#141

RE: Optimierung meiner Streaming Strecke

in Technik - Streaming 07.03.2021 11:27
von Bernie • 3.191 Beiträge

Bisher habe ich 3 verschiedene Lösungen ausprobiert:
PC - OM - ER
PC - TP Link - OM - ER
PC - ER - OM

Der TP Link macht das gleiche wie das OM, nur in ganz einfach. In der zweiten Konfiguration ist das OM über Ethernet mit dem ER verbunden, ansonsten nutze ich den SFP Eingang des ER.
Die erste Lösung ist die schlechteste, die dritte die beste. Das OM liefert also wohl das bessere Signal obwohl es nicht an die REF10 angeschlossen wrden kann.
In erster Linie hängt das Ergebnis vom letzten Gerät in der Kette ab. Das OM profitiert vermutlich vom einfachen Aufbau und damit verbundenem geringen Strombedarf.
Bin gespannt was nächste Woche der Meraki Switch noch so kann. Die Dinger waren neu ja mal richtig teuer, selbst die Version ohne PoE lag bei 800€...


Roon PC mit HQPlayer -> Optisches Ethernet -> Holo Red -> AES -> Devialet 1000Pro CI -> Vivid Audio Giya G2
Raumkorrektur: Convolution mit REW/Rephase
Strom: Audioquest Niagara 5000, Silver Cloud / Hurricane AC Kabel
zuletzt bearbeitet 07.03.2021 11:29 | nach oben springen

#142

RE: Optimierung meiner Streaming Strecke

in Technik - Streaming 07.03.2021 11:53
von keepsake • 860 Beiträge

Da bin ich auch sehr gespannt!


Viele Grüße
Josip

Lautsprecher: TAD Evolution One E1TX, schwarz
Vollverstärker: Soulnote A2 schwarz
DAC: Chord Qutest schwarz
PSU für Chord Qutest: JCAT Optimo 3 Duo, schwarz
Musikserver: Aurender N200 schwarz
USB-Kabel: JCAT Signature USB
Lautsprecherkabel: TAD SC-025m, 2 x 2,5 m
Cinch: Chord Sarum T, 1m
Stromversorgung:
Shunyata Denali 6000/S V2 Netzleiste mit Shunyata Alpha V2 XC als Zuleitung
Chord Sarum-T Netzkabel (für Soulnote A2) Shunyata Alpha V2 NR für Jcat Netzteil (und Chord Qutest)
Shunyata Delta V2 NR für Aurender N200
Netzwerk: JCAT NET Isolator + JCAT Reference LAN Cable Gold
Basen: 2x HMS Silenzio Base Mk2
nach oben springen

#143

RE: Optimierung meiner Streaming Strecke

in Technik - Streaming 08.03.2021 14:15
von Bernie • 3.191 Beiträge

also schon mal eins vorweg zum Meraki: das ist nichts für jemanden der keine Ahnung von Netzwerktechnik hat. Ich kenne da auch nur die Basics was so gerade ausreicht.
Im Gegensatz zu Etherregen, Fritzbox, Aqvox, Bonn usw. handelt es sich bei dem Meraki um einen managed Switch mit cloudbasierter Konfiguration.
Man muss sich erst mal einen Account anlegen, der Switch muss Internetzugriff haben, es müssen Ports freigeschaltet werden, usw.
Wer sich das nicht zutraut solle die Finger davon lassen...


Roon PC mit HQPlayer -> Optisches Ethernet -> Holo Red -> AES -> Devialet 1000Pro CI -> Vivid Audio Giya G2
Raumkorrektur: Convolution mit REW/Rephase
Strom: Audioquest Niagara 5000, Silver Cloud / Hurricane AC Kabel
zuletzt bearbeitet 08.03.2021 14:16 | nach oben springen

#144

RE: Optimierung meiner Streaming Strecke

in Technik - Streaming 08.03.2021 21:55
von keepsake • 860 Beiträge

Wird hier auch gut erklärt: https://youtu.be/DaxjRoXEG18


Viele Grüße
Josip

Lautsprecher: TAD Evolution One E1TX, schwarz
Vollverstärker: Soulnote A2 schwarz
DAC: Chord Qutest schwarz
PSU für Chord Qutest: JCAT Optimo 3 Duo, schwarz
Musikserver: Aurender N200 schwarz
USB-Kabel: JCAT Signature USB
Lautsprecherkabel: TAD SC-025m, 2 x 2,5 m
Cinch: Chord Sarum T, 1m
Stromversorgung:
Shunyata Denali 6000/S V2 Netzleiste mit Shunyata Alpha V2 XC als Zuleitung
Chord Sarum-T Netzkabel (für Soulnote A2) Shunyata Alpha V2 NR für Jcat Netzteil (und Chord Qutest)
Shunyata Delta V2 NR für Aurender N200
Netzwerk: JCAT NET Isolator + JCAT Reference LAN Cable Gold
Basen: 2x HMS Silenzio Base Mk2
zuletzt bearbeitet 08.03.2021 22:35 | nach oben springen

#145

RE: Optimierung meiner Streaming Strecke

in Technik - Streaming 08.03.2021 22:32
von Bernie • 3.191 Beiträge

Da gibt es einige Guides im Netz, ist wohl ein weitverbreiteter Switch.
Ich habe jetzt PoE auf allen Ports deaktiviert und das PoE Netzteil ausgebaut. Das ist der größte Verbraucher, auch wenn man PoE nicht nutzt. Das Gerät wiegt jetzt nur noch die Hälfte und erwärmt sich auch kaum noch.
Dazu habe ich ein VLan für die beiden Audio Ports eingerichtet und die auf 100 mbit gestellt. Das sollte der Konfiguration des Melco entsprechen. Alle ungenutzten Ports habe ich deaktiviert, natürlich bis auf einen den man zur Konfiguration benötigt. Meine erste Befürchtung hat sich nicht bestätigt, der Meraki läuft nach Einrichtung auch ohne Internetverbindung.
Erster Klangeindruck ist schon mal sehr sehr gut...


Roon PC mit HQPlayer -> Optisches Ethernet -> Holo Red -> AES -> Devialet 1000Pro CI -> Vivid Audio Giya G2
Raumkorrektur: Convolution mit REW/Rephase
Strom: Audioquest Niagara 5000, Silver Cloud / Hurricane AC Kabel
zuletzt bearbeitet 08.03.2021 22:34 | nach oben springen

#146

RE: Optimierung meiner Streaming Strecke

in Technik - Streaming 08.03.2021 22:36
von keepsake • 860 Beiträge

Interessant. Wie betreibst Du den Meraki?


Viele Grüße
Josip

Lautsprecher: TAD Evolution One E1TX, schwarz
Vollverstärker: Soulnote A2 schwarz
DAC: Chord Qutest schwarz
PSU für Chord Qutest: JCAT Optimo 3 Duo, schwarz
Musikserver: Aurender N200 schwarz
USB-Kabel: JCAT Signature USB
Lautsprecherkabel: TAD SC-025m, 2 x 2,5 m
Cinch: Chord Sarum T, 1m
Stromversorgung:
Shunyata Denali 6000/S V2 Netzleiste mit Shunyata Alpha V2 XC als Zuleitung
Chord Sarum-T Netzkabel (für Soulnote A2) Shunyata Alpha V2 NR für Jcat Netzteil (und Chord Qutest)
Shunyata Delta V2 NR für Aurender N200
Netzwerk: JCAT NET Isolator + JCAT Reference LAN Cable Gold
Basen: 2x HMS Silenzio Base Mk2
nach oben springen

#147

RE: Optimierung meiner Streaming Strecke

in Technik - Streaming 08.03.2021 22:52
von Bernie • 3.191 Beiträge

Ich steuer den mit dem Sonore OM optisch an, der Meraki hängt dann direkt am Devialet.
Momentan noch mit dem internen Schaltnetzteil.
Hab gerade gesehen das der 220 8p mal 1300$ gekostet hat...


Roon PC mit HQPlayer -> Optisches Ethernet -> Holo Red -> AES -> Devialet 1000Pro CI -> Vivid Audio Giya G2
Raumkorrektur: Convolution mit REW/Rephase
Strom: Audioquest Niagara 5000, Silver Cloud / Hurricane AC Kabel
zuletzt bearbeitet 08.03.2021 22:53 | nach oben springen

#148

RE: Optimierung meiner Streaming Strecke

in Technik - Streaming 08.03.2021 22:57
von keepsake • 860 Beiträge

Ok. Da hatte ja Martin auch eine Firma in NL erwähnt, die den Meraki quasi tunen:
https://audiophool.nl/?page_id=69


Viele Grüße
Josip

Lautsprecher: TAD Evolution One E1TX, schwarz
Vollverstärker: Soulnote A2 schwarz
DAC: Chord Qutest schwarz
PSU für Chord Qutest: JCAT Optimo 3 Duo, schwarz
Musikserver: Aurender N200 schwarz
USB-Kabel: JCAT Signature USB
Lautsprecherkabel: TAD SC-025m, 2 x 2,5 m
Cinch: Chord Sarum T, 1m
Stromversorgung:
Shunyata Denali 6000/S V2 Netzleiste mit Shunyata Alpha V2 XC als Zuleitung
Chord Sarum-T Netzkabel (für Soulnote A2) Shunyata Alpha V2 NR für Jcat Netzteil (und Chord Qutest)
Shunyata Delta V2 NR für Aurender N200
Netzwerk: JCAT NET Isolator + JCAT Reference LAN Cable Gold
Basen: 2x HMS Silenzio Base Mk2
nach oben springen

#149

RE: Optimierung meiner Streaming Strecke

in Technik - Streaming 08.03.2021 23:27
von Audiophon • 1.387 Beiträge

Hi Bernie,

Super, erstmal danke für Deine Tests hier !

Ich sehe aber auch gerade, dass der Meraki eine kostenpflichtige Lizenz zum Betrieb benötigt?! Ich denke ohne wird insbesondere die Einrichtung nicht möglich sein. Kannst du hierzu was sagen? Mich würde es wurmen hier nochmals pro Jahr einen fixen Betrag zahlen zu müssen.

VG
Martin


Lautsprecher: Gauder Akustik Berlina RC7 Diamond Black Edition DV
Endstufen: Grandinote Demone
Vorstufe: Grandinote Domino
Quellen: TAD D1000 MkII; Auralic Aries G1 (Hör-Wege PSU) mit QNAP HS 251+ (über Wifi)
Kabel: Wireworld Gold Eclipse 7 LS-Kabel und Brücken; 2 x Wireworld Platinum Eclipse 7 XLR; Digital: Wireworld Platinum Starlight 7 XLR
Strom: AHP Klangmodul; eigene Zuleitung ab Verteilerkasten; Furutech Wandsteckdose; Furman IT Ref 16 IE; HMS Energia SL/OV (speziell konfektioniert fuer Furman)
Rack: Bassocontinuo Reference Line Accordeon
nach oben springen

#150

RE: Optimierung meiner Streaming Strecke

in Technik - Streaming 09.03.2021 00:15
von Bernie • 3.191 Beiträge

Hi Martin,
Du brauchst die Lizenz scheinbar nicht. Man muss nur einen Account anlegen und den Switch dort registrieren. Die grundlegende Konfiguration kann man dann da machen. Der Switch läuft dann auch ohne Verbindung ins Internet. Die Lizenz ist für die Cloud Funktionalität die wir ja nicht benötigen.
Ich denke man hätte schon in irgendeinem Forum gelesen dass eine Lizenz benötigt wird. Ansonsten kann man nur abwarten ob er irgendwann aufhört zu funktionieren...


Roon PC mit HQPlayer -> Optisches Ethernet -> Holo Red -> AES -> Devialet 1000Pro CI -> Vivid Audio Giya G2
Raumkorrektur: Convolution mit REW/Rephase
Strom: Audioquest Niagara 5000, Silver Cloud / Hurricane AC Kabel
zuletzt bearbeitet 09.03.2021 00:41 | nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
NuPrime Omnia Stream Mini
Erstellt im Forum Technik - Streaming von CD-Sammler
19 13.11.2022 10:08goto
von CD-Sammler • Zugriffe: 1469
tidal streaming via airplay
Erstellt im Forum Technik - Streaming von typalder
4 11.05.2018 15:13goto
von CD-Sammler • Zugriffe: 1054
Mobiles Hören - Streaming mit dem Smart Phone
Erstellt im Forum Technik - Streaming von maldix
4 07.01.2019 09:47goto
von bevergerner • Zugriffe: 404
Neuer Abacus Streamer!
Erstellt im Forum Technik - Streaming von CD-Sammler
0 07.08.2016 09:51goto
von CD-Sammler • Zugriffe: 527
Audio-PC vs. Streamer und deren Schnittstellen
Erstellt im Forum Technik - Streaming von antwerp
34 01.07.2016 17:58goto
von GHP • Zugriffe: 1141

Besucher
1 Mitglied und 3 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 1107 Themen und 30144 Beiträge.

Heute waren 3 Mitglieder Online:


disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 1
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz