#41

RE: High End 2023

in Öffentliche Hörsessions - Workshops 21.05.2023 21:39
von GHP • 5.134 Beiträge

Bei Dan Dagostino mit Wilson war ich auch. Auch andere haben noch Wilson verwendet.
Wilson ist klanglich voll mein Geschmack.
Ja, bei NAGRA & Wilson ist immer die Bude voll. Offenbar sind da auch mal eher unangenehme Leute bei.


Ein Leben ohne GENELEC ist zwar möglich, aber sinnlos.

nunmehriges Goldohr ! ;-)
nach oben springen

#42

RE: High End 2023

in Öffentliche Hörsessions - Workshops 22.05.2023 12:46
von GHP • 5.134 Beiträge

Ich fange mal ganz klein an ...

PMC hat eine neue LS-Serie namens Prodigy deren kleinster Vertreter die Prodigy1 ist.
Die Prodigy-Serie definiert sich nicht als Studiomonitor, kann aber aufgrund ihrer Abstammung vielleicht sogar als ein solcher verwendet werden. Wobei die größere Prodigy5 hier wohl aufgrund ihrer Säulenform sicherlich nicht infrage kommt.







Dieser Kompaktlautsprecher klingt erstaunlich erwachsen. Niemals "stressig" oder aufdringlich, gut auflösend und im Tieftonbereich durchaus zupackend, trotz der geringen Größe und freier Aufstellung. Die Advanced Transmission Line die PMC verwendet tut hier vorzüglich ihren Dienst. Von allen kleinen Lautsprechern war ich von diesem hier am meisten angetan.

Erstaunlich auch der Preis, 1250 Pfund - und zwar das Paar. Für PMC-Verhältnisse quasi geschenkt.


Ein Leben ohne GENELEC ist zwar möglich, aber sinnlos.

nunmehriges Goldohr ! ;-)
1 Mitglied hat sich bedankt!
nach oben springen

#43

RE: High End 2023

in Öffentliche Hörsessions - Workshops 22.05.2023 13:19
von GHP • 5.134 Beiträge

Thorens hat nach 4 Jahrzehnten einen neuen Reference vorgestellt.
Zweifelsohne war der alte Reference wohl einer der ikonischsten Plattenspieler überhaupt.
Hier galt es also ein großes Erbe anzutreten. Herausgekommen ist dieser "Fels in der Brandung".









Beeindruckend ist freilich auch der Preis der für diese "Referenz" zu zahlen ist. Satte 220.000 € werden hier aufgerufen. Immerhin mit Arm.

Das Tablet rechts zeigt übrigens ein Seismogramm an um zu demonstrieren wie erschütterungsfest dieser Überhobel ist. Da ich mich nicht lächerlich machen wollte habe ich aber darauf verzichtet wie Rumpelstielzchen um den Reference herumzuspringen.


Ein Leben ohne GENELEC ist zwar möglich, aber sinnlos.

nunmehriges Goldohr ! ;-)
1 Mitglied hat sich bedankt!
nach oben springen

#44

High End 2023

in Öffentliche Hörsessions - Workshops 22.05.2023 18:37
von Pale Blue Eyes • 838 Beiträge

Hallo,

ich war am Samstag und am Sonntag auf der Messe. Wie ich schon vermutet habe, war der Samstag zu voll und somit eigentlich Zeitverschwendung. Das werde ich zukünftig nicht mehr machen. Ich muß zukünftig irgendwie an eine Fachbesucherkarte kommen, wenn die HighEnd-Society keine anderen Öffnungszeiten vorsieht. Sonntag war wie immer vollkommen in Ordnung und auch entspannt.

Wie schon andere Forenteilnehmer berichtet haben, fehlten wichtige Marken. Auch KEF war dieses Mal nicht dabei, ich wollte mir eigentlich die neuen Reference- und R-Serien mit Meta-Technologie anhören.

Zu den Preisen bei der Verpflegung kann ich nichts sagen, ich bin da Selbstverpfleger mit Käsebrezen . Vor der Messe gibts Energydrink und Cappucino am Hauptbahnhof. Es geht doch nix über eine ausgewogene Ernährung .

A. Eichelsdorfer formerly known as Chefredakteur AUDIO habe ich am Samstag gesehen. Da war er am Burmesterstand und hat ein Video mit einer Tante von Burmester (?) gemacht. Ich schätze mal, dass er uns bald mal im Internet über den Weg läuft, vielleicht bei Lowbeats ? M. Ruhnke formerly known as STEREOPLAY-Chefreakteur hat am Sonntag bei Backes & Müller einen Vortrag gehalten für B&M. Allerdings war auf seinem Besucherausweis die Fa. Lake People genannt ? Das Kleingedruckte konnte ich nicht lesen, hatte meine Brille nicht auf, damit ich die Preise nicht lesen kann . Der Vortrag von Malte zum Thema Lautsprecher, Raumakustik und vorgeführte LS war informativ, der Klang der B&M-Speaker trotzdem nicht wirklich mitreißend. Dazu aber später.

MfG

PBE


zuletzt bearbeitet 22.05.2023 18:38 | nach oben springen

#45

High End 2023

in Öffentliche Hörsessions - Workshops 22.05.2023 19:04
von Pale Blue Eyes • 838 Beiträge

Hallo,

mein erster Termin war bei Audio Physic. Dort war die Avantera mit Power Train-Technologie zu sehen und hören. Die Avantera liegt bei ca. 24 T€ bis 25 T€. Die Elektronik war komplett von Electrocompaniet aus der Classic Line mit den Endverstärker-Monos von AW 800, Preis 21,5 T€ pro Stück versteht sich. Vorgeführt wurde dann auf Platte, Streaming funktionierte nicht .

Klangeindruck: Eigentlich nicht schlecht, aber ich habe Audiophysic auf vergangenen HighEnd-Messen auch schon besser gehört. Gestört hat mich eine leichte Aufdringlichkeit in den Mitten. Auf früheren Messen war das schon mal besser, sprich perfekt ausgeglichen. Ob das jetzt an der "Software" oder an der Kombination mit Electrocompaniet gelegen hat, kann ich nicht sagen. Ich bin dann später nochmals zurückgekommen, als die Anlage besser eingespielt war, allerdings mit dem gleichen Ergebnis.

Den Klangeindruck mit leicht aufdringlichen Mitten habe ich übrigens auf der Messe noch öfter (und ausgeprägter) gehört.

MfG

PBE


1 Mitglied hat sich bedankt!
zuletzt bearbeitet 22.05.2023 19:09 | nach oben springen

#46

RE: High End 2023

in Öffentliche Hörsessions - Workshops 22.05.2023 19:39
von Pale Blue Eyes • 838 Beiträge

Hallo,

der nächste Termin am Samstag war bei bei Mofi, bekannt durch ihre Plattenspieler und in letzter Zeit durch die von Andrew Jones entwickelte Mofi10 Sourcepoint. Die Mofi Sourcepoint 10, Paarpeis ca. 5T€ wurden vorgeführt mit den hauseigenen Plattenpielern. Der Chefentwickler Andrew Jones führte persönlich vor, die Elektronik war mir nicht bekannt .

Klangeindruck: Wie zu erwarten war die Räumlichkeit sehr ausgeprägt. Davon abgesehen klang die Mofi10 vollkommen anders wie "gewöhnliche" Laustsprecher. Das Klangbild baute sich quasi vom Grundton her auf, leider mit etwas zu wenig Höhen und Feinauflösung. Die Dynamik war dafür excellent und fast wie bei einem Horn. Der Bassbereich entspricht eher einem ausgewachsenen Standlautsprecher. Ingesamt nicht unbedingt die Klangausrichtung, die ich bevorzuge, aber für für manche Hifi-Begeisterte sicherlich interessant. Und zum o.g. Preis ein wirklich günstiges Angebot.

MfG

PBE


1 Mitglied hat sich bedankt!
zuletzt bearbeitet 22.05.2023 19:41 | nach oben springen

#47

RE: High End 2023

in Öffentliche Hörsessions - Workshops 22.05.2023 19:39
von GHP • 5.134 Beiträge

Malte bei Lake People ? Oha !

Hatte ein langes Gespräch mit Fried Reim dem Mastermind von Lake People.
Die bringen eine tollen Controller raus den ich ins Auge gefasst habe.
Das mit Malte muß ich nächstes Jahr mal näher eruieren.


Ich hab' wie immer beim Sieveking audiophile CDs erworben.
War kurzzeitig versucht, auch eine neue ultra-highendige Version von Miles Davis' "Kind of Blue" zu erwerben. Aber 80 Taler ... WTF ?
Allerdings habe ich dann noch einen neuen Kopfhörer, die Nr. 36 bei mir, erworben, den ich jetzt ordentlich durchteste.


Ein Leben ohne GENELEC ist zwar möglich, aber sinnlos.

nunmehriges Goldohr ! ;-)
nach oben springen

#48

RE: High End 2023

in Öffentliche Hörsessions - Workshops 22.05.2023 19:48
von Pale Blue Eyes • 838 Beiträge

Hallo,

Zitat von GHP im Beitrag #47
Malte bei Lake People ? Oha !
Hatte ein langes Gespräch mit Fried Reim dem Mastermind von Lake People.
Die bringen eine tollen Controller raus den ich ins Auge gefasst habe.
Das mit Malte muß ich nächstes Jahr mal näher eruieren.

ob er da tatsächlich beschäftigt ist, kann ich nicht sagen ! Ich hab nur das Fettgedruckte auf dem Ausweis gelesen. Und er hat ja Vorträge bei B&M und bei Klipsch (?) zum Thema Lautsprecher gehalten.

MfG

PBE


zuletzt bearbeitet 22.05.2023 19:50 | nach oben springen

#49

RE: High End 2023

in Öffentliche Hörsessions - Workshops 22.05.2023 20:02
von GHP • 5.134 Beiträge

UK-Studiomonitor-Legende - schön gut und schön teuer, dafür aber wie PMC auch "Made in UK" - war nur mit einem einzigen Modell vertreten, dem SCM 50 Tower. Gibt es aktiv (11200€) wie passiv (8400€), was für Studiomonis schon verdammt viel ist, läßt der Profi sich doch typischen HighEnd-Kram nur schwer verkaufen, da er dafür doch zu viel weiß.



Nachdem wieder nur relativ nichtssagend vorgeführt wurde bat ich um eine Demonstration der Leistungsfähigkeit. Meine Wahl fiel auch Q's "The Dude" (kennt hier wahrscheinlich nur Martin ). War klasse und zeigte was gute Studiomonitore können. Tolle Dynamik mit vorzüglicher Transientendarstellung und Auflösung. Aber nur dann, wenn Hoch- & Mitteltöner auf Augenhöhe spielen. Mir vollkommen unverständlich warum die meisten Standlautsprecher im Grunde genommen falsch betrieben werden, nämlich zu niedrig. Der Verlust der auch beim Sitzen auftritt ist immens ! Warum fällt DAS offenbar niemandem auf ? Auch Erich's B&W klingen wenn ich mich vor sie auf den Boden setzte deutlich besser. Liegt das an meiner Größe 1.90m ?
Leider werden die meisten Systeme unter ihren Möglichkeit vorgeführt.

Interessant auch, wenn Funk mit Schmackes gespielt wird, verlassen die meisten Hörer, nämlich ältere weiße Männer mit Bart (obwohl, bin ja auch einer ) den Raum. Das typische "deutsche High End Weißbrot" will halt allermeist nur audiophiles Geflöte, Klassik, Rock und Singer-Songwriter.
Da hab' ich als "musikalischer Schokoriegel" stets die Arschkarte.


Ein Leben ohne GENELEC ist zwar möglich, aber sinnlos.

nunmehriges Goldohr ! ;-)
1 Mitglied hat sich bedankt!
nach oben springen

#50

RE: High End 2023

in Öffentliche Hörsessions - Workshops 22.05.2023 20:16
von keepsake • 867 Beiträge

Stückpreis lieber Giga… Feine Lautsprecher, die ich selber auch an Nagra Vorstufe vorzüglich gehört habe.


Viele Grüße
Josip

Lautsprecher: TAD Evolution One E1TX, schwarz
Vollverstärker: Soulnote A2 schwarz
DAC: Chord Qutest schwarz
PSU für Chord Qutest: JCAT Optimo 3 Duo, schwarz
Musikserver: Aurender N200 schwarz
USB-Kabel: JCAT Signature USB
Lautsprecherkabel: TAD SC-025m, 2 x 2,5 m
Cinch: Chord Sarum T, 1m
Stromversorgung:
Shunyata Denali 6000/S V2 Netzleiste mit Shunyata Alpha V2 XC als Zuleitung
Chord Sarum-T Netzkabel (für Soulnote A2) Shunyata Alpha V2 NR für Jcat Netzteil (und Chord Qutest)
Shunyata Delta V2 NR für Aurender N200
Netzwerk: JCAT NET Isolator + JCAT Reference LAN Cable Gold
Basen: 2x HMS Silenzio Base Mk2
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
HIGH END 2024
Erstellt im Forum Öffentliche Hörsessions - Workshops von GHP
78 13.06.2024 17:38goto
von antwerp • Zugriffe: 2309
Alben des Jahres 2023
Erstellt im Forum Musikjahr 2023 von CD-Sammler
91 03.05.2024 22:14goto
von GHP • Zugriffe: 2317
Was brauchen wir um Musik High End zu hören?
Erstellt im Forum Neuigkeiten & Smalltalk von maldix
11 19.02.2023 08:52goto
von Bernie • Zugriffe: 670
Axpona 2022 - Einstimmung auf die High End ;)
Erstellt im Forum Öffentliche Hörsessions - Workshops von Audiophon
1 25.04.2022 11:59goto
von Bernie • Zugriffe: 261
High-End 2022
Erstellt im Forum Öffentliche Hörsessions - Workshops von Audiophon
70 17.06.2022 11:52goto
von tom539 • Zugriffe: 3413
HIGH END 2021
Erstellt im Forum Öffentliche Hörsessions - Workshops von GHP
42 08.09.2021 17:48goto
von GHP • Zugriffe: 2668

Besucher
0 Mitglieder und 22 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 1122 Themen und 30961 Beiträge.

Heute waren 8 Mitglieder Online:


disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz