#1

Streaming Dienste im Vergleich

in Technik - Streaming 17.10.2015 15:18
von maldix • 3.596 Beiträge

Hallo Zusammen,

durch die Neuerungen bei Naim konnte ich nun 3 Streamingdienste bei mir Vergleichen.

Klanglich steht Tidal im Augenblick für mich als bester Dienst fest, weil CD Qualität.
Dann gleichauf Spotifiy und Napster. mit 320 Kbit/s.

Bedienung gefällt mir Napster am besten, dann Tidal und Spotify.

Beim Durchsuchen des JPC Couriers (Magazin von JPC mit Neuerscheinungen ect.) sind ist mir aufgefallen, das viel Titel, die ich gerne mal vorab gehört hätte, bevor ich mir die CD kaufe, nicht bei Tidal aber bei Napster oder Spotifiy verfügbar waren.
Da habe ich mal etwas geschaut, und bei Tidal z.B. ist Cobario garnicht verfügbar, auch viele von den anderen Neuerscheinungen, die z.B. bei Napster verfügbar sind, fehlten.
Manche spielten auch nur 30 Sec. (wahrscheinlich ein Rechte Thema, das die gute Qualtiät nicht voll gespielt werden darf).

In Sachen Pop sind die Dienste durchaus besser sortiert als im Bereich Jazz oder Klassik. Hier punktet Qobuz die ja leider noch nicht nativ auf Naim verfügbar sind.

Wie sind Eure Erfahrungen? Was ist Euch wichtiger Qualtiät oder die Auswahl?
Welcher Dienst ist am Besten oder braucht man mehrere?


auditorus te salutant
zuletzt bearbeitet 17.10.2015 15:19 | nach oben springen

#2

RE: Streaming Dienste im Vergleich

in Technik - Streaming 17.10.2015 15:29
von CD-Sammler • 2.026 Beiträge

Zitat von maldix im Beitrag #1
Wie sind Eure Erfahrungen? Was ist Euch wichtiger Qualtiät oder die Auswahl?
Welcher Dienst ist am Besten oder braucht man mehrere?


Hallo Maldix,

der Streaming-Dienst meiner Wahl ist eindeutig Qobuz. Hier passt für mich das Gesamtkonzept Streaming mit CD-Qualität und Ermäßigung für Hi-Res Downloads am besten. Ab und zu finde ich ein gesuchtes Album nicht bei Qobuz. Das kommt aber nicht sehr häufig vor. Dafür hatte ich bezüglich der gestreamten Qualität noch nie irgendwelche Zweifel. Einen zweiten Dienst brauche ich persönlich nicht, da ich mit Qobuz absolut zufrieden bin. Außerdem sind die Abo-Kosten mit 220,- EUR pro Jahr für Qobuz Sublim für mich völlig ausreichend.

Außerdem ist Qobuz als Download-Portal ebenfalls klasse.

Musikalische Grüße,
Alex


Everything sounds better with Linn. Fan of British hi-fi.
zuletzt bearbeitet 17.10.2015 15:30 | nach oben springen

#3

RE: Streaming Dienste im Vergleich

in Technik - Streaming 17.10.2015 15:31
von Klipschfan • 836 Beiträge

Zitat von maldix im Beitrag #1


Wie sind Eure Erfahrungen? Was ist Euch wichtiger Qualtiät oder die Auswahl?
Welcher Dienst ist am Besten oder braucht man mehrere?


Es stimmt schon, dass bei Tidal Hifi nicht alles zur Verfügung steht. Trotzdem
bin ich damit sehr zufrieden, wegen der guten bis sehr guten Klangqualität.
Obwohl das manchmal etwas schwankend ist.
Allerdings ist die Bedienung von Tidal in Linn Kazoo noch nicht optimal.
Noch ein zusätzlichen Anbieter will ich nicht, da kommt man ja sonst gar nicht mehr
aus dem Hörsessel


nach oben springen

#4

RE: Streaming Dienste im Vergleich

in Technik - Streaming 17.10.2015 18:20
von starwatcher (gelöscht)
avatar

ich hab 2 Monate lang Qobuz und Tidal mit einander im Klassikrepertoire vergleichen können. Qualitativ bleiben die Dienste sich gleich; mit Blick auf das Repertoire zog Tidal allerdings gewaltig den kürzeren.
Qobuz hat seinen Umfang inzwischen so weit ausgebaut, dass ich nur noch relativ selten eine CD kaufen muss (deren Empfehlungen ich mir i.d.R. im sehr empfehlenswerten Capriccio-Forum hole). Laufende Abo-Kosten von 150€ für Klassik sind hier für mich gut angelegtes Geld...


nach oben springen

#5

RE: Streaming Dienste im Vergleich

in Technik - Streaming 17.10.2015 18:28
von GHP • 4.984 Beiträge

150€ im Monat ?


Ein Leben ohne GENELEC ist zwar möglich, aber sinnlos.

nunmehriges Goldohr ! ;-)
nach oben springen

#6

RE: Streaming Dienste im Vergleich

in Technik - Streaming 17.10.2015 20:07
von keepsake • 860 Beiträge

Vermute im Jahr.

Musik kaufe ich bei Qobuz und finde das Angebot gut und die Qualität einwandfrei.

Als Streamindienst nutze ich jedoch Tidal, da hier das Angebot in Richtung (Indie-)Rock, Pop, Hip-Hop etc. überzeugender ist. Wäre ich primär Klassik-Hörer dann würde ich auch zu Qobuz greifen.

Klanglich schenken sich Qobuz und Tidal nichts. Schön bei Qobuz ist auch die Möglichkeit High-Res zu streamen.


Viele Grüße
Josip

Lautsprecher: TAD Evolution One E1TX, schwarz
Vollverstärker: Soulnote A2 schwarz
DAC: Chord Qutest schwarz
PSU für Chord Qutest: JCAT Optimo 3 Duo, schwarz
Musikserver: Aurender N200 schwarz
USB-Kabel: JCAT Signature USB
Lautsprecherkabel: TAD SC-025m, 2 x 2,5 m
Cinch: Chord Sarum T, 1m
Stromversorgung:
Shunyata Denali 6000/S V2 Netzleiste mit Shunyata Alpha V2 XC als Zuleitung
Chord Sarum-T Netzkabel (für Soulnote A2) Shunyata Alpha V2 NR für Jcat Netzteil (und Chord Qutest)
Shunyata Delta V2 NR für Aurender N200
Netzwerk: JCAT NET Isolator + JCAT Reference LAN Cable Gold
Basen: 2x HMS Silenzio Base Mk2
nach oben springen

#7

RE: Streaming Dienste im Vergleich

in Technik - Streaming 17.10.2015 21:49
von tom539 • 2.958 Beiträge

Hallo zusammen,

Zitat von GHP im Beitrag #5
150€ im Monat ?

Zitat von keepsake im Beitrag #6
Vermute im Jahr.

Ja, die Kosten sind pro Jahr, ebenso wie das Sublim-Abo, welches Alex und ich nutzen.

Mit diesem Abo kann man in CD-Quali streamen (und in MP3 natürlich auch - je nach Einstellung der APP) und - was für mich der entscheidene Vorteil ist - Highres-Downloads zu sehr vergünstigsten Preisen kaufen. Die Alben sind i.d.R. dabei günstiger als die CD-Quali und liegen bei ca. 60% von regulären Highres-Preis.
Die 220 € habe ich sicher durch die vergünstigten Einkäufe im Abo schon "gespart" und kann das Angebot jedem nur wärmstens empfehlen .

Zitat von keepsake im Beitrag #6

Klanglich schenken sich Qobuz und Tidal nichts. Schön bei Qobuz ist auch die Möglichkeit High-Res zu streamen.

Bei meinem kurzen Test mit Tidal dank der nun nativen Wiedergabe im Naim-Streamer konnte ich hier klanglich keine Unterschiede zwischen NAS und Online-Stream feststellen.
Das Highres-Streamen bei Qobuz gilt übrigens nur für gekauften Alben - dann kann man auch in der gekauften Highres-Auflösung streamen (oder alles darunter). Das lohnt sich meiner Meinung nach nicht, außer man importiert sich die Highres-Downloads lokal in die APP und hört das dann unterwegs...


Gruß, Tom
... just listen
nach oben springen

#8

RE: Streaming Dienste im Vergleich

in Technik - Streaming 18.10.2015 11:16
von keepsake • 860 Beiträge

Richtig, High-Res Stream geht nur bei gekauften Alben und ist für mich auch nur für das Iphone mit angeschlossenen DAC relevant, weil ich dann nicht über die Onkyo-App gehen muss.

Ich konnte bei meinem Tests mit CDs, die ich in dbpoweramp gerippt habe auch keine Unterschiede zwischen Qobuz und Tidal heraushören. Hier habe ich jedoch einen recht hohen Aufwand betrieben (ich sage nur taggen bei Klassik-CDs...) und ehrlich gesagt, bin ich mittlerweile zu faul für das Rippen und genieße den Stream:-)


Viele Grüße
Josip

Lautsprecher: TAD Evolution One E1TX, schwarz
Vollverstärker: Soulnote A2 schwarz
DAC: Chord Qutest schwarz
PSU für Chord Qutest: JCAT Optimo 3 Duo, schwarz
Musikserver: Aurender N200 schwarz
USB-Kabel: JCAT Signature USB
Lautsprecherkabel: TAD SC-025m, 2 x 2,5 m
Cinch: Chord Sarum T, 1m
Stromversorgung:
Shunyata Denali 6000/S V2 Netzleiste mit Shunyata Alpha V2 XC als Zuleitung
Chord Sarum-T Netzkabel (für Soulnote A2) Shunyata Alpha V2 NR für Jcat Netzteil (und Chord Qutest)
Shunyata Delta V2 NR für Aurender N200
Netzwerk: JCAT NET Isolator + JCAT Reference LAN Cable Gold
Basen: 2x HMS Silenzio Base Mk2
zuletzt bearbeitet 18.10.2015 11:21 | nach oben springen

#9

RE: Streaming Dienste im Vergleich

in Technik - Streaming 18.10.2015 12:27
von maldix • 3.596 Beiträge

Highres und Iphone hebt sich das nicht etwas auf?


auditorus te salutant
nach oben springen

#10

RE: Streaming Dienste im Vergleich

in Technik - Streaming 18.10.2015 15:07
von keepsake • 860 Beiträge

Nicht wenn ein DAC dazwischenhängt. Das Iphone selbst kann ja kein Highres direkt ausgeben.

Ich habe aber auch nur wenig Highres auf dem Iphone, denn a.) braucht es zuviel Speicher und b.) höre ich in den seltensten Fällen einen signifikanten Unterschied...


Viele Grüße
Josip

Lautsprecher: TAD Evolution One E1TX, schwarz
Vollverstärker: Soulnote A2 schwarz
DAC: Chord Qutest schwarz
PSU für Chord Qutest: JCAT Optimo 3 Duo, schwarz
Musikserver: Aurender N200 schwarz
USB-Kabel: JCAT Signature USB
Lautsprecherkabel: TAD SC-025m, 2 x 2,5 m
Cinch: Chord Sarum T, 1m
Stromversorgung:
Shunyata Denali 6000/S V2 Netzleiste mit Shunyata Alpha V2 XC als Zuleitung
Chord Sarum-T Netzkabel (für Soulnote A2) Shunyata Alpha V2 NR für Jcat Netzteil (und Chord Qutest)
Shunyata Delta V2 NR für Aurender N200
Netzwerk: JCAT NET Isolator + JCAT Reference LAN Cable Gold
Basen: 2x HMS Silenzio Base Mk2
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
NuPrime Omnia Stream Mini
Erstellt im Forum Technik - Streaming von CD-Sammler
19 13.11.2022 10:08goto
von CD-Sammler • Zugriffe: 1469
Optimierung meiner Streaming Strecke
Erstellt im Forum Technik - Streaming von Audiophon
727 Gestern 23:52goto
von Bernie • Zugriffe: 18220
Mobiles Hören - Streaming mit dem Smart Phone
Erstellt im Forum Technik - Streaming von maldix
4 07.01.2019 09:47goto
von bevergerner • Zugriffe: 404
Shakti's Phono + DAC Vergleich, Workshop am 26.3.2017
Erstellt im Forum Private Hörsessions von shakti
28 01.04.2017 12:14goto
von Audiophon • Zugriffe: 5320
Digitale Zuspieler im Vergleich
Erstellt im Forum Technik - Streaming von tom539
36 16.10.2016 22:31goto
von keepsake • Zugriffe: 2448
Audio-PC vs. Streamer und deren Schnittstellen
Erstellt im Forum Technik - Streaming von antwerp
34 01.07.2016 17:58goto
von GHP • Zugriffe: 1141
SPIEGEL Artikel über Streaming
Erstellt im Forum Technik - Streaming von Klipschfan
7 03.01.2016 20:17goto
von GHP • Zugriffe: 460

Besucher
0 Mitglieder und 4 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 1107 Themen und 30144 Beiträge.

Heute waren 5 Mitglieder Online:


disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz