#1

RE: Highend 2016 im MOC - 05. bis 08. Mai 2016

in Öffentliche Hörsessions - Workshops 08.05.2016 13:37
von Simplon • 1.129 Beiträge

2 Tage HighEnd, der harte Kern geht auch heute noch bei strahlend blauem Himmel, weniger Andrang als letztes Jahr. Früher stand oft ein Aufpasser an der Tür und hat dir erklärt, die Vorführung sei voll bestzt. Ist mir dieses Jahr nur bei Voxativ passiert, aber 30 Min später war ich da ganz alleine.

Highlights? Wenige, mehr Anbieter mit Spulentonband-Geräten als Quelle. Studer wird wohl dieses Jahr eine neue Bandmaschine herauszubringen. Holger Barske nennt das "das neue Vinyl". Als McIntosh Fan war das mit der neuen C1100 Vorstufe und der Wilson Sascha an zwei 600W Monoendstufen schon großes Kino. Der Vertrieb Audio Components hat viel Aufwand in den Raum gesteckt, Helmholzressonatoren und Absorber durch Profis installieren lassen. Aber eigne Musik unerwünscht, leider. Kein Brahm, keine Anne-Sophie Mutter, kein Keith Jarrett.

Ich habe auch bewußt viele Demos boykottiert, weil ich die Dire Straits nicht mehr hören kann.

Bei Lansche und Sieveking viel Zeit verbracht, weil die meine CDs gespielt haben. Bei Lansche wars leer als ich kam, da haben wir dann Living Stereo CDs gehört, erst Elvis und dann Heifetz mit Brahms Violinkonzert. Das hat dann doch einige angelockt, die den Einheitssound satt haben. Lansche an emLabs Elektronik von Ed Meitner hat schon was, da konnte ich lange sitzen und hören, nix nervt. Die Lautsprecher von Lansche spielen horntypisch schnell im Ansatz und klar, mir kem es vor, als sässe ich mitten im Orchester. Leider etwas groß, die wohnraumtaugliche stand nur ohne Anschluß da. Lansche werde ich im Ohr behalten.

Bei Sieveking dann endlich Frau Mutter mit Violinkonzert von Mozart gehört, ist als XRCD im Katalog. Freitags hatte Jan Sieveking mich geradezu ermuntert, Samstags meine Musik mitzubringen. Die totale positive Ausnahme auf der ganzen Messe. Der Raum war nicht o.k., aber an einigen Sitzpositionen war der warme Verity-Sound an der Sarastro II S erlebbar, der mit der Audia Flight Elektronik sehr schön harmoniert hat. Nachdem auch McIntosh die Quadraspire Racks von Sieveking benutzt hat, werde ich auch in diese Richtung gehen, da ich schon länger meine Baumarkt Granitplatten austauschen will. Am Samstag auch phantastisch gut Vinyl gehört.

Die 2 Tage vergingen im Flug, vorher das Programm in der High End App erstellt und nicht alles geschafft. Viele Fachgespräche waren möglich, weil es ruhiger war. Bei Bürklin 2 CDs gekauft und 90 min über modernen Jazz und moderen Musikproduktions-Wege fachgesimpelt.

Bei Sieveking unten in der Halle gute Atmosphäre und eine sehr kompetente Verkäuferin, bei DaCapo wie immer eine ungute Stimmung, als Kunde stört man scheinbar. Ich werde auch online einen neuen Vinylhändler nehmen.

Ach ja, Hannl hat für seine Plattenwaschmaschinen ein Feature umgesetzt, das ich letztes Jahr vorgeschlagen hatte. Und meine Mera geht jetzt zum Hersteller und wird nachgerüstet. Das ist einfach eine tolle Firma, deutscher Machinenbau und ehrlicher Umgang. Ein Gespräch mit Hr. Hannl macht einfach spaß.

Einige von Euch bei WEKA erstmals persönlich kennengelernt, was auch gut war. Die mit den T-Shirts erkennt man gleich, für die, denen shirts nicht stehen, sollten wir nächstes Jahr große Namensschilder anfertigen. Die spannen nicht so an der Wam🍺.....

Soviel fürs erste.
Simplon


It don´t mean a thing if it ain´t got that swing (Duke Ellington, lyrics: Erving Mills, 1931)
zuletzt bearbeitet 08.05.2016 14:34 | nach oben springen

#2

RE: Highend 2016 im MOC - 05. bis 08. Mai 2016

in Öffentliche Hörsessions - Workshops 08.05.2016 22:06
von Rasenfan • 190 Beiträge

Hier ein kurze Rezession von Rasenfan:

Wir waren am Freitag auf der Messe. Es war abartig voll und man hatte Probleme bei einigen Vorstellungen überhaupt einzutreten. Insofern haben wir auch nur einen Teil, besucht.

Auffällig diesmal...es wurde zu 90% Musik von Schallplatte gespielt. Viel mehr als letztes Jahr.

Wie immer gab es Vorführungen mit richtig aufwendiger Raumakustik und auch welche, die dafür wohl keine Zeit hatten. Insgesamt gesehen war die klangliche Performance nicht sehr hoch.
Einige wenige Ausnahmen gab es dann doch:

Harbeth klang sehr vernünftig
TAD, die Kleinen, spielten sehr gross, allerdings zu laut und über dem, was sie leisten können

Unser absolutes Highlight war die Neuvorführung von Elac..die Concentra. Wir hatten eine Reihe hinter Referenzplatz unsere Plätze und konnten gut hören. Der Chefentwickler selbst hat die Box vorgestellt und vorgeführt. Es war der absolute Hammer... Eine Vorführung, wie wir sie noch nie auf der HighEnd erleben durften. Der Raum selbst hatte so gut wie keine Akustikelemente. Diese Box hat jeweils seitlich 2 Basschasis und liefert angenehmen Hochton, saubere Mitten und einen absolut trockenen Bass. Dazu Puch ohne Ende.

Die grossen Hersteller wie Magico, Wilson Audio oder auch Isophon haben absolut enttäuscht.

Wenn auch allgemein bekannt ist, dass es für alle Hersteller schwierig ist, die Anlage in den Hallen an einem Tag zu installieren zeigt sich jedoch ganz klar, dass es einige wenige immer wieder schaffen, eine ordentliche Performance abzuliefern.

Meine geschilderten Eindrücke beziehen sich wie gesagt auf die Freitagvorstellung.


-Erst testen, dann urteilen-
Wolfgang
zuletzt bearbeitet 08.05.2016 22:22 | nach oben springen

#3

RE: Highend 2016 im MOC - 05. bis 08. Mai 2016

in Öffentliche Hörsessions - Workshops 08.05.2016 22:18
von Rasenfan • 190 Beiträge

Eindrücke von der Hifi-Deluxe

Hier waren wir bei einer Vorführführung von AER. Hornlautsprecher mit Glas-Extender-Scheiben, riesen gross.
Es wurde Kirchenmusik gespielt und wir haben so etwas in dieser Klangkulisse noch nie gehört. Original, wie in der Kirche.
Andere Muskrichtungen konnte das System jedoch nicht so gut wiedergeben. Da war der Sound eher impulslos und dynamikreduziert.

Die Vorführungen in den Hotelzimmern waren allesamt nicht gelungen.


-Erst testen, dann urteilen-
Wolfgang
zuletzt bearbeitet 08.05.2016 22:23 | nach oben springen

#4

RE: Highend 2016 im MOC - 05. bis 08. Mai 2016

in Öffentliche Hörsessions - Workshops 08.05.2016 23:36
von shakti • 401 Beiträge

München hat in der Tat Spaß gemacht, 4 wunderbare und teilweise auch anstrengende Tage mit vielen neuen Eindruecken. Bestätigt hat sich mal wieder, dass die meisten Anlagen erst Samstag und Sonntag richtig gut spielen, wenn sie quasi im Raum angekommen sind und etwas eingespielt sind.
Interessant an den Hörberichten von der Messe finde ich, dass diese häufig extrem unterschiedlich ausfallen , so hört wohl jeder anders , bzw hat in der Vorfuehrung auf einem anderen Stuhl gesessen...
Freue mich schon wieder auf nächstes Jahr ...
Schade , dass der Samstag Abend Westdrift Treff nicht öffentlich gemacht wurde, wäre auch gerne gekommen , hatte ja im Thread geschrieben , dass ich auch in München bin,
Lg
Juergen

zuletzt bearbeitet 08.05.2016 23:36 | nach oben springen

#5

RE: Highend 2016 im MOC - 05. bis 08. Mai 2016

in Öffentliche Hörsessions - Workshops 08.05.2016 23:59
von keepsake • 508 Beiträge

Klangeindrücke auf Messen sind für mich sehr schwierig. Teilweise habe ich eine Anlage an einem Tag sehr gut am CD-Player und am nächsten Tag recht schwach am Plattenspieler (Nagra an Wilson Audio Alexia) gehört. Mitunter steigt und fällt der Klangeindruck auch mit dem Quellmaterial. Leider lief viel zu viel gleiche Musik überall und für mich war das am Sonntag sehr ermüdend und ich hatte mitunter keine Lust mehr... Eigene Musik oder gar Musikwünsche ging nahezu nirgendwo...

Highlights:
- Ypsilon Elektronik an Wilson Audio Alexia
- DCS Vivaldi mit Dan D'Agostino an Wilson Audio Alexia
- Audio Physics Cardeas 30 an DCS Rossini und Jeff Rowland Daemon (Nordost Vorführung)
- TAD Reference Compact an selbiger Elektronik
- Marten Mingus Quintet an MSB Select Dac und Analog Domain Endstufen
- PMC Twenty5 an Bryston Elektronik
- EMM Labs an Lansche


Viele Grüße

Josip
zuletzt bearbeitet 09.05.2016 00:22 | nach oben springen

#6

RE: Highend 2016 im MOC - 05. bis 08. Mai 2016

in Öffentliche Hörsessions - Workshops 09.05.2016 00:29
von GHP • 2.546 Beiträge

Mir geht es stets um WESENTLICH mehr als nur Klangeindrücke auf der HIGH END.

Das dort Gebotene, auch und gerade an Vintage-Bandtechnik, läßt mein Techniker- und Fotographenherz höher schlagen.


Hybride Grüsse - GHP

nunmehriges Goldohr ! ;-)
nach oben springen

#7

RE: Highend 2016 im MOC - 05. bis 08. Mai 2016

in Öffentliche Hörsessions - Workshops 09.05.2016 01:00
von antwerp • 637 Beiträge

So negativ wie einige das hier beschreiben fand ich es überhaupt nicht. Ich bin überall anstandslos hinein gekommen, natürlich oft nicht mit dem besten Platz, aber doch ausreichend genug um die Dinge zu hören die mich interessierten.
Dabei kam mir heute ein Gedanke: " Was wäre Hifi ohne Plattenspieler". Dann gäbe es nur diese relativ unansehnlichen Kisten. Plattenspieler habe ich dieses Mal sehr viele gesehen und der eine immer schöner und aufwendiger als der andere. Konnte mich überhaupt nicht sattsehen. Wunderschöne und großartige Tonarme, die ebenso gut klangen wie die digitalen Aufnahmen.
Ich war überhaupt nicht enttäuscht und habe festgestellt, dass ab einer gewissen Investition es immer ganz gut klingt. Habe hauptsächlich die höhere Preisklasse besucht. Laut konnten sie alle sehr gut.
Habe dieses Mal auch eine Session mit Diapason und Van den Hul beigewohnt, die mir sehr gut gefallen hat und mich natürlich auch in meiner Lautsprecherwahl bestätigte.
Falls shakti das liest: Natürlich klangen sie nicht so gut wie Deine YJs. Mr Van den Hul war sehr freundlich und zu Scherzen aufgelegt. Scherzte über seine dicken Lautsprecherkabel von ca. 4 cm Durchmesser - ich habe nicht gefragt was ein Meter kostet.


Ich war übrigens Samstag am WEKA Stand und am Freitagabend beim IFA Treff in Unterföhring in der Post. Wir haben uns prima Unterhalten. Gruß an alle IFAs die da waren.
Mir hat es Spaß gemacht - nächstes Jahr bin ich wieder dabei.

Gruß antwerp


Linnaner
Jeder hört mit seinen Ohren.
zuletzt bearbeitet 09.05.2016 01:17 | nach oben springen

#8

RE: Highend 2016 im MOC - 05. bis 08. Mai 2016

in Öffentliche Hörsessions - Workshops 09.05.2016 01:10
von GHP • 2.546 Beiträge

Gruß zurück.


Hybride Grüsse - GHP

nunmehriges Goldohr ! ;-)
nach oben springen

#9

RE: Highend 2016 im MOC - 05. bis 08. Mai 2016

in Öffentliche Hörsessions - Workshops 09.05.2016 07:19
von Michael O. • 108 Beiträge

Moin Zusammen,

puh, die drei Tage waren anstrengend. Und abundzu der Gedanke, wie schön es bei dem Wetter jetzt am Baggersee oder im Biergarten wäre. ;-)

Aber definitv waren es drei schöne Tage, mit Freunden zusammen zu sein und Musik zu hören und sich auszutauschen, das ist es doch, worum es dabei geht. Mittlerweile ist das Entdecken der neuen Marken und Musik ein netter Nebeneffekt.

Hier meine musikalischen Highlights vom Wochenende:

ATOHM – Lautsprecher an Atoll-Elektronik war für mich mit das Beste, was ich auf der Messe gehört habe, und das ganze zu nicht abgehobenen Preisen (Lautsprecher für 8 Mille das Paar).

TAD – für mich mittlerweile DIE beste Vorführung auf jeder Messe, egal mit welchem Lautsprecher die vorführen, es passt immer. Und wenn ich in die Glaskugel schaue, wird wohl in absehbarer Zeit ein Paar dieser Lautsprecher bei einem von uns stehen (ich schiele da so in die Düsseldorfer Gegend) ;-)

Wilson Audio – Die Lautsprecher Alexia standen insgesamt bei 4 Herstellern (u.a. bei DCS, Nagra, Ypsilon) als Schallwandler. Und bei keinem klang es schlecht, immer eine Wiedergabe auf ganz hohem Niveau. Das zeigt, daß die Alexia mit verschiedensten Herstellern harmoniert.

Focal – schön, daß wir Dank Dalibor am Sonntag-Morgen wieder eine Sondervorführung bekamen. Hier wurde die neue Focal Sopra 3 vorgestellt, Sie spielte an der großen Naim-Elektronik. Und ja, diese Lautsprecher spielen richtig klasse, wesentlich besser als die im Vorjahr vorgestellte Sopra 2. Trocken, schnell, groß, emotional, richtig gut!

Progressive Audio – Der kleine Lautsprecher Extreme 1 (ab 4.000 Paarpreis) spielt so groß und richtig, daß es eine Freude ist, hier Musik zu hören. Auch diese Marke habe ich bisher noch nie schlecht gehört, die scheinen es einfach zu können.

So das waren jetzt meine spontanen Einfälle, später kommen noch Ergänzungen.

Gruß an ALLE

Michael O.

nach oben springen

#10

RE: Highend 2016 im MOC - 05. bis 08. Mai 2016

in Öffentliche Hörsessions - Workshops 09.05.2016 07:38
von starwatcher (gelöscht)
avatar

Klang des Anschneidens der Jungschweinebratenkruste am Samstag Abend beim gemeinsamen Essen: 6 von 6 Punkten, mehr später...

zuletzt bearbeitet 09.05.2016 07:38 | nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Musikalischer Jahresrückblick 2016
Erstellt im Forum Tonträger aller Art von tom539
15 08.01.2017 14:27goto
von Mr.Bojangles • Zugriffe: 901
Jazzfest 2016 Eröffnung mit dem Bujazzo und Thomas Quasthoff Quartett
Erstellt im Forum Konzerte von maldix
0 25.04.2016 01:58goto
von maldix • Zugriffe: 347
Highend 2016 im MOC - 05. bis 08. Mai 2016
Erstellt im Forum Öffentliche Hörsessions - Workshops von tom539
150 10.05.2016 18:37goto
von tom539 • Zugriffe: 6100
Mein Live-Konzert-Programm 2016
Erstellt im Forum Konzerte von Simplon
48 15.08.2016 18:19goto
von tom539 • Zugriffe: 1876
Cobario - Winterkonzerte 2015/2016
Erstellt im Forum Konzerte von maldix
19 27.07.2017 06:39goto
von maldix • Zugriffe: 1096

Besucher
4 Mitglieder und 8 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Bajano
Forum Statistiken
Das Forum hat 712 Themen und 17290 Beiträge.

Heute waren 21 Mitglieder Online:


Xobor Ein eigenes Forum erstellen