#681

RE: Optimierung meiner Streaming Streckew

in Technik - Streaming 21.12.2023 00:08
von Bernie • 3.191 Beiträge

angeblich soll der Devialet ja 32/192 nur über den USB Eingang können. Wenn ich den HQPlayer auf 32/192 hochsamplen lasse läuft es aber auch über Toslink Verbindung einwandfrei. Da der Zen Streamer ja bei dieser Verbindung keine Ahnung vom DAC und seinen Fähigkeiten hat kann er auch nicht selbstständig auf 24 Bit resamplen. Ich gehe also davon aus dass auch die anderen Digitaleingänge 32 Bit können.


Roon PC mit HQPlayer -> Optisches Ethernet -> Holo Red -> AES -> Devialet 1000Pro CI -> Vivid Audio Giya G2
Raumkorrektur: Convolution mit REW/Rephase
Strom: Audioquest Niagara 5000, Silver Cloud / Hurricane AC Kabel
nach oben springen

#682

RE: Optimierung meiner Streaming Streckew

in Technik - Streaming 21.12.2023 01:25
von markush • 853 Beiträge

Aber rechnet der Devialet dann nicht das 32/192 intern wieder auf 24/192 um?


nach oben springen

#683

RE: Optimierung meiner Streaming Streckew

in Technik - Streaming 21.12.2023 08:26
von Bernie • 3.191 Beiträge

in den Whitepapers steht zu MAT (die interne Umrechnung von DSD in PCM) dass das interne Format 40/386 ist. Kann aber natürlich sein dass er 32 Bit über SPDIF zwar empfangen kann aber dann umrechnet. Da 32 Bit aber über USB geht wäre das ja Blödsinn. Normalerweise gibt ein DAC der ein Format nicht kann dann auch keinen Ton von sich.
Man könnte mal bei Devialet fragen, aber ich befürchte dass man da keine fundierte Antwort bekommt sondern nur aus technischen Daten ziziert wird...
Ich werde einfach mal versuchen einen Unterschied zu hören. Wenn keiner da ist kann man auch mit 24 Bit weitermachen.


Roon PC mit HQPlayer -> Optisches Ethernet -> Holo Red -> AES -> Devialet 1000Pro CI -> Vivid Audio Giya G2
Raumkorrektur: Convolution mit REW/Rephase
Strom: Audioquest Niagara 5000, Silver Cloud / Hurricane AC Kabel
zuletzt bearbeitet 21.12.2023 08:27 | nach oben springen

#684

RE: Optimierung meiner Streaming Streckew

in Technik - Streaming 21.12.2023 18:49
von markush • 853 Beiträge

Interessant vielleicht auch noch hier https://community.roonlabs.com/t/which-h...2023/244185/989 von Jussi: „In PCM mode you also need the higher rates combined with noise-shaper to correct the inherent R2R ladder non-linearity distortions.“


nach oben springen

#685

RE: Optimierung meiner Streaming Streckew

in Technik - Streaming 21.12.2023 20:57
von Bernie • 3.191 Beiträge

Spdif ist auf 24/192 begrenzt, der ifi reduziert hier wohl wieder. 32 bit geht nur über USB, das ist eben kein SPDIF. Aber SPDIF klingt in meiner Konfiguration trotzdem besser als USB.


Roon PC mit HQPlayer -> Optisches Ethernet -> Holo Red -> AES -> Devialet 1000Pro CI -> Vivid Audio Giya G2
Raumkorrektur: Convolution mit REW/Rephase
Strom: Audioquest Niagara 5000, Silver Cloud / Hurricane AC Kabel
nach oben springen

#686

RE: Optimierung meiner Streaming Strecke

in Technik - Streaming 28.12.2023 15:23
von CD-Sammler • 2.026 Beiträge

Zitat von Bernie im Beitrag #612
Den ifi würde ich direkt vor dem Linn einsetzen. Dann werden auch Störungen die über das Kabel eingefangen werden mit gefiltert.


Hallo Bernie,

durch das neue Rack konnte ich den ifi nun tatsächlich auch direkt am Linn einsetzen. Interessanterweise klingt es nun am Linn eingesteckt tatsächlich deutlich anders. Allerdings nach meinem Empfinden nicht besser, sonder eher schlechter.

Das Klangbild wird dunkler und auch enger als vorher. Jetzt habe ich den ifi wieder direkt an den Repeater gesteckt und es klingt wieder deutlich räumlicher und offener. Allerdings auch etwas heller. Gefällt mir aber tatsächlich besser so. Direkt am Linn ist der Klang mit und ohne ifi übrigens in meinen Ohren ziemlich ähnlich. Der Effekt direkt am Repeater ist für mich deutlich hörbarer. Keine Ahnung, warum das so ist.

Musikalische Grüße
Alex


Everything sounds better with Linn. Fan of British hi-fi.
nach oben springen

#687

RE: Optimierung meiner Streaming Strecke

in Technik - Streaming 28.12.2023 15:53
von Bernie • 3.191 Beiträge

Hi Alex,
Werde ich mal ausprobieren. Bei mir hängt er bisher am ifi der über ein Audioquest Diamond an einem Sonore Optical Module hängt. Was auf der anderen Seite der optischen Verbindung passiert spielt keine besonders große Rolle.
Ich habe momentan den PC an einem Ferrum Hypsos hängen, das bringt scheinbar keinen Vorteil im Vergleich zum Standardnetzteil. Auch ein Netzteilwechsel am optimierten Meraki Switch der das optische Signal an das Optical Module sendet macht sich nicht besonders bemerkbar.
Seit ich den ifi SPDIF Purifier2 zwischen dem Zen und dem Devialet habe spielen die Ethernet Optimierungen vor dem Zen generell keine so große Rolle mehr.


Roon PC mit HQPlayer -> Optisches Ethernet -> Holo Red -> AES -> Devialet 1000Pro CI -> Vivid Audio Giya G2
Raumkorrektur: Convolution mit REW/Rephase
Strom: Audioquest Niagara 5000, Silver Cloud / Hurricane AC Kabel
nach oben springen

#688

RE: Optimierung meiner Streaming Strecke

in Technik - Streaming 27.01.2024 10:15
von CD-Sammler • 2.026 Beiträge

Hallo zusammen,

seid gestern steckt der LAN iSilencer nun doch direkt am Linn.

Beim anhören des Albums „X&Y“ aus dem Jahr 2005 von Coldplay war mir der Sound im Stream einfach etwas zu grell. Insbesondere der Gesang war anstrengend. Original-CD im Vergleich gehört und deren Klang war deutlich weniger anstrengend als der des Streams. Daher aus Spaß die Positionierung des ifi geändert und plötzlich war der Klang des Streams weitgehend deckungsgleich mit der CD.

Tja, nun bleibt der iSilencer in seiner neuen Position direkt am Linn. Die Welt der digitalen Wiedergabe ist wahrlich voller Wunder und Rätsel…

Musikalische Grüße
Alex


Everything sounds better with Linn. Fan of British hi-fi.
nach oben springen

#689

RE: Optimierung meiner Streaming Strecke

in Technik - Streaming 27.01.2024 11:23
von markush • 853 Beiträge

Hallo zusammen,

hat jemand schon Erfahrung mit dem www.cirrus7.com PC ?

Liebe Grüße
Markus


nach oben springen

#690

RE: Optimierung meiner Streaming Strecke

in Technik - Streaming 06.02.2024 09:31
von Bernie • 3.191 Beiträge

es gibt eine neue Bersion vom HQPlayer, 5.4.2. Damit kann man jetzt die Efficiency Cores der neuen Inten CPU's für den DSP Offload nutzen. Damit sinkt die CPU Auslastung im Betrieb von 2 auf 1-2%.
Ob sich dadurch klanglich was tut weiss ich noch nicht, glaube aber eher nicht.


Roon PC mit HQPlayer -> Optisches Ethernet -> Holo Red -> AES -> Devialet 1000Pro CI -> Vivid Audio Giya G2
Raumkorrektur: Convolution mit REW/Rephase
Strom: Audioquest Niagara 5000, Silver Cloud / Hurricane AC Kabel
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
NuPrime Omnia Stream Mini
Erstellt im Forum Technik - Streaming von CD-Sammler
19 13.11.2022 10:08goto
von CD-Sammler • Zugriffe: 1469
tidal streaming via airplay
Erstellt im Forum Technik - Streaming von typalder
4 11.05.2018 15:13goto
von CD-Sammler • Zugriffe: 1054
Mobiles Hören - Streaming mit dem Smart Phone
Erstellt im Forum Technik - Streaming von maldix
4 07.01.2019 09:47goto
von bevergerner • Zugriffe: 404
Neuer Abacus Streamer!
Erstellt im Forum Technik - Streaming von CD-Sammler
0 07.08.2016 09:51goto
von CD-Sammler • Zugriffe: 527
Audio-PC vs. Streamer und deren Schnittstellen
Erstellt im Forum Technik - Streaming von antwerp
34 01.07.2016 17:58goto
von GHP • Zugriffe: 1146

Besucher
1 Mitglied und 3 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 1107 Themen und 30144 Beiträge.

Heute waren 12 Mitglieder Online:


disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 1
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz