#31

RE: RE:Probleme mit Qobuz-Download

in Technik - Streaming 15.08.2017 17:11
von GHP • 5.080 Beiträge

Ich glaube, diese NAS-Geschichten (ich persönlich verwende keines, aber dutzende separate Festplatten) machen öfter Probleme da sie bestimmte Namensvergabekonventionen entweder voraussetzen oder selbst wählen, was durchaus zu Problemen führen kann. Ich lasse auch Player (Foobar, JRiver, Media Monkey etc.) keine Namen nach deren Vorgaben erstellen, sondern passe die Namensvergabe über Masken an.

Ich verwende IMMER dieses Schema :

Beispieltrack : "01. Michael Jackson - Thriller" (natürlich ohne ") Genau SO, mit Leerzeichen und Beachtung von Groß- & Kleinschreibung und nicht sowas wie "01 michael_jackson_-_Thriller" oder Ähnliches.

Mir fällt aber auf, daß speziell netzwerkbasierte Systeme und Ripper liebend gerne Underscores verwenden um ja Leerzeichen zu vermeiden. Für mich übrigens eine dämliche Unsitte, die sofort korrigiert wird.

Ripper & Co. vergeben oftmals Namen die mir unlogisch bis inpraktikabel erscheinen.


Ein Leben ohne GENELEC ist zwar möglich, aber sinnlos.

nunmehriges Goldohr ! ;-)
nach oben springen

#32

RE: RE:Probleme mit Qobuz-Download

in Technik - Streaming 15.08.2017 19:51
von GHP • 5.080 Beiträge

So wie es aussieht, handelt es sich bei der Sache wirklich um ein Tagging-Problem.

Habe ein Re-tagging durchgeführt und nun geht es.


Ein Leben ohne GENELEC ist zwar möglich, aber sinnlos.

nunmehriges Goldohr ! ;-)
nach oben springen

#33

RE: RE:Probleme mit Qobuz-Download

in Technik - Streaming 15.08.2017 20:00
von Gibbuts • 474 Beiträge

Zitat von GHP im Beitrag #32
So wie es aussieht, handelt es sich bei der Sache wirklich um ein Tagging-Problem.

Habe ein Re-tagging durchgeführt und nun geht es.


Und ich falle auf die Knie und bedanke mich. Wie gut dass wir diese Cracks im Forum haben!
👌👍👏🏽


Gibbuts
zuletzt bearbeitet 15.08.2017 20:00 | nach oben springen

#34

RE: RE:Probleme mit Qobuz-Download

in Technik - Streaming 15.08.2017 22:44
von GHP • 5.080 Beiträge

Gern geschehen.


Ein Leben ohne GENELEC ist zwar möglich, aber sinnlos.

nunmehriges Goldohr ! ;-)
nach oben springen

#35

RE: RE:Probleme mit Qobuz-Download

in Technik - Streaming 15.08.2017 22:49
von maldix • 3.606 Beiträge

Hi Zusammen,

Letztlich ist das erstmal aus Sicht einer Anwendung erstmal egal wo der Speicherplatz sich befindet. Ob nun über einen Fileserver / NAS oder über Platten im oder am PC mittels USB o.ä. Oder Streaming von Diensten wie Qobuz, Napster, Spotify, das ist erstmal egal wo die Musik gespeichert ist.

Ich lasse nun mal jedwede Diskussion über mögliche Klangunterschiede und mögliche Ursachen beiseite um nicht durch leidliche Klangdiskussionen zu verwirren.

Die gespeicherte Musik liegt also irgendwo "like a Cloud" z.B. In einem nicht Verlust behafteten komprimierten Format physikalisch als Datei vor. Diese Datei darf erstmal entsprechend Namenskonventionen des zugrundeliegenden Betriebssystems gespeichert sein.
Nun kommt es auf die Art der Bereitstellung an, unterwellten Gesichtspunkten man auf diese Musik zugreift.

Wer z.B. Windows affine ist und seine Musik in Ordnerstrukturen organisiert hat, der kann z.B. Mit einem einfachen Player den Ordner öffnen und die Dateinen einzeln oder nacheinander abspielen. Dann sorgt der Player für den Rest.

Wer nun aber etwas mehr Komfort möchte, der hat die Möglichkeit, in sogenannten Meta-Tags, das sind speziell in der Dateistruktur vorgesehene Positionen, an denen mal einfachen Text eintragen kann. Diese Informationen (Menge und Art hängt etwas vom gewählten Format ab) kann man nun, vorausgesetzt man hat diese Tags auch gepflegt, zum komfortablen Bedinen einer Musikbibliothek heranziehen.
Da schlägt dann die große Stunde der Musikserversoftware, der Medien-Server. Diese laden die Text-Infos der Tags in ihre Datenbank und ermöglichen dann z.B. Nach Neuste + Künstler und Genre zu strukturieren. So schön so gut. Welche Kriterien man nun zur Sortierung verwenden kann, kann man bei vielen Medien-Servern konfigurieren. So kann man auch komplexe Abfragen bauen, die dann nach unterschiedlichen Trennzeichen, oder Tags, eine Sortierung ergeben, die sich gänzlich von einer Dateistrukur unterscheidet. In der Dateistruktur wir die Sortierung nach dem Dateinamen erfolgen. Also wenn dort z.B. 01-Titel-Interpret-Jahr als Schema gewählt wird, so wird man, Titel zwei unter 02-Titel-Interpret-Jahr finden usw. In den Meta-Informationen einer Datei hingegen gibt es z.B. Ein Feld Track-Nr. , welche z.B. Beim Abspielen von Hörbüchern, die ja exact in der richtigen Reihenfolge ablaufen sollen, genutzt wird.
Wenn also dort eine andere Nummerierung vorliegt als im Dateinamen, wird die Abspielreihenfolge anders erfolgen. Dies führt oft zu solchen Phänomenen.
Da es keinen Standart fürs Taggen gibt, wir haben hierzu ja schon einen Thread vor längerer Zeit geführt, ist es wichtig, das man sich hierzu etwas parktikables überlegt.
Natürlich geben z.B. RippNAS o.ä.beim Rippen schon was vor, oder manchmal beziehen die Medien-Server auch die Infos von Datenbanken aus dem Internet und füllen fehlende Tags entsprechend der vorliegenden Infos auf. Dies funktioniert mal mehr oder weniger gut.
In der PopMusik ist das meist noch recht einfach, da man dort i.d.R. Titel-Song-Album-Interpret-Jahr benötigt, der Komponist oder und Dirgent, Orchester ect. Interessiert meist nicht, wie das bei Klassik wiederum oft der Fall ist. Auch kann man ein Albumcover hinterlegen, das dann an die Datei im Tag hinterlegt wird.

Die Mühe einer Benamug kann einem keiner Abnehmen, ebensowenig wie die saubere Einhaltung derselben, wenn man Musikserver komfortable nutzen möchte.
Wo nun dieser Musikserver läuft, auf einem PC, Raspberry, NAS oder Internet, ist egal, die Anforderungen an eine ordentliche Benamung sind davon unabhängig.
Wurden nun nicht alle Tag Infos gefüllt oder in anderem Muster, so kann es einiges an Mühe Kosten, diese auf die eigenen Bedürfnisse anzupassen. Bei großen Sammlungen kann dies schon etwas Aufwand bedeuten. Viele Tools bieten dafür Möglichkeiten, diesen zu reduzieren.

Wenn man nun Musik als Datei zum Download erwirbt, ist man erstmal von der Pflege der Felder durch den Lieferanten abhängig. Evtl. Muss man dann gleich noch etwas Hand anlegen und kann sich dann über die Musik erfreuen, ob von NAS oder Platte, das ist dann egal und hängt von den persönlichen Vorlieben ab. Als "Platten-Spieler" der einzelnen USB Platten verwendet oder als jemand der diese in einem speziellen Gehäuse und mit entsprechender Software, sollte jeder für sich ausmachen. Ich mag den Komfort eines NAS, deshalb habe ich zwei mit jeweils 4 Platten, die sich an einem Zentralenpunkt in der Nähe meines Rooter, also nicht im Hörraum befinden. M.E. auch ein Vorteil einer NAS Lösung.


auditorus te salutant
zuletzt bearbeitet 15.08.2017 22:51 | nach oben springen

#36

RE: RE:Probleme mit Qobuz-Download

in Technik - Streaming 15.08.2017 23:00
von GHP • 5.080 Beiträge

Ich gehe immer nach dem Prinzip einer jederzeit OHNE HILFE VON SOFTWARE nachvollziehbaren hierarchischen Struktur vor.

Systeme (OS, Cloud, Netzwerk) die eine nicht eindeutig nachvollziehbare Lokalisation und Sortierung, ebenso wie Zugriffe von außen (zulassen) vornehmen, lehne ich grundsätzlich ab.

ICH entscheide WO etwas gespeichert wird, nicht das System !
... soweit dies denn möglich ist.

Da ICH es auch bin, der über das Tagging entscheidet - nicht ein Programm - und dieses ggf. abändert habe ich auch kaum Wiedergabeprobleme. Höchstens Anzeigeprobleme, da, wie bereits gesagt, die Tags von den Playern teils unterschiedlich ausgelesen werden, bis hin zur Totalverweigerung einer ordentlichen Anzeige.


Ein Leben ohne GENELEC ist zwar möglich, aber sinnlos.

nunmehriges Goldohr ! ;-)
zuletzt bearbeitet 15.08.2017 23:04 | nach oben springen

#37

RE: RE:Probleme mit Qobuz-Download

in Technik - Streaming 15.08.2017 23:21
von maldix • 3.606 Beiträge

Vielleicht habe ich das nicht richtig erklärt, sorry.

Wo etwas gespeichert wird hat doch nichts mit einem NAS zu tun. Da kann man genau das gleiche machen, was du auch auf Platten machst. So die Struktur ect.

Du entscheidest doch nicht wirklich wo auf einer Platte die Bits physikalisch liegen, das macht die SW der Platte in Verbindung mit deinem Filesystem, das vom Bertriebsystem unterstützt wird, und nicht du.

So passiert das auch auf einem Speichergerät, welches über eine Netzverbindung erreicht wird.

Das Taggen, kann dir ein System, in bestimmten Grenzen abnehmen, in dem es auf Datenbanken im I-Net zugreift, aber das muss man nicht machen. Du kannst das selber machen.

Ein Musik-Server ließt lediglich die Daten aus und bereitet diese auf. Da wird an dem von dir gewünschten und gemachten nix verändert. Lediglich die Sicht auf die Dinge wird anders, evtl. Komfortabler. Du kannst wenn du möchtest unterschiedliche Sichten nutzen, oder halt nicht und auch über eine Sicht auf das Dateisystem zugreifen. Also da wird man nicht Restriktionen unterzogen.

Wer nun eine nutzerfreundliche Lösung /ja es gib Menschen, die sich nicht mit PC Technik auseinandersetzen möchten/ wie ein RippNAS o.ä. einsetzt, der kann seine CD einlegen und das System macht den Rest. Wer dann seine CD abspielt, den interessiert dann nicht, wie das System das macht, sonder der drückt auf Abspielen und Musik kommt. Tolle Sache oder?


auditorus te salutant
nach oben springen

#38

RE: RE:Probleme mit Qobuz-Download

in Technik - Streaming 15.08.2017 23:41
von GHP • 5.080 Beiträge

Das stimmt natürlich. Ich meinte es auch eher allgemein auf alle Daten bezogen.

Es kann aber z.B. helfen zu wissen, daß eine CD von innen nach außen gelesen wird.


Ein Leben ohne GENELEC ist zwar möglich, aber sinnlos.

nunmehriges Goldohr ! ;-)
nach oben springen

#39

RE: RE:Probleme mit Qobuz-Download

in Technik - Streaming 16.08.2017 10:29
von antwerp (gelöscht)
avatar

Ganz so einfach ist es auch nicht mit dem RipNas. Es ist auf jeden Fall nützlich wenn man sich damit auskennt. Das Rippen von CDs ist im Grunde einfach, aber es kommt vor, dass man die Tags nacharbeiten muss, oder man muss wie in Gibbuts Fall ein Album von Qobuts dort ablegen. Und gelegentlich kontrolliere ich auch die Ordnung dort. Wenn man den Dingen ausgeliefert ist, ist es für mich unerträglich.
Linn empfahl vor einigen Jahren den RipNas - es gab noch nicht so viel Auswahl und mein damaliger Linn Händler spielte die Tracks auch von einem RipNas und gab gute Kommentare darüber. Man kann wirklich sagen, dass es sehr gut arbeitet, obwohl ich persönlich nun die Ripfunktion kaum noch brauche, weil ich nur noch Downloads kaufe.


zuletzt bearbeitet 16.08.2017 10:53 | nach oben springen

#40

RE: RE:Probleme mit Qobuz-Download

in Technik - Streaming 19.08.2017 18:34
von Gibbuts • 474 Beiträge

Nachdem der Thread sogar meinen Namen als Ersteller trägt, fühle ich mich doch verpflichtet noch ein final update zu liefern.
Alles in allem bin ich leider nicht zu einem befriedigen Ergebnis gekommen. Irgend was muß bei mir im Netzwerk nicht stimmen.

Den HiRES FLAC-Download von Qobuz kann ich auf dem FiiO abspielen und auch direkt über einem Speicherstick auf dem MP3000HV der mein Musicplayer ist. Bei dieser Konfig. (FiiO und MP allein) ist die Reihenfolge der Titel wie auf der CD. (zu dem Problem weiter unten...)

Wenn ich den gleichen Download auf den RipNAS schiebe sind auch alle Titel auf dem RipNas noch in der richtigen Reihenfolge.
Der RipNAS und der MP sind über´s Netzwerk verbunden, als Router dient ein Speedport W724V Typ A von der Telekom.

Wenn ich jetzt über den MP auf den RipNAS zugreife erschienen von den 14 Titel nur noch 2.
Ich habe mir dann die Benennung der einzelnen Titel über den Bowser angeschaut und mir ist aufgefallen, daß nur bei den zwei spielbaren Titeln, nach den Nummern für die Reihenfolge (01-01, 02-01 usw.) als Interpret (oder was auch immer) -Norah_Jones stand und bei allen anderen -Interpretes_Divers .
Ok habe ich mir gedacht, dann änderst Du jetzt mal über der Browser (rechte Maustaste usw.) die Benennung der verlorenen Titel _Interpretes_Divers in _Norah_Jones.
Gemacht getan, auf den NAS geladen und über den MP aufgerufen. Mit dem gleichen Ergebnis, 2 Titel werden angezeigt der Rest nicht.

Darauf hat sich GHP netterweise angeboten mir den Download zu taggen was ich natürlich gerne angenommen habe. Wir haben uns dann erstmal verständigt es mit einem Titel zu versuchen, weil was damit klappt sollte auch mit dem Rast funktionieren.
GHP hat mir den Testtitel dann zurück geschickt und ich konnte ihn am MP sehen und hören.
Darauf habe ich ihm den ganzen Download geschickt und getaggt zurück erhalten. Also rauf auf den NAS und ran an den MP. Aber was soll ich sagen, jetzt sah ich nichts mehr vom Album.
GHP hat darauf noch einen zweiten veränderten Tag geschickt aber auch davon sah ich nichts. Wohlgemerkt alle Dateien waren auf dem NAS zu sehen, aber die Verbindung zum MP lief nicht wie es sollte, obwohl der ja vom Stick einwandfrei gearbeitet hat.

Als nächstes habe ich gedacht es mal nicht mit FLAC sondern mir WAV zu versuchen, vielleicht ist das ja anders....
Gemacht getan und oh Wunder, diesmal war alles da und abspielbar. Whow, warum auch immer, so kann´s bleiben.
Habe das Album dann komplett abgespielt und da ich es schon länger nicht mehr gehört habe, ist es mir es erst nach der Hälfte der Zeit aufgefallen, daß die Reihenfolge der Stücke anders war als erwartet. Die Reihenfolge wurde vom MP nicht nach den Titelnummern, sondern nach den Titelnamen in alphabetischer Reihenfolge gewählt.
Ist nicht zu glauben, oder? Ich konnte auch auf dem MP keine Titel-Nummern sehen aber das habe ich schon oft gehabt weil ich ja bisher noch kein Album nachträglich getagt habe.
Ich habe schon einige Alben in HiRes von Qobuz gekauft, aber bisher waren die nicht nach den Titel-Namen gelistet.

Darauf habe ich mir MP3Tag besorgt und dachte, den WAV-Download eventuell bearbeiten zu können und notfalls in die Trackspalte Buchstaben zu schreiben. Dann würde sich das Problem vielleicht lösen lassen.
(Ihr merkt schon ich hab´ vom PC und Co. keine Ahnung und komme deshalb auf so Ideen)

Das Problem ist aber jetzt, daß ich die WAV Datei nicht wirklich bearbeiten kann weil MP3Tag mir nach jeder Aktion sagt, daß die Datei schreibgeschützt ist. Darauf habe ich den Schreibschutz aufgehoben (rechte Maustaste-Eigenschaften usw.) aber immer mit dem gleichen Ergebnis. Auch wenn ich dierekt nach der Freigabe die Datei wieder öffne ist der Schreibschutz wieder drin.
Allerdings ist es auch so, daß wenn ich die WAV-Datei in MP3Tag lade von allen relevanten Spalten nur Dateiname und Pfad ausgefüllt sind, sonst nichts. Ich kann zwar in der Spalte Track eine Zeile selektieren aber nicht bearbeiten, dann kommt wieder der Hinweiß auf den Scheibschutz.

Ich hab´s dann aufgegeben, das Album vom RipNAS gelöscht und die CD neu gerippt.
Wenn ich von dem Album die höchste Qualitätsstufe hören will, kann ich ja den Stick einstecken oder den FiiO nehmen, was bleibt mir auch sonst.

Am Montag werde ich mir die neue Audio kaufen, denn da soll ja erklärt werden wie man ein NAS richtig ins Netzwerk einbindet....

Die Hoffnung stirbt zuletzt!

Liebe Grüße an Alle und an GHP mein gesonderter Dank!


Gibbuts
zuletzt bearbeitet 19.08.2017 19:15 | nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Achtung mit Qobuz!!
Erstellt im Forum Technik - Streaming von Audiophon
33 25.03.2023 12:16goto
von CD-Sammler • Zugriffe: 1843
FAZ-Artikel zu Qobuz
Erstellt im Forum Technik - Streaming von CD-Sammler
8 05.07.2021 10:54goto
von Bernie • Zugriffe: 286
Schwierigkeiten mit Qobuz
Erstellt im Forum Technik - Streaming von CD-Sammler
26 20.03.2021 16:23goto
von CD-Sammler • Zugriffe: 1326
Probleme mit der Qobuz App
Erstellt im Forum Technik - Streaming von CD-Sammler
6 10.11.2019 10:49goto
von CD-Sammler • Zugriffe: 1377
Download von Qobuz-Alben funktioniert nicht
Erstellt im Forum Technik - Streaming von Alternative
11 09.12.2017 15:00goto
von Alternative • Zugriffe: 611
Qobuz
Erstellt im Forum Neuigkeiten & Smalltalk von aurumer
109 17.06.2018 14:41goto
von GHP • Zugriffe: 17842
Qobuz-Integration für Audirvana Plus
Erstellt im Forum Technik - Streaming von CD-Sammler
3 15.11.2015 11:21goto
von sportbilly • Zugriffe: 533
Wo kann ich Downloads in lossless und/oder highres kaufen?
Erstellt im Forum Neuigkeiten & Smalltalk von CD-Sammler
6 15.05.2016 13:42goto
von Simplon • Zugriffe: 1149
Qobuz streamt jetzt in HD
Erstellt im Forum Technik - Streaming von tom539
4 04.08.2015 20:21goto
von tom539 • Zugriffe: 421

Besucher
1 Mitglied und 4 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 1117 Themen und 30570 Beiträge.

Heute waren 6 Mitglieder Online:


disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 1
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz