#391

RE: Quick-Besuch bei CD-Sammler

in Private Hörsessions 05.12.2018 23:55
von Bernie • 3.352 Beiträge

Das mit den Prozenten würde ich eher anders sehen. Mit den Kefs hats Spass gemacht, mit den ML nicht. Wie soll man das jetzt in Prozenten ausdrücken ? Auf der Spassskala hätte die ML von mit nur 60% bekommen...das hat einfach nicht angemacht. Und Devialet an der Kef war für mich locker 20% mehr Spass. Dann noch ein Inakustik 4004 dran...auch in der Quelle steckt noch Potential. Von meiner Anlage weiss ich dass das was man in die LS reinschickt einen sehr großen Teil der Endperformance ausmacht.


Roon PC mit HQPlayer -> Optisches Ethernet -> Holo Red -> USB -> Audio GD DI20HE/Ref10 -> AES -> Devialet 1000Pro CI -> Vivid Audio Giya G2
Raumkorrektur: Convolution mit REW/Rephase
Strom: Audioquest Niagara 5000, Silver Cloud / Hurricane AC Kabel
zuletzt bearbeitet 05.12.2018 23:57 | nach oben springen

#392

RE: Westdrift - Vor Ort

in Private Hörsessions 06.12.2018 11:51
von antwerp (gelöscht)
avatar

Die letzten KEFs, ich glaube sie nennen sie Referenz, klingen über die Maßen analytisch, dort habe ich in München dieses Jahr längere Zeit verbracht und die Präsentation mit Hegel Verstärker und Roon war wirklich sehr gut und beeindruckend. Kann ich verstehen, wenn man das mag. Ich war auch von der Präsentation begeistert, dazu gab es auch für mich passendes Musikmaterial von der Festplatte und Tidal. Viel Erfahrung mit sehr analytischer Wiedergabe habe ich allerdings nicht.
Meine Linn Kombi geht auch in die Richtung, kombiniert mit Diapason LS klingt sie aber etwas abgemindert und smoother.
Öfter einmal etwas neues probieren ist natürlich interessant und nicht schlecht, da hast du völlig recht und wenn es wirtschaftlich sogar nötig ist, was willst du mehr. Dann würde ich an deiner Stelle auch in die Vollen gehen und den MLs mit andere Elektronik eine bessere Chance geben. Für mein Gefühl, kombinierst du merkwürdig. Natürlich wie immer ohne Anspruch auf allgemeine Gültigkeit.


zuletzt bearbeitet 06.12.2018 11:52 | nach oben springen

#393

RE: Westdrift - Vor Ort

in Private Hörsessions 06.12.2018 12:43
von Bernie • 3.352 Beiträge

die KEF ist recht ausgewogen, analytisch würde ich sie nicht nennen. Gute Auflösung, ja.
Analytisch impliziert ja einen eher hellen Klangeindruck, dem ist aber nicht so.


Roon PC mit HQPlayer -> Optisches Ethernet -> Holo Red -> USB -> Audio GD DI20HE/Ref10 -> AES -> Devialet 1000Pro CI -> Vivid Audio Giya G2
Raumkorrektur: Convolution mit REW/Rephase
Strom: Audioquest Niagara 5000, Silver Cloud / Hurricane AC Kabel
nach oben springen

#394

RE: Westdrift - Vor Ort

in Private Hörsessions 06.12.2018 14:45
von Pale Blue Eyes • 838 Beiträge

Hallo,

man sollte bei den KEF Reference unbedingt die Version / den Jahrgang beachten. Die aktuellen Reference klingen eher dezent im Hichton, die Vorgänger (insbesondere die Version 1 mit dem aufgesetzten Hochtöner z.B. Kef Reference 203/1) ziemlich hell / analytisch und die VorVorVorgänger (z.B. Reference 3 /2 ) ausgewogen von der Gesamtabstimmung. Interessant, wie sich die Klangideale der Entwickler so geändert haben, unabhängig mal von der Entwicklung der Koax-Chassis. Hängt das auch von den Konkurrenz-LS ab ? Könnte sein, dass man einfach anders klingen möchte, wie z.B. die B&W, also bewusst auf eine andere Käuferschicht zielt.

Kaufen würde ich mir die aktuellen Reference nicht. Da vor kurzem die R-Serie neu aufgelegt wurde, die der Reference-Linie schon ziemlich ähnlich ist (z.B. R11), wird wohl demnächst eine gründliche Überarbeitung der Reference-Linie anstehen. Mal sehen, was auf der HighEnd 2019 so präsentiert wird.

Mit freundlichen Grüßen

PBE


zuletzt bearbeitet 06.12.2018 14:48 | nach oben springen

#395

RE: Westdrift - Vor Ort

in Private Hörsessions 06.12.2018 17:12
von antwerp (gelöscht)
avatar

Nun, was ich bei KEF in München zur Highend dieses Jahr hörte, war sehr analytisch, eigentlich so wie ich es mag. Und es handelte sich um die allerneueste Ausgabe einer kleinen Standbox der Reference Serie mit kombinierten und bekannten Hochmitteltöner. Was für Euch nun analytisch und hell ist, weiß ich natürlich nicht, für mich klang es sehr analytisch, vielleicht sollte ich noch klar statt hell hinzufügen, inwieweit der Hegel Verstärker, auch neueste Generation, der sehr schnell arbeitet, daran beteiligt war, kann ich nicht sagen. Hegel kenne ich nicht sehr gut, aber bei KEF habe ich wenn ich mich an vergange Jahre erinnere immer Hegel gesehen. KEF lasse ich nicht aus und besuche die Vorführung jedes Jahr, es ist einfach immer ein Genuss dort.
Es klang alles zusammen sehr gut - mit einer derart analytisch klaren Wiedergabe habe ich persönlich aber keine Erfahrung - wer sich erinnert, in etwa so wie Shaktis YGs an Krell Elektronik.
Offensichtlich weiß KEF wohl was sie da herstellen, denn das kleinste Modell dieser Baureihe, ein 3 Weg LS, der Aufgrund des Hochmitteltöners sehr kompakt ausfällt, kostet 6 Mille.


zuletzt bearbeitet 06.12.2018 17:47 | nach oben springen

#396

RE: Westdrift - Vor Ort

in Private Hörsessions 06.12.2018 21:16
von tscherbla • 253 Beiträge

Hallo Antwerp,

Das Wort analytisch hat bei den High-Endern ein leichtes" Geschmäckle".
Ich persönlich würde es als fein durch zeichnend beschreiben. Gegenüber den früheren Versionen, die wie schon beschrieben eine leichte Überzeichnung in den Höhen hatten,
hat man sich bei KEF nun für eine tendenziell warme Abstimmung entschlossen. Es gibt einen sehr gleichmäßigen Abfall zu den Höhen hin von ca. 2 DB. Da der Trend im Wohnen zu größeren Nachhallzeiten geht und die KEF sehr gleichmäßig aber doch recht breit abstrahlt hat man ein ideales Maß gefunden. Gegenüber anderen LS ist sie aber eher dunkler abgestimmt, was eine Feinzeichnung und Feindynamik aber nicht ausschließt.

Gruß
Peter


zuletzt bearbeitet 06.12.2018 21:17 | nach oben springen

#397

RE: Westdrift - Vor Ort

in Private Hörsessions 06.12.2018 21:24
von tscherbla • 253 Beiträge

Hallo,

In wie weit kombiniere ich merkwürdig ? Welche Kombination meinst Du damit ?
Außergewöhnlich ja. Merkwürdig ist für mich was anderes.

Gruß
Peter


nach oben springen

#398

RE: Westdrift - Vor Ort

in Private Hörsessions 06.12.2018 21:55
von antwerp (gelöscht)
avatar

Cambridge mit ML zu kombinieren würde mir nicht einfallen. Ist einfach kein Verstärker für einen Elektrostaten - da muss was anderes dran. Das ist ein anspruchsvoller LS. Quad hat früher eigene Elektronik dafür hergestellt, weil es nötig war und die klang gut, habe ich selbst gehört.
Aber natürlich kannst du jede Art Verstärker nehmen, musst dann aber definitiv mit Enttäuschungen rechnen. In bestimmten Foren gibt es Mitglieder, die Eigenklang eines Verstärkers abstreiten und nur Messdaten im Auge haben, wonach es praktisch keine Unterschiede gibt.


nach oben springen

#399

RE: Westdrift - Vor Ort

in Private Hörsessions 07.12.2018 00:29
von Bernie • 3.352 Beiträge

Hey Antwerp, ich glaube Du kennst Cambridge nicht wirklich. Die neuen Edge Verstärker sollen super sein, ich würde da nicht verallgemeinern.
Sicher gibt es spezielle Verstärker für Elektrostaten die für die geringen Impedanzen optimiert wurden, z.B. ein ESL oder Magtech von Sanders. Bei allen anderen muss man ausprobieren.


Roon PC mit HQPlayer -> Optisches Ethernet -> Holo Red -> USB -> Audio GD DI20HE/Ref10 -> AES -> Devialet 1000Pro CI -> Vivid Audio Giya G2
Raumkorrektur: Convolution mit REW/Rephase
Strom: Audioquest Niagara 5000, Silver Cloud / Hurricane AC Kabel
nach oben springen

#400

RE: Westdrift - Vor Ort

in Private Hörsessions 07.12.2018 01:36
von typalder • 228 Beiträge

also ich habe ja die 203/2 hier stehen, allerdings mit nem dicken mcintosh vollverstärker. und sagen wir mal so: klingt richtig für mich. bin ja selbst musiker, habe dutzende tonstudios weltweit gehört, wage also zu behaupten, dass ich ich halbwegs weiß, wie und was "richtig" klingt :-)

ps: kann mich natürlich auch komplett irren. das is ja das schöne an diesem hobby. niemand hat recht - niemand. einfach mal steve guttenberg/audiophiliac bei youtube eingeben, da lernt man einiges dazu und kriegt vor allem einen anderen blick auf die dinge. cheers!


nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Westdrift Audio Community - first 2022 headphone session - part 1
Erstellt im Forum Private Hörsessions von maldix
2 06.02.2022 21:56goto
von maldix • Zugriffe: 427
Westdrift High End Kopfhörer Session
Erstellt im Forum Private Hörsessions von maldix
21 20.07.2021 18:24goto
von GHP • Zugriffe: 2131
Hörsession Like Westdrift
Erstellt im Forum Private Hörsessions von maldix
8 16.11.2019 16:08goto
von maldix • Zugriffe: 452
Sonoma M1
Erstellt im Forum Kopfhörer von tom539
12 02.05.2019 10:54goto
von Bernie • Zugriffe: 1240
Treffen - Aktives Hören - Forum bei Shakti
Erstellt im Forum Öffentliche Hörsessions - Workshops von maldix
7 01.10.2016 23:13goto
von shakti • Zugriffe: 2391

Besucher
2 Mitglieder und 11 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 1122 Themen und 30956 Beiträge.

Heute waren 14 Mitglieder Online:


disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 2
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz