#151

RE: Maldix kurze Visite in "Deep South" bei Simplon und Giga

in Private Hörsessions 15.04.2016 15:01
von Bernie • 3.353 Beiträge

welche aktive Raumkorrektur war denn da im Einsatz ?


Roon PC mit HQPlayer -> Optisches Ethernet -> Holo Red -> USB -> Audio GD DI20HE/Ref10 -> AES -> Devialet 1000Pro CI -> Vivid Audio Giya G2
Raumkorrektur: Convolution mit REW/Rephase
Strom: Audioquest Niagara 5000, Silver Cloud / Hurricane AC Kabel
nach oben springen

#152

RE: Westdrift - Vor Ort

in Private Hörsessions 15.04.2016 15:36
von Simplon • 1.827 Beiträge

Hallo Maldix, Oliver,

ja, es gibt immer was zu tun und ich habe gerade bei großen Symphonien noch einen höheren Anspruch an die klangliche Auflösung. Vielleicht mischt der Raum da noch bei den typischen Höhen der vielen Violinen unangenehm mit, obwohl ich ihn mit Hilfe von r-t-f-s aus Mainz schon ziemlich optimiert habe. Das nächste Mal schliessen wir deinen STAX KH an und schauen, wie es ohne Raumeinfluss mit einem TOP KH klingt.

Mir ist etwas anderes noch wichtig. Zu später Stunde, weit nach Mitternacht -"Maldix und New York never sleeps"- haben wir noch etwas experimentiert mit der für jeden Song richtigen Hörlautstärke. Manches braucht power, anderes verträgt sehr gut leise Pegel und würde laut nerven, zumal, wenn Maldix spontan und gekonnt mitsingt. So haben wir tw. leiser gehört als von Frau und Sohn um 2:00 Uhr nachts erlaubt.

Oliver hatte z.B. Pink Floyd "Dark Side Of The Moon" in der MFSL- Version dabei. Das braucht dann schon "schmackes" und ich teste hier gerne, wie sich der song " the great gig in the sky" mit den vielen Frauenstimmen verhält, das ist mein Messpunkt bei diesem Jahrhundert- Album.
Seine CD von Diane Krall, deren Titel ich vergessen habe, klang für mich so, dass ich nichts anderes als zuhören wollte, aber ganze CD´s durchhören verlangt viel mehr Zeit. Aber Oliver hat auch noch kein Back Up seiner Sammlung ausserhalb der eigenen vier Wände deponiert, was er unbedingt ändern muss. Meine eigene Medithek von 1.3 TB in CD und HighRes ist ca. 25.000 € wert, wenn ich jede gekaufte CD und HD mit 15€ ansetze. Das vergessen wir oft. Wenn da mal die Bude brennt, sind viele Dinge auch mit Hausratversicherung nicht mehr zu beschaffen.

War ein netter Abend mit viel Musik.

Vinyl: Holy Cole " I can see clearly now" auf 45er, dann "Art Blakey and the Jazz Messengers (u.a Wynton Marsalis tp, Bradford Marsalis as und der alles überragende Bill Pierce am ts im Duke Ellington Klassiker "In a sentimental mood". Der Rest war quer Beet von Yellow bis Klassik, zum Schluß noch gegen 3:00 Uhr morgens "Keith Jarrett The Carnegie Hall Concert - My Song" und mein Lieblingspianist aus Norwegen, Tord Gustavsen, mit "The Ground - Tears Transforming" und "Restore, Returned Left Over Lullaby No. 2", sehr leise und deshalb wunderschön zum schlafen gehen.

"Was machen drei erwachsene Männer stundenlang dort unten in diesem Raum?" hat meine Frau am nächsten Tag gefragt. Antwort: "Nicht nur Musik hören, sondern auch in den Erinnerungen wühlen, die Geschichten zur Musik erzählen und Olivers Whisky testen".
Da ist die Nacht schnell vorbei, auch wenn Oliver "the last train to Munich" erreichen musste.

simplon


Gruß Simplon

It don´t mean a thing if it ain´t got that swing (Duke Ellington, lyrics: Erving Mills, 1931)


zuletzt bearbeitet 15.04.2016 18:25 | nach oben springen

#153

RE: Maldix kurze Visite in "Deep South" bei Simplon und Giga

in Private Hörsessions 15.04.2016 15:52
von Simplon • 1.827 Beiträge

Zitat von Bernie im Beitrag #151
welche aktive Raumkorrektur war denn da im Einsatz ?


Hi Bernie,

ich habe mit iTunes auf einem Apple MacBook meine ganze digitale Sammlung mit ca. 1.200 CD´s und HD´s vorliegen und spiele sie entweder über die Software "Pure Music" der Fa. Channel D, die kaum eine Veränderung vornimmt und sehr direkt klingt oder über die Software "Amarra" von Sonic Studios aus Kalifornien, einem weltbekannten Studio- Ausrüster. Die haben in der höchsten Ausbaustufe Amarra Symphonie die Software DIRAC eines nordischen Herstellers integriert und auf 192 kHZ / 24 Bit erweitert. Dirac nun erlaubt es, den Raum mit 9 Messpunkten und zwei Profilen ( Sweet Spot Sessel und breites Sofa) per Messprogramm auszuloten und dann aus dieser Messung beliebig viele Filter grafisch zu erzeugen. In meiner Homestory habe ich solche Messkurven dargestellt. Maldix hat nun im direkten A/B- Vergleich einen erheblichen Verlust an Musikalität festgestellt, wenn man ein Filter einschaltet: Das dauert weniger als eine Sekunde, also vergleichbar. Jedoch senkt Amarra die Musik zum Ausgleich der Nodes and Moden das ganze um 7 dB ab, was den Höreindruck auch wieder verfälschen kann.

Ich selber höre Musik gerne über Pure Musik, aber wenn ich Bässe unterhalb 45 Hz erwarte oder eben bei den Symphonien nutze ich Amarra mit den Filtern, einmal eines bis 300 Hz (z.B. bei Bass Drums wirksam) und einmal eines bis 20 kHz wegen der Violinen. Das klingt dann stabiler, aber es geht auch was an Klang verloren. Das MacBook rechnet während der Wiedergabe online intensiv, was man daran merkt, dass man nicht anderes mehr auf den PC tun darf und Amarra sogar einen script hat, alles störende wie WLAN, Safari, Finder etc. abzuschalten.

Ich messe den Raum, das ist ein Vorteil. Andere messen nur den Lautsprecher wie Devialet mit SAM oder Linn mit Exakt, das ist weniger wirksam. Sowas habe ich im Wohnzimmer von Nubert.

simplon


Gruß Simplon

It don´t mean a thing if it ain´t got that swing (Duke Ellington, lyrics: Erving Mills, 1931)


zuletzt bearbeitet 15.04.2016 18:28 | nach oben springen

#154

RE: Maldix kurze Visite in "Deep South" bei Simplon und Giga

in Private Hörsessions 15.04.2016 16:02
von Bernie • 3.353 Beiträge

Hi Simplon,
DIRAC gibt es ja auch für den PC, dort habe ich das insgesamt 3 mal ausprobiert (3 x 4 Wochen Testzeitraum mit 3 eMail Adressen :>) ). Und jedesmal mit dem gleichen Ergebnis: ja, es korrigiert den Bass, aber es kostet Dynamik, Auflösung und Musikalität.
Das scheint wohl am pre-Ringing zu liegen was durch fast jeden Filter hinzugefügt wird, also ein Einschwingen bevor der eigentliche Impuls kommt. Dadurch kommt es zu den oben genannten Problemen.
Eine Software die das nicht macht und die ich mit wachsender Begeisterung nutze ist der Room EQ von Mathaudio. Da gibt es auch eine Version für den Mac. Sehr gutes Userinterface, Multipoint Messung, Frequenz- und Phasenkorrektur, kein pre-Ringing, freie Definition der Zielkurve und bei normalem Einsatz keine Reduzierung der Lautstärke. Dirac nimmt hier 8db weg.
Bisher höre ich bei mir nur Vorteile, das ganze scheint auch sehr wenig CPU Leistung zu benötigen. Unbedingt mal ausprobieren.


Roon PC mit HQPlayer -> Optisches Ethernet -> Holo Red -> USB -> Audio GD DI20HE/Ref10 -> AES -> Devialet 1000Pro CI -> Vivid Audio Giya G2
Raumkorrektur: Convolution mit REW/Rephase
Strom: Audioquest Niagara 5000, Silver Cloud / Hurricane AC Kabel
zuletzt bearbeitet 15.04.2016 16:06 | nach oben springen

#155

RE: Maldix kurze Visite in "Deep South" bei Simplon und Giga

in Private Hörsessions 15.04.2016 17:58
von Simplon • 1.827 Beiträge

Wenn das mit Pure Music funktioniert, wäre das wahrscheinlich die bessere Lösung. Ich werde es testen, berichten und ggf. kaufen.

Aus der gleichen Suche nach besserem bin ich auch dabei, ROON zu untersuchen. Kostet zwar schlappe 500€, soll aber sensationell klingen, wenn man den Freunden im CA Forum in California glauben darf, die jahrelang Amarra genutzt haben.

simplon


Gruß Simplon

It don´t mean a thing if it ain´t got that swing (Duke Ellington, lyrics: Erving Mills, 1931)


zuletzt bearbeitet 15.04.2016 18:02 | nach oben springen

#156

RE: Maldix kurze Visite in "Deep South" bei Simplon und Giga

in Private Hörsessions 15.04.2016 20:43
von Bernie • 3.353 Beiträge

Roon habe ich auf dem PC mal ausprobiert. Bedienung und Funktionalität ist sehr gut, aber klanglich ist das nichts besonderes, gleiches Niveau wie z.B. Foobar. Was ja auch ok ist.
Aber den Preis nur für gute Bedienung war es mir nicht wert. Mittlerweile ist aber ein Windows 10 PC im Vergleich zum Mac die klanglich bessere Alternative, auf dem Mac ist ja Roon evtl. tatsächlich klanglich besser als anderes.
Sensationell ist Roon klanglich auf dem PC bisher definitiv nicht. Aber wenn Roon mal VST unterstützt und einen klanglich gleichwertigen Upsampler zu SoX hat überlege ich mir das noch mal.


Roon PC mit HQPlayer -> Optisches Ethernet -> Holo Red -> USB -> Audio GD DI20HE/Ref10 -> AES -> Devialet 1000Pro CI -> Vivid Audio Giya G2
Raumkorrektur: Convolution mit REW/Rephase
Strom: Audioquest Niagara 5000, Silver Cloud / Hurricane AC Kabel
nach oben springen

#157

RE: Maldix kurze Visite in "Deep South" bei Simplon und Giga

in Private Hörsessions 15.04.2016 21:41
von GHP • 5.134 Beiträge

So, daheim ...

Der Besuch bei simplon ergab einen schönen Abend, den wir alle drei genossen haben.
Maldix und simplon haben eigentlich schon fast alles gesagt.
3 Freaks, eine gute Anlage in eigener "Männerhöhle", gute Musik en masse, Speis & Trank und guter Single Malt - was will man mehr.
Könnte man jede Woche veranstalten.

Da München immer highendiger wird, darf hier eine "Süddrift" nicht fehlen.
Kaum war maldix zur Tür rein, schon wurde nur noch über HiFi, Raumeinrichtung und Musik gesprochen. Ich habe selten einen in Sachen Musikwiedergabe dermassen umtriebigen und sachkundigen Aficionado wie maldix erlebt !
Gerne wäre ich zwecks weiteren Musikgenusses die ganze Nacht geblieben. So ein eigener Hörraum in dem auch mal lauter gehört werden kann, ist schon wirklich eine prima Sache. Bei simplon merkt man sofort, daß auch er ein echter Musikfreund ist. Sowohl an der Plattensammlung als auch an der Literatur. Interessanterweise stehen bei ihm einige Bücher im Hörraum die auch bei mir stehen. Man hat also offenbar als Jazz-Fan einige Gemeinsamkeiten, was sich durchaus auch auf den Genuß primär caledonischer Destillate - und seien sie auch aus Indien ! - zu erstrecken scheint.


Was simplon hier ...



zusammengestellt hat klingt sehr fein. Entspannt, transparent und ohne jegliche Lästigkeit, in jeder Weise zum Hören einladend.
Die Kombination B&W 802 (altes Modell) mit McIntosh scheint mir sehr harmonisch zu sein.
Die von simplon und mir 2 mal gehört neue 802D3 ist entweder etwas lästig im Mittelhochtonbereich abgestimmt, oder aber es ist dem HiFi-Studio tatsächlich gelungen, zweimal hintereinander eine falsche LS-Elektronikkombination zusammenzustellen. Auf jeden Fall sehe ich bei simplon keinerlei Grund, hier groß etwas zu wechseln.

Bei ausgeschaltetem Licht macht die Lichtshow der McIntösher noch mehr her als bei Beleuchtung und bekanntlich hört das Auge ja mit. Akustik und Optik stimmen hier überein. So soll es sein !

Als Monitorhörer und Reglerschubser, würde mich ein direkter Vergleich zwischen meinen GENELECs und den B&W wirklich mal interessieren. Vielleicht läßt sich irgendwie mal etwas machen ...


Ein Leben ohne GENELEC ist zwar möglich, aber sinnlos.

nunmehriges Goldohr ! ;-)
nach oben springen

#158

RE: Maldix kurze Visite in "Deep South" bei Simplon und Giga

in Private Hörsessions 15.04.2016 22:32
von Simplon • 1.827 Beiträge

Hi GHP,

ich hatte Dir ja erzählt, dass im Haus der Kunst in München 2014 die Ausstellung zum Plattenlabel ECM war. Der große Vortragssaal, in dem der Chef M. Eicher selber Lehrstunden zum richtigen hören gab, wurde mit der B&W 802 Diamond beschallt, aber die Hörräume selber, in denen man dem Klang der ECM Aufnahmen zuhören konnte, ohne irgendwie abgelenkt zu werden, da ausser nichts drin war in den Räumen, wurden mit GENELECs beschallt. Somit besteht ja eine Art Verwandtschaft, die uns motivieren sollte, den Test zu machen.
Die CD´s zur Ausstellung "ECM selected signs III bis VIII habe ich gekauft und seine Playlists aus dem Internet müsste ich auch noch haben. Der Sommer fängt ja erst an.

simplon


Gruß Simplon

It don´t mean a thing if it ain´t got that swing (Duke Ellington, lyrics: Erving Mills, 1931)


zuletzt bearbeitet 15.04.2016 22:33 | nach oben springen

#159

RE: Maldix kurze Visite in "Deep South" bei Simplon und Giga

in Private Hörsessions 15.04.2016 22:36
von Simplon • 1.827 Beiträge

Zitat von Bernie im Beitrag #156
Roon habe ich auf dem PC mal ausprobiert. Bedienung und Funktionalität ist sehr gut, aber klanglich ist das nichts besonderes, gleiches Niveau wie z.B. Foobar. Was ja auch ok ist.
Aber den Preis nur für gute Bedienung war es mir nicht wert. Mittlerweile ist aber ein Windows 10 PC im Vergleich zum Mac die klanglich bessere Alternative, auf dem Mac ist ja Roon evtl. tatsächlich klanglich besser als anderes.
Sensationell ist Roon klanglich auf dem PC bisher definitiv nicht. Aber wenn Roon mal VST unterstützt und einen klanglich gleichwertigen Upsampler zu SoX hat überlege ich mir das noch mal.


Hi Bernie, bleibst Du dran an ROON oder hat sich das Thema für dich erledigt. Laut CA Forum haben die z.B. ein Mega- Release veröffentlicht, was alles noch besser kann.
Wenn ja, halte uns auf dem Laufenden.


Gruß Simplon

It don´t mean a thing if it ain´t got that swing (Duke Ellington, lyrics: Erving Mills, 1931)


nach oben springen

#160

RE: Maldix kurze Visite in "Deep South" bei Simplon und Giga

in Private Hörsessions 15.04.2016 22:41
von GHP • 5.134 Beiträge

Hi Erich,

es würde mich auch mal interessieren, ob eine Aufnahme die richtig schlecht ist, auf deiner Anlage auch so richtig schön mies klingt.

Ich hätte wohl klanglichen Müll mitbringen sollen.


Ein Leben ohne GENELEC ist zwar möglich, aber sinnlos.

nunmehriges Goldohr ! ;-)
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Westdrift Audio Community - first 2022 headphone session - part 1
Erstellt im Forum Private Hörsessions von maldix
2 06.02.2022 21:56goto
von maldix • Zugriffe: 427
Westdrift High End Kopfhörer Session
Erstellt im Forum Private Hörsessions von maldix
21 20.07.2021 18:24goto
von GHP • Zugriffe: 2131
Hörsession Like Westdrift
Erstellt im Forum Private Hörsessions von maldix
8 16.11.2019 16:08goto
von maldix • Zugriffe: 452
Sonoma M1
Erstellt im Forum Kopfhörer von tom539
12 02.05.2019 10:54goto
von Bernie • Zugriffe: 1240
Treffen - Aktives Hören - Forum bei Shakti
Erstellt im Forum Öffentliche Hörsessions - Workshops von maldix
7 01.10.2016 23:13goto
von shakti • Zugriffe: 2391

Besucher
3 Mitglieder und 14 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 1122 Themen und 30961 Beiträge.

Heute waren 16 Mitglieder Online:


disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 3
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz