#1

Universalplayer oder des Wahnsinns fette Beute

in Neuigkeiten & Smalltalk 07.03.2021 19:21
von CD-Sammler • 2.069 Beiträge

Hallo zusammen,

ich hatte schon gelegentlich geschrieben, dass es bezüglich Universalplayern derzeit schlecht auf dem Markt bestellt ist. Das führt zu ziemlich absurden Preisen für die wenige noch vorhandene Neuware. So verlangen für den Pioneer UDP-LX500 (Liste 999,- Euro) tatsächlich einige Anbieter derzeit ernsthaft 3.250,-/3.300,- Euro.

Auf dem Gebrauchtmarkt sieht es allerdings auch nicht besser aus. Da geht bei ebay ein drei Jahre alter Cambridge Audio CXUHD doch tatsächlich für fast 1.100,- Euro (neu ursprünglich Liste 799,- Euro) über den virtuellen Ladentisch. Wenn man bedenkt, dass das Teil damals eher für 699,- Euro verkauft worden ist, dann ist das schon eine sehr nette Rendite.

Ich kann nur hoffen, dass sich das wieder etwas normalisiert. Unglaublich wie gierig manche Mitmenschen sind.

Musikalische Grüße
Alex


Everything sounds better with Linn. Fan of British hi-fi.
nach oben springen

#2

RE: Universalplayer oder des Wahnsinns fette Beute

in Neuigkeiten & Smalltalk 07.03.2021 19:32
von keepsake • 866 Beiträge

Leider beobachte ich so etwas auch immer wieder. Wie z.B. beim Oppo UDP 205 für den es ja nicht einmal mehr SW-Updates gibt. Zuletzt gab es ja bei der PS5 auch Wucherpreise...


Viele Grüße
Josip

Lautsprecher: TAD Evolution One E1TX, schwarz
Vollverstärker: Soulnote A2 schwarz
DAC: Chord Qutest schwarz
PSU für Chord Qutest: JCAT Optimo 3 Duo, schwarz
Musikserver: Aurender N200 schwarz
USB-Kabel: JCAT Signature USB
Lautsprecherkabel: TAD SC-025m, 2 x 2,5 m
Cinch: Chord Sarum T, 1m
Stromversorgung:
Shunyata Denali 6000/S V2 Netzleiste mit Shunyata Alpha V2 XC als Zuleitung
Chord Sarum-T Netzkabel (für Soulnote A2) Shunyata Alpha V2 NR für Jcat Netzteil (und Chord Qutest)
Shunyata Delta V2 NR für Aurender N200
Netzwerk: JCAT NET Isolator + JCAT Reference LAN Cable Gold
Basen: 2x HMS Silenzio Base Mk2
nach oben springen

#3

RE: Universalplayer oder des Wahnsinns fette Beute

in Neuigkeiten & Smalltalk 07.03.2021 21:38
von GHP • 5.127 Beiträge

Auch in allen anderen Bereichen ist eine derartige "Mondpreisentwicklung" beobachtbar.

Vom Mufu bis zum Monsterreceiver werden inzwischen Preise aufgerufen die einfach lachhaft sind.

Das zeigt, wie der Mark zunehmend pervertiert wird.
Ist aber die Schuld derer, die solche Preise auch bezahlen !

Ich sehe schon eine Fritze! 7590 die nach ihre Ablösung 500 Taler kosten soll.


Ein Leben ohne GENELEC ist zwar möglich, aber sinnlos.

nunmehriges Goldohr ! ;-)
zuletzt bearbeitet 07.03.2021 22:19 | nach oben springen

#4

RE: Universalplayer oder des Wahnsinns fette Beute

in Neuigkeiten & Smalltalk 07.03.2021 22:00
von Audiophon • 1.404 Beiträge

Hallo Alex,

Absolut irre! Nachdem es Oppo keine Universalplayer mehr baut explodieren die Preise.

Eine Alternative wäre einen beliebigen günstigen Universalplayer an diesen Konverter anzuschließen:

https://www.stereo.de/artikel/dsd-zu-dop...er-geerfab-dbob

Und mit den Daten fütterst du dann Deinen Linn.

VG
Martin


Lautsprecher: Gauder Akustik Berlina RC7 Diamond Black Edition DV
Endstufen: Grandinote Demone
Vorstufe: Grandinote Domino
Quellen: TAD D1000 MkII; Auralic Aries G1 (Hör-Wege PSU) mit QNAP HS 251+ (über Wifi)
Kabel: Wireworld Gold Eclipse 7 LS-Kabel und Brücken; 2 x Wireworld Platinum Eclipse 7 XLR; Digital: Wireworld Platinum Starlight 7 XLR
Strom: AHP Klangmodul; eigene Zuleitung ab Verteilerkasten; Furutech Wandsteckdose; Furman IT Ref 16 IE; HMS Energia SL/OV (speziell konfektioniert fuer Furman)
Rack: Bassocontinuo Reference Line Accordeon
nach oben springen

#5

RE: Universalplayer oder des Wahnsinns fette Beute

in Neuigkeiten & Smalltalk 07.03.2021 22:33
von CD-Sammler • 2.069 Beiträge

Hallo Martin,

der Konverter ist tatsächlich eine coole Kiste!

Meinen alten Denon Player kann man aber glücklicherweise sowieso auf PCM-Ausgabe stellen. Notfalls hätte er sogar noch eine analoge Stereoausgabe. Es pressiert daher bei mir noch nicht mit einer Neuanschaffung. Allerdings hat das Gerät bald 8 Jahre auf dem Buckel. Da schaut man vorsichtshalber doch schon einmal nach einem möglichen Ersatz...

Musikalische Grüße
Alex


Everything sounds better with Linn. Fan of British hi-fi.
zuletzt bearbeitet 07.03.2021 22:34 | nach oben springen

#6

RE: Universalplayer oder des Wahnsinns fette Beute

in Neuigkeiten & Smalltalk 07.03.2021 22:53
von GHP • 5.127 Beiträge

1200 € ?

Das ist genau die Mondpreisgestaltung die ich meine !

Dann muß der BD-Player aber 15.000 Taler kosten damit die Relation stimmt.


Ein Leben ohne GENELEC ist zwar möglich, aber sinnlos.

nunmehriges Goldohr ! ;-)
nach oben springen

#7

RE: Universalplayer oder des Wahnsinns fette Beute

in Neuigkeiten & Smalltalk 08.03.2021 16:28
von Audiophon • 1.404 Beiträge

Zitat von CD-Sammler im Beitrag #5
Hallo Martin,

der Konverter ist tatsächlich eine coole Kiste!

Meinen alten Denon Player kann man aber glücklicherweise sowieso auf PCM-Ausgabe stellen.




Hi Alex,

dann brauchst du den Konverter tatsächlich nicht. Der Konverter macht dann Sinn wenn man SACD oder BluRay möglichst optimal per PCM in einen guten DAC (wie sicherlich auch Deinen Linn) einlesen möchte. Aber da hat Oli sichetr auch Recht: für den Qualitätssprung (wenn überhaupt) nur bei den Hires Formaten lohnen sich die 1200 Euro sicher nicht. Dann lieber warten ;)

VG
Martin


Lautsprecher: Gauder Akustik Berlina RC7 Diamond Black Edition DV
Endstufen: Grandinote Demone
Vorstufe: Grandinote Domino
Quellen: TAD D1000 MkII; Auralic Aries G1 (Hör-Wege PSU) mit QNAP HS 251+ (über Wifi)
Kabel: Wireworld Gold Eclipse 7 LS-Kabel und Brücken; 2 x Wireworld Platinum Eclipse 7 XLR; Digital: Wireworld Platinum Starlight 7 XLR
Strom: AHP Klangmodul; eigene Zuleitung ab Verteilerkasten; Furutech Wandsteckdose; Furman IT Ref 16 IE; HMS Energia SL/OV (speziell konfektioniert fuer Furman)
Rack: Bassocontinuo Reference Line Accordeon
nach oben springen

#8

RE: Universalplayer oder des Wahnsinns fette Beute

in Neuigkeiten & Smalltalk 08.03.2021 18:32
von GHP • 5.127 Beiträge

Würde er 120€ kosten würde ich ihn sofort nehmen.

DSD-Ausgabe an meinem OPPO hätte ich nämlich auch gerne.
Wobei hier die Frage ist, was von einer MÖGLICHEN Verbesserung nach der Wandlung in PCM überhaupt noch übrig bleibt.
Sinnvoller wäre hier VIELLEICHT die bestmögliche AD-Wandlung am Analogausgang des Players.
Da die theoretische Verbesserung von DSD vs. PCM ja primär oder ausschließlich auf die vereinfachte Filtertechnik bei der DA-Wandlung zurückführbar ist, macht eine Konvertierung DSD zu PCM eigentlich nur recht wenig Sinn. Wenn man den DSD-Stream DIREKT abgreifen könnte - was bei entsprechendem Eingriff IM PLAYER SELBST machbar wäre - könnte man das DSD-Signal aufzeichnen, bzw. durch einen externen DSD zu Analog-Wandler nutzen.

Ich bilde mir ein, vor Jahren mal was im Internet gesehen zu haben, wie das bei einem OPPO bewerkstelligt werden kann. Der Eingriff war aber ziemlich diffizil wenn ich mich recht erinneren. Man muß dabei das Signal direkt an einem IC abgreifen.
Im Nachhinein betrachtet, hätte ich damals wohl noch ein paar OPPOs erwerben müssen, lässt sich mit diesen doch einiges anstellen.


Ein Leben ohne GENELEC ist zwar möglich, aber sinnlos.

nunmehriges Goldohr ! ;-)
zuletzt bearbeitet 08.03.2021 19:22 | nach oben springen

#9

RE: Universalplayer oder des Wahnsinns fette Beute

in Neuigkeiten & Smalltalk 09.03.2021 12:34
von Audiophon • 1.404 Beiträge

Hi Alex,

vielleicht kommt hier eine Alternative:

https://www.lowbeats.de/neue-marke-bring...ppo-nachfolger/

VG
Martin


Lautsprecher: Gauder Akustik Berlina RC7 Diamond Black Edition DV
Endstufen: Grandinote Demone
Vorstufe: Grandinote Domino
Quellen: TAD D1000 MkII; Auralic Aries G1 (Hör-Wege PSU) mit QNAP HS 251+ (über Wifi)
Kabel: Wireworld Gold Eclipse 7 LS-Kabel und Brücken; 2 x Wireworld Platinum Eclipse 7 XLR; Digital: Wireworld Platinum Starlight 7 XLR
Strom: AHP Klangmodul; eigene Zuleitung ab Verteilerkasten; Furutech Wandsteckdose; Furman IT Ref 16 IE; HMS Energia SL/OV (speziell konfektioniert fuer Furman)
Rack: Bassocontinuo Reference Line Accordeon
nach oben springen

#10

RE: Universalplayer oder des Wahnsinns fette Beute

in Neuigkeiten & Smalltalk 09.03.2021 12:41
von Audiophon • 1.404 Beiträge

Oder probiere Dein Glück mal hier (gebraucht zum super fairen Preis):

https://www.audiodoo.de/hifi-marktplatz/...e-oppo-205.html

...fast zu schön um wahr zu sein ..


Lautsprecher: Gauder Akustik Berlina RC7 Diamond Black Edition DV
Endstufen: Grandinote Demone
Vorstufe: Grandinote Domino
Quellen: TAD D1000 MkII; Auralic Aries G1 (Hör-Wege PSU) mit QNAP HS 251+ (über Wifi)
Kabel: Wireworld Gold Eclipse 7 LS-Kabel und Brücken; 2 x Wireworld Platinum Eclipse 7 XLR; Digital: Wireworld Platinum Starlight 7 XLR
Strom: AHP Klangmodul; eigene Zuleitung ab Verteilerkasten; Furutech Wandsteckdose; Furman IT Ref 16 IE; HMS Energia SL/OV (speziell konfektioniert fuer Furman)
Rack: Bassocontinuo Reference Line Accordeon
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Fettes Brot beenden Karriere
Erstellt im Forum Neuigkeiten & Smalltalk von antwerp
6 11.02.2023 00:01goto
von Audiophon • Zugriffe: 201
Westdrift High End Kopfhörer Session
Erstellt im Forum Private Hörsessions von maldix
21 20.07.2021 18:24goto
von GHP • Zugriffe: 2106
Hörvergleich "La danse du bonheur" der Gruppe Shakti
Erstellt im Forum Tonträger aller Art von Simplon
18 20.06.2017 21:54goto
von Simplon • Zugriffe: 2145
Wieviel Bass darf/kann/muss es sein ?
Erstellt im Forum Neuigkeiten & Smalltalk von Bernie
142 05.03.2017 23:07goto
von spectralML • Zugriffe: 8936
Neue empfehlenswerte Longplayer
Erstellt im Forum Tonträger aller Art von CD-Sammler
117 10.12.2016 13:24goto
von tom539 • Zugriffe: 12113

Besucher
0 Mitglieder und 6 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 1119 Themen und 30812 Beiträge.

Heute waren 13 Mitglieder Online:


disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz