#41

RE: Bluesound, oder Alternative?

in Technik - Streaming 09.01.2016 10:02
von starwatcher (gelöscht)
avatar

noch ein kurzer Nachtrag zum Bose: war die Woche im Bose-Shop und hab mir die 10 und die 20 angehört. Der Klang hat mich überhaupt nicht überzeugt: flach, kein Volumen, oben und unten rum fehlt es an allen Ecken und Enden - kein Vergleich zum Sonos. Lt. Auskunft der ziemlich schläfrigen Verkäufer keine Möglichkeit, mit zwei 10er Boxen einen Stereobetrieb aufzubauen. Für mich eine ziemliche Enttäuschung... - muss allerdings dazu sagen, dass die Vorführbedingungen weit weg von optimal waren.


nach oben springen

#42

RE: Bluesound, oder Alternative?

in Technik - Streaming 09.01.2016 10:28
von maldix • 3.596 Beiträge

Klaus, die können kein Stereo, hatte ich damals auch schon gefragt. Wir hatten den 10er im Urlaub mal dabei, ist aber wieder zurück gegangen.


auditorus te salutant
zuletzt bearbeitet 09.01.2016 10:30 | nach oben springen

#43

RE: Bluesound, oder Alternative?

in Technik - Streaming 09.01.2016 18:57
von aurumer • 181 Beiträge

Zitat von jeke im Beitrag #40

Der Nachteil ist, dass man den Lautsprecher ausschließlich über die App bedienen kann (keine Knöpfe/Bedienfeld am Gerät). Es wäre schon schön z.B. einen voreingestellten Internetradiosender per Knopfdruck schnell aufrufen zu können.
Ist das eigentlich beim Bluesound Pulse flex möglich bzw. wie ist bei dem Gerä die "Feuchtraumtauglichkeit"?


Der Flex hat 5 Presets, die frei programmierbar sind, z.B. mit Playlisten oder Radiostationen. Zur Feuchtraumtauglichkeit habe ich noch nichts gefunden.


zuletzt bearbeitet 09.01.2016 18:58 | nach oben springen

#44

RE: Bluesound, oder Alternative?

in Technik - Streaming 12.02.2016 18:16
von aurumer • 181 Beiträge

So, ich bin Euch noch eine Rückmeldung schuldig.

Inzwischen ist der kleine Flex bei mir eingetroffen und hat sich warm gespielt. Das Ding ist viel kleiner als ich gedacht habe. Klanglich sicher kein HighEnd, aber deutlich besser als man es bei der Größe erwartet und durchaus auf dem Niveau der Konkurrenten (Sonos Play1) und vergleichbarer Dockingstation. Ein klares Daumen hoch von mir. Für den Einsatzzweck Küchenradio ist das Ding klanglich top.

Einrichtung lief problemlos, keine 5 Minuten und die erste Musik spielte. Die App ist etwas altbacken und unaufgeräumt, aber ich habe alles gefunden, was ich benötige: TuneIn, Tidal, eigene Musik vom NAS - alles läuft auf Anhieb und problemlos.
Kleiner Nachteil der App ist, dass sie Probleme mit großen Covern (>500 Pixel) hat, so dass ein Großteil meiner Cover nicht angezeigt wird. Nicht schön, aber auch kein wirkliches Problem für mich.
Als großer Vorteil ggü. Sonos und vielen anderen Geräten spielt der Bluesound alles was bei mir auf der Festplatte liegt, inklusive HighRes. Das macht Spass.

Ich habe dann in HH gleich die Gelegenheit genutzt mir in Ruhe die anderen Bluesound Geräte anzusehen.

Pulse Mini: Noch kompakt, mir hervorragendem Klang. Da passt erstmal alles und einzige Limitierung ist der Pegel, der vielleicht nicht mehr für ganz große Räume reicht.
Pulse: Da passt dann alles und es bleiben keine Wünsche mehr übrig. Klanglich eine Macht an der sich wohl viele Kompaktanlagen die Zähne ausbeißen würden.
Als besonderen Bonus kann man jeweils zwei Pulse oder Pulse Mini zu einem Stereosystem koppeln und spätestens dann hat man eine vollwertige Anlage, mit der man toll Musik hören kann.

Die Geräte zum anschließen an die Anlage wie der Node und PowerNode habe ich nicht gehört. Optisch und mit ihren vielen Anschlussmöglichkeiten machen sie aber auch einen guten Eindruck.

Für mich persönlich sind die Bluesound Geräte eine moderne Alternative zum Squeezebox-System mit tollem Klang und einer Funktionalität, bei der einem erstmal nichts fehlt. Also für mich ein echter Tipp im Bereich des bezahlbaren Streamings.


nach oben springen

#45

RE: Bluesound, oder Alternative?

in Technik - Streaming 12.02.2016 18:56
von maldix • 3.596 Beiträge

Wie liegen die den aktuell straßenpreislich im Vergleich zu Sonos?


auditorus te salutant
nach oben springen

#46

RE: Bluesound, oder Alternative?

in Technik - Streaming 12.02.2016 20:44
von keepsake • 860 Beiträge

Pulse Flex: 349,-
Pulse Mini: 599,-
Pulse: 799,-
Node: 549,- = Streamer
Powernode: 899,- = Verstärker und Streamer
Vault: 1299,- = Ripping Server (mit 2TB) und Streamer


Viele Grüße
Josip

Lautsprecher: TAD Evolution One E1TX, schwarz
Vollverstärker: Soulnote A2 schwarz
DAC: Chord Qutest schwarz
PSU für Chord Qutest: JCAT Optimo 3 Duo, schwarz
Musikserver: Aurender N200 schwarz
USB-Kabel: JCAT Signature USB
Lautsprecherkabel: TAD SC-025m, 2 x 2,5 m
Cinch: Chord Sarum T, 1m
Stromversorgung:
Shunyata Denali 6000/S V2 Netzleiste mit Shunyata Alpha V2 XC als Zuleitung
Chord Sarum-T Netzkabel (für Soulnote A2) Shunyata Alpha V2 NR für Jcat Netzteil (und Chord Qutest)
Shunyata Delta V2 NR für Aurender N200
Netzwerk: JCAT NET Isolator + JCAT Reference LAN Cable Gold
Basen: 2x HMS Silenzio Base Mk2
nach oben springen

#47

RE: Bluesound, oder Alternative?

in Technik - Streaming 12.02.2016 22:44
von aurumer • 181 Beiträge

Preislich etwas über den Sonos Geräten. Nach meiner eigenen Erfahrung und den einschlägigen Tests bekommt man dafür die HighRes Fähigkeit und im direkten Vergleich auch einen etwas besseren Klang.


nach oben springen

#48

RE: Bluesound, oder Alternative?

in Technik - Streaming 12.02.2016 22:53
von maldix • 3.596 Beiträge

Können die auch Surround? und "einmessen" das ist ja eine weitere Möglichkeit der Sonos kisten.
Auch die App und Streamingfähigkeiten finde ich bei Sonos schon sehr gut.

Doch ist es schon Klasse, dass es ja auch Alternativen gibt.


auditorus te salutant
nach oben springen

#49

RE: Bluesound, oder Alternative?

in Technik - Streaming 13.02.2016 12:32
von aurumer • 181 Beiträge

Surround und Soundbar gibt es aktuell nicht. Über das Einmessen hatte ich mich letztens mit einem Sonos Besitzer unterhalten. Der meinte das ist eher eine Spielerei, als das es wirklich gut funktioniert.
Mich würde es definitiv stören, wenn der Sonos die Hälfte meiner Musik nicht abspielt, weil sie in HighRes vorliegt.


nach oben springen

#50

RE: Bluesound, oder Alternative?

in Technik - Streaming 13.02.2016 12:51
von maldix • 3.596 Beiträge

wenn ich mich nicht irre, würde der die high res ja runterkonvertieren bzw. der Dienst auf dem NAS. Klar würde man kein High Res hören, aber die Musik müsste doch spielen.


auditorus te salutant
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Alben des Jahres 2022
Erstellt im Forum Musikjahr 2022 von CD-Sammler
7 28.12.2022 17:14goto
von CD-Sammler • Zugriffe: 473
HQPlayer, Alternative zu jRiver oder foobar
Erstellt im Forum Technik - Streaming von Bernie
14 09.02.2017 22:00goto
von Bernie • Zugriffe: 1279
ELAC Music Discovery – Top oder Flop ?
Erstellt im Forum Technik - Streaming von Pale Blue Eyes
5 10.07.2016 15:40goto
von tom539 • Zugriffe: 960
Marktübersicht Multiroom Systeme
Erstellt im Forum Technik - Streaming von CD-Sammler
5 31.12.2015 12:28goto
von CD-Sammler • Zugriffe: 939
Alternative zu QuobuzDesktop
Erstellt im Forum Technik - Streaming von Internetguru
11 27.07.2017 11:14goto
von maldix • Zugriffe: 903

Besucher
0 Mitglieder und 6 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 1107 Themen und 30144 Beiträge.

Heute waren 2 Mitglieder Online:


disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz