#1

Mythos oder Wahrheit - besondere Instrumente in der Musik

in Klassik 27.11.2017 22:29
von maldix • 2.890 Beiträge

Hallo Zusammen,

wir hören Musik und reden respektive schreiben über die audiophile Wiedergabe, Geräte der Verstärkung oder gar Kabel, also die Technik / neudeutsch Hardware.

Doch haben wir gelernt, die Quelle ist entscheidend für die Qualität. Was dort entsteht kann nicht wirklich (oder nur in bestimmten Grenzen)!verbessert werden.

So gibt es die, die besonderen Instrumente und Stimmen in jedem Genre.

So kennen wir alle die Violinen aus dem 17. Jahrhundert aus Oberitalien, Silbermann Orgeln, Bösendorfer oder Steinway Flügel, Gibson Gitarren, Hammond B3 Orgeln usw. die auf Grund ihrer klanglichen Eigenschaften oder besonderen Bauform ect. legendär sind und Ihre Fans in größte Verzückung fallen lassen, so sie diese spielen oder auch wie unser einer nur hören.

Ich kann mir aber vorstellen, dass es auch unter Euch welche gibt, die Vorlieben für bestimmte Instrumente oder außergewöhnliche Stimmen gibt.

Deshalb würde ich mich freuen, wenn wir uns vielleicht auch über die wirklichen Quellen der Musik etwas austauschen und Wissen erweitern würden.


auditorus te salutant
nach oben springen

#2

Besondere Violinen

in Klassik 27.11.2017 22:40
von maldix • 2.890 Beiträge

Hi Zusammen,

wir haben hier ja einige Freunde von Violinkonzerten.

In diesem Zusammenhang fallen dann auch immer wieder die Namen der Großen Geigenbauer Oberitaliens aus dem 17. Jahrhundert.

Hier vielleicht mal ein Bericht in diesem Kontex aus Spiegel online.

http://m.spiegel.de/spiegel/print/d-54230949.html

Traut sich jemand von Euch zu Unterschiede von einzelnen Geigen zu hören?

Sind diese Instrumente, deren Wert in die Millionen geht wirklich das Non-Plus Ultra oder genügt es auch ein paar Nummern darunter?


auditorus te salutant
zuletzt bearbeitet 30.11.2017 01:36 | nach oben springen

#3

Die Seele der Geige

in Klassik 17.11.2018 17:53
von tom539 • 1.884 Beiträge

Morgen Abend auf arte, 23:35:

https://www.arte.tv/de/videos/072451-000-A/die-seele-der-geige/

„Der Geigenvirtuose Frank Peter Zimmermann vertraut auf Stradivari, der Geigenbauer Martin Schleske glaubt an Weiterentwicklung. Doch beide eint das Ringen um Perfektion. Beide sind auf der Suche nach dem perfekten Klang. Konzertszenen, Interviews und Einblicke in das Geigenbau-Atelier zeichnen das Porträt eines Instruments zwischen Tradition und Innovation.“


Ist bestimmt sehr interessant, werde ich aufnehmen...


Gruß, Tom
... just listen
nach oben springen

#4

RE: Die Seele der Geige

in Klassik 17.11.2018 18:06
von maldix • 2.890 Beiträge

Tönt interessant


auditorus te salutant
nach oben springen

#5

RE: Die Seele der Geige

in Klassik 17.11.2018 19:38
von GHP • 2.733 Beiträge

Hybride Grüsse - GHP

nunmehriges Goldohr ! ;-)
nach oben springen

#6

RE: Die Seele der Geige

in Klassik 18.11.2018 23:01
von Simplon • 1.250 Beiträge

Martin Schleske, Geigenbauer aus dem Münchener Stadtteil Lehel, ist nicht nur ein begnadeter Geigenbauer, sondern auch ein leidenschaftlicher evangelikaler Christ und Physiker.

In seinem Buch " Der Klang" beschreibt er alle Phasen des Geigenbaus ab dem Aufspüren der "Sänger" im winterlichen Hochgebirgswald und setzt sie in Relation mit Fragen des Lebens und des Glaubens. Ich habe z.B. erst durch einen katholischen Priester von diesem Buch erfahren und es dann intensiv gelesen. Leiden und Hoffnung eines berühmten Chellospielers, weil sein Instrument nicht mehr klingt, überträgt er z.B. in spannender Form auf Fragen unseres Lebens.

Sein zweites Werk " Herzklang" steht im Regal unter " noch zu lesen".


It don´t mean a thing if it ain´t got that swing (Duke Ellington, lyrics: Erving Mills, 1931)
nach oben springen

#7

RE: Die Seele der Geige

in Klassik 19.11.2018 13:47
von Simplon • 1.250 Beiträge

Ich konnte mir den Film in Arte anschauen. Ich hoffe, dass noch einige die Möglichkeit wahrnehmen, diese Seele der Geige zu entdecken und das Ringen darum aus Sicht des Geigenbauers und des Solisten mitzuerleben.

Zum Schluß sagt Martin Schleske, das Maß des Klangs sei die Frauenstimme einer Callas oder anderer großer Sängerinnen und keine Geige sei schon soweit. Der Gegenbau habe noch eine Entwicklungsgeschichte vor sich.


It don´t mean a thing if it ain´t got that swing (Duke Ellington, lyrics: Erving Mills, 1931)
zuletzt bearbeitet 19.11.2018 13:48 | nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Die Beatles - Wo liegt der Mythos begründet
Erstellt im Forum Rock - Pop - Modern von maldix
2 12.11.2016 12:21goto
von maldix • Zugriffe: 290
Was gebt Ihr für Musik aus?
Erstellt im Forum Neuigkeiten & Smalltalk von CD-Sammler
7 27.04.2016 17:49goto
von GHP • Zugriffe: 411
Interessante Musik bei youtube und co.
Erstellt im Forum Neuigkeiten & Smalltalk von maldix
41 15.01.2019 09:26goto
von tom539 • Zugriffe: 14989
Was kennzeichnet gute Musik?
Erstellt im Forum Neuigkeiten & Smalltalk von maldix
11 06.06.2015 14:10goto
von CD-Sammler • Zugriffe: 526

Besucher
0 Mitglieder und 5 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: friedrichd
Forum Statistiken
Das Forum hat 773 Themen und 18584 Beiträge.

Heute waren 15 Mitglieder Online:


disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Ein eigenes Forum erstellen