#31

RE: Westdeutsche HiFi-Tage 2017

in Öffentliche Hörsessions - Workshops 02.10.2017 13:00
von tom539 • 2.991 Beiträge

Mahlzeit,

DSC01431
DSC01432
DSC01433
DSC01434
DSC01435
DSC01436
DSC01437
DSC01438
DSC01440
DSC01442
DSC01443
DSC01444
DSC01445
DSC01446
DSC01448
DSC01450
DSC01452
DSC01453
DSC01455
DSC01456
DSC01457
DSC01458
DSC01460
DSC01462
DSC01464
DSC01465
DSC01467
DSC01468
DSC01469
DSC01471
DSC01472
DSC01473
DSC01474
DSC01475
DSC01476
DSC01477
DSC01478
DSC01479
DSC01480
DSC01481
DSC01482
DSC01483
DSC01484
DSC01485
DSC01486
DSC01487
DSC01488
DSC01489
DSC01492
DSC01493
DSC01494
DSC01495
DSC01496
DSC01498
DSC01499
DSC01500
DSC01501
DSC01502
DSC01503
DSC01504
DSC01505
DSC01506
DSC01507
DSC01508
DSC01509
DSC01510
DSC01511
DSC01512
DSC01514
DSC01518
DSC01519
DSC01520
DSC01521
DSC01522
DSC01523
DSC01524
DSC01525
DSC01526
DSC01527
DSC01528
DSC01529
DSC01532
DSC01533
DSC01534
DSC01535
DSC01536
DSC01537
DSC01539
DSC01540
DSC01541
DSC01542
DSC01543


Gruß, Tom
... just listen
nach oben springen

#32

RE: Westdeutsche HiFi-Tage 2017

in Öffentliche Hörsessions - Workshops 03.10.2017 17:47
von GHP • 5.080 Beiträge

~ XTZ Devine Alpha ~



Der schwedische Direktvertriebler XTZ zeigte sein aktuelles Topmodell, die Devine Alpha

Ganz puristisch mit einem Arcam Receiver, der die unmittelbare Wiedergabe über USB-Drive
erlaubt. Auf mächtig Eindruck schindende Elektronik hatte man hier bewußt verzichtet.













Die Devine Alpha ist eine ausgewachsene Standbox von ca. 71kg und im Hoch- & Mitteltonbereich mit Accuton und SEAS Keramikchassis bestückt, wie man sie sonst eher bei teureren LS findet. Wenngleich die Devine Alpha mit 7800€ pro Paar auch nicht unbedingt billig ist.

Klanglich kommt dieser Lautsprecher, wie seine Größe bereits andeutet, ziemlich kraftvoll daher. Sehr gute, kontrollierte Tieftonwiedergabe paar sich hier mit präsenter Mittelton- und brillanter Hochtonwiedergabe. Etwas, das bei Verwendung von Keramiksystemen sehr oft auffällt.
Das kann durchaus eine Geschmacksfrage sein, denn manch einem sagt diese Klangtendenz weniger zu. Speziell beispielsweise Gitarrenriffs kamen sehr gut aufgelöst und äußerst präsent rüber. Das konnte, je nach Aufnahme aber schon mal ins leicht Lästige gehen, gerade bei höheren Lautstärken, zu denen die Devine ja fähig ist. Bei leicht muffigen Aufnahmen, wie beispielsweise einigen von Norah Jones, wurde hier der "klangliche Vorhang" aber geradezu weggezogen. Die wahrnehmbare Überpräsenz im Bereich der oberen Mitten und unteren Höhen wirkt sich je nach Aufnahme positiv oder negativ aus und ist sicherlich auch eine Geschmacksfrage. Allerdings besteht die Möglichkeit, den Höhenpegel um +- 3 dB regulieren zu können. In der Art eines Ortsfilters lassen sich hier also ggf. noch Korrekturen vornehmen.


Summa summarum ein absolut gelungener Auftritt der Firma XTZ, die im skandinavischen Raum schon länger präsent, bei uns aber noch relativ neu ist. Leider waren keine anderen Modelle hörbar.


Ein Leben ohne GENELEC ist zwar möglich, aber sinnlos.

nunmehriges Goldohr ! ;-)
nach oben springen

#33

T+A - Salon Hauptmann

in Öffentliche Hörsessions - Workshops 03.10.2017 17:58
von tom539 • 2.991 Beiträge

Wie jedes Jahr wurde in Salon Hauptmann (der mit der Erker) ein Setup von T+A gezeigt - diesmal der Vollverstärker PA 2500 R sowie Multi Source Player MP 2500 R:

DSC01405
DSC01406
DSC01407
DSC01408


Das Lautsprecher-Modell kann ich auf der Webseite leider nicht finden...

Gespielt wurde, als ich in den Raum kam, etwas klassisches mit großem Orchester. Soweit, sogut.
Anschließend wurde Brothers in Arms von Dire Straits als DSD gespielt und nochmal deutlich der Pegel erhöht - was sich leider als "Schuss nach hinten" dargestellt hat.

Für mich klang das sehr nervig/schrill in den Höhen, extrem "steril" und völlig emotionslos. Habe mir aber brav den Song zu Ende angehört (mag es nicht, mittendrin einfach aufzustehen), anschließend meine Bilder gemacht und bin wieder gegangen.

In Bonn kann mich T+A bisher auf im dritten Jahr in Folge nicht begeistern. Ob es an der Aufstellung direkt vor dem Erker oder dem Raum generell liegt, kann ich nicht sagen. Demnächst werde ich T+A einfach auslassen...


Gruß, Tom
... just listen
nach oben springen

#34

Audio Note, Kondo + Living Voice - Raum 137

in Öffentliche Hörsessions - Workshops 03.10.2017 18:18
von tom539 • 2.991 Beiträge

Bei BEMAX Audio gab es die OBX-R3 von Living Voice zu hören:

DSC01410

Als Quelle diente "The Beast" sowie den Vollverstärker Overture PM-2 von Kondo .


Klanglich hatte ich hier nur anzumerken, dass der Bass vielleicht minimal "gedröhnt" hat - würde man vermutlich mit ein wenig Raumakustik hinbekommen. Hatte aber auch einen Platz in der letzten Reihe direkt an der Wand...

Die OBX-R3 habe ich schön öfter in Bonn gehört - und auch in diesem Jahr hat sie mir sehr gut gefallen. Leider war der Pegel extrem hoch und das Setup mit ca. 30K für den PM-2, ebenfalls ca. 30K für den Musikserver von MBS sowie 13,5K für die OBX auch sehr teuer.

Dafür gab es aber ein sehr ausgeglichenes Klangbild, kein Bereich wurde irgendwie betont oder vernachlässigt - einfach stimmig.

Wer die Finallösung in Sachen LS anstrebt, würde ich die Living Voice empfehlen...


Gruß, Tom
... just listen
zuletzt bearbeitet 03.10.2017 18:20 | nach oben springen

#35

RE: Audio Note, Kondo + Living Voice - Raum 137

in Öffentliche Hörsessions - Workshops 03.10.2017 18:32
von keepsake • 866 Beiträge

Irgendwie bekommt es T+A auf Messen nicht so hin in letzter Zeit. Klang auch auf den Norddeutschen Hifi-Tagen grausam mit großem HV-Besteck und Solitaire-Lautsprechern. Meine Tests mit der aktuellen E-Serie waren auch mehr als ernüchternd (dosig, schriller, spitzer Hochtonbereich)...


Viele Grüße
Josip

Lautsprecher: TAD Evolution One E1TX, schwarz
Vollverstärker: Soulnote A2 schwarz
DAC: Chord Qutest schwarz
PSU für Chord Qutest: JCAT Optimo 3 Duo, schwarz
Musikserver: Aurender N200 schwarz
USB-Kabel: JCAT Signature USB
Lautsprecherkabel: TAD SC-025m, 2 x 2,5 m
Cinch: Chord Sarum T, 1m
Stromversorgung:
Shunyata Denali 6000/S V2 Netzleiste mit Shunyata Alpha V2 XC als Zuleitung
Chord Sarum-T Netzkabel (für Soulnote A2) Shunyata Alpha V2 NR für Jcat Netzteil (und Chord Qutest)
Shunyata Delta V2 NR für Aurender N200
Netzwerk: JCAT NET Isolator + JCAT Reference LAN Cable Gold
Basen: 2x HMS Silenzio Base Mk2
zuletzt bearbeitet 03.10.2017 18:33 | nach oben springen

#36

Apertura + YBA - Raum 138

in Öffentliche Hörsessions - Workshops 03.10.2017 18:57
von tom539 • 2.991 Beiträge

Günter Härtel hatte gleich zwei verschiedene Setups aufgebaut - Vinyl mit Komponenten der Genisis-Reihe von YBA (u.a. den Phono-Pre PH1 im Akku-Betrieb) und Lautsprecher Armonia von Apertura sowie die kleine "Sky" von Totem Acoustic, ebenfalls an Genesis-Komponenten von YBA:

DSC01421
DSC01424
DSC01425
DSC01428
DSC01429


Zunächst lief die Armonia mit Vinyl - klang richtig gut, wenn auch mit leichten Fokus auf den Mittenbereich. Sehr schlanker Bass, eigentlich genau "richtig".
Beim Umschalten auf die kleine Totem gefiel mir das auf Anhieb "besser", auch wenn die Sky nicht das Fundament und die Klasse der Armonia hat.
Mehr Fokus auf den Hochton, was meinem Hörgeschmack vielleicht mehr entgegen kommt. Passte von der Größe vielleicht auch besser zum Raum als die sehr schicke Standbox von Apertura.

Seitlich gab es noch die Komponenten von Blue Aura zu sehen:
DSC01430



Kleine Anekdote am Rande:
Als wir das Gratis-Vinyl von Hifi-Linzbach hörten (siehe nächsten Beitrag), war zufällig der Erbauer des "Natural" Phono-Pre (für "schlappe" 10K) aus dem Workshop bei Shakti im Raum - und dieser meinte zum PH1: "das ist eine sehr gute Phono-Stufe".
Also scheint die PH1 mit 2,5K ein Top-Gerät zu sein


Gruß, Tom
... just listen
nach oben springen

#37

Gratis-Vinyl von Hifi-Linzbach

in Öffentliche Hörsessions - Workshops 03.10.2017 19:02
von tom539 • 2.991 Beiträge

Im Eingangsbereich gab es von Hifi-Linzbach in einer schicken Tragetasche ein Gratis-Vinyl für jeden:





Das nenne ich mal einen super Service - ob einem die Musik gefällt oder nicht.

Danke Hifi-Linzbach für diese tolle Idee


Gruß, Tom
... just listen
nach oben springen

#38

RE: Audio Note, Kondo + Living Voice - Raum 137

in Öffentliche Hörsessions - Workshops 03.10.2017 19:05
von tom539 • 2.991 Beiträge

Zitat von keepsake im Beitrag #35
Irgendwie bekommt es T+A auf Messen nicht so hin in letzter Zeit. Klang auch auf den Norddeutschen Hifi-Tagen grausam mit großem HV-Besteck und Solitaire-Lautsprechern. Meine Tests mit der aktuellen E-Serie waren auch mehr als ernüchternd (dosig, schriller, spitzer Hochtonbereich)...

Also in München auf der Highend waren meine besuchten Vorführungen von T+A bisher immer Top - nur in Bonn habe ich sie noch nie gut gehört...


Gruß, Tom
... just listen
nach oben springen

#39

RE: Gratis-Vinyl von Hifi-Linzbach

in Öffentliche Hörsessions - Workshops 03.10.2017 19:14
von GHP • 5.080 Beiträge

Zitat von tom539 im Beitrag #37
Im Eingangsbereich gab es von Hifi-Linzbach in einer schicken Tragetasche ein Gratis-Vinyl für jeden:





Das nenne ich mal einen super Service - ob einem die Musik gefällt oder nicht.

Danke Hifi-Linzbach für diese tolle Idee


Dem schließe ich mich an.

So bin selbst ICH noch zu Vinyl gekommen.


Ein Leben ohne GENELEC ist zwar möglich, aber sinnlos.

nunmehriges Goldohr ! ;-)
nach oben springen

#40

RE: Gratis-Vinyl von Hifi-Linzbach

in Öffentliche Hörsessions - Workshops 03.10.2017 19:41
von GHP • 5.080 Beiträge

~ ADAM S3V ~


Wie immer, mußte ich mir natürlich amtliche Monitore anhören ...
Bei mir absolutes Pflichtprogramm.


ADAM hat einen kleineren Mid-Field-Monitor, den S3V, aus seiner neuen S-Reihe vorgeführt.
Interessanterweise bereits als 3-Wegekonstruktion ausgeführt.







Ebenfalls im Präsenzbereich sehr stark, und damit gut durchhörbar, mit ADAM's eigener AMT-Variante S-ART und einer "Bärennase " ausgestattet.
Präzise, kraftvoll und "auf den Punkt", mit sehr schöner Transientendarstellung, so wie ein guter Monitor sein soll !
Allerdings fällt auch hier eine gewisse Überpräsenz auf, die sich aber ebenfalls korrigieren läßt. Dafür stehen 6 parametrische EQs und 2 Shelving-Bänder zur Verfügung.
Das sollte wohl allemal reichen.


Ein Leben ohne GENELEC ist zwar möglich, aber sinnlos.

nunmehriges Goldohr ! ;-)
zuletzt bearbeitet 03.10.2017 19:42 | nach oben springen



Besucher
1 Mitglied und 6 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 1117 Themen und 30578 Beiträge.

Heute waren 7 Mitglieder Online:


disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 1
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz