#41

RE: Norddeutsche HiFi-Tage 2018

in Öffentliche Hörsessions - Workshops 09.02.2018 12:07
von Pale Blue Eyes • 350 Beiträge

Hallo @Michael O. ,

Zitat von Michael O. im Beitrag #40

Auf dem Zettel hatte ich die Vorführung bei Octave/Audio Physic in Verbindung mit dem Workshop von Herrn Böde, wo an identischen Verstärkern verschiedene Endröhren vorgeführt wurden. Sehr schön herauszuhören, wie die KT88 am Octave V80 ein sehr harmonisches Klangbild mit dem richtigen Schuß Wärme verbreitet, während die KT150 doch um einiges analytischer klingt, Alles Geschmackssache, beides auf gleich hohem Niveau.

wahrscheinlich für viele Besucher erst mal interessant, dass hier überhaupt größere Unterschiede zu hören sind. Allerdings hängt das, wie du ja selbst weißt, nicht nur vom verwendeten Röhrentyp ab. Röhren des gleichen Röhrentyps (z. B. KT88 und die eng verwandte 6550) können auch ganz unterschiedlich klingen. Eine 6550 von Tungsol klingt ebenfalls analytisch, habe ich immer noch in meinem Bestand, eine KT88 von Goldlion aber wesentlich harmonischer und angenehmer, wenngleich nicht so straff. Wäre mal interessant zu wissen, welche Röhre für den „harmonischen Klang“ bei der Vorführung verantwortlich war. Wenn es tatsächlich eine KT88 war, dann wohl nicht von Tungsol, die stellen nur 6550er her, soweit ich weiß. Die KT150 Röhren haben mir bei Vorführungen in Octaveverstärkern bisher nicht wirklich gut gefallen, kann aber auch an anderen Faktoren gelegen haben. Mich stört bei den KT150 Röhren auch, dass sie teurer sind als die KT88 / 6550 und außerdem gibt es nur einen einzigen Hersteller (Tungsol).

Somit hört man oft nicht (nur) den Verstärker sondern die verwendeten Röhren mit ihrem eigenen Klangcharakter. Nicht jeder Hersteller von Röhrenverstärkern verwendet schon hochwertige Röhren in der Originalbestückung. Die Geräte sind somit oft nicht wirklich ausgereizt, was sich natürlich beim Probehören negativ bemerkbar macht. Zudem wird bei den Tests in den Zeitschriften manchmal nur mit Originalröhren gehört, was die Aussagekraft schmälert. Ein guter Röhrenverstärker sollte eben auch aufzeigen können, dass sich verschiedene Röhren klanglich deutlich unterscheiden.

Mit freundlichen Grüßen

PBE

zuletzt bearbeitet 09.02.2018 12:38 | nach oben springen

#42

RE: Norddeutsche HiFi-Tage 2018

in Öffentliche Hörsessions - Workshops 09.02.2018 19:40
von maldix • 2.738 Beiträge

Hi,

Zitat
Am Nachmittag war ich dann auch noch beim Workshop der High-End-Society, wo Herr Diestertich seine Erfahrungen und Tips beim CD-Rippen zum Besten gab. Dazu hat er dann drei Musikbeispiele gespielt, die alle von der selben CD gerippt wurden, aber einmal wurde der Rip am eingebauten Standard-Laufwerk durchgeführt, beim zweiten Rip wurde ein hochwertiges externes Laufwerk verwendet. Der dritte Rip wurde mit dem externen Laufwerk und separater Stromversorgung und hochwertigem USB-Kabel durchgeführt. Und ja, auch wenn es ja eigentlich nur 0 und 1 ist, waren hier Unterschiede zu hören, der RIP 3 setzte sich durch ein ruhigeres Klangbild, wo Alles geordneter scheint und definierter klingt, deutlich vom Rip 1 ab. Es lohnt sich also auch beim CD-Rippen, wie auch beim CD-Player, etwas über Tuning nachzudenken.



Da möchte ich an unser Ex Member Rasenfan erinnern, das hatten wir schon mal,


auditorus te salutant
nach oben springen

#43

RE: Norddeutsche HiFi-Tage 2018

in Öffentliche Hörsessions - Workshops 11.02.2018 19:45
von GHP • 2.605 Beiträge

@ Michael O.

Hättest dich ja durchaus mal sehen lassen können.
_______________________________________________


Chartwell zeigte seine Version der legendären L3/5-Monitore ...



mit Grandinote Elektronik. Diese Kombi hatte ich ja schon in Bonn gehört. Toll, was dieser "Schuhschachtellautsprecher" an Musikalität zu bieten hat. Daß hier keine Subbässe geliefert werden können versteht sich von selbst. Dennoch, klasse Musikwiedergabe bei äußerst kompakten Abmessungen.

Neben mir saß übrigens Onkel Böde, dessen "Probehören" allerdings nur 3 Minuten dauerte.
Die drei Minuten, die er brauchte, um Bilder zu machen.



Ein bis 2 Nummern größer, die direkte Verwandschaft : Harbeth 30.2 40th Anniversary



Klasse Auflösung und Räumlichkeit (die so manch ein HighEnder Monitoren gar nicht zutraut ! ) und eben wieder diese herausragende Musikalität die so viele UK-Lautsprecher auszeichnet. Im Tieftonbereich hätte ich mir aber mehr Druck gewünscht. Möglicherweise läßt sich hier durch wand- oder ecknahe Aufstellung die Tieftonwiedergabe verbessern.


Hybride Grüsse - GHP

nunmehriges Goldohr ! ;-)
nach oben springen

#44

RE: Norddeutsche HiFi-Tage 2018

in Öffentliche Hörsessions - Workshops 11.02.2018 20:34
von keepsake • 513 Beiträge

Hi Giga, die Kombi mit Grandinote lief am Samstag an Odeon Horn-LS und war eine der besten Vorführungen. Harbeth war ebenso top! Schade, dass ich mit der Optik so gar nicht klarkomme...

Ich hatte gar nicht vor zu kommen und wurde dann von einem Freund überzeugt. Habe nur durch Zufall den Spectralen 2x getroffen, aber Du warst anderweitig unterwegs. Schade...


Viele Grüße

Josip
zuletzt bearbeitet 11.02.2018 20:35 | nach oben springen

#45

RE: Norddeutsche HiFi-Tage 2018

in Öffentliche Hörsessions - Workshops 11.02.2018 20:45
von GHP • 2.605 Beiträge

Servus

Ja, unser Tachyonenbeschleunigter hatte es mir berichtet.
Er hätte ja mal durchklingeln können, dann hätten wir ein Bierchen im Windfang zischen können.


Hybride Grüsse - GHP

nunmehriges Goldohr ! ;-)
nach oben springen

#46

RE: Norddeutsche HiFi-Tage 2018

in Öffentliche Hörsessions - Workshops 11.02.2018 20:48
von keepsake • 513 Beiträge

Mein Kumpel hatte ja sein Handy gefunden... Holen es mal nach! Er hatte uns den Abend vorgeschlagen, aber ich wollte bei meiner Kleinen sein.


Viele Grüße

Josip
zuletzt bearbeitet 11.02.2018 20:49 | nach oben springen

#47

RE: Norddeutsche HiFi-Tage 2018

in Öffentliche Hörsessions - Workshops 11.02.2018 20:51
von GHP • 2.605 Beiträge

Kommst du im Mai nach München ?


Hybride Grüsse - GHP

nunmehriges Goldohr ! ;-)
nach oben springen

#48

RE: Norddeutsche HiFi-Tage 2018

in Öffentliche Hörsessions - Workshops 11.02.2018 20:55
von keepsake • 513 Beiträge

Hängt etwas von meinem Job ab. Letztes Jahr hatte ich ausgesetzt...


Viele Grüße

Josip
nach oben springen

#49

RE: Norddeutsche HiFi-Tage 2018

in Öffentliche Hörsessions - Workshops 14.02.2018 21:23
von GHP • 2.605 Beiträge

Ich konnte mich ja nie der Meinung anschließen, Canton baue keine wirklich hochwertigen Lautsprecher. Insbesondere die Reference-Serie, aber nicht nur die, zeigt, was Canton wirklich kann.

Es wurde das kleinste Modell der Topserie, die 9k, zusammen mit Phonosophie-gepimpter Pioneer Elektronik (Amp-CDP) vorgeführt. Wie immer bei Canton, was sehr löblich ist, mit einer breiten Auswahl an Musik - von Klassik bis Goa Trance !








Canton erhebt ja seit jeher den Anspruch, mit jedem Genre zurechtzukommen. Und dies zu Recht.
Was hier zu hören war ist ob der kompakten Abmessungen, wirklich großartig. Der Tieftonbereich machte den Eindruck, als habe man einen Standlautsprecher vor sich. Aufflösung, Dynamik, Tonalität und nicht zuletzt auch Pegel, waren hervorragend. Einer der allerbesten Kompaktlautsprecher, die ich je gehört habe. Leider wurde der auf der 9k basierende Monitor, dessen Prototyp beim Chef von Canton im Wohnzimmer steht, bis dato nicht realisiert.
Auch haptisch ist die Reference-Reihe allererste Sahne. 100.000 € LS sind nicht besser verarbeitet.

Für mich ein echtes Highlight.


Hybride Grüsse - GHP

nunmehriges Goldohr ! ;-)
nach oben springen

#50

RE: Norddeutsche HiFi-Tage 2018

in Öffentliche Hörsessions - Workshops 14.02.2018 21:32
von keepsake • 513 Beiträge

Und trotz Phonosophie klang der Lautsprecher super😉😉


Viele Grüße

Josip
nach oben springen



Besucher
1 Mitglied und 3 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: axelcs
Forum Statistiken
Das Forum hat 731 Themen und 17611 Beiträge.

Heute waren 21 Mitglieder Online:


Xobor Ein eigenes Forum erstellen