#121

RE: Optimierung meiner Streaming Strecke

in Technik - Streaming 05.03.2021 10:24
von Bernie • 3.324 Beiträge

gestern ist die Hifi Tuning Supreme³ Sicherung für das Ferrum gekommen.
Und den Effekt hört man in den ersten Sekunden, sogar recht deutlich. Das Klangbild wird so langsam absolut dreidimensional. Vor allem schlechte Aufnahmen sind abolut genießbar geworden, schon vor dem Sicherungswechsel, aber jetzt nochmals deutlicher.
Gut angelegte 45€. Noch besser soll ja die Synergistic Research Orange sein. Für allerdings stolze 190€. Heftig für eine Feinsicherung...die 45€ für die Hifi Tuning waren allerdings aus klanglicher Sicht ein Schnäppchen.
Und das in einem Netzteil an einem Switch...verrückt...


Roon PC mit HQPlayer -> Optisches Ethernet -> Holo Red -> USB -> Audio GD DI20HE/Ref10 -> AES -> Devialet 1000Pro CI -> Vivid Audio Giya G2
Raumkorrektur: Convolution mit REW/Rephase
Strom: Audioquest Niagara 5000, Silver Cloud / Hurricane AC Kabel
nach oben springen

#122

RE: Optimierung meiner Streaming Strecke

in Technik - Streaming 05.03.2021 10:32
von Bernie • 3.324 Beiträge

Zitat von Audiophon im Beitrag #120
Zitat von Bernie im Beitrag #116
Interessant wäre mal ein Gerät welches Wifi empfängt und daraus ein perfektes Lan Signal macht...


Hi Bernie,

das müsste doch mit einem WLAN repeater (z.B. Fritz!Repeater 2400 oder 1200) plus nachgeschaltetem Regen problemlos machbar sein .

VG
Martin



Im Prinzip geht das natürlich, ich dachte aber eher an eine audiophile all-in-one Lösung.
Also etwas mit eingebautem Linearnetzteil, OCXO Clocks, usw.
Etwas was den ganzen Kabelsalat minimiert, gut aussieht und wirklichen Spitzenklang liefert.
Der Etherregen alleine macht ja auch nur einen Teil der Verbesserung bei mir aus, dazu kommt noch das Sonore OM, das Ferrum Netzteil, das TP-Link 220 auf PC Seite. Die REF10 nicht zu vergessen.


Roon PC mit HQPlayer -> Optisches Ethernet -> Holo Red -> USB -> Audio GD DI20HE/Ref10 -> AES -> Devialet 1000Pro CI -> Vivid Audio Giya G2
Raumkorrektur: Convolution mit REW/Rephase
Strom: Audioquest Niagara 5000, Silver Cloud / Hurricane AC Kabel
nach oben springen

#123

RE: Optimierung meiner Streaming Strecke

in Technik - Streaming 05.03.2021 10:34
von shakti • 549 Beiträge

Der Buffalo 2008 Switch besitzt ein internes Netzteil. Insofern kein externes 12v Netzteil notwendig.
Das macht den switch so günstig, um einfach mal auszuprobieren, was so ein switch im eigenen set up ausmachen kann. Hatte mir ja einfach mal 3 Stück bestellt und damit rumgespielt. Zwei sind bei mir geblieben und einer verbessert jetzt die Wiedergabe bei Tom.

Gruss
Juergen


nach oben springen

#124

RE: Optimierung meiner Streaming Strecke

in Technik - Streaming 05.03.2021 10:35
von shakti • 549 Beiträge

hier mal eine Liste von "High End" switchen aus dem WBF Forum:

These belong in the higher end switch category:

- Sotm modded + optional LPS + optional clock
- Telegartner M12 Magic + optional LPS
- Melco S100 + optional LPS (+ optional modded clock)
- Innous PhoenixNet
- Telegartner M12 Gold + optional LPS


nach oben springen

#125

RE: Optimierung meiner Streaming Strecke

in Technik - Streaming 05.03.2021 10:37
von Audiophon • 1.404 Beiträge

Zitat von Bernie im Beitrag #122

Im Prinzip geht das natürlich, ich dachte aber eher an eine audiophile all-in-one Lösung.
Also etwas mit eingebautem Linearnetzteil, OCXO Clocks, usw.
Etwas was den ganzen Kabelsalat minimiert, gut aussieht und wirklichen Spitzenklang liefert.
Der Etherregen alleine macht ja auch nur einen Teil der Verbesserung bei mir aus, dazu kommt noch das Sonore OM, das Ferrum Netzteil, das TP-Link 220 auf PC Seite. Die REF10 nicht zu vergessen.




Das stimmt natürlich. Aber das ist es dann wahrschleinlich besser und günstiger direkt ein LAN Kabel bis zum Streamer zu legen.


Lautsprecher: Gauder Akustik Berlina RC7 Diamond Black Edition DV
Endstufen: Grandinote Demone
Vorstufe: Grandinote Domino
Quellen: TAD D1000 MkII; Auralic Aries G1 (Hör-Wege PSU) mit QNAP HS 251+ (über Wifi)
Kabel: Wireworld Gold Eclipse 7 LS-Kabel und Brücken; 2 x Wireworld Platinum Eclipse 7 XLR; Digital: Wireworld Platinum Starlight 7 XLR
Strom: AHP Klangmodul; eigene Zuleitung ab Verteilerkasten; Furutech Wandsteckdose; Furman IT Ref 16 IE; HMS Energia SL/OV (speziell konfektioniert fuer Furman)
Rack: Bassocontinuo Reference Line Accordeon
nach oben springen

#126

RE: Optimierung meiner Streaming Strecke

in Technik - Streaming 05.03.2021 10:39
von Audiophon • 1.404 Beiträge

Zitat von shakti im Beitrag #123
Der Buffalo 2008 Switch besitzt ein internes Netzteil. Insofern kein externes 12v Netzteil notwendig.
Das macht den switch so günstig, um einfach mal auszuprobieren, was so ein switch im eigenen set up ausmachen kann. Hatte mir ja einfach mal 3 Stück bestellt und damit rumgespielt. Zwei sind bei mir geblieben und einer verbessert jetzt die Wiedergabe bei Tom.

Gruss
Juergen


Hallo Jürgen,

gut zu wissen, dass bereits ein so günstiger (aber professioneller) Switch etwas bringen kann.

VG
Martin


Lautsprecher: Gauder Akustik Berlina RC7 Diamond Black Edition DV
Endstufen: Grandinote Demone
Vorstufe: Grandinote Domino
Quellen: TAD D1000 MkII; Auralic Aries G1 (Hör-Wege PSU) mit QNAP HS 251+ (über Wifi)
Kabel: Wireworld Gold Eclipse 7 LS-Kabel und Brücken; 2 x Wireworld Platinum Eclipse 7 XLR; Digital: Wireworld Platinum Starlight 7 XLR
Strom: AHP Klangmodul; eigene Zuleitung ab Verteilerkasten; Furutech Wandsteckdose; Furman IT Ref 16 IE; HMS Energia SL/OV (speziell konfektioniert fuer Furman)
Rack: Bassocontinuo Reference Line Accordeon
nach oben springen

#127

RE: Optimierung meiner Streaming Strecke

in Technik - Streaming 05.03.2021 10:47
von Bernie • 3.324 Beiträge

das interne Netzteil des Buffalo ist aber ein Schaltnetzteil. Der Etherregen (und jeder andere Switch) spielt um Längen besser an einem sehr guten Netzteil. Je besser das Netzteil desto besser das Ergebnis.
In einem recht ausführlichen Test auf youtube (von Alpha Audio) gehen sie sogar so weit zu sagen dass der Switch weniger wichtig sei als das Netzteil. Wie oben geschrieben macht sich bei mir sogar die Feinsicherung deutlich bemerkbar...
In obigem Test ist auch der Cisico Meraki vertreten der ohne Modifikation schon auf Platz 2 hinter dem Paul Pang Quad Switch landet.
Man kann sicher auch den Buffalo leicht umrüsten. Das interne Netzteil läßt sich wohl einfach abziehen und mit etwas Geschick kann man eine 5.5/2.1mm Buchse anbringen. So ist mein Plan mit dem Cisco Meraki der auch schon unterwegs ist. Aus Wien...


Roon PC mit HQPlayer -> Optisches Ethernet -> Holo Red -> USB -> Audio GD DI20HE/Ref10 -> AES -> Devialet 1000Pro CI -> Vivid Audio Giya G2
Raumkorrektur: Convolution mit REW/Rephase
Strom: Audioquest Niagara 5000, Silver Cloud / Hurricane AC Kabel
zuletzt bearbeitet 05.03.2021 10:49 | nach oben springen

#128

RE: Optimierung meiner Streaming Strecke

in Technik - Streaming 05.03.2021 10:56
von Audiophon • 1.404 Beiträge

...daher auch meine Idee mit dem Buffalo BS GS-2008, am besten noch ohne das "P". Dort kann man ohne Probleme ein beliebiges Steckernetzteil das z.B. an einer Fritzbox funktioniert anschließen. Die Auswahl ist also entsprechend groß.


Lautsprecher: Gauder Akustik Berlina RC7 Diamond Black Edition DV
Endstufen: Grandinote Demone
Vorstufe: Grandinote Domino
Quellen: TAD D1000 MkII; Auralic Aries G1 (Hör-Wege PSU) mit QNAP HS 251+ (über Wifi)
Kabel: Wireworld Gold Eclipse 7 LS-Kabel und Brücken; 2 x Wireworld Platinum Eclipse 7 XLR; Digital: Wireworld Platinum Starlight 7 XLR
Strom: AHP Klangmodul; eigene Zuleitung ab Verteilerkasten; Furutech Wandsteckdose; Furman IT Ref 16 IE; HMS Energia SL/OV (speziell konfektioniert fuer Furman)
Rack: Bassocontinuo Reference Line Accordeon
nach oben springen

#129

RE: Optimierung meiner Streaming Strecke

in Technik - Streaming 05.03.2021 11:03
von Bernie • 3.324 Beiträge

aber mit einem Steckernetzteil kommst Du nicht viel weiter, sowas ist ja im Prinzip eingebaut. Ein ifi ist etwas besser als das interne denke ich, aber kommt bei weitem nicht an ein gutes LPS heran. Da Du den Switch aber vor der Fritzbox nutzen willst spielt das vermutlich aber auch keine so große Rolle. Zum Ausprobieren reicht der Buffalo allemal so wie er ist.


Roon PC mit HQPlayer -> Optisches Ethernet -> Holo Red -> USB -> Audio GD DI20HE/Ref10 -> AES -> Devialet 1000Pro CI -> Vivid Audio Giya G2
Raumkorrektur: Convolution mit REW/Rephase
Strom: Audioquest Niagara 5000, Silver Cloud / Hurricane AC Kabel
zuletzt bearbeitet 05.03.2021 11:04 | nach oben springen

#130

RE: Optimierung meiner Streaming Strecke

in Technik - Streaming 05.03.2021 12:32
von Audiophon • 1.404 Beiträge

Zitat von Bernie im Beitrag #121
gestern ist die Hifi Tuning Supreme³ Sicherung für das Ferrum gekommen.
Und den Effekt hört man in den ersten Sekunden, sogar recht deutlich. Das Klangbild wird so langsam absolut dreidimensional. Vor allem schlechte Aufnahmen sind abolut genießbar geworden, schon vor dem Sicherungswechsel, aber jetzt nochmals deutlicher.
Gut angelegte 45€. Noch besser soll ja die Synergistic Research Orange sein. Für allerdings stolze 190€. Heftig für eine Feinsicherung...die 45€ für die Hifi Tuning waren allerdings aus klanglicher Sicht ein Schnäppchen.
Und das in einem Netzteil an einem Switch...verrückt...


Hi Bernie,

ich habe auch die Hifi Tuning Silber seit letzten November in meinem Streamer. Ich kann zwar mittlerweile nicht mehr sagen an welcher Stellschaube es genau liegt, aber den Effekt kann ich ebenfalls klar nachvollziehen:

"Das Klangbild wird so langsam absolut dreidimensional. Vor allem schlechte Aufnahmen sind abolut genießbar geworden"

Durch die Maßnahmen an der Streaming Strecke in den letzten Monaten hat die Dreidimensionalität enorm zugenommen.

VG
Martin


Lautsprecher: Gauder Akustik Berlina RC7 Diamond Black Edition DV
Endstufen: Grandinote Demone
Vorstufe: Grandinote Domino
Quellen: TAD D1000 MkII; Auralic Aries G1 (Hör-Wege PSU) mit QNAP HS 251+ (über Wifi)
Kabel: Wireworld Gold Eclipse 7 LS-Kabel und Brücken; 2 x Wireworld Platinum Eclipse 7 XLR; Digital: Wireworld Platinum Starlight 7 XLR
Strom: AHP Klangmodul; eigene Zuleitung ab Verteilerkasten; Furutech Wandsteckdose; Furman IT Ref 16 IE; HMS Energia SL/OV (speziell konfektioniert fuer Furman)
Rack: Bassocontinuo Reference Line Accordeon
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
NuPrime Omnia Stream Mini
Erstellt im Forum Technik - Streaming von CD-Sammler
19 13.11.2022 10:08goto
von CD-Sammler • Zugriffe: 1624
tidal streaming via airplay
Erstellt im Forum Technik - Streaming von typalder
4 11.05.2018 15:13goto
von CD-Sammler • Zugriffe: 1094
Mobiles Hören - Streaming mit dem Smart Phone
Erstellt im Forum Technik - Streaming von maldix
4 07.01.2019 09:47goto
von bevergerner • Zugriffe: 424
Neuer Abacus Streamer!
Erstellt im Forum Technik - Streaming von CD-Sammler
0 07.08.2016 09:51goto
von CD-Sammler • Zugriffe: 582
Audio-PC vs. Streamer und deren Schnittstellen
Erstellt im Forum Technik - Streaming von antwerp
34 01.07.2016 17:58goto
von GHP • Zugriffe: 1236

Besucher
2 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 1119 Themen und 30812 Beiträge.

Heute waren 13 Mitglieder Online:


disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 2
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz