#11

Vanessa Fernandes / Use me

in Tonträger aller Art 13.05.2016 10:13
von antwerp • 636 Beiträge

Eine Empfehlung ist das Debutalbum von Vanessa Fernandez, das ich kürzlich zufällig entdeckt habe. Es ist zwar nicht mehr ganz neu und blieb bei uns in Deutschland wohl unbekannt, obwohl es das durchaus nicht verdient, denn es ist musikalisch und aufnahmetechnisch hervorragend.
Es gibt dieses Album bei JPC in verschiedenen Ausführungen als CD, SACD und in Vinyl.
Von Qobuz kann man sich "nur" die CD Version herunterladen, dafür aber zum Schnäppchenpreis. Mir reicht die gewöhnlich allemal.

Bei JPC ist man über die SACD voll des Lobes.
Zitat: Vocals are tremendously dynamic (no compression or limiting used), with superb presence and detail for all other instruments including the drum set. Resolution is of the highest order and this is an LP that rewards for both musical performance and outstanding audio quality.
Meine Anspieltipps:
Be thankful for what you got
Cool cat
Here but I'm gone

Vanessa Fernandez/Use me




Gruß antwerp


Linnaner
Jeder hört mit seinen Ohren.
zuletzt bearbeitet 13.05.2016 15:38 | nach oben springen

#12

Eiji Oue - Mephisto & Co.

in Tonträger aller Art 15.05.2016 22:49
von tom539 • 1.661 Beiträge

Bisher war die Aufnahme Live in Hamburg vom E.S.T.-Trio meine Klangrefenrenz in Sachen Vinyl.

Nun gibt es einen neuen Spitzenreiter, und zwar aus dem Klassik-Bereich - das Minnesota Orchestra unter Eiji Oue mit Mephisto & Co.:





Ich hatte das Album schon mal im wmp-Forum vorgestellt, da ich den Download von HD-Tracks von der HDCD in 44,1/16 bereits seit einigen Jahren besitze und von den klanglichen Qualitäten der CD immer noch sehr begeistert bin. Das Stück Danse Macabre von Camille Saint-Sans diente mir auch lange Zeit als Teststück.

Produziert ist das Album von keinem geringerem als Spectral-Mastermind Keith Johnson und erscheint auf seinem Label ReferenceRecordings.

Aufgrund des neuen Tonabnehmers habe ich mir zusätzlich zum Download die Vinyl-Ausgabe für schlappe 52€ gegönnt - nun habe ich eben frisch geöffnet: Doppel-LP als 200g-Pressung in 45 rpm, gemastert im Half-Speed-Verfahren von Paul Stubblebine.

Und mir fehlen immer noch die Worte - ein wahres Dynamik-Feuerwerk der Extraklasse liegt gerade hinter mir. Ich hoffe, die Nachbarn hatten auch so viel Spaß wie ich...

Trotz frisch geöffnetem Vinyl knistert es recht häufig, werde den Scheiben daher nächste Woche eine ausgiebige Wäsche beim Händler spendieren. Doch auch mit diesem kleinem Markel stellt diese Anschaffung aus klanglicher Sicht alle meine bisherigen Referenzen in den Schatten.

Das muss ich zwingend mal bei Jürgen auf dem Simon York hören...

Übrigens ist Mephisto & Co. die bisher einzige Aufnahme in meinem Bestand, wo die CD und das Vinyl eine abweichende Track-Reihenfolge besitzt - vermutlich aus klang- und fertigungstechnischen Gründen.

Das einzige Problem - was legt man nach so einer Scheibe als nächstes auf?
Mal sehen, ob Peter Gabriel 1 - ebenfalls in 45 rpm und in Half-Speed-Verfahren als nummerierte Sonderauflage da mithalten kann:





Ich fürchte eher nein...


Gruß, Tom
... just listen
nach oben springen

#13

Empfehlenswerte hochwertige Aufnahmen und Produktionen

in Tonträger aller Art 21.05.2016 18:23
von GHP • 2.541 Beiträge






Aus obig ersichtlicher Remaster-Series !

Erstaunlich, daß dieses Album schon wieder 33 Jahre alt ist.
Die Eidgenossen sind sich über fast 4 Jahrzehnte in ihrer musikalischen Melange ziemlich treu geblieben. Manches klingt schon reichlich abgefahren - ist aber auch symptomatisch für die Schweiz.
Sound FX und Vocals vermitteln reichlich Spaß beim Hören, auch dank vorzüglicher Klangqualität und der schrägen Texte von Dieter Meier.

Klanglich waren Yello schon immer erste Sahne dank Boris Blanks tontechnischen Künsten.
Das Remaster von Herrn Blank persönlich (von wem sonst ? ) ist klanglich klasse und läßt vergessen, wie alt das Album tatsächlich schon ist.

Musikalisch und tontechnisch echte schweizer Qualitätsarbeit eben.


Hybride Grüsse - GHP

nunmehriges Goldohr ! ;-)
zuletzt bearbeitet 21.05.2016 18:24 | nach oben springen

#14

RE: Empfehlenswerte hochwertige Aufnahmen und Produktionen

in Tonträger aller Art 29.05.2016 16:09
von antwerp • 636 Beiträge

Heute Morgen habe ich eine länger "St. Germain" Session eingelegt und drei Alben der Gruppe um Ludovic Navarre nach einander gehört.
Ja, das war richtig gut – sozusagen "House at it`s best".
Kann ich nur jedem empfehlen, der für derartige Musik offen ist.
Nach einander hörte ich das letzte Album "St. Germain", als nächstes „Boulevard „ und als letztes „Tourist“.
Das letzte Album "St. Germain", das Ende 2015 erschien, gefällt mir persönlich am Besten, dann Tourist und Boulevard. Boulevard ist pure "House". Tourist wendet sich wieder mehr an den Jazz bis zum letzten das in Richtung Weltmusik zeigt.
Gut finde ich persönlich auch den teilweise Einsatz akustischer Instrumente zur programmierten elektronischen Musik, die den Rhythmus vorgibt.

Ja, wirklich toll – die Aufnahmequalität ist sehr gut und macht auf meiner Kombi richtig Spaß.
Hier die drei Alben mit Cover:

St. Germain / Boulevard




St. Germain / Tourist




St. Germain / St. Germain





Gruß antwerp


Linnaner
Jeder hört mit seinen Ohren.
nach oben springen

#15

Peter Gabriel

in Tonträger aller Art 12.06.2016 22:01
von tom539 • 1.661 Beiträge

Hallo zusammen,

mittlerweile habe ich bereits drei der vier Neuauflagen der Solo-Alben von Peter Gabriel erstanden - die noch fehlende kommt die Tage mit der nächsten JPC-Lieferung:



Zu den Alben selbst muss ich eigentlich nicht mehr viel erzählen - wohl aber zur Neuauflage.
Diese wurde 2015 vom Peter Gabriel himself vorgenommen und wird auf klanglicher Sicht nur noch von "Mephisto" getoppt - vergebe hier trotzdem die volle Punktzahl von 6.

Jedes Album kommt als Doppel-Vinyl mit 180gr. Platten im sog. "Half-Speed-Masterd"-Verfahren incl. Downloadcode des Album in 96/24, welcher übrigens von B&W zur Verfügung gestellt wird.

Wer also die Musik der vier Alben mag und noch einen Dreher hat, kommt an der Remaster-Reihe eigentlich nicht vorbei...

So muss Vinyl im Jahre 2016 klingen


Gruß, Tom
... just listen
nach oben springen

#16

Harry Belafonte - Nana Mouskuri - LP "An Evening With Belafonte/Mouskouri"

in Tonträger aller Art 26.07.2016 15:42
von maldix • 2.690 Beiträge

Hi Zusammen,

Beim Stöbern in meinen alten Platten bin ich auf eine Preziose die LP "An Evening With Belafonte/Mouskouri" von Harry Belafonte und Nana Mouskouri, die von der RCA in Burlington, Vermont, New England aufgenommen und 1966 veröffentlicht wurde.






Ich denke, nicht nur die Freunde griechischer Folklore wird diese Folk-Aufnahme, die es auch als CD (hier divergieren allerdings die Meinungen über die Klangqualität ), sicher sehr freuen, da alle Titel in griechischer Sprache gesungen werden. Die wundervolle junge Stimme von Nana Mouskuri behält dadurch ihren natürlichen Charme und Glanz.

Harry, der bekanntlich aus dem Jazz kommt, hatte ja zu diesem Zeitpunkt bereits ein Album mit Porgy and Bess Songs zusammen mit Lena Horne eingespielt.

Dem Aufbauschema des Albums blieb Harry Belafonte für dieses Projekt treu, wählte aber als Partnerin die griechischen Sängerin Nana Mouskouri. Wie auch auf der LP mit Lena Horne, singt Belafonte leider nur die zwei Titel: 'If you are thirsty', und "Irene" als Duett. Die anderen 8 mit Gesamtlaufzeit von gerade mal knapp 30 Minuten hört man die beiden Künstler jeweils alleine.

Die mir zur Verfügung stehenden Quellen geben leider keine schlüssige Auskunft darüber, ob dies vielleicht damit zusammenhängt, dass die beiden Künstler ihre eigenen Musiker nicht teilen wollten. Zumindest wird berichtet, dass auch bei Singleauskopplungen auf die jeweiligen Musiker hingewiesen wird. Belafonte wird wie immer von seinem Team u.a. Gitarrist Ernie Calabria, Bassist John Cartwright, und Schlagzeuger Ralph MacDonald unterstütz, wobei Nana Mouskouri u.a. vom Bouzouki-Spieler George Petsilas begleitet wurde.

Die meisten der Stücke stammen aus der Feder der produktivsten griechischen Songwriterin Manos Hadjidakis, manchem vielleicht bekannt als die Autorin von "Never on Sunday."
Die LP würde ich als klanglich am oberen Ende der damaligen Möglichkeiten ansiedeln. Musikalisch finde ich diese LP ebenfalls gelungen. Die Aufnahmequalität der LP empfinde finde ich durchgängig gut. Die für sich genommen schönen Einzelstimmen der beiden Protagonisten harmonieren in den beiden Duetten exzellent. Da klingt nichts angespannt oder gequält. Die beiden Künstler agieren zusammen perfekt und verstehen es bestens ihre Qualitäten zu zeigen.

Die schlechtere Bassabildung im Mix, die in Rezensionen zur CD Version beschrieben wird, kann ich bei der LP bei mir so nicht nachvollziehen.

In der Summe handelt es sich um eine Aufnahme, die eine LP-Sammlung bereichert.


auditorus te salutant
zuletzt bearbeitet 26.07.2016 15:43 | nach oben springen

#17

RE: Harry Belafonte - Nana Mouskuri - LP "An Evening With Belafonte/Mouskouri"

in Tonträger aller Art 27.07.2016 09:00
von Franz (gelöscht)
avatar

Die hab ich als CD und find die Qualität sehr gut.

nach oben springen

#18

RE: Peter Gabriel

in Tonträger aller Art 30.07.2016 15:27
von tom539 • 1.661 Beiträge

Und weiter geht´s mit den Neuauflagen von Peter Gabriel - seit Mittwoch im Bestand und heute Abend auf dem Plattenteller:





Wie die ersten vier Soloalben ebenfalls als "Limited Numbered Edition" (meine hat Nr. 951) als Doppel-Vinyl in 45RPM mit 180gr. Scheiben sowie Download-Code in 96/24.
Mache dann auch mal einen Vergleich mit dem Original von 1986, welches ebenfalls im Bestand ist.

Die Alben "Up" und "Us" gibt es auch noch als Neuauflage, habe ich aber bisher nicht geordert.

Big Music...


Gruß, Tom
... just listen
nach oben springen

#19

2x Blues vom Feinsten

in Tonträger aller Art 31.07.2016 20:27
von tom539 • 1.661 Beiträge

Hallo,

am 22.07. sind diese beiden Longplayer veröffentlicht worden.





Die Tochter von Johnnie Tayler hier mit ihrem dritten Album, dass eine gehörige Spur Soul zu bieten hat. Gäste wie Keb Mo runden das Bild eines sehr gelungenden Werkes zusätzlich ab.





Auf dem bereits achten Album der Kanadierin (und das dritte außerhalb ihrer Heimat veröffentlichte) geht es mit dem Opener Backstage Queen direkt richtig "zur Sache" und macht klar, dass hier deutlich rockigere Töne angesprochen werden auf beim Fr. Taylor.
Wer war noch mal Beth Hart...?
Nur der letzte Song He Loves Me, eine sehr gefühlvolle Ballade, passt nicht so ganz zu den übrigen Songs - ist aber trotzdem wunderschön.

Beide Vinyl kommen als einzelne 180gr.-Version daher und wurden auf "Ruf-Records" veröffentlich. Irgendwie hängen die mit inAkustik zusammen, dass steht nämlich hinten auf dem Cover auch noch drauf.

Jedenfalls wird hier erstklassiger Klang geboten - gehört mit der neuen Paul Simon ganz klar zu meinen besten 33ern und bekommt 5,75 Punkte.

Beide Alben gibt es auch bei Qobuz für je 9,99€ in CD-Quali als Download und stehen für Leute mit Abo als Stream zur Verfügung - klare Empfehlung von meiner Seite


Gruß, Tom
... just listen
nach oben springen

#20

RE: Peter Gabriel

in Tonträger aller Art 31.07.2016 20:37
von tom539 • 1.661 Beiträge

Zitat von tom539 im Beitrag #18

Mache dann auch mal einen Vergleich mit dem Original von 1986, welches ebenfalls im Bestand ist.

Habe ich nach den beiden Damen aus dem vorherigen Post gestern Abend auch noch gemacht.

Zunächst das Original von 1986, das klanglich mühelos mit den beiden Ruf-Scheiben mithalten und in Sachen räumlicher Abbildung sogar noch minimal zulegen kann.
Also verstecken muss sich das Original sicher nicht und zählt neben dem Debut von Tracy Chapman und Thriller von Michael Jackson zu den besten 80er-Pressungen im Bestand.

Trotzdem hat sie keine Chance gegen die Neuauflage!

Gehört bzw. verglichen habe ich Red Rain und Sledgehammer - und die Neuauflage bietet bei leicht höherem Pegel einen deutlichen Zuwachs an Details, Spielfreude und räumlicher Abbildung (vor allem in der Breite), das ist schon echt irre.
Die Musik scheint richtig zu "funkeln" - dagegen wird das Original eher flach und zweidimensional.

Ganz großes Kino und hohe Remastering-Kunst

Trotzdem geht Nr. 951 morgen wieder zurück nach JPC - Scheibe 1 hat einen ausgeprägten und Scheibe 2 einen extrem ausgeprägten Höhenschlag. Die Zweite hab ich mich gar nicht getraut aufzulegen, da haut es einem vermutlich den Tonabnehmer durch...

Schade - hoffe ich bekomme dann ein mängelfreies Exemplar zurück...


Gruß, Tom
... just listen
nach oben springen



Besucher
0 Mitglieder und 4 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Bajano
Forum Statistiken
Das Forum hat 712 Themen und 17267 Beiträge.

Heute waren 19 Mitglieder Online:


Xobor Ein eigenes Forum erstellen