#1

Warum tun sich viele mit klassischer oder ernster Musik so schwer?

in Klassik 14.06.2016 02:06
von maldix • 2.817 Beiträge

Hallo Zusammen,

am Wochenende hatte ich eine längere Diskussion mit einem Bekannten, der bislang überhaupt keinen Zugang zu klassischer Musik finden konnte.

Ich möchte Euch einmal fragen, was ihr denkt, warum sich viele Leute mit klassischer oder ernster Musik so schwer tun?


auditorus te salutant
zuletzt bearbeitet 14.06.2016 02:17 | nach oben springen

#2

RE: Warum tun sich viele mit klassischer oder ernster Musik so schwer?

in Klassik 14.06.2016 02:25
von GHP • 2.673 Beiträge

Ich stoße mich da schon am Begriff "ernste Musik", den ich doch als etwas diskriminierend anderer Musik gegenüber empfinde. Ein typisch deutscher Terminus scheint mir.

Da Klassische Musik von Aufbau und Komplexität her intensiveres Zuhören erfordert und sich über einen längeren Zeitraum hinzieht, fordert sie den Zuhörer mehr. Nicht jeder Zuhörer ist bereit, diese Forderung zu erfüllen.
Auch hat Klassik ein recht spießiges Image, welches über Jahrzehnte hinweg vom "ernsthaften Musikbetrieb" in Europa geschaffen wurde und so sicherlich viele Musikhörer erst mal abschreckt.

Klassik steht für ein Kulturverständnis und eine Lebensweise mit der Viele wenig anfangen können.
Der Jazz leidet unter ähnlichen Problemen, wenn auch nicht ganz so stark.

Arrogant formuliert könnte ein Musiktheoretiker jetzt sagen, Klassische Musik erfordert mehr Intellekt als ihn die Masse besitzt. Selbiges gilt aber auch für Jazz.


Hybride Grüsse - GHP

nunmehriges Goldohr ! ;-)
nach oben springen

#3

RE: Warum tun sich viele mit klassischer oder ernster Musik so schwer?

in Klassik 14.06.2016 12:36
von maldix • 2.817 Beiträge

Hi giga,

Du hast natürlich recht, das gilt auch für Jazz(wollte ich nicht vermischen, dafür haben wir eine andere Rubrik) und auch der Begriff "ernste Musik" ist nicht toll, wird aber für diese Gattung nun mal auch oft verwendet.


auditorus te salutant
nach oben springen

#4

RE: Warum tun sich viele mit klassischer oder ernster Musik so schwer?

in Klassik 14.06.2016 12:58
von tscherbla • 231 Beiträge

Hallo,

GIGA hat es in meinen Augen auf den Punkt getroffen.

Jetzt muss ich mich bloß auf die Suche nach meinem fehlenden Intellekt machen
Die Musik ist im Allgemeinen zur Fastfood- Ware verkommen. Da befasst man sich nicht mit so etwas Sperrigen, wie Klassik oder Jazz.

Gruß
Peter

nach oben springen

#5

RE: Warum tun sich viele mit klassischer oder ernster Musik so schwer?

in Klassik 14.06.2016 13:28
von maldix • 2.817 Beiträge

Ich würde mir schon ernsthaft wünschen, wenn musikhören egal welches Genres nicht eine Frage des Intellektes ist.Selbst Menschen mit sehr hohem Intellekt haben nicht zwingend den Zugang zu klassischer Musik. In einer Diskussion würde ich mich schon über weitere Aspekte oder Ideen freuen. Etwas ironisch eingeworfene Antworten können meiner Meinung nach schnell zu "killer-argumenten" werden und Diskussionen im Keim ersticken.


auditorus te salutant
nach oben springen

#6

RE: Warum tun sich viele mit klassischer oder ernster Musik so schwer?

in Klassik 14.06.2016 14:56
von GHP • 2.673 Beiträge

Zitat von tscherbla im Beitrag #4

Jetzt muss ich mich bloß auf die Suche nach meinem fehlenden Intellekt machen



Du kannst deinen Intellekt schnell immens steigern, indem du nun sofort 5
Gesamtausgaben von Wagner's Ring orderst und dir 10x hintereinander anhörst.


Mal ernsthaft ...
Natürlich sind die Musik-Intelligenz-Korrelationen durchaus grenzwertig und führen wie maldix schon sagte gerne zu Verstimmungen unter den Musikfans, da sich immer einer beleidigt fühlt.
Dennoch aber gibt es doch interessante Untersuchungen die zeigen, daß tatsächlich Jazz- & Klassikhörer in den allermeisten Fällen ein höheres Bildungsniveau besitzen. Es scheint also doch eine Korrelation dieser beiden Musikarten und der Bildungsnähe der Zuhörerschaft zu geben. Ich bin noch nie einem bildungsfernen Menschen begegnet, der Klassik gehört hat. Bestimmte andere Musikarten, die ich aus Antidiskriminierungsgründen selbstverständlich nicht explizit nenne, hingegen schon.
Das heißt natürlich nicht, daß es nicht auch Dr. phils gibt, die AC/DC oder Snoop Dog hören !
Aber eindeutig ziemlich wenige.

Wichtig erscheint mir in dem Zusammenhang auch das Lebensumfeld und die persönliche Lebenswelt des Hörers. Wer es gewohnt ist Anzug zu tragen, in besseren Lokalitäten zu verkehren, Smalltalk zu machen und häufig zu lesen, ebenso wie eine absolut gesicherte Existenz zu besitzen wird wohl einen anderen Musikgeschmack haben als jemand, bei dem Obiges weniger oder gar nicht der Fall ist, bedeutet Musik für ihn doch etwas anderes als für den Klassikhörer. Sei es nun Rhythmusorientiertheit oder sozialer Hintergrund der Musiker und daraus resultierende Identifikationsmöglichkeiten beim Hörer. Einem Bauarbeiter wird es in den meisten Fällen wohl schwer fallen, sich in irgendeiner Form mit Tschaikowsky's Musik anzufreunden, da diese in einem gänzlich anderen Kontext als seiner eigenen Lebenswelt und unter Berücksichtigung künstlerisch-kultureller Parameter entstand, die mangels Wissen beim Zuhörer nicht "ankommen".

Eine komplette Abkoppelung von Lebenswelt und Bildungsniveau ist bei Klassik imho gänzlich unmöglich. Egal was irgendwelche Gleichmacherei aller Menschen im Namen einer "political correctness" auch immer gebieten mag !

Ausnahmen bestätigen wie immer die Regel.


Hybride Grüsse - GHP

nunmehriges Goldohr ! ;-)
nach oben springen

#7

RE: Warum tun sich viele mit klassischer oder ernster Musik so schwer?

in Klassik 14.06.2016 16:38
von maldix • 2.817 Beiträge

Aha, das ist schon mal eine Sicht und Erklärung.

Ich kenn einige Leute aus den von dir genannten Berufgruppe, die selbst sehr viel Musik sowohl klassisch als auch Jazz machen, also nicht nur hören, weil sie irgendwann einen Zugang in diesen Fällen über das Spielen von Instrumenten oder Singen u.a. auch in Vereinen erhalten haben, bevor sie sich der Berufswahl zugewendet haben.

Sicher ist es leichter mit entsprechendem Bachground im Familiären Umfeld sich Themen zu öffnen oder nähern. Aber auch Schulen haben hier einen Auftrag, der durchaus Einfluss auf die musikalische Bildung und Entwicklung haben kann oder hat.

Ich wende diese Aspekte ein, da ich mich Hüte den Ontellekt und Intelligenz zwingen an der Berufswahl festzumachen. Dieser Schuss geht u.U. Nach hinten los.

Ist es nicht vielmehr so, dass wenn sich jemand mit Musik beschäftigt und gelernt hat mit klassischer Musik oder auch Jazz auseinander zu setzen, dass er diese Musik verstehen kann auch wenn er die nicht als Lieblingsmusik ständig auflegt ?


auditorus te salutant
nach oben springen

#8

RE: Warum tun sich viele mit klassischer oder ernster Musik so schwer?

in Klassik 14.06.2016 17:24
von GHP • 2.673 Beiträge

Mit absoluter Sicherheit ist es so.

Weil du die Schule angesprochen hast ...

Mir hat interessanterweise der Musikunterricht nie etwas gegeben. Musik aber schon, auch zu Schulzeiten schon sehr sehr viel.
Mein Zugang zur "Klassik" aber kam eigentlich erst als ich schon volljährig war.

Seltsamerweise war in meiner Sippe kein einziger echter Musikfan. Eine musikalische Sozialisierung hat von familiärer Seite bei mir gar nicht stattgefunden. Die entferntere Verwandtschaft aber besteht in der Tat aus lauter Klassikhörern. Interessanterweise sind dies alles Akademiker.


Hybride Grüsse - GHP

nunmehriges Goldohr ! ;-)
nach oben springen

#9

RE: Warum tun sich viele mit klassischer oder ernster Musik so schwer?

in Klassik 14.06.2016 19:36
von Bernie • 1.426 Beiträge

Meine Mutter hört Klassik. Vornehmlich Mozart und Beethoven. Aber sie hört auch gerne Freddie Quinn und sonstigen Schlager. Das passt so gar nicht in dieses Raster. Und von der Sorte kenne ich mehrere. Sicher kann Klassik auch sehr komplex sein, vieles ist aber auch eher simpel.
Ich selber höre auch manchmal Klassik, aber eher alte Musik und nicht das altbekannte. Das ist mir in den meisten Fällen einfach zu langweilig, zu wenig komplex. Da bin ich dem Jazz viel zugeneigter.
Die Unterscheidung in E und U Musik finde ich auch komplett daneben. Für mich gibt es nur gute und schlechte (langweilig, belanglos, ...) Musik. Die findet man in allen Genres.
Ein Grund dafür dass manche keinen Zugang zur klassischen Musik finden ist evtl. auch die Tatsache das Klassik auf weniger guten Anlagen meistens aus klanglicher Sicht auch schnell nervt. Da Klassik meistens im Mittel-/Hochtonbereich spielt wird man schnell des Gekreisches überdrüssig.


PC mit Audiophile Optimizer, Fidelizer Pro, Roon -> AIR -> Devialet 1000Pro CI -> Inakustik 4004 AIR LS Kabel -> Vivid Audio Giya G2 + B&W DB1
nach oben springen

#10

RE: Warum tun sich viele mit klassischer oder ernster Musik so schwer?

in Klassik 14.06.2016 20:09
von GHP • 2.673 Beiträge

Zitat von Bernie im Beitrag #9

Die Unterscheidung in E und U Musik finde ich auch komplett daneben.


Diese Unterscheidung gibt es meines Wissens auch nur in Deutschland. Hat mich immer schon gestört.

Zitat von Bernie im Beitrag #9

Für mich gibt es nur gute und schlechte (langweilig, belanglos, ...) Musik. Die findet man in allen Genres.


Also wie bei Duke Ellington.

Zitat von Bernie im Beitrag #9

Ein Grund dafür dass manche keinen Zugang zur klassischen Musik finden ist evtl. auch die Tatsache das Klassik auf weniger guten Anlagen meistens aus klanglicher Sicht auch schnell nervt. Da Klassik meistens im Mittel-/Hochtonbereich spielt wird man schnell des Gekreisches überdrüssig.


Da ist was dran. Pop-Rock etc. spricht auch auf eher mäßigen Anlagen schneller an da meist mehr Bums vorhanden ist.
Und meist entscheidet der erste Eindruck.


Hybride Grüsse - GHP

nunmehriges Goldohr ! ;-)
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Warum gibt es Live- Alben?
Erstellt im Forum Rock - Pop - Modern von Simplon
0 17.12.2016 13:27goto
von Simplon • Zugriffe: 267
Musik gemeinsam erleben und bewerten - ein Experiment im Forum
Erstellt im Forum Klassik von Simplon
88 20.02.2017 18:27goto
von maldix • Zugriffe: 4917
Sternstunden der Musik, Live - Aufnahmen - die man gehört haben sollte!
Erstellt im Forum Tonträger aller Art von maldix
56 24.04.2017 23:13goto
von maldix • Zugriffe: 3749
Was gebt Ihr für Musik aus?
Erstellt im Forum Neuigkeiten & Smalltalk von CD-Sammler
7 27.04.2016 17:49goto
von GHP • Zugriffe: 367
Interessante Musik bei youtube und co.
Erstellt im Forum Neuigkeiten & Smalltalk von maldix
40 03.12.2018 12:36goto
von maldix • Zugriffe: 14719

Besucher
0 Mitglieder und 6 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: wbs04
Forum Statistiken
Das Forum hat 743 Themen und 18101 Beiträge.

Heute waren 2 Mitglieder Online:


disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Ein eigenes Forum erstellen