#51

RE: MQA und TIDAL verarschen Ihren Kunden...

in Redbook oder Highres 15.05.2021 20:30
von GHP • 5.080 Beiträge

Hi.Res. macht imho nur bei der Bearbeitung Sinn.

Solange bestimmte Basisparameter wie Frequenzgang, Bitrate usw. eingehalten werden entscheiden Mix & Mastering über den Klang.


Ein Leben ohne GENELEC ist zwar möglich, aber sinnlos.

nunmehriges Goldohr ! ;-)
nach oben springen

#52

RE: MQA und TIDAL verarschen Ihren Kunden...

in Redbook oder Highres 15.05.2021 20:35
von Audiophon • 1.393 Beiträge

Zitat von GHP im Beitrag #44
@ Audiophon :

Du hast alle 101 Seiten gelesen ?




110 Seiten?? Ich habs auf dem Tablet und iphone gelesen... da hab‘ ich gar nicht gemerkt wie viele Seiten es waren - aber ja, ich hab alles gelesen , wobei die letzten Seiten ja nur noch Quellenverweise waren.

Hut ab aber wie professionell der Verfasser hier vorgegangen ist, auch weil er MQA mit den Ergebnissen konfrontiert hatte bevor er an die Öffentlichkeit gegangen ist.

Führt mich ist das wirklich Betrug am Kunden. Tidal und MQA sind für mich ein für alle mal gestorben.

VG
Martin


Lautsprecher: Gauder Akustik Berlina RC7 Diamond Black Edition DV
Endstufen: Grandinote Demone
Vorstufe: Grandinote Domino
Quellen: TAD D1000 MkII; Auralic Aries G1 (Hör-Wege PSU) mit QNAP HS 251+ (über Wifi)
Kabel: Wireworld Gold Eclipse 7 LS-Kabel und Brücken; 2 x Wireworld Platinum Eclipse 7 XLR; Digital: Wireworld Platinum Starlight 7 XLR
Strom: AHP Klangmodul; eigene Zuleitung ab Verteilerkasten; Furutech Wandsteckdose; Furman IT Ref 16 IE; HMS Energia SL/OV (speziell konfektioniert fuer Furman)
Rack: Bassocontinuo Reference Line Accordeon
nach oben springen

#53

RE: MQA und TIDAL verarschen Ihren Kunden...

in Redbook oder Highres 15.05.2021 20:39
von keepsake • 866 Beiträge

Zitat von Audiophon im Beitrag #50


Hi Josip,

Dass die Auflösung Deiner Anlage nicht ausreicht, Unterschiede aufzudecken glaube ich jetzt schon mal kaum: LS, Amp, Streamer/DAC ist alles vom feinsten und sich extrem hochauflösend.

Auf der anderen Seite haben wir bei mir zu Hause (und das was vor den diversen Optimierungen im letzten Jahr) ja gesehen wie krass der Qualitätsunterschied eines Hires Originalfiles (PolyStereo) direkt von der Quelle mit dem sicherlich remasterten von Tidal war. Leider weiss ich nicht mehr ob wir damals die MQA, CD oder Highres Version auf Tidal verglichen hatten. Aber der Unterschied zum originalen File direkt vom Mastering Engineer war extrem!

Während meines Tidal Probeabos habe ich dann immer mal wieder mit der Qobuz Version verglichen (meist die MQA Version, auch wenn mein Streamer/DAC daraus sowieso nur CD Qualität macht). Für mich war da schon ein merklicher Qualitätsunterschied, insbesondere wenn ich mit Qobuz Hires verglichen habe.

Viele Grüße
Martin



Ich denke, dass wir damals fast durchgehend den TAD SACD-Player allen Streams vorgezogen haben. Ja, Polystereo klang damals schlecht bei Tidal (war aber auch nicht die High-Res-Version) und ich habe auch schon massive Unterschiede zwischen Tidal und Platte (zugunsten der Platte) gehört. Dennoch klingt für mich Qobuz in meinem Setup nicht besser als Tidal…

Ich bin da aber auch voll bei Giga, wenn er sagt, dass Mix & Mastering entscheidend sind und nicht die Auflösung…


Viele Grüße
Josip

Lautsprecher: TAD Evolution One E1TX, schwarz
Vollverstärker: Soulnote A2 schwarz
DAC: Chord Qutest schwarz
PSU für Chord Qutest: JCAT Optimo 3 Duo, schwarz
Musikserver: Aurender N200 schwarz
USB-Kabel: JCAT Signature USB
Lautsprecherkabel: TAD SC-025m, 2 x 2,5 m
Cinch: Chord Sarum T, 1m
Stromversorgung:
Shunyata Denali 6000/S V2 Netzleiste mit Shunyata Alpha V2 XC als Zuleitung
Chord Sarum-T Netzkabel (für Soulnote A2) Shunyata Alpha V2 NR für Jcat Netzteil (und Chord Qutest)
Shunyata Delta V2 NR für Aurender N200
Netzwerk: JCAT NET Isolator + JCAT Reference LAN Cable Gold
Basen: 2x HMS Silenzio Base Mk2
zuletzt bearbeitet 15.05.2021 20:40 | nach oben springen

#54

RE: MQA und TIDAL verarschen Ihren Kunden...

in Redbook oder Highres 15.05.2021 20:40
von Audiophon • 1.393 Beiträge

Zitat von keepsake im Beitrag #49
Ich kann Dir da folgen und ich habe auch noch nie MQA-Files gekauft, aber sie sind auch absolut kein Grund Tidal zu kündigen…


Für mich wäre das DER Grund Tidal zu kündigen. Da ist ja die CD Qualität von Deezer besser und das Geschäftsmodell ehrlicher. Ich kann doch nicht etwas als Hires verlkaufen das verlustbehaftet komprimiert ist und auch noch Artefakte im hörbaren Bereich erzeugt. Du erinnerst Dich sicher: auch PolyStereo über Tidal klang total verzerrt im Vergleich zum Originalfile.

Und dabei hatte ich mir wirklich überlegt mir neben Qobuz und Spotify Premium (für Frau und Tochter) noch Tidal zuzulegen für alle Alben die ich auf Qobuz leider nicht bekomme. Nach dem Hörvergleich mit Qobuz war das Thema aber auch durch.


Lautsprecher: Gauder Akustik Berlina RC7 Diamond Black Edition DV
Endstufen: Grandinote Demone
Vorstufe: Grandinote Domino
Quellen: TAD D1000 MkII; Auralic Aries G1 (Hör-Wege PSU) mit QNAP HS 251+ (über Wifi)
Kabel: Wireworld Gold Eclipse 7 LS-Kabel und Brücken; 2 x Wireworld Platinum Eclipse 7 XLR; Digital: Wireworld Platinum Starlight 7 XLR
Strom: AHP Klangmodul; eigene Zuleitung ab Verteilerkasten; Furutech Wandsteckdose; Furman IT Ref 16 IE; HMS Energia SL/OV (speziell konfektioniert fuer Furman)
Rack: Bassocontinuo Reference Line Accordeon
nach oben springen

#55

RE: MQA und TIDAL verarschen Ihren Kunden...

in Redbook oder Highres 15.05.2021 20:42
von keepsake • 866 Beiträge

Wie gesagt, ich kann es daheim absolut nicht nachvollziehen. MQA klingt auf meinem Lumin S1 top…

Und Qobuz nutzt mir leider nichts, da die Auswahl nicht zu meinem Musikgeschmack passt.


Viele Grüße
Josip

Lautsprecher: TAD Evolution One E1TX, schwarz
Vollverstärker: Soulnote A2 schwarz
DAC: Chord Qutest schwarz
PSU für Chord Qutest: JCAT Optimo 3 Duo, schwarz
Musikserver: Aurender N200 schwarz
USB-Kabel: JCAT Signature USB
Lautsprecherkabel: TAD SC-025m, 2 x 2,5 m
Cinch: Chord Sarum T, 1m
Stromversorgung:
Shunyata Denali 6000/S V2 Netzleiste mit Shunyata Alpha V2 XC als Zuleitung
Chord Sarum-T Netzkabel (für Soulnote A2) Shunyata Alpha V2 NR für Jcat Netzteil (und Chord Qutest)
Shunyata Delta V2 NR für Aurender N200
Netzwerk: JCAT NET Isolator + JCAT Reference LAN Cable Gold
Basen: 2x HMS Silenzio Base Mk2
zuletzt bearbeitet 15.05.2021 20:42 | nach oben springen

#56

RE: MQA und TIDAL verarschen Ihren Kunden...

in Redbook oder Highres 15.05.2021 20:42
von Audiophon • 1.393 Beiträge

Zitat von GHP im Beitrag #51
Hi.Res. macht imho nur bei der Bearbeitung Sinn.

Solange bestimmte Basisparameter wie Frequenzgang, Bitrate usw. eingehalten werden entscheiden Mix & Mastering über den Klang.


Hi Oli,

vollste Zustimmung, dass Mix und Mastering DER entscheidende Faktor sind. dennoch klingen gute (!) Aufnahmen in Hires eben nich besser. Transparenter, feiner, direkter. Imho


Lautsprecher: Gauder Akustik Berlina RC7 Diamond Black Edition DV
Endstufen: Grandinote Demone
Vorstufe: Grandinote Domino
Quellen: TAD D1000 MkII; Auralic Aries G1 (Hör-Wege PSU) mit QNAP HS 251+ (über Wifi)
Kabel: Wireworld Gold Eclipse 7 LS-Kabel und Brücken; 2 x Wireworld Platinum Eclipse 7 XLR; Digital: Wireworld Platinum Starlight 7 XLR
Strom: AHP Klangmodul; eigene Zuleitung ab Verteilerkasten; Furutech Wandsteckdose; Furman IT Ref 16 IE; HMS Energia SL/OV (speziell konfektioniert fuer Furman)
Rack: Bassocontinuo Reference Line Accordeon
nach oben springen

#57

RE: MQA und TIDAL verarschen Ihren Kunden...

in Redbook oder Highres 15.05.2021 20:43
von GHP • 5.080 Beiträge

Ich analysiere jetzt seit gut 2 Jahren alle möglichen Streaming-Files von YouTube bis Qobuz und stelle immer wieder fest, daß das alles extrem undurchsichtig ist.
Pegelfestlegungen werden nach Gutdünken variiert, bei Hi.Res. gurken ab 30kHz diverse Störkomponenten oder DRM-Signale herum, manches klingt nach billigstem MP3 etc. Da fühle ich mich zunehmend voll verarscht. Kein Mensch weiß, was einem da wirklich kredenzt wird.


Ein Leben ohne GENELEC ist zwar möglich, aber sinnlos.

nunmehriges Goldohr ! ;-)
nach oben springen

#58

RE: MQA und TIDAL verarschen Ihren Kunden...

in Redbook oder Highres 15.05.2021 21:05
von Audiophon • 1.393 Beiträge

Zitat von keepsake im Beitrag #53

Ich denke, dass wir damals fast durchgehend den TAD SACD-Player allen Streams vorgezogen haben. Ja, Polystereo klang damals schlecht bei Tidal (war aber auch nicht die High-Res-Version) und ich habe auch schon massive Unterschiede zwischen Tidal und Platte (zugunsten der Platte) gehört.


Du hast Recht. damals klang CD/SACD tatsächlich noch hörbar besser als der Stream.

Aber der Wechsel von USB nach AES/EBU, das Hoerwege Netzteil und die sonstigen Optimierungen der Streaming Strecke haben die Differenz jetzt praktisch auf Null gebracht.

Kann gut sein, dass wir von Tidal nur CD Qualität gehört haben, aber trotzdem darf der Unterschied hier eigentlich nicht so krass sein. Irgendwas stimmte da nicht mit der Tidal Version.

Interessant ist, dass MQA wohl Probleme mit elektronischer Musik haben könnte (siehe Link oben), vielleicht war es ja das.

VG
Martin


Lautsprecher: Gauder Akustik Berlina RC7 Diamond Black Edition DV
Endstufen: Grandinote Demone
Vorstufe: Grandinote Domino
Quellen: TAD D1000 MkII; Auralic Aries G1 (Hör-Wege PSU) mit QNAP HS 251+ (über Wifi)
Kabel: Wireworld Gold Eclipse 7 LS-Kabel und Brücken; 2 x Wireworld Platinum Eclipse 7 XLR; Digital: Wireworld Platinum Starlight 7 XLR
Strom: AHP Klangmodul; eigene Zuleitung ab Verteilerkasten; Furutech Wandsteckdose; Furman IT Ref 16 IE; HMS Energia SL/OV (speziell konfektioniert fuer Furman)
Rack: Bassocontinuo Reference Line Accordeon
nach oben springen

#59

RE: MQA und TIDAL verarschen Ihren Kunden...

in Redbook oder Highres 15.05.2021 21:07
von Audiophon • 1.393 Beiträge

Zitat von keepsake im Beitrag #55

Und Qobuz nutzt mir leider nichts, da die Auswahl nicht zu meinem Musikgeschmack passt.

Ja, leider ist Qobuz etwas limitiert bei der Musikauswahl, das sehe ich auch so.....


Lautsprecher: Gauder Akustik Berlina RC7 Diamond Black Edition DV
Endstufen: Grandinote Demone
Vorstufe: Grandinote Domino
Quellen: TAD D1000 MkII; Auralic Aries G1 (Hör-Wege PSU) mit QNAP HS 251+ (über Wifi)
Kabel: Wireworld Gold Eclipse 7 LS-Kabel und Brücken; 2 x Wireworld Platinum Eclipse 7 XLR; Digital: Wireworld Platinum Starlight 7 XLR
Strom: AHP Klangmodul; eigene Zuleitung ab Verteilerkasten; Furutech Wandsteckdose; Furman IT Ref 16 IE; HMS Energia SL/OV (speziell konfektioniert fuer Furman)
Rack: Bassocontinuo Reference Line Accordeon
nach oben springen

#60

RE: MQA und TIDAL verarschen Ihren Kunden...

in Redbook oder Highres 15.05.2021 22:02
von keepsake • 866 Beiträge

Zitat von Audiophon im Beitrag #58


Du hast Recht. damals klang CD/SACD tatsächlich noch hörbar besser als der Stream.

Aber der Wechsel von USB nach AES/EBU, das Hoerwege Netzteil und die sonstigen Optimierungen der Streaming Strecke haben die Differenz jetzt praktisch auf Null gebracht.

Kann gut sein, dass wir von Tidal nur CD Qualität gehört haben, aber trotzdem darf der Unterschied hier eigentlich nicht so krass sein. Irgendwas stimmte da nicht mit der Tidal Version.

Interessant ist, dass MQA wohl Probleme mit elektronischer Musik haben könnte (siehe Link oben), vielleicht war es ja das.

VG
Martin



Wie gesagt, dass kann alles gut sein und bei Dir gab es klar hörbare Nachteile beim Streaming mit Tidal, die ich hier aber nicht habe. Da sind Qobuz und Tidal gleichwertig, auch bei High Res. Das ich am Ende aber immer noch Platte oder CD/SACD Streaming klanglich vorziehen könnte, ist natürlich denkbar. Streaming ist halt in erster Linie bequem, aber sehr wahrscheinlich nicht das Optimum.


Viele Grüße
Josip

Lautsprecher: TAD Evolution One E1TX, schwarz
Vollverstärker: Soulnote A2 schwarz
DAC: Chord Qutest schwarz
PSU für Chord Qutest: JCAT Optimo 3 Duo, schwarz
Musikserver: Aurender N200 schwarz
USB-Kabel: JCAT Signature USB
Lautsprecherkabel: TAD SC-025m, 2 x 2,5 m
Cinch: Chord Sarum T, 1m
Stromversorgung:
Shunyata Denali 6000/S V2 Netzleiste mit Shunyata Alpha V2 XC als Zuleitung
Chord Sarum-T Netzkabel (für Soulnote A2) Shunyata Alpha V2 NR für Jcat Netzteil (und Chord Qutest)
Shunyata Delta V2 NR für Aurender N200
Netzwerk: JCAT NET Isolator + JCAT Reference LAN Cable Gold
Basen: 2x HMS Silenzio Base Mk2
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Das neue Album von Lorde erscheint nicht auf CD
Erstellt im Forum Neuigkeiten & Smalltalk von CD-Sammler
8 21.08.2021 16:34goto
von Pale Blue Eyes • Zugriffe: 441
Download von Qobuz-Alben funktioniert nicht
Erstellt im Forum Technik - Streaming von Alternative
11 09.12.2017 15:00goto
von Alternative • Zugriffe: 616
Upgradeservice - Super, warum nicht öfter??
Erstellt im Forum Neuigkeiten & Smalltalk von Audiophon
67 13.11.2017 08:39goto
von Nightmare • Zugriffe: 8373
High-End das man oft nicht kennt
Erstellt im Forum Neuigkeiten & Smalltalk von maldix
38 20.07.2017 00:08goto
von GHP • Zugriffe: 4233
QNAP unterstützt nicht mehr LMS
Erstellt im Forum Technik - Streaming von CD-Sammler
0 14.08.2016 18:41goto
von CD-Sammler • Zugriffe: 399
Radio als weitere Musikquelle
Erstellt im Forum Musik im Radio von maldix
28 10.03.2016 01:27goto
von GHP • Zugriffe: 3408

Besucher
1 Mitglied und 9 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 1117 Themen und 30578 Beiträge.

Heute waren 7 Mitglieder Online:


disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 1
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz