#51

RE: Billie Eilish produziert Grammyalbum im Kinderzimmer

in Neuigkeiten & Smalltalk 09.03.2020 09:27
von Bernie • 3.279 Beiträge

Hi Monkeybass,
ich glaube auch dass sie vielleicht die ersten Versionen im Kinderzimmer gebastelt haben. Wenn eine Firma wie Universal sowas rausbringt werden die das schon ordentlich produzieren wollen.
Ob Hans Zimmer aber immer ein ganzes Orchester aufmarschieren läßt...da kann man aus einem einzelnen Instrument ganz schnell ein Orchester machen. Und selbst das einzelne Instrument kann künstlich erzeugt sein. ABer der ist dazu bestimmt nicht ins Kinderzimmer gegangen
Ich bin aber auch auf das nächste von Billie Eilish gespannt.


Roon PC mit HQPlayer -> Optisches Ethernet -> Holo Red -> USB -> Audio GD DI20HE/Ref10 -> AES -> Devialet 1000Pro CI -> Vivid Audio Giya G2
Raumkorrektur: Convolution mit REW/Rephase
Strom: Audioquest Niagara 5000, Silver Cloud / Hurricane AC Kabel
zuletzt bearbeitet 09.03.2020 09:28 | nach oben springen

#52

RE: Billie Eilish produziert Grammyalbum im Kinderzimmer

in Neuigkeiten & Smalltalk 09.03.2020 09:59
von antwerp (gelöscht)
avatar

Elektronisch macht man heute sehr viel und sollte ich sagen gut? Ich glaube das ist auch in unserem Forum bekannt, obwohl hier wohl mehr konventionelle Musik als Musik der wirklich jungen Generation gehört wird.
Es ist heute auch möglich mit sehr kleinen aber hochwertigen Aufnahmegeräten sehr gute Aufnahmen zu machen, das ist uns allen, die wir uns mit Elektronik auskennen auch bekannt.
Junge Leute probieren sehr viel mit Computern und mögen die Musik, die dieses Gerät erzeugen kann. Es gibt da noch andere Interpreten, die ähnliche Musik machen und sehr erfolgreich damit sind. Eines Tages, so sehe ich es, wird fast die ganze Musik elektronisch sein und nur einige Nostalgiker werden noch Musik von wirklichen Instrumenten machen.
Ein relativ früher Film "Berlin calling" befasst sich auch mit diesem Thema. Es ist eben die Musik der jungen Leute. Wir oder besser ich hatte den Beat, Rock und den Punk und das war auch revolutionär und "Negermusik".

Mittlerweile habe ich ein paar andere Stücke von Eilish gehört und bereue meine voreilige Beurteilung etwas - es ist wirklich nicht schlecht was sie macht. Der Song "Everything I wanted" gefällt mir zum Beispiel sehr gut. Die Videos zur Musik sind zum Teil ziemlich "krass", aber das kann die Jugend wohl ab.
Ob das alles gut und besser ist was die jungen Generationen hören und machen, wird die Zukunft zeigen, das kann man heute nicht voraussagen.
Im Moment verändert sich ja so ziemlich alles was uns umgibt oder woran man sich gewöhnt hat.


zuletzt bearbeitet 09.03.2020 10:20 | nach oben springen

#53

RE: Billie Eilish produziert Grammyalbum im Kinderzimmer

in Neuigkeiten & Smalltalk 09.03.2020 10:26
von monkeybass (gelöscht)
avatar

Ich glaube, dass es immer ein Nebeneinander geben wird, gerade die Jugend entdeckt auch immer wieder dir "gute alte" Musik... ich stand vor einiger Zeit in einem Geschäft (in dem auch Tonträger verkauft werden) und vor mir an der Kassa ein ca. 14-15 jähriger Bursche mit einer Led Zeppelin CD... ihm fehlten dann 2€ in der Geldtasche dafür, die ich ihm dann kurzerhand gegeben habe... quasi als Jugendförderung ;-)

Ich gehöre nicht zur Zielgruppe von Billie Eilish und Co.... höre aber in vieles rein, es wird auch heute noch gute Musik produziert, egal in welchem Genre, auch gute elektronische Musik... zum Glück gibt es viel Auswahl... die Vielfalt zeigt sich ja auch in Foren wie hier...


nach oben springen

#54

RE: Billie Eilish produziert Grammyalbum im Kinderzimmer

in Neuigkeiten & Smalltalk 09.03.2020 10:47
von GHP • 5.080 Beiträge

Zitat von antwerp im Beitrag #52

Im Moment verändert sich ja so ziemlich alles was uns umgibt oder woran man sich gewöhnt hat.



Ich will doch sehr hoffen, daß "man" sich nicht auch hier an Hyperkompression und Matschsound gewöhnt.
Dann nämlich könnten die Anlagen die "man" hier hat, entsorgt werden.

Schon seit Jahren steht die Befürchtung im Raum, daß die neuere Generation die mit miesem Sound aufwächst, zukünftig wirklich guten Klang nicht mehr zu schätzen weiß und regelrecht nach DR5 verlangt.


Ein Leben ohne GENELEC ist zwar möglich, aber sinnlos.

nunmehriges Goldohr ! ;-)
nach oben springen

#55

RE: Billie Eilish produziert Grammyalbum im Kinderzimmer

in Neuigkeiten & Smalltalk 09.03.2020 11:03
von Pale Blue Eyes • 801 Beiträge

Hallo @monkeybass,

Zitat von monkeybass im Beitrag #53
...ich stand vor einiger Zeit in einem Geschäft (in dem auch Tonträger verkauft werden) und vor mir an der Kassa ein ca. 14-15 jähriger Bursche mit einer Led Zeppelin CD... ihm fehlten dann 2€ in der Geldtasche dafür, die ich ihm dann kurzerhand gegeben habe... quasi als Jugendförderung ;-)...

... quasi als Musik-Pfadfinder .

MfG

PBE


zuletzt bearbeitet 09.03.2020 11:03 | nach oben springen

#56

RE: Billie Eilish produziert Grammyalbum im Kinderzimmer

in Neuigkeiten & Smalltalk 09.03.2020 11:21
von monkeybass (gelöscht)
avatar

... jeden Tag eine gute Tat ;-)

Frei nach den Blues Brothers: wir sind im Auftrag des Herrn unterwegs... oder bei Led Zeppelin vielleicht seinem Gegenspieler etwas tiefer :-)


nach oben springen

#57

RE: Billie Eilish produziert Grammyalbum im Kinderzimmer

in Neuigkeiten & Smalltalk 09.03.2020 11:30
von antwerp (gelöscht)
avatar

Zitat von GHP im Beitrag #54

Ich will doch sehr hoffen, daß "man" sich nicht auch hier an Hyperkompression und Matschsound gewöhnt.
Dann nämlich könnten die Anlagen die "man" hier hat, entsorgt werden.

Schon seit Jahren steht die Befürchtung im Raum, daß die neuere Generation die mit miesem Sound aufwächst, zukünftig wirklich guten Klang nicht mehr zu schätzen weiß und regelrecht nach DR5 verlangt.


Ich denke, das es eher besser werden wird, denn die digitale Welt wird immer perfekter werden und das wahrscheinlich mit immer hochwertiger und erschwinglicher Elektronik.
Die Effekte in der Musik werden gemischt, sind begehrt und werden verlangt und nur so kann man mit Musik Geld verdienen. Musik muss cool sein und das ist die Musik von Eilish.
Heute wird Musik aller Genre mit elektronischen Mitteln produziert und mit digitalen Effekten versehen - auch Jazz Musiker nutzen digitale Geräte um den Klang der akustischen Instrumente zu verändern. Siehe EST und von Patricia Barber weiß ich es auch, dass sie ein Gerät benutzt.
Mikrofonaufstellungen haben nicht mehr die gleiche Bedeutung wie in früheren Jahren, als das noch das Geheimnis guter Aufnahmen war - heute stellt man so viel Mikrofone wie möglich auf oder speist das akustische Signal elektrisch direkt ein und mischt die Effekte einfach digital dazu. Braucht man heute noch ein Studio und riesige Mischpulte um Musik zu produzieren? Heute macht man vielleicht einen Song für die breite Masse auf dem Computer auf einer Reise von München nach Berlin, da bin ich frei von jeder Illusion.
Popmusik ist glücklicherweise nicht mein bevorzugtes Genre, deshalb lässt mich das alles relativ kalt und ich jammer nicht darüber.

Welcher technische Aufwand ist nötig, um einen Song zuhause so klingen zu lassen, das er audiophil klingt. Technik funktioniert einfach nicht so gut wie unsere Ohren.
Wenn ich zu einer Veranstaltung gehe, gibt es dort noch irgendjemand, der ohne Elektronik singt oder spielt? Und dort sitzt gewiss noch jemand, der den Sound kontrolliert und entsprechend anpasst - macht vielleicht einen "Mess" daraus.
Ist dort überhaupt eine Zuordnung der Instrumente, so wie es manche von uns zuhause hören möglich - eher nicht.
Ich persönlich schaue mich diesbezüglich immer genau um und dann wundert mich eigentlich überhaupt nichts mehr.


zuletzt bearbeitet 11.03.2020 10:32 | nach oben springen

#58

RE: Billie Eilish produziert Grammyalbum im Kinderzimmer

in Neuigkeiten & Smalltalk 09.03.2020 15:57
von Pale Blue Eyes • 801 Beiträge

Hallo @GHP,

Zitat von GHP im Beitrag #54

Ich will doch sehr hoffen, daß "man" sich nicht auch hier an Hyperkompression und Matschsound gewöhnt.
Dann nämlich könnten die Anlagen die "man" hier hat, entsorgt werden.
Schon seit Jahren steht die Befürchtung im Raum, daß die neuere Generation die mit miesem Sound aufwächst, zukünftig wirklich guten Klang nicht mehr zu schätzen weiß und regelrecht nach DR5 verlangt.

Geräte aus dem HighEnd und gehobenen Hifi sind absolute Nischenprodukte. 90% der Konsumenten haben keinerlei Problembewusstsein bezüglich Klangqualität oder komprimierter Dynamik. Soll heißen: Es gibt leider keinen Weg zurück, wenn man die Lage realistisch beurteilt. Möglicherweise ändern sich irgendwann die (technischen) Rahmenbedingungen, dann könnte sich die Tür noch einmal öffnen. Aber das Angebot wird sich solange nicht von selbst ändern, wie die Nachfrage nach lausig aufgenommener Musik nicht abnimmt.

Ich hoffe immer noch auf eine geniale Erfindung (Software), die das Problem der Dynamikreduktion (oder andere Klangsauereien) lösen könnte. Ich finde es zwar lobenswert, dass Du deine Alben "aufpolierst" und einige Fehler ausmerzt. Aber eigentlich kann das doch nicht wahr sein, oder ? Dass man Produkte kauft und selbst ausbessern muss ?

Interessanterweise merkt ein Teil der Musikhörer aber doch, dass etwas am Klang nicht stimmt. Sonst würde es nicht das LP-Revival geben. Die Hörer reagieren also mit einer „Ausweichstrategie“ auf ein (eigentlich veraltetes) anderes Medium. Falls LP’s besser abgemischt sind, würde das sogar Sinn machen.

MfG

PBE


zuletzt bearbeitet 09.03.2020 16:07 | nach oben springen

#59

RE: Billie Eilish produziert Grammyalbum im Kinderzimmer

in Neuigkeiten & Smalltalk 09.03.2020 16:42
von GHP • 5.080 Beiträge

Ich hoffe sehr, daß - möglicherweise mittels KI - eines Tages die Möglichkeit zur
Verfügung steht, Dynamikkompression rückgängig zu machen. Es gibt bereits KI-basierte
Masteringsysteme. Allerdings können die noch keinen Masteringmurks rückgängig machen.
Matschige Abmischungen dann noch zu "entmatschen" ist noch mal eine andere Sache,
ebenso wie Klirr zu eliminieren.

Das bereits genannte Interview mit dem Mastering Engineer habe ich auch gelesen.
Na ja, der Audiogott möge uns vor weiteren derartigen "Meisterwerken" behüten.


Ein Leben ohne GENELEC ist zwar möglich, aber sinnlos.

nunmehriges Goldohr ! ;-)
nach oben springen

#60

RE: Billie Eilish produziert Grammyalbum im Kinderzimmer

in Neuigkeiten & Smalltalk 09.03.2020 20:57
von Simplon • 1.817 Beiträge

Zitat von GHP im Beitrag #59
Ich hoffe sehr, daß - möglicherweise mittels KI - eines Tages die Möglichkeit zur
Verfügung steht, Dynamikkompression rückgängig zu machen. Es gibt bereits KI-basierte
Masteringsysteme. Allerdings können die noch keinen Masteringmurks rückgängig machen.
Matschige Abmischungen dann noch zu "entmatschen" ist noch mal eine andere Sache,
ebenso wie Klirr zu eliminieren.

Das bereits genannte Interview mit dem Mastering Engineer habe ich auch gelesen.
Na ja, der Audiogott möge uns vor weiteren derartigen "Meisterwerken" behüten.



Unbake the cake oder wie holt man die Eier aus dem fertigen Kuchen - sehr schwer


Gruß Simplon

It don´t mean a thing if it ain´t got that swing (Duke Ellington, lyrics: Erving Mills, 1931)


nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Konzert Billie Eilish
Erstellt im Forum Rock - Pop - Modern von Audiophon
11 13.06.2022 07:55goto
von Pale Blue Eyes • Zugriffe: 560
Alben des Jahres 2020
Erstellt im Forum Musikjahr 2020 von tom539
6 31.12.2020 10:26goto
von Bernie • Zugriffe: 599
PopStop Internetradio heute abend
Erstellt im Forum Musik im Radio von Simplon
19 24.04.2020 21:25goto
von Simplon • Zugriffe: 900
Alben des Jahres 2019
Erstellt im Forum Musikjahr 2019 von tom539
19 01.01.2020 22:45goto
von tom539 • Zugriffe: 2341
Billy Joel in Frankfurt
Erstellt im Forum Konzerte von CD-Sammler
0 25.09.2016 09:38goto
von CD-Sammler • Zugriffe: 533
Strange Fruit - Der Song des letzten Jahrhunderts
Erstellt im Forum Jazz von Simplon
29 11.09.2016 22:44goto
von maldix • Zugriffe: 3135

Besucher
2 Mitglieder und 5 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 1117 Themen und 30578 Beiträge.

Heute waren 7 Mitglieder Online:


disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 2
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz