#51

RE: Westdeutsche HiFi-Tage

in Private Hörsessions 08.10.2015 14:00
von tom539 • 2.958 Beiträge

Zitat von spectralML im Beitrag #30
Gibt es Erkenntnisse von Sacul?
Ach, soll er besser selber berichten und wenn er Vergeiche hat, diesen aus seiner Sicht zu posten.

Mahlzeit,

habe gestern eine "Endabnahme" durchgeführt und muss dem Spectralen ein großes Kompliment aussprechen - Du hast nicht nur den Klang bei Maldix um ein vielfaches verbessert (besonders bei Stimmen, z.B. "Spanish Harlem" extrem gut zu hören), sondern auch - und das ist sogar viel wichtiger - die Stimmung des Hausherren bzgl. der Anlage um ein noch größeres vielfaches verbessert.
Maldix war ja regelrecht "angefressen" über den Klang zu Hause, das konnte man schon merken (ich zumindest).

Weitere Erkenntnisse des Abends (die sich teilweise schon aus vorherigen Test nun bestätigt haben):
- meine NAP200 bringt nur unwesentlich "bessere" Performance als die Endstufe im Unity2 und ist dem Revox unterlegen
- die Vorstufe im Unity2 ist merklich besser als die Vorstufe im Revox
- ein zweiter, baugleicher Sub bringt mit gleichen Einstellungen und links neben der Box (innen) defacto keinen Unterschied - weder bei Rock, Pop, Acapelle und/oder Klassik.

Noch ein ein Dank und Hut ab an den Spectralen Positionsmeister


Gruß, Tom
... just listen
nach oben springen

#52

RE: Westdeutsche HiFi-Tage

in Private Hörsessions 08.10.2015 15:19
von DeltaMachine (gelöscht)
avatar

Zitat von tom539 im Beitrag #51
Zitat von spectralML im Beitrag #30
Gibt es Erkenntnisse von Sacul?
Ach, soll er besser selber berichten und wenn er Vergeiche hat, diesen aus seiner Sicht zu posten.

- ein zweiter, baugleicher Sub bringt mit gleichen Einstellungen und links neben der Box (innen) defacto keinen Unterschied - weder bei Rock, Pop, Acapelle und/oder Klassik.




Hi Tom,
beim Einsatz eines 2. Sub sollte die Lautstärke der beiden Subs leicht herunter geregelt
werden. Im Ergebnis sollte sich nicht mehr Bass, sondern ein exakterer, durchstrukturierter Bass ergeben.
..aber ehrlich gesagt würde ich da auch nicht wirklich viel Unterschied erwarten. Ich hab's bei mir auch noch nie probiert. Für das mehr an Raumanteilen und die körperhaftere Darstellung von Stimmen und Instrumenten reicht für meine dafürhalten
auch ein Sub..


nach oben springen

#53

RE: Westdeutsche HiFi-Tage

in Private Hörsessions 11.10.2015 12:12
von Arkoudi (gelöscht)
avatar

Moinsen

finde ich doch klasse, dass die gegenseitigen Besuche zu solch schönen Ergebnissen führen.


nach oben springen

#54

RE: Westdeutsche HiFi-Tage

in Private Hörsessions 11.10.2015 13:00
von maldix • 3.596 Beiträge

Hi Arkoudi,

Das war ja schon die ganze Zeit schon so, dass es immer eine Bereicherung war wenn wir uns getroffen haben. Da kommt immer viel Gutes bei rum.


auditorus te salutant
nach oben springen

#55

RE: Westdeutsche HiFi-Tage

in Private Hörsessions 11.10.2015 13:35
von Klipschfan • 836 Beiträge

[/quote]

Hi Tom,
beim Einsatz eines 2. Sub sollte die Lautstärke der beiden Subs leicht herunter geregelt
werden. Im Ergebnis sollte sich nicht mehr Bass, sondern ein exakterer, durchstrukturierter Bass ergeben.
..aber ehrlich gesagt würde ich da auch nicht wirklich viel Unterschied erwarten. Ich hab's bei mir auch noch nie probiert. Für das mehr an Raumanteilen und die körperhaftere Darstellung von Stimmen und Instrumenten reicht für meine dafürhalten
auch ein Sub..
[/quote]

Hallo zusammen,

ob der zweite Sub etwas bringt, hängt sicher sehr von den Räumlichkeiten ab.
Ich habe ziemlich lange herum experimentiert. Erst mit einem Klipsch SW110,
das war nicht gut. Entweder hat er sich in den Vordergrund gedrängt, oder
er hatte gar keine Wirkung. Deshalb habe ich einen zweiten aufgestellt... das war
schon deutlich besser. Allerdings hatte ich immer noch den Eindruck, dass die Subs
nicht so ganz präzise arbeiteten. Irgendwie waren sie rauszuhören. Immer wenn
ich sie probehalber abschaltete war das Klangbild homogener.

Dann habe ich mich entschlossen, die kleinen SW 110 gegen SW 115 mit 38er
Membran auszutauschen. Und das war es dann auch. Die Räumlichkeit hat
eindeutig zugenommen. Die Subs arbeiten erst ab 40 hz abwärts und sind
sehr moderat (leise) eingestellt. Und das scheint mir der richtige Weg zu sein.
Es ist ein sehr schmaler Bereich zwischen zu wenig und zu viel Druck. Hier das
richtige Maß zu finden ist nicht einfach. Aber wenn man es findet, ist es ein
deutlicher Fortschritt in Sachen Raum und Tiefgang ohne dass man überhaupt
wahrnimmt, dass hier auch Subs arbeiten.
Bei maldix, dessen Hörraum ich ja jetzt auch kenne, würde ich schon mit zwei
gleichen Subs experimentieren. Und da bin ich mir relativ sicher, dass da noch was
geht.
Übrigens ist Meister Stefan (spectralML) auch der Meinung, dass zwei Subs
das Sahnehäubchen ausmachen.
Viele Grüße
Hermann


nach oben springen

#56

RE: Westdeutsche HiFi-Tage

in Private Hörsessions 11.10.2015 14:30
von DeltaMachine (gelöscht)
avatar

Hallo Klipschfan,
Hast du denn auch mal einen der größeren Sub's allein probiert? Ich sage ja auch nicht, das 2 nicht mehr bringen können, als einer. Aber nach meiner Erfahrung bringt schon einer die Grundvorteile, die ich oben schon beschrieben hatte.
Das Stefan zu zweien neigt verwundert nicht oder? Er ist bekanntermaßen jederzeit bereit sich jeden weiteren kleinen Klangvorteil mit unverhältnismäßigem Geldeinsatz zu erkaufen. Wobei natürlich jeder seine eigene Verhältnismäßigkeit fest legen muß. Es gilt der Grundsatz 'mehr geht immer'..


zuletzt bearbeitet 11.10.2015 14:38 | nach oben springen

#57

RE: Westdeutsche HiFi-Tage

in Private Hörsessions 11.10.2015 14:36
von DeltaMachine (gelöscht)
avatar

..ach ps.. Mein Einzel-Sub scheint mir recht ähnlich eingestellt zu sein, wie deiner. Ankopplung noch leicht unterhalb 40hz (also laut Beschriftung am Sub. Eigentlich deutlich unter der niedrigsten Wiedergabefrequenz der Hauptlautsprecher & damit unlogisch, aber nach Gehör passend) & ebenfalls eher leise. Lautstärkesteller am Sub unter 50%. Aber das ist ja eher relativ.


nach oben springen

#58

RE: Westdeutsche HiFi-Tage

in Private Hörsessions 11.10.2015 17:22
von Klipschfan • 836 Beiträge

Zitat von DeltaMachine im Beitrag #56
Hallo Klipschfan,
Hast du denn auch mal einen der größeren Sub's allein probiert? Ich sage ja auch nicht, das 2 nicht mehr bringen können, als einer. Aber nach meiner Erfahrung bringt schon einer die Grundvorteile, die ich oben schon beschrieben hatte.



Ja, habe ich gemacht. Aber mit dem gleichen mäßigen Erfolg wie bei dem Kleinen.
Bei mir scheint es tatsächlich so zu sein, dass zwei Subs einen deutlichen Gewinn
darstellen. Ich vermute aber, dass es auch an der Größe meines Hörraumes liegt.
Da ist große Mebranfläche sehr nützlich.


nach oben springen

#59

RE: Westdeutsche HiFi-Tage

in Private Hörsessions 11.10.2015 19:52
von DeltaMachine (gelöscht)
avatar

Hi Klipschfan,
da sieht man mal wieder wie klug Versuch macht..


nach oben springen

#60

RE: Westdeutsche HiFi-Tage

in Private Hörsessions 12.10.2015 19:59
von spectralML (gelöscht)
avatar

Die Einbringung eines zweiten Sub muss - das von mir - physikalísch eine Wirkung haben. Das ist Fakt. Hallo Sven :-)
Wie diese sich auswirkt liegt allein an dem Aufsteller und der richtigen Einstellung am Sub zum Gesamtsystem.
Dies ist bei passender Kombination grundsätzlich positiv, wenn auch nicht so merklich wie der erste Subwoofer.
Natürlich mag es vielleicht Ausnahmen geben. Diesen Prozentsatz sehe ich als sehr gering an.


nach oben springen



Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 1107 Themen und 30144 Beiträge.

Heute waren 2 Mitglieder Online:


disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz