#31

RE: Wieviel Bass darf/kann/muss es sein ?

in Neuigkeiten & Smalltalk 27.02.2017 22:27
von spectralML • 890 Beiträge

Es geht auch nicht um Überhöhung des Bass. Sondern das er da ist und zwar im richtigen Verhältnis , mit der richtigen Frequenz und Sauberkeit.
Den Höhenbereich erhöht man auch nicht, um eine Trompete echt zu hören.
Im Studio dreht man weder den Gain bei 18 Hz auf 4-6 dB. Weder am Mixpult beim Summenmix,noch im Mastering.
Ein Set up muss in der Lage sein den sauber in der Tiefe , seiner Energie,seiner Frequenz und seinen Klangfarben zu reproduzieren. Das hat rein gar nichts mit dem Lautstärkeverhältnis zu tun.
Da würde man einfach nur den Bass lauter machen. .....und das ist tonal im Studio falsch.


Wer anders ist,
wird besser wahr genommen.
zuletzt bearbeitet 28.02.2017 20:59 | nach oben springen

#32

RE: Wieviel Bass darf/kann/muss es sein ?

in Neuigkeiten & Smalltalk 27.02.2017 22:27
von shakti • 549 Beiträge

Die YG geht nur bis 20Hz runter, aber auch nur mit entsprechendem Abfall der Kurve, hat ja auch nur 2 kleine Bässe pro Seite....


nach oben springen

#33

RE: Wieviel Bass darf/kann/muss es sein ?

in Neuigkeiten & Smalltalk 27.02.2017 22:35
von spectralML • 890 Beiträge

Geht mal in einen Musikladen, der einen anständig Bass Amp stehen hat z.B
einen Trace Elliot mit 1 x 4x 12 Zoll und einen mit2 x 15 Zoll oder 1 x 18 Zoll.
Fender Presission dran oder noch besser einen Sechsseiter.
Gain auf zwischen ein viertel und einhalb. dann mal weniger und dann auf einhalb des Gains.fett die Seite bedienen. ....Dann weiss man was ich meine.
Oder mal ne Bass Drum treten. Auf eine Hit Schlagen.
Ein China Crash Becken mit mittlerem Schlag in Wallung setzen.
Oder eine schöne alte Hammond B3 im Bass maltretieren.
Dann weis man was Energie ist.
Die fette Kirchenorgel ist auch was.
Die Frequenz vielleicht, der Raum sehr schwirig.
Die Kontrolle in der echten Lautstärke kaum machbar.


Wer anders ist,
wird besser wahr genommen.
zuletzt bearbeitet 27.02.2017 22:42 | nach oben springen

#34

RE: Wieviel Bass darf/kann/muss es sein ?

in Neuigkeiten & Smalltalk 27.02.2017 22:37
von spectralML • 890 Beiträge

Bei Frequenzen geht es nicht nur um die Frequenz, sondern auch um die Klanfarbe dieser.
440 Hz auf einer Stimmgabel klingen anders als von einer Gitaare.
440 Hz über einen Studio Monitor klingen anders als über ein Monster Lautsprecher mit zwei REL Studio 3.
Und jetzt sind wir dann beim echten Thema. :-)


Wer anders ist,
wird besser wahr genommen.
zuletzt bearbeitet 27.02.2017 22:38 | nach oben springen

#35

RE: Wieviel Bass darf/kann/muss es sein ?

in Neuigkeiten & Smalltalk 27.02.2017 22:40
von spectralML • 890 Beiträge

Kommt immer drauf an, was man will. Will mal Musik in Richtung echt hören, geht der Weg an einem geladen Bass nicht vorbei.
Ich nenn es ja Real Live Hearing.


Wer anders ist,
wird besser wahr genommen.
zuletzt bearbeitet 27.02.2017 22:40 | nach oben springen

#36

RE: Wieviel Bass darf/kann/muss es sein ?

in Neuigkeiten & Smalltalk 27.02.2017 22:44
von spectralML • 890 Beiträge

Oder einfach mal bei Sacul in den Proberaum. Der weis, was ich meine.


Wer anders ist,
wird besser wahr genommen.
nach oben springen

#37

RE: Wieviel Bass darf/kann/muss es sein ?

in Neuigkeiten & Smalltalk 27.02.2017 22:48
von spectralML • 890 Beiträge

Mit live meine ich nicht Live Konzerte, also grosse.
Wo bei die auch line out vom Pult abgenommen sind mit 2- 6,Stützmicros.
Wer das will muss sich eine P.A. kaufen. Wird tonal aber enttäuscht sein.
Der Jazzclub ist wieder was anderes.
Klassic wiederum gehört dazu im gegensatz zu verstärkte Grosskonzerte.
weil die akustisch nicht verstärkt ist.
Den Pegel in der Hütte....Ohren im Arsch. Definitiv.


Wer anders ist,
wird besser wahr genommen.
zuletzt bearbeitet 27.02.2017 22:49 | nach oben springen

#38

RE: Wieviel Bass darf/kann/muss es sein ?

in Neuigkeiten & Smalltalk 27.02.2017 22:53
von spectralML • 890 Beiträge

Die empfundene Lautstärke bekommt man auch mit weniger Level hin, da unsere Räume kleiner sind. Also vom der empfundenen Lautstärke die gleiche Lautstärke wie zu Hause.
Ich glaube sogar, das es zu Hause oft lauter ist. Wenn man die Regler auf 10 dreht.
Ein zu hoher Level verdichtet die Luft und wird dann unpräziese und der Druck erhöht sich dabei..


Wer anders ist,
wird besser wahr genommen.
zuletzt bearbeitet 27.02.2017 22:56 | nach oben springen

#39

RE: Wieviel Bass darf/kann/muss es sein ?

in Neuigkeiten & Smalltalk 28.02.2017 20:20
von Bernie • 3.191 Beiträge

Zitat von spectralML im Beitrag #31
Es geht auch nicht um Überhöhung des Bass. Sondern das er da ist und zwar im richtigen Verhältnis , mit der richtigen Frequenz und Sauberkeit.
Den Höhenbereich erhöht man auch nicht, um eine Tropete echt zu hören.
Im Studio dreht man weder den Gain bei 18 Hz auf 4-6 dB. Weder am Mixpult beim Summenmix,noch im Mastering.
Ein Set up muss in der Lage sein den sauber in der Tiefe , seiner Energie,seiner Frequenz und seinen Klangfarben zu reproduzieren. Das hat rein gar nichts mit dem Lautstärkeverhältnis zu tun.
Da würde man einfach nur den Bass lauter machen. .....und das ist tonal im Studio falsch.


aber Du kannst Dir 10 REL's in den Hörraum stellen. Wenn die alle linear eingepegelt sind kommt trotzdem kaum mehr als mit einem Kompakt-LS. Wenn ich meinen DB1 exakt linear einpegele höre ich davon nichts. Erst mit einigen db zu viel macht er Spass. Nach allem was ich von Deiner Anlage gehört habe sind da im Tiefbass locker 10db zu viel. Und meiner Meinung nach ist das auch ok so.


Roon PC mit HQPlayer -> Optisches Ethernet -> Holo Red -> AES -> Devialet 1000Pro CI -> Vivid Audio Giya G2
Raumkorrektur: Convolution mit REW/Rephase
Strom: Audioquest Niagara 5000, Silver Cloud / Hurricane AC Kabel
nach oben springen

#40

RE: Wieviel Bass darf/kann/muss es sein ?

in Neuigkeiten & Smalltalk 28.02.2017 20:39
von spectralML • 890 Beiträge

Einer reicht schon.
Musik ist nicht linear.


Wer anders ist,
wird besser wahr genommen.
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
40. Geburtstag der Beveridge LS bei Marcostat
Erstellt im Forum Private Hörsessions von maldix
1 11.12.2016 12:03goto
von Franz • Zugriffe: 1021
My Dirty Dozen
Erstellt im Forum Tonträger aller Art von Simplon
3 30.06.2015 15:51goto
von maldix • Zugriffe: 1157

Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 1107 Themen und 30144 Beiträge.

Heute waren 2 Mitglieder Online:


disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz