon mal ein Auftakt nach Maß. Dann mit Resurgam das Titelstück des neuen Album, gefolgt von Day 22.
Es folgte eine bunte Mischung aus alten und neuen Songs, vom aktuellen Longplayer wurden noch Cracks Appear, Not Everything Was Better In The Past, Godhead, This Isn't A Mistake und Word To The Wise - meinem aktuellen Lieblings-Song vom Album - gespielt.
Dies nur mit Fink an den Keys - einfach Gänsehaut pur...

Die Akustik im E-Werk war erstaunlich gut - das passte!. Erweitert wurde die Band auf dieser Tour von einem zweiten Schlagzeuger, was den Songs noch mehr an Druck und Kraft verlieh. Besonders deutlich wurde das bei der Zugabe Pilgrim - ein Song, der sich immer weiter bis zur Ektase steigert und mit einem Doppel-Schlagzeug-Solo endete.

Doch damit nicht genug - Fink selbst hat mit Biscuits For Breakfast alleine auf der Bühne und E-Gitrarre eine weitere Zugabe gespielt.

Die Songauswahl fand ich - trotz „fehlen“ von Sort of Revolution - wirklich extrem gelungen. So konnte das gestrige Konzert, auch aufgrund des zweiten Schlagzeugers, mein bisher bestes Konzert von Fink in den Hamburger Docks locker toppen.

Schade, dass ich es nicht zu den weiteren Konzerten in Deutschland schaffe - heute Abend übrigens in FFM und am 27.11. wieder im „Docks“ in Hamburg. Wer wiederum hierzu noch die Gelegenheit hat: lasst Euch das nicht entgehen!!!

Nach dem Konzert gab es noch Autogramme vom „Meister“ persönlich - so muss das sein. Meine Handy-Fotos erspare ich Euch, kann man aufgrund der sehr „spärlichen“, aber absolut passenden Bühnenbeleuchtung eh nicht viel drauf erkennen.

FINK rules...


Gruß, Tom
... enjoy your music
nach oben springen

#67

RE: Das Beste kommt zum Schluss - Fink im Kölner E-Werk

in Konzerte 13.11.2017 21:54
von Simplon • 972 Beiträge

Hi Tom,
Schön wenn es gepasst hat.

Gruß
Simplon


It don´t mean a thing if it ain´t got that swing (Duke Ellington, lyrics: Erving Mills, 1931)
nach oben springen

#68

RE: Das Beste kommt zum Schluss - Fink im Kölner E-Werk

in Konzerte 13.11.2017 22:04
von maldix • 2.226 Beiträge

Dieser bestens passenden Zusammenfassung kann ich mich nur anschließen.
Das zweite live Konzert, das ich von Fink gehört habe und das zweite im E-Werk. Kurz, Fink war im E-Werk besser als im Tanzbrunnen, und das war schon sehr gut. An der Akustik im E-Werk scheint man was gemacht zu haben. Hinzu kommt dass die Lautstärke schon richtig „angenehm“ war. Herrschten damals bei der Tedeschi Trucks Band Werte deutlich über 110 dB, so waren nun in der absoluten Spitze (wie immer gemessen mit dem IPhone, Analyzer, Impuls, A Bewertung) gerade mal die 100 dB angesagt, meistens deutlich darunter. Die Musik war aber mehr als ausreichend laut und auch das Feeling kam bestens rüber. Die Lichtshow, war passend zur Musik, nicht überladen aber sehr effektvoll. Ich konnte, ob der guten Hörposition, wirklich völlig in die Musik eintauchen.
Dabei habe ich wiedereinmal gemerkt wie gut wir zuhause mittlerweile hören. Klar einen solchen Raum in einem Wohnzimmer abzubilden ist nicht ganz möglich, doch wir sind schon sehr nah daran. Dafür kann man in einem kleineren Raum noch mehr Energie und den Druck nach vorn. von dieser Musik spüren.
Ich fand es auch super klasse, dass sich Fink nachher noch nach vorn zum „gemeinen“ Volk begeben hatte und auch mein mitgebrachtes Album mit seiner Signatur versehen hatte. Das ist bei größeren Veranstaltungen nicht immer der Fall, dass die Künstler sich die Ehre geben. Fink kam da sehr natürlich rüber. Da freut es mich um so mehr diese Musik zu hören.
Das i-Tüpfelchen, wäre noch mein Favorit Sort of Revolution gewesen, schade, vielleicht beim nächsten mal. Die Songauswahl war sowieso nur „geil“ wie das ganze Konzert.

Angefügte Bilder:
Sie haben nicht die nötigen Rechte, um die angehängten Bilder zu sehen

auditorus te salutant
zuletzt bearbeitet 13.11.2017 22:06 | nach oben springen

#69

RE: Das Beste kommt zum Schluss - Fink im Kölner E-Werk

in Konzerte 14.11.2017 07:05
von Michael O. • 93 Beiträge

Moin Jungs,

das hört sich ja schon richtig gut an, freue mich schon auf das Konzert am 27.11. in Hamburg. Wird mein erstes Fink-Konzert. Sein Auftritt vor ein paar Wochen beim Reeperbahn-Festival hatte ich nämlich verpasst.

Viele Grüße aus dem Norden

Michael O.

nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
SAGA - Live in Hamburg
Erstellt im Forum Konzerte von Michael O.
4 27.10.2017 09:45goto
von maldix • Zugriffe: 260
Kontraste 27. WND - Jazz Festival 2017 im Saalbau
Erstellt im Forum Konzerte von maldix
1 01.11.2017 06:37goto
von maldix • Zugriffe: 39
Shakti's High End Workshop 10./11.6.2017
Erstellt im Forum Private Hörsessions von shakti
15 10.06.2017 09:46goto
von maldix • Zugriffe: 1134
Konzert des Hofburg Orchesters Wien, Weihnachten 2016
Erstellt im Forum Konzerte von GHP
1 17.03.2017 18:14goto
von maldix • Zugriffe: 122
Shakti's Phono + DAC Vergleich, Workshop am 26.3.2017
Erstellt im Forum Private Hörsessions von shakti
28 01.04.2017 12:14goto
von Audiophon • Zugriffe: 3421
Warum gibt es Live- Alben?
Erstellt im Forum Rock - Pop - Modern von Simplon
0 17.12.2016 13:27goto
von Simplon • Zugriffe: 158
Mein Live-Konzert-Programm 2016
Erstellt im Forum Konzerte von Simplon
48 15.08.2016 18:19goto
von tom539 • Zugriffe: 1644
Ist Live immer Live oder wann ist Live - noch Live
Erstellt im Forum Tonträger aller Art von maldix
1 04.09.2015 23:32goto
von Sacul • Zugriffe: 322
Konzerte und Live-Auftritte
Erstellt im Forum Tonträger aller Art von tom539
21 18.11.2015 23:49goto
von tom539 • Zugriffe: 860

Besucher
2 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: WALmul
Forum Statistiken
Das Forum hat 595 Themen und 14260 Beiträge.

Heute waren 15 Mitglieder Online:


disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 2
Xobor Ein eigenes Forum erstellen