#21

RE: MQA ist nicht einfach nur ein weiteres Audioformat

in Redbook oder Highres 21.01.2017 20:56
von Simplon • 1.129 Beiträge

Ein wenig erinnert mich das an den Todeskampf der Cassette. Zum Schluß gab es nochmal eine Vielzahl von Techniken rund um diese Minibänder, um gegen die Technik von Morgen zu überleben.
Ein schlechtes Zeichen, ein Warnsignal. Hat die heutige Digitaltechnik ihren Zenit erreicht und kommt der nächste "iconic change"? Sind ein haufen bits, die zum Schluß aufaddiert und analogisiert werden, noch nicht das Ende der Welt? Kommen jetzt chemische oder biologische Speichertechniken etc?

Jetzt spinne ich wohl ganz
Simplon


It don´t mean a thing if it ain´t got that swing (Duke Ellington, lyrics: Erving Mills, 1931)
nach oben springen

#22

RE: MQA ist nicht einfach nur ein weiteres Audioformat

in Redbook oder Highres 21.01.2017 21:03
von GHP • 2.541 Beiträge

Gar nicht mal, denn in Speichern, bei denen ein Molekül oder Atom einem Bit entspricht, liegt sicherlich die Zukunft, um die anfallenden Datenmengen zu speichern.
Die Datengenerierung hat ja inzwischen enorme Ausmaße erreicht. Die Digitaltechnik als solche wird aber sicherlich bleiben.
Daß man aber Audiodaten auch mächtig aufblasen muß um dann angeblich besser zu sein, halte ich zunehmend für Unfug. Aber es muß ja "Fortschritt" geben ...


Hybride Grüsse - GHP

nunmehriges Goldohr ! ;-)
nach oben springen

#23

RE: MQA ist nicht einfach nur ein weiteres Audioformat

in Redbook oder Highres 23.01.2017 13:33
von Pale Blue Eyes • 341 Beiträge

Hallo,

die Kritik an den (neuen) Audioformaten finde ich nur teilweise berechtigt.

Man muss unterscheiden zwischen technischer Machbarkeit und tatsächlich realisierter Klangqualität. Die Entwickler der Audioformate können nur für ihren Teil die Verantwortung übernehmen und das ist die maximale Qualität, die das Format ermöglicht. Dieses Maximum wird bei den hochauflösenden Formaten und sogar bei der normalen CD-Qualität fast nie (Rock, Pop, Blues, Jazz) ausgeschöpft, was wohl unstrittig sein dürfte. Die Verantwortung dafür tragen aber andere, sprich die Plattenlabels und die Tontechniker/-meister. Ich kann in den o.g. Musikbereichen seit Mitte der 90er-Jahre, also seit 20 Jahren, meistens keine wirklichen qualitativen Verbesserungen erkennen.

Man kann dann trefflich argumentieren, dass sich die hochauflösenden Formate nicht durchsetzen, weil das Angebot zu gering ist. Oder aber man argumentiert, dass die Nachfrage nicht vorhanden ist, weil die Konsumenten kein Qualitätsbewusstsein mehr haben und diese Formate deshalb nicht genutzt werden, also das typische „Henne-Ei-Problem“. Bei der Aufnahmequalität ist es ähnlich: Sinkt die Nachfrage, weil die Qualität so dürftig ist oder werden dürftige Aufnahmen gemacht, weil die Nutzer die Qualität nicht mehr schätzen und nicht bereit sind dafür Geld zu bezahlen ?

Ich denke, dass man hier etwas nicht erkannt hat. Bei jeder Innovation, ganz gleich ob es die Einführung eines Audio-/Tonträgerformats oder einer anderen Erfindung ist, muss der Anbieter erst mal vorleisten. Nur dann kann man etwas am Markt richtig platzieren und damit längerfristig Geld verdienen. Wenn allerdings nur alter Wein in neuen Schläuchen (teurer) verkauft wird, und der Konsument das erkennt, erzielt man keine Nachfrage. Und wenn der Karren erst mal im Dreck steckt, dann kann man ihn nur schwer wieder flott machen.

Mein Fazit: Neue Audioformate schaden nicht, bringen aber letztendlich auch nichts, wenn man den Kunden kaum Zusatznutzen verschafft und der Preisunterschied zum normalen CD-Format erheblich ist.

Mit freundlichen Grüßen

PBE

zuletzt bearbeitet 23.01.2017 13:35 | nach oben springen

#24

RE: MQA ist nicht einfach nur ein weiteres Audioformat

in Redbook oder Highres 23.01.2017 15:01
von GHP • 2.541 Beiträge

Interessant scheint mir in diesem Zusammenhang auch zu sein, daß die breite Masse, die schließlich Umsatz bringt, oftmals gar nicht weiß, daß es höherwertige Formate ÜBERHAUPT gibt.

Mich würde mal interessieren, wieviel Prozent aller Hörer denn tatsächlich wissen, daß es HiRes-Downloads oder die SACD gibt.
Viele Videogucker haben ja noch nicht mal mitbekommen, daß es S-VHS je gegeben hat.
ED-BETA wurde dann von Sony gar nicht erst in Europa eingeführt.


Hybride Grüsse - GHP

nunmehriges Goldohr ! ;-)
zuletzt bearbeitet 23.01.2017 15:02 | nach oben springen

#25

RE: MQA ist nicht einfach nur ein weiteres Audioformat

in Redbook oder Highres 23.01.2017 15:57
von keepsake • 508 Beiträge

Umso mehr erschließt sich mir, warum diese High-Res-Welt deutlich teurer ist, wenn die breite Masse fehlt...


Viele Grüße

Josip
nach oben springen

#26

MQA ist schlecht für Musik

in Redbook oder Highres 13.02.2017 21:06
von antwerp • 636 Beiträge

Hier äußert sich LINN über MQA:

MQA is bad for music


Linnaner
Jeder hört mit seinen Ohren.
nach oben springen

#27

RE: MQA ist schlecht für Musik

in Redbook oder Highres 13.02.2017 21:38
von GHP • 2.541 Beiträge

Interessanter Artikel !
... der meine Befürchtungen bestätigt.


MQA is an attempt to not simply sell the same content again at a higher margin, or to maintain audio quality in streaming ecosystems: it is an outright land grab. It’s an attempt to control and extract revenue from every part of the supply chain, and not just over content that they hold the rights for.

Genau !!!


Hybride Grüsse - GHP

nunmehriges Goldohr ! ;-)
nach oben springen

#28

HIGHRESAUDIO stellt Angebot an MQA Daten ein

in Redbook oder Highres 21.02.2017 16:40
von tom539 • 1.661 Beiträge

Quelle: sempre-audio.at

"HIGHRESAUDIO to stop offering MQA. Proprietary system solutions and licensing models aren't what customers want. MQA is NOT lossless, the original signal is never recovered, estimate to recover at most 17bits (reduces the sampling rate), reduces the frequency range, SNR reduced by 3 Bit, aliasing with artifacts at 18 kHz.

MQA encoding filters manipulate drastically the original source.
No analysis tools are available to verify the encoded MQA content. Therefore no quality control is possible.

highresaudio.com stands for offering purity, original mastering source, none manipulated, tweaked or up-sampled content and codecs that are widely supported and offer use of freedom.

We hope that MQA will adjust all the above issues. We are truly disappointed, the way MQA has progressed in the past year. We have been mislead and blinded by trust and promises."


Gruß, Tom
... just listen
nach oben springen

#29

RE: HIGHRESAUDIO stellt Angebot an MQA Daten ein

in Redbook oder Highres 21.02.2017 18:05
von GHP • 2.541 Beiträge

Es war absehbar, daß hier tatsächlich nur abgezockt werden soll, es aber keinen WIRKLICHEN technischen Grund für MQA gibt.

Umso erschreckender, wie die HiFi-Zeitschriften sogleich anspringen und relativ kritiklos MQA begrüßen !

Wer soll da eigentlich The Absolute Sound & Co. noch glauben ???


Hybride Grüsse - GHP

nunmehriges Goldohr ! ;-)
nach oben springen

#30

RE: HIGHRESAUDIO stellt Angebot an MQA Daten ein

in Redbook oder Highres 21.02.2017 19:17
von antwerp • 636 Beiträge

Zitat von GHP im Beitrag #29


Wer soll da eigentlich The Absolute Sound & Co. noch glauben ???


Sag es, sag es: Lügenpresse!


Linnaner
Jeder hört mit seinen Ohren.
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Upgradeservice - Super, warum nicht öfter??
Erstellt im Forum Neuigkeiten & Smalltalk von Audiophon
67 13.11.2017 08:39goto
von Nightmare • Zugriffe: 3896
High-End das man oft nicht kennt
Erstellt im Forum Neuigkeiten & Smalltalk von maldix
38 20.07.2017 00:08goto
von GHP • Zugriffe: 1672
Musikalischer Jahresrückblick 2016
Erstellt im Forum Tonträger aller Art von tom539
15 08.01.2017 14:27goto
von Mr.Bojangles • Zugriffe: 901
Radio als weitere Musikquelle
Erstellt im Forum Musik im Radio von maldix
28 10.03.2016 01:27goto
von GHP • Zugriffe: 1258
Jazz - oder doch nicht?
Erstellt im Forum Tonträger aller Art von tom539
9 18.08.2015 11:21goto
von antwerp • Zugriffe: 455

Besucher
0 Mitglieder und 4 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Bajano
Forum Statistiken
Das Forum hat 712 Themen und 17267 Beiträge.

Heute waren 19 Mitglieder Online:


Xobor Ein eigenes Forum erstellen