#31

RE: Neil Cowley Trio - Jazz mit "Schmackes"

in Jazz 21.02.2016 12:37
von tom539 • 1.571 Beiträge

So - das Vor- ("Radio Silence" in 48/24) und Nachgängerablum ("Touch and Flee" in 96/24) des Neil Cowley Trios sind nun ebenfalls von Qobus für je 8,91 (im Abo) gekauft:





Hach - was gibt es doch für geile Musik...

Jetzt schnell die Sachen packen und bei Oliver HE6 und GH1 hören gehen - Euch einen schönen Musiksonntag .


Gruß, Tom
... just listen
zuletzt bearbeitet 21.02.2016 12:38 | nach oben springen

#32

John Coltrane - A Love Supreme (1964)

in Jazz 25.02.2016 23:19
von GHP • 2.401 Beiträge






Zweifellos eines der berühmtesten und legendärsten Jazz-Alben aller Zeiten !

Und allgemein als John Coltrane's größtes Meisterwerk anerkannt. Die Bedeutung des Albums geht soweit, daß es inzwischem zum nationalen Kulturerbe der USA erklärt wurde. Leute wie Carlos Santana zählen es zu ihren bedeutenden musikalischen Einflüssen und es gibt seit 5 Jahrzehnten unzählige Referenzierungen auf dieses Album.
Nach Ansicht vieler Kunstkritiker ist die Quantität der Referenzierungen übrigens DER Primärparameter für die kulturhistorische Bedeutung eines Werkes, speziell bei Musik und Filmkunst. Diesbezüglich ist "A Love Supreme" kaum mehr zu toppen, da sich zahlose Künstler in Jazz & R'nB in irgendeiner Form darauf beziehen und es in wohl keiner Auflistung der essentiellen Alben der Musikgeschichte fehlt.
Als Quartett mit McCoy Tyner - piano, Jimmy Garrison - bass und Elvin Jones - drums, im Dezember 1964 vom wohl berühmtesten aller Jazz Recording Engineers, nämlich Rudy Van Gelder, als Studioalbum in 4 Teilen aufgenommen. Nach eigener Aussage erfuhr Coltrane 1957 eine "spirituelle Erleuchtung", als deren Ergebnis dieses Album als Preisung Gottes aufzufassen ist. Eine teils sehr tiefe Spiritualität vieler afroamerkanischer Künstler ist vor dem Hintergrund der Geschichte ja auch nachvollziehbar und in ihrer Musik deutlich spürbar.

Summa summarum ein Werk, das in keiner ernsthaften Jazz-Sammlung fehlen darf.

Mir liegt hier die 2008er Veröffentlichung von Impulse Records respektive Verve vor. Die Verve Releases haben allgemein ja ein hohes Niveau, so auch auch dieses. Das Remastering ist einwandfrei, der Klang ist sehr sauber und frei von jeglichen Störungen. Man merkt der Aufnahme ihr Alter von einem halben Jahrhundert kaum an.
Kaum deshalb, weil die Abmischung, präziser : die Instrument-Kanalzuordnung, der Zeit entsprechend vorgenommen wurde. Coltrane's Sax links, Schlagzeug rechts, Bass mittig. In den 1980ern hat man diese beispielsweise unter Kopfhörer doch manchmal etwas "lästige" Instrumenteplatzierung auf den beiden Stereokanälen dann aufgegeben.
Mittels Crossfeed-Schaltung oder über Pan-Pots kann man dann dieses "Extremstereo" mildern.


Es liegen diverse weitere Veröffentlichungen - u.a. die "Complete Masters" - vor die ich ja mal im Rahmen des Aufnahmenvergleichs vorstellen kann.


Hybride Grüsse - GHP

nunmehriges Goldohr ! ;-)
nach oben springen

#33

RE: John Coltrane - A Love Supreme (1964)

in Jazz 26.02.2016 15:26
von Simplon • 1.107 Beiträge

Ich bitte sehr darum, dass Du den Aufnahmen- Vergleich machst. Ich habe das Original "abc Impulse A-77 stereo" bzw. "AS-77 stereo" von 1964 2x auf Vinyl, einmal zum hören und einmal als backup, falls mal was mit der ersten Platte passieren sollte.

Wenn es da etwas in besserer Tonqualität gibt, bin ich sehr interessiert.

keep swinging
simplon


It don´t mean a thing if it ain´t got that swing (Duke Ellington, lyrics: Erving Mills, 1931)
zuletzt bearbeitet 26.02.2016 15:28 | nach oben springen

#34

RE: John Coltrane - A Love Supreme (1964)

in Jazz 26.02.2016 20:07
von GHP • 2.401 Beiträge

In Ermangelung des Vorliegens der Vinyl-Version kann ich leider keinen analog vs. digital - Vergleich anstellen. Sehr wohl aber einen der unterschiedlichen Digitalversionen.

Eines kann ich aber definitiv sagen, nämlich daß obige CD auch unter Kopfhörer so gut wie störungsfrei ist, d.h. einen Noisefloor aufweist der wohl von keinem
Vinyl erreicht wird. Gerade akustischer Jazz und Klassik haben mich in Sachen Oberflächengeräusche speziell bei Kopfhörerbetrieb, nie wirklich befriedigt.


Hybride Grüsse - GHP

nunmehriges Goldohr ! ;-)
nach oben springen

#35

RE: John Coltrane - A Love Supreme (1964)

in Jazz 26.02.2016 21:56
von Simplon • 1.107 Beiträge

Dann sage mir, welche die beste Digital-Verion ist. Gibt es was > 44.1 / 16 im HD Lager?

Ich kaufe das dann im Internet gemäß Deiner Empfehlung.

simplon


It don´t mean a thing if it ain´t got that swing (Duke Ellington, lyrics: Erving Mills, 1931)
nach oben springen

#36

RE: John Coltrane - A Love Supreme (1964)

in Jazz 26.02.2016 22:06
von GHP • 2.401 Beiträge

Ich habe hier 4 Versionen vorliegen, inklusive 24/96 & SACD.

Werde am Wochende den Vergleich machen !


Hybride Grüsse - GHP

nunmehriges Goldohr ! ;-)
nach oben springen

#37

The Beatles

in Jazz 28.02.2016 21:06
von tom539 • 1.571 Beiträge

Nanu - die Beatles in einem Jazz-Thread?

Jawohl - und zwar in einer Bearbeitung von John Pizzarelli:





Viele bekannte Songs der Fab Four sind hier in ungewohnten, aber sehr gelungen Jazz-Swing-Arrangements zu hören.
Anspieltipp wären Things We Said Today mit akustischer Gitarre, das instrumentale Eleanor Rigby und When I'm 64. Nur And I Love Her finde ich persönlich nicht so gut gelungen.

Ich habe hier die K2HD-Version aus Japan als CD vorliegen, die ich in einer günstigen Aktion bei JPC für 11,99€ ergattern konnte (aktuell: 21,99€).
Klanglich habe ich absolut keine Kritik anzubringen und vergebe volle 6 Klangpunkte.

Solltet Ihr mal reinhören...


Gruß, Tom
... just listen
nach oben springen

#38

Till Brönner / That summer

in Jazz 03.03.2016 10:58
von antwerp • 602 Beiträge

Hier eine Empfehlung für alle Brönner Fans.
Ein sehr entspannendes Album, das ich bis vor Kurzem selbst nicht kannte - habe einfach bei Brönner einmal nachgesehen was der so alles gemacht hat und fand dieses sehr schöne Album aus 2004, das meiner Meinung nach sehr typisch Brönner klingt. Er singt sehr viel und spielt dazu etwas Trompete.
Das ganze Album ist gut gemastert und es gibt keinen schlechten Track.

Till Brönner / That summer




Linnaner
Jeder hört mit seinen Ohren.
zuletzt bearbeitet 03.03.2016 12:19 | nach oben springen

#39

Empfehlenswerte Jazz-Aufnahmen - egal ob CD, LP, Download etc.

in Jazz 12.04.2016 22:25
von GHP • 2.401 Beiträge

Hier nun ein weiterer Meilenstein des Jazz und eines jener Alben, mit denen Herbie Hancock in den 1960ern seinen Ruf als ganz großer Jazzer begründete.







1965 vom legendären Rudy van Gelder aufgenommen, stellt "Maiden Voyage" eines der essentiellen Jazz-Alben dar. Der Title Track gehört längst zu den Jazz Standards und ist neben "Canteloupe Island" und dem "Watermelon Man" der Track, der dafür gesorgt hätte, daß Herbie Hancock auch wenn er bereits 1970 gestorben wäre, er dennoch zu den Großen des Jazz zählen würde. Unzählige Jazz Artists haben Herbie's klassische Jazz-Kompositionen über Jahrzehnte hinweg immer wieder neu interpretiert. Eine derartige Referenzierung ist wohl das größte Lob für musikalisches Schaffen.

Das Album "Maiden Voyage" ist ein Konzeptalbum das die Größe, Unergründlichkeit und mythologische Bedeutung des Meeres in der Kulturgeschichte der Menschheit zum Thema hat.
Mit Freddie Hubbard - trumpet, George Coleman - tenor sax, Ron Carter - bass & Anthony Williams - bass, zeigt der hier erst 24jährige Hancock eine musikalisch außerordentlich reife Leistung die dergestalt wohl nur von extrem wenigen dermaßen jungen Jazzmusikern je erbracht wurde !
Alle Tracks sind Herbie's eigene Kompositionen die er mit seiner Top-Begleitung virtuos am Piano interpretiert.

Auch dieses Album liegt mir wieder in verschiedenen Versionen vor und wird alle Jahre wieder remastert. Glücklicherweise sind Jazz-Remasters bei Alben diesen Kalibers meist einwandfrei.


Hybride Grüsse - GHP

nunmehriges Goldohr ! ;-)
zuletzt bearbeitet 12.04.2016 22:26 | nach oben springen

#40

Enoch Light - Terry Snyder

in Jazz 01.05.2016 20:44
von tom539 • 1.571 Beiträge

Bevor ich morgen die neue Ladung feinstes Vinyl von Dacapo-Records von der Post abholen kann, noch schnell ein Doppel-Vinyl im DMM-Verfahren vom letzten Einkauf im lokalen Record-Store:



Das wäre dann mein klangliches Highlight für heute...

Gibt es bei Qobuz übrigens in CD-Quali für schlanke 11,99€ - klick


Gruß, Tom
... just listen
nach oben springen



Besucher
1 Mitglied und 6 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Heinrich20
Forum Statistiken
Das Forum hat 692 Themen und 16611 Beiträge.

Heute waren 4 Mitglieder Online:


disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 1
Xobor Ein eigenes Forum erstellen